iSo e.V. Newsfeed Aktuelle Neuigkeiten vom iSo e.V. Mon, 24 Jul 2017 04:48:51 +0200 Zend_Feed_Writer 1.12.20 (http://framework.zend.com) http://www.iso-ev.de info@iso-ev.de (iSo e.V.) iSo e.V. Hans Kohmann erhält Bamberger Bürgernadel Thu, 20 Jul 2017 12:38:45 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hans+Kohmann+erh%26auml%3Blt+Bamberger+B%26uuml%3Brgernadel/id/1140 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hans+Kohmann+erh%26auml%3Blt+Bamberger+B%26uuml%3Brgernadel/id/1140 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Hans Kohmann ist ehrenamtlicher Betreuer bei BasKIDball und das seit der ersten Stunde. Er trainiert und betreut Kinder und Jugendliche in der Erlöserschule Bamberg. Es ist das Zusammenspiel von Hans Kohmanns besonderem Charakter und seinem außerordentlichen Engagement, was ihn so sympathisch und beliebt macht.

Nun ist er einer von sieben Personen, die die Jury aus 30 Vorschlägen für die Bamberger Bürgernadel ausgewählt hat. Am Donnerstag, 13. Juli, erhielt er diese aus den Händen von Oberbürgermeister Andreas Starke. Klaus Stieringer, Geschäftsführer vom Stadtmarketing, hielt die Laudatio.

Kohmanns unkomplizierte und pragmatische Art kommt bei den BasKIDs bestens an. Einfach anpacken, etwas tun, motivieren, begeistern – das ist seine Devise. Er versteht es, Kinder und Jugendliche zu gewinnen, ist er doch selbst Basketballfan und langjähriger Betreuer von Mädchenbasketballmannschaften, und somit jemand, der mit den Spielregeln bestens vertraut ist. Sein Wissen gibt er verständlich und praxisorientiert weiter. Das tut er, obwohl wesentlich älter als die BasKIDs, stets auf Augenhöhe. Und ganz wie nebenbei, spielerisch wie das Projekt selbst, vermittelt er dabei pädagogische Grundwerte. Die Jugendlichen finden den ‚älteren Herrn‘, der oft in der Turnhalle mit seiner roten Basecap und kariertem Hemd erscheint, einfach cool. Und die Betreuer im Projekt finden ihn genauso cool. Gefragt, was ihn ausmacht, sagen alle gleichermaßen: „Das ist ein super Typ! Hans ist herzlich und aufgeschlossen. Er nimmt sich Zeit. Und er versteht etwas von Basketball, aber er versteht auch, wie Jugendliche ticken.“

Herzlichen Glückwunsch an Hans Kohmann und auf weitere zehn Betreuer-Jahre bei BasKIDball!

 

Bild: Hans Kohmann (Mitte) freut sich zusammen mit der Bereichsleiterin der Städtischen Jugendarbeit Sandra Ender (rechts) und Norbert Ritli, Betreuer bei BasKIDball Bamberg

 

]]>
Sommerfest Starkenfeld Fri, 14 Jul 2017 10:48:21 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerfest+Starkenfeld/id/1139 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerfest+Starkenfeld/id/1139 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Gefeiert, getanzt, geschlemmt wurde am zweiten Juliwochenende beim Sommerfest Starkenfeld. Bei sommerlich warmen Temperaturen begrüßten Stadteilmanagerin Melanie Beck, Irma Schmidtke vom Jugendtreff Ost und der Familientreff Löwenzahn herzlich ihre kleinen und großen Gäste des Stadtteils.

Oberbürgermeister Andreas Starke zeigte sich sichtlich angetan vom bunten und vielfältigen Treiben und betonte den tollen Zusammenhalt im Stadtteil mit all seinen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Geboten wurde Allerlei und lud zum Verweilen ein: Musicalaufführung (AWO Kinderhaus), Tanz (Mädchen-Tanzgruppe des Familientreffs Löwenzahn), Schulband der Erlöserschule, Band Two and a half man, türkischer DJ und russischer Sänger (Viktor).

Es wurde begeistert mitgesungen, mitgeklatscht sowie getanzt zu russischen, arabischen, deutschen und türkischen Klängen. Die Kinder und Jugendlichen konnten ihre Kreativität am Basteltisch ausleben oder sich in die künstlerischen Hände der Schminkerin begeben. Das über den Stadtteil hinaus bekannte reichhaltige Buffet mit russischen und arabischen Spezialitäten der Frauen des Stadtteils sowie Leckereien vom Grill sorgten für gut gefüllte Mägen.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle Helferinnen und Helfer, die das Sommerfest zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

                 

]]>
Natur tut gut und schmeckt gut! Fri, 14 Jul 2017 09:30:30 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Natur+tut+gut+und+schmeckt+gut%21/id/1138 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Natur+tut+gut+und+schmeckt+gut%21/id/1138 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Marinierte Büffel-Mozzarella in Jogurt mit Zitrone und Oregano, Tagliatelle mit bunter Kräuter-Gemüsesoße und Parmesan, Zitronen- Thymian- Sorbet mit Rosenblüten- Blätter und dazu erfrischende Kräuterlimonade mit Zitronenmelisse, Pfefferminze und Giersch – es klingt nicht nur lecker, sondern schmeckt auch wunderbar.

 

Schülerinnen und Schüler der Adalbert-Stifter-Mittelschule haben bei ihrem Tag auf dem „Naturhof Faßmannsreuther Erde“ leckere Speisen mit Kräutern aus dem Garten zubereitet und genossen. Der erlebnisreiche Tag wurde durch das Projekt „Weltaktionsprogramm als Chance: Bildung für nachhaltige Entwicklung trifft Jugendsozialarbeit“, Mittel für Umweltbildungsmaßnahmen des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz ermöglicht. Ziel ist es, den Kindern einen Bezug zu ihrer Umwelt und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu vermitteln. Der Nachmittag fand in Kooperation mit dem „Naturhof Faßmannsreuther Erde“ statt, dessen Mitarbeiterinnen den Kindern zeigten, wie gut Natur schmecken kann.

 

Nähere Informationen unter: Naturhof Fassmannsreuther Erde

]]>
Große iSo-Tombola für den guten Zweck bei Bamberg zaubert Wed, 12 Jul 2017 15:23:59 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gro%26szlig%3Be+iSo-Tombola+f%26uuml%3Br+den+guten+Zweck+bei+Bamberg+zaubert/id/1137 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gro%26szlig%3Be+iSo-Tombola+f%26uuml%3Br+den+guten+Zweck+bei+Bamberg+zaubert/id/1137 info@iso-ev.de (iSo e.V. - C. Fischer) iSo e.V. - C. Fischer Schon zum dritten Mal ist iSo mit einer großen Tombola bei Bamberg zaubert vertreten. Dank der großartigen Unterstützung im letzten Jahr freuten sich zwei soziale Projekte über eine finanzielle Geldspritze und konnten dringend notwendige Anschaffungen tätigen. Doch auch dieses Jahr ließen sich Unternehmen in und um Bamberg nicht lange bitten und spendeten fleißig tolle Preise für den guten Zweck. Allein die Hauptpreise sollen viele Besucher zur Tombola locken.
Gewinner können sich über Konzertkarten vom Veranstaltungsservice Bamberg, einer edlen Kette der Goldschmiede Kastner oder einem romantischen Candle-Light Dinner im Hofbräu Bamberg freuen. Für sportliche Besucher gibt es je zwei Tagesfahrten von Bertl’s Harley-Davidson oder eine persönlich signierte DVD von Dirk Nowitzki. Für glückliche Gewinner wird auch der gesponserte Fernseher des MediaMarkts sorgen.


Der Erlös der Tombola fließt in die offene Jugendarbeit in Bambergs Gemeinden. Die Jugendlichen selbst sind mit Begeisterung dabei und lassen es sich natürlich nicht nehmen, fleißig mit anzupacken. Ausgerüstet mit Körben voller Lose werden sie am Sonntag, den 16.07.2017 von 12-19Uhr am Grünen Markt stehen und sich über jedes verkaufte Los freuen.

So hoffen wir von iSo nur noch auf gutes Wetter und viele Besucher an unserem Tombolastand!

 

]]>
Heat of the Street 5.0 Mon, 03 Jul 2017 10:52:43 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+5.0/id/1135 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+5.0/id/1135 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Beim legendären Streetball-Turnier auf der Erba-Insel haben sich 26 Teams, in zwei Altersgruppen gemessen, um herauszufinden, wer Streetball-Champion 2017 ist. Dazu waren neben Teams aus Bamberg, extra Teams aus Nürnberg, München und Landshut angereist. Zahlreiche Zuschauer bestaunten die Moves der Streetballer und genossen sichtlich die einzigartige Atmosphäre.

„Was wir an die Spieler und die Zuschauer vermitteln wollen, ist die Streetball-Kultur und den FairPlay-Gedanken. Wir wollen zeigen, dass Bamberg nicht nur im Leistungsbereich stark vertreten ist, sondern auch ein hohes Streetball-Niveau zu bieten hat.“ (Norbert Ritli, Jugendarbeit Bamberg)

 

Champions 2017:

U18: Team aus Nürnberg (Gewinn: Lasertag-Gutescheine Bamberg)

Ü18: Team T (Gewinn: 4 Tage Surf-Camp in San Sebastian)

 

Bedanken möchten wir uns bei Lasertag Bamberg, StokeTravel und der Sparkasse Bamberg für die Bereitstellung der Preise.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

]]>
Radioprojekt Mon, 03 Jul 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Radioprojekt/id/1134 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Radioprojekt/id/1134 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am 26. und 27.6. fand ein zweitägiger Radioworkshop in der OGS an der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule, in Zusammenarbeit mit dem Bezirksjugendring Oberfranken statt. 10 Kinder aus der OGS, zwischen der 5. und 8. Klasse, nahmen an dem Workshop teil. Die Schüler wurden zunächst gefragt, was man alles so im Radio hören kann. Anschließend lernten sie zunächst einmal verschiedene Aufnahmegeräte kennen. Die Gruppe wurde dann in drei kleinere Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe erstellte eine Umfrage zum Thema „Welches  Essen kaufst du dir am liebsten im Schülercafe?“ und befragte Schüler der OGS dazu. Die zweite Gruppe erstellte einen Jingle und führte ein Interview durch. Die dritte Gruppe erarbeitete eine Umfrage zum Thema Toleranz und befragte Schüler an der Schule. Nach den Aufnahmen lernten die Kinder, wie man ihre Beiträge schneiden kann, um unnötige Pausen und Lücken zu entfernen. Es war sehr spannend zu sehen, wie viel Zeit es braucht, um einen Beitrag zu erstellen und wie viel Arbeit damit verbunden ist. Die Kinder hatten viel Freude an dem Projekt und freuen sich drauf, wenn ihre Beiträge online sind und sie diese runterladen und anhören können.

Weitere Eindrücke gibt es unter: https://www.jungfm.net/projekte/rvt-schulradio-in-forchheim/

 

       

]]>
Make Bamberg Skate Again Mon, 03 Jul 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Make+Bamberg+Skate+Again/id/1136 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Make+Bamberg+Skate+Again/id/1136 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Trotz des regnerischen Wetters fanden sich zahlreiche Skater und Zuschauer am ersten Samstag im Juli, im Jugendzentrum Bamberg ein, um spektakuläre Tricks an der Miniramp zu zeigen und zu bestaunen. Die Altersspanne reichte von 8 bis 50 Jahren und ermöglichte einen Austausch zwischen Profis und Anfängern. Spaß und Action waren das Motto des Nachmittags und wurde vom heißen Beat des DJ‘s Rex-Danny befeuert.

Bei guter Musik aus unterschiedlichen Genres von Hardcore Punk bis Doom Metal hinzu Hiphop ließen es sich Skater und Zuschauer nicht entgehen bei der After Skate Party zu feiern.

Die Skaterfreunde Bamberg, Titus Bamberg und Streetwork werten den Tag als vollen Erfolg – Bamberg ist Skate Town.

Freuen können sich die Skater über eine Videodokumentation: BambergTV begleitete den Nachmittag und filmte die Tricks und Runs. In Kürze wird der Kurzfilm auf dem youtube-Channel von BambergTV zu sehen sein.

]]>
Mein Erster Schultag Tue, 27 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mein+Erster+Schultag/id/1132 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mein+Erster+Schultag/id/1132 info@iso-ev.de (iSo e.V. - D. Martin) iSo e.V. - D. Martin Am 20. Juni lud die Horst-Bieger-Begegnungsstätte Mittendrin im Offenen Treff bei Kaffee und Kuchen zum Biografischen Nachmittag ein. Das Thema: Mein Erster Schultag.

Da wurden Erinnerungen wach, einander zugehört, Anteil genommen und miteinander gefreut. Der Nachmittag begann mit Fotos erraten. Einige der Besucherinnen hatten Fotos von ihrer Schulzeit mitgebracht, sodass wir fröhlich miteinander rätseln konnten um wen es sich wohl handelte. Immer wieder wurden Geschichten erzählt, die noch keiner kannte. Ausrufe wie „Ach, das wusste ich ja noch gar nicht“ waren nicht selten. Fragen sind die Tür zur Erinnerung und so boten die Fragen aus der selbstgebastelten Schultüte die Gelegenheit sich auch an Details der eigenen Schulzeit zu erinnern. Was war ich damals für eine Schülerin? Was haben wir auf dem Schulhof gespielt? Welchen Weg habe ich zur Schule zurückgelegt? Zum krönenden Abschluss gab es noch eine Überraschung – eine selbstgebastelte, gefüllte Schultüte für jeden. Die Freude und Rührung war groß, hatte doch so manch einer keine Tüte zur Einschulung bekommen. Ganz nach dem Motto: es sind die kleinen Freuden, die das Leben schön machen.

]]>
Make Bamberg Skate Again Mon, 26 Jun 2017 08:32:30 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Make+Bamberg+Skate+Again/id/1131 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Make+Bamberg+Skate+Again/id/1131 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Für viele ist Skateboarden mehr als ein Sport: ein Lebensgefühl, ein Statement, die ganze Welt auf vier Rollen, eine bewegungsorientierte Jugendkultur. Mit dem Brett durch das sonnige Bamberg fahren, im Skatepark Volkspark über Ramps fahren oder in der Halfpipe geile Tricks machen - Skaten in Bamberg ist attraktiv! Am ersten Juli-Wochenende findet nun zum ersten Mal ein Skater-Wochenende statt.

Auftakt der Veranstaltung bildet die Mini-Ramp-Session auf dem Marxplatz. Schirmherr ist Andreas Starke (Oberbürgermeister Stadt Bamberg). Danach können Neulinge, Anfänger und Profis die Rampe zum Skaten bis 17:00 Uhr nutzen. Es besteht die Möglichkeit Skateboards vor Ort auszuleihen und sich wertvolle Tipps zu holen. Gekrönt wird dieser Tag von der After-Skate-Party im JuZ mit den musikalischen Highlights Skarn, Gometh, Black Wasteland & DJ KingFish.

Am zweiten Tag findet ein Street-Skate-Contest am Stadion statt. Anmelden können sich die Skater ab 12:00 Uhr vor Ort und werden von DJ Rex-Danny bei ihren Runs unterstützen. Freuen können sich die Skater auf tolle Preise von Titus Bamberg.

Alle Spenden der Veranstaltung kommen dem neuen Skatepark unter der Heinrichsbrücke zu Gute.

 

Make Bamberg Skate Again: Mini Ramp Session

01. Juli 2017

11:00-19:00 Uhr

Maxplatz

 

Make Bamberg Skate Again: After-Skate-Party

01. Juli 2017

19:00-00:00 Uhr

JuZ (Margaretendamm 12a)

 

Make Bamberg Skate Again: Street-Skate-Contest

02. Juli 2017

12:00-19:00 Uhr

Stadion

]]>
Jugger-Meisterschaft in Nürnberg Thu, 22 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Jugger-Meisterschaft+in+N%C3%BCrnberg/id/1128 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Jugger-Meisterschaft+in+N%C3%BCrnberg/id/1128 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am 20. + 21.05.2017 nahm JAM mit Jugendlichen aus der OGS-Baunach an der 4. Fränkischen Jugger-Meisterschaft für Kinder und Jugendliche teil.

Nach der Ankunft im Camp und der freundlichen Einweisung des Veranstalters bauten die Jugendlichen und Betreuer ihre Zelte auf, und bereiteten sich auf ihr erstes Spiel vor. Insgesamt nahmen 14 Mannschaften in der Kinderklasse teil. Es wurden insgesamt sechs Spiele gegen langjährig bestehende Mannschaften und Vereine gespielt. Für ihre sehr gute Teamfähigkeit und Ihre Rücksichtnahme wurden die Jugendlichen mit dem Fair-Play Pokal und einer coolen Umhängetasche belohnt, worüber sie sich sehr freuten!

 

   

 

 

]]>
Ferienkurse zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen Thu, 22 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ferienkurse+zur+Vorbereitung+auf+die+Abschlusspr%C3%BCfungen/id/1129 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ferienkurse+zur+Vorbereitung+auf+die+Abschlusspr%C3%BCfungen/id/1129 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Pauken in den Ferien?!? Dies konnten 16 Schülerinnen und Schüler der 10aM und 10bM an der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule Forchheim eindeutig bejahen. Mit viel Fleiß und Ausdauer machten sie sich an drei Tagen in den Osterferien an die Abschlussprüfungsaufgaben in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch. In drei Kleingruppen wurden sie dabei von den beiden Lehramtsstudenten Jonas Meyer und Janina Fuchs, der Abiturientin Dana Bauer sowie der Referendarin Anna Möller bei den Aufgaben angeleitet und unterstützt.

Neben den Zehntklässlern ließen es sich auch die Neuntklässler nicht nehmen, ihre Motivation in den Ferien unter Beweis zu stellen und so nutzten 20 Schülerinnen und Schüler die Pfingstferien, um sich auf ihre Quali-Prüfungen, ebenfalls in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch, vorzubereiten. Dabei bekamen sie in fünf Kleingruppen von den jeweiligen Gruppenleitern Hilfestellung bei der Bearbeitung der Prüfungsaufgaben. Der Kurs wurde in Kooperation mit der Berufseinstiegsbegleitung vom Deutschen Erwachsenen Bildungswerk durchgeführt. Daher waren neben Luisa Stoschek und Theresa Brütting, zwei angehende Förderlehrerinnen und ehemalige Praktikantinnen der RvT, sowie Inola Heidkamp, ehrenamtliche Nachhilfekraft an der RvT, auch die drei Berufseinstiegsbegleiter Daniela Kröppel, Christine Reinhold und Sebastian Spitzkat im Betreuerteam vertreten.

Auch Antonia Schorn, die ihren Bundesfreiwilligendienst an der RvT ableistet, stand den Schülerinnen und Schülern, aber auch den Gruppenleitern mit Rat und Tat während beider Kurse zur Seite.

Organisiert wurden diese Kurse von Angelina Oschmann im Rahmen ihrer Tätigkeit als Jugendsozialarbeiterin an der RvT und als Case Managerin im Projekt JUGEND STÄRKEN im Quartier Forchheim. Der Vorbereitungskurs für die M10 Abschlussprüfung hat vom 19. – 21. April und der für den Qualifizierenden Hauptschulabschluss vom 06. – 08. Juni jeweils von 10:00 – 14:00 Uhr stattgefunden. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich im vornherein für die Kurse anmelden. Finanziert wurden beide Kurse vom Förderverein der RvT.

]]>
Förderverein Soziale Stadt und Soroptimistinnen fördern Quali-Vorbereitung Thu, 22 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/F%C3%B6rderverein+Soziale+Stadt+und+Soroptimistinnen+f%C3%B6rdern+Quali-Vorbereitung/id/1130 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/F%C3%B6rderverein+Soziale+Stadt+und+Soroptimistinnen+f%C3%B6rdern+Quali-Vorbereitung/id/1130 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Aufgrund einer großzügigen Geldspende des Fördervereins Soziale Stadt e. V. sowie der Soroptimistinnen Bamberg konnte sowohl in diesem Schuljahr – als auch bereits für das kommende Schuljahr finanziell abgesichert - ein 3-tägiger Vorbereitungskurs für den qualifizierenden Mittelschulabschluss an der Erlöser-Mittelschule durchgeführt werden.
Insgesamt 13 SchülerInnen aus der 9. Jahrgangsstufe hatten sich angemeldet, um in der zweiten Pfingstferienwoche jeweils von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr freiwillig die Schulbank zu drücken.
Angeleitet von drei LehramtsstudentInnen konnten sich die äußerst motivierten Schüler in Kleingruppen nochmals intensiv auf  die Prüfungen in Deutsch und Mathe vorbereiten.
In den wohlverdienten Pausen tankten die Jugendlichen wieder Kraft indem sie chillten oder in der Turnhalle Basketball spielten. Außerdem wurden die angestrengten Köpfe am letzten Tag mit einem Eis am Stiel wieder abgekühlt.

Organisiert wurde das Quali-Training bereits im vierten Jahr in Folge von der Jugendsozialarbeiterin der Erlöser-Mittelschule, Christine Bieber.
Jetzt bleibt nur noch Daumen drücken und ganz viel Erfolg sowie gute Nerven für den anstehenden Quali zu wünschen!

]]>
5.200-Euro-Scheck von LOTTO Bayern für soziale Projekte von iSo Wed, 21 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/5.200-Euro-Scheck+von+LOTTO+Bayern+f%C3%BCr+soziale+Projekte+von+iSo/id/1127 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/5.200-Euro-Scheck+von+LOTTO+Bayern+f%C3%BCr+soziale+Projekte+von+iSo/id/1127 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Am Sonntag, 11. Juni, machten die Spieler von Brose Bamberg mit ihrem dritten Sieg im Finale der Playoffs gegen EWE Oldenburg den Gewinn der Deutschen Meisterschaft klar. Bereits nach dem ersten Viertel führten die Bamberger mit einem leichten Vorsprung von 19:17. In der anschließenden Pause freuten sich die Verantwortlichen des iSo e. V., denn stolze 5.200 Euro erzielten treffsichere Prominente während der Heimspiele beim LOTTO Bayern Spendenwurf. Marco Heß, Vorstand des gemeinnützigen Vereins, nahm den symbolischen Scheck von Friederike Sturm entgegen. iSo, vollständig „Innovative Sozialarbeit – Verein für soziale Dienstleistungen“, bekommt das von LOTTO Bayern gestiftete Geld für zwei Projekte.

Hilfe für Kinderund Jugendliche im Blick

„CrossOver“ heißt die begünstigte heilpädagogische Wohngruppe in Forchheim-Buckenhofen, in der zurzeit acht Kinder und Jugendliche einen Raum für ihre individuelle Entwicklung finden und die Möglichkeit, ihre Zukunft selbst zu gestalten. Außerdem erhält der „Wiesenhort“, ein natur­pädagogisches Betreuungsangebot für Schulkinder, einen Teil der 5.200 Euro von LOTTO Bayern.

Bereits seit elf Jahren steht LOTTO Bayern als Partner des Sports an der Seite der Basketballer aus Oberfranken und ist bei deren Heimspielen mit vor Ort. Der Spendenwurf ist fast genauso lange ein wichtiger Teil des Engagements. Prominente haben je drei Freiwürfe. Jeder Treffer ist 200 Euro von LOTTO Bayern wert.

_____________________________________________________________________________________________

 
TEXT: Lotto Bayern

FOTO: Schramm

]]>
Heat of the Street 2017 Wed, 14 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+2017/id/1126 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+2017/id/1126 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Basketball, wie unlängst bewiesen (Brose Bamberg Deutscher Meister 2017), ist das Spiel der Bamberger. Streetball ist eine Variante, abseits des geregelten Hallen-Basketballs und folgt seinen eigenen Regeln und Gesetzen. ˈFair Playˈ ist das Credo des Streetballs, schließlich gibt es keinen Schiedsrichter, die Spieler müssen die begangenen Fouls eigenständig regeln. Umso angesehener sind daher Tricks mit dem Ball, die von einer hohen Ballkontrolle und Kreativität zeugen: je akrobatischer, schneller, flüssiger und unvorhersehbarer die Tricks sind, desto besser werden sie gewertet und desto effektiver sind sie, weil sie den Gegenspieler verwirren.

 

Zuschauerinnen und Zuschauer können sich daher am 24. Juni  auf ein einzigartiges Spektakel freuen. Auf dem Court der Erba-Insel wird zum fünften Mal Bambergs beliebtes Streetball-Turnier von der Offenen Jugendarbeit Bamberg ausgerichtet. 32 Teams aus ganz Deutschland spielen im 3 gegen 3 Modus und zeigen ihre Fähigkeiten auf dem Court, am Ball und unter dem Korb. Gespielt wird den ganzen Tag (11:00-19:00 Uhr) und die beiden regionalen DJ’s Selectah Howie Maui und DJ Classy sorgen für die musikalische Umrandung der sportlichen Veranstaltung. Neben dem begehrten Titel „Streetball-Meister Bamberg“ können sich die Teams auf attraktive Preise freuen. Die Afterparty für Sportler und Zuschauer findet im Ahörnla in Bamberg (ab 23:00 Uhr) statt.

 

12-18 Jahre:  11:00-15:00 Uhr

18-99 Jahre:  15:00-19:00 Uhr

 

Anmeldung bei Norbert Ritli: norbert.ritli@iso-ev.de

 

]]>
iSo Jahresbericht 2016 Fri, 02 Jun 2017 12:42:45 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+Jahresbericht+2016/id/1125 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+Jahresbericht+2016/id/1125 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Erinnern Sie sich an all die vielfältigen Ereignisse aus dem iSo-Jahr 2016?

Nein – kein Problem, wir helfen Ihrer Erinnerung auf die Sprünge!

 

Klicken Sie hier:

iSo Jahresbericht 2016

 

Neu:

Diesmal nicht in gedruckter Version erhältlich, sondern als Film mit vielen tollen Highlights aus den einzelnen Bereichen: städtische, familienorientierte, schulbezogene und gemeindliche Sozialarbeit.

Das iSo-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Anschauen!

]]>
Umweltbildung in der Jugendsozialarbeit Fri, 02 Jun 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Umweltbildung+in+der+Jugendsozialarbeit/id/1124 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Umweltbildung+in+der+Jugendsozialarbeit/id/1124 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel In einer Kooperation mit JaS und den MitarbeiterInnen der offenen Ganztagsschule können Kinder der Adalbert-Stifter-Mittelschule in Forchheim in verschiedenen Modulen ökologische Zusammenhänge erleben und verstehen lernen.

Gefördert durch das Projekt „Weltaktionsprogramm als Chance: Bildung für nachhaltige Entwicklung trifft Jugendsozialarbeit“ aus Mitteln für Umwelt- bildungsmaßnahmen des Bayerischen Staats- ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, haben Schüler der Adalbert-Stifter-Schule im Mai 3 Tage in der Lias Grube bei Eggolsheim verbracht. Die Kinder lernten dabei viel über die Diversität von Wald, Wasser und Wiese, stellten selbst Kräuterbutter her, machten neue Erfahrungen und hatten dabei auch noch Spaß.

]]>
„Besser als vorher!“ Mon, 29 May 2017 08:51:23 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BBesser+als+vorher%21%26ldquo%3B/id/1122 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BBesser+als+vorher%21%26ldquo%3B/id/1122 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Das ist einfach das schönere Grundstück für einen Jugendtreff“, bringt Sandra Ender vom Jugendhilfeträger iSo e.V. auf den Punkt, was viele über den neuen Jugendtreff Ost auf dem Areal neben den Graf-Stauffenberg-Schulen denken. Bei einem Arbeitseinsatz an den Außenanlagen, an dem (kurzzeitig) auch Oberbürgermeister Andreas Starke, Bürgermeister Dr. Christian Lange, Stadtrat Norbert Tscherner und weitere Beteiligte zum Besen griffen, war die Vorfreude auf die für Mitte Juli geplante offiziell Eröffnung groß.

„Das wird besser als vorher!“ lautet auch das einhellige Urteil der Jugendlichen als zukünftige Nutzer. Kein Wunder, schließlich waren auch sie es, die im Rahmen mehrerer Workshops auf die Idee gekommen waren, ihren Jugendtreff auf die Freifläche an der „blauen Schule“ zu verlagern und mit diesem Konzept im Sommer 2016 auf Oberbürgermeister Andreas Starke zugegangen waren. Bekanntlich war der Treff am bisherigen Standort an der Ohmstraße durch die Planungen für ein neues Autohaus in unmittelbarer Nachbarschaft in Platznöte geraten. OB Starke zeigte sich begeistert von diesem Lösungsvorschlag und setzte alle Hebel in Bewegung, damit er auch realisiert werden konnte.

Nach Klärung aller Sachfragen und dem Vorliegen der erforderlichen Stadtratsbeschlüsse und Genehmigungen wurde unter Federführung des städtischen Immobilienmanagements seit Mitte März an der Umsetzung gearbeitet, stets positiv begleitet durch die Graf-Stauffenberg-Schulen. Es entstanden eine eingeschossige Containeranlage mit Küche und viel Platz für Indoor-Aktivitäten, ein Street-Court-Platz und ein Beachvolleyballplatz sowie eine Tischtennisplatte. Zusätzlich kann der bereits bestehende angrenzende Bolzplatz mitgenutzt werden.

„Man sieht daran wieder einmal, dass in einer vermeintlichen Krise oft auch eine große Chance liegt“, freute sich Oberbürgermeister Andreas Starke über das von allen Beteiligten hochgelobte Ergebnis der Jugendtreff-Verlagerung. Der Wirtschaftsstandort bekomme nun mit dem Autohaus BMW-Sperber ein weiteres Aushängeschild der Automobilbranche und der zunächst vermeintlich betroffene Jugendtreff Ost sei attraktiver denn je.

Besonders lobte er das Engagement der Jugendlichen selbst, die Eigeninitiative und Tatkraft unter Beweis gestellt hätten. Sein Dank galt aber auch dem federführenden Immobilienmanagement, dem Gartenamt und dem Entsorgungs- und Baubetrieb für die Umsetzung der Maßnahme sowie dem Sozialreferat für die organisatorische Vorbereitung. Bereits beim Arbeitsbesuch übergab OB Starke den Schlüssel für die Containeranlage an Sandra Ender von iSo e.V. als Betreiber des Jugendtreffs. Offiziell eröffnet wird der neue Jugendtreff Ost dann am 17. Juli.

______________________________________________________________________

Auskünfte zum Thema:

STADT BAMBERG, Pressestelle – Steffen Schützwohl
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1022, Fax: 87-1960, E-Mail: steffen.schuetzwohl@stadt.bamberg.de


 

]]>
Kultur im Leerstand überzeugt mit vielfältigem Programm Mon, 29 May 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+im+Leerstand+%C3%BCberzeugt+mit+vielf%C3%A4ltigem+Programm/id/1123 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+im+Leerstand+%C3%BCberzeugt+mit+vielf%C3%A4ltigem+Programm/id/1123 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Eine Woche lang wurde der Leerstand (Luli-Saal) in der Luitpoldstr. 17 belebt. Mit von der Partie waren KünstlerInnen, TänzerInnen, DJs, Jungendtreffs und natürlich zahlreiche interessierte BesucherInnen. Ein Highlight war die „My Teppichladen Party“ (13.05.2017) bei der 5 Künstler der Gruppe „Freigeist“ ihre Werke präsentierten und diese anschließend an den Höchstbietenden verkauften. Die anschließende Party sorgte für eine ausgelassen Stimmung und Tanzbegeisterte kamen auf ihre Kosten. Weitere tolle Momente hier in Kürze zusammengefasst: Robanzee stellte sein neues Tape „Fundamental“ vor; Essen für Alle versorgte ausgehungerte BesucherInnen; der Jugendtreff Ost bot die Möglichkeit Jutebeutel zu bedrucken; Freestyler sorgten mit ihren coolen Sounds für eine chillige Atmosphäre; Tango Milonga tauchte den Leerstand in rotes Licht und kein Tanzbein blieb lange still und vieles mehr…

Ja:ba und Aktive Mitte bedanken sich außerordentlich bei allen Mitgestaltern dieser kulturellen Woche und freuen sich auf weitere spannende Projekte mit Euch.

]]>
Räumlichkeiten des Stadtteilzentrums Starkenfeld erstrahlen in neuem Glanz Mon, 22 May 2017 11:23:15 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/R%26auml%3Bumlichkeiten+des+Stadtteilzentrums+Starkenfeld+erstrahlen+in+neuem+Glanz/id/1121 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/R%26auml%3Bumlichkeiten+des+Stadtteilzentrums+Starkenfeld+erstrahlen+in+neuem+Glanz/id/1121 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Jung und Alt beleben das Stadtteilzentrum Starkenfeld seit Jahren mit vielfältigen Angeboten und Veranstaltungen, z. B. dem Frauentreff, einer Singgruppe, Nachhilfe und Yoga. Zuletzt boten jedoch die in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten ein recht tristes Bild für die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils. Umso notwendiger erschien die Neugestaltung.

Zahlreichen Unterstützer und Helfer gestalteten in den letzten Wochen die Räume des Stadtteilzentrums neu. Konkret heißt das: Der Malerfachbetrieb Kimpel & Reitzig strich auf Spendenbasis die Räumlichkeiten und die Lebenshilfe Bamberg zimmerte in ihrer Werkstatt eigens für das Stadtteilzentrum entworfene Möbel. Fleißige Helferinnen und Helfern aus unterschiedlichen sozialen Projekten standen den Handwerkern hierbei tatkräftig zur Seite. Außerdem sorgen dekorative Elemente von Mode Macht Mut nun für eine heimelige Atmosphäre. Das Herzstück des Stadtteilzentrums bildet das generationsübergreifende Café. Hier werden zukünftig Jung und Alt zusammenkommen, gemeinsam an Angeboten und Veranstaltungen teilnehmen und sich über alltägliche Themen bei einer Tasse Kaffee austauschen können.

Bei strahlendem Sonnschein weihten Vertreter aus Politik und weitere Verantwortliche im Zuge des Tags der Städtebauförderung am Samstag, 13. Mai, die neuen Räumlichkeiten ein und schnitten in diesem Atemzug die rote Schleife durch. Bambergs Zweiter Bürgermeister Dr. Christian Lange, der selbst im Stadtteil aufgewachsen ist, betonte in seiner Eröffnungsrede die Wichtigkeit eines solchen Zentrums. Melanie Beck, Stadtteilmanagerin des Übergreifenden Stadtteilmanagements vom Jugendhilfeträger iSo – Innovative Sozialarbeit, kommentierte das große Interesse seitens der Bevölkerung folgendermaßen: „Die positive Resonanz der Bewohnerinnen und Bewohner freut mich sehr und zeigt, wie wichtig das Stadtteilzentrum für den Stadtteil ist.“

Eine Spende des Lions Clubs Bamberg in Höhe von 10.000 Euro ermöglichte das Projekt. Ruthard Berberich, der Präsident des Lions Clubs Bamberg, lobte die gute Zusammenarbeit mit iSo und verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Bedeutung der Sandkerwa, die durch ihre Einnahmen soziale Projekte wie dieses unterstützt: „Der Lions Club Bamberg fördert mit seinen Geldern – Haupteinnahmequellen sind die Sandkerwa und Spenden der Mitglieder – hundertprozentig soziale und kulturelle Förderprojekte in Bamberg und dessen Umfeld.“

]]>
Terrassendinner für 25 Kinder und Jugendliche im Stadtteil Gereuth Mon, 22 May 2017 11:18:06 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Terrassendinner+f%26uuml%3Br+25+Kinder+und+Jugendliche+im+Stadtteil+Gereuth/id/1120 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Terrassendinner+f%26uuml%3Br+25+Kinder+und+Jugendliche+im+Stadtteil+Gereuth/id/1120 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Auf Initiative des LIONS Club Bambergs wurde in Zusammenarbeit mit dem Leo Club Bamberg, der Jugendorganisation der LIONS International, und dem Verein für Innovative Sozialarbeit (ISO e.V.) zum ersten Mal ein „Terrassendinner“ in den Gemeinschaftsräumen der BasKIDhall im Stadtteil Gereuth durchgeführt.

Als besonderes Ereignis stand am letzten Freitag (5.5.) nun ein „Terrassendinner“ – leider wetterbedingt im Innenbereich - für 25 Stadteil-Kids auf dem Programm. Gesponsert durch den LIONS Club Bamberg und in reger Mithilfe des Leo Clubs und des ISO e.V. haben die Kids gemeinsam mit den ehrenamtlichen Helfern ein Abendessen mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch erstellt.

Die Jugendlichen haben die Zutaten selbst eingekauft, vorbereitet und teilweise in Gemeinschaftsarbeit gekocht. Eine eigene Menükarte wurde geschrieben und der Tisch festlich gedeckt. Höhepunkt war dann das gemeinsame Abendessen an einer langen Tafel. „Sieht ja aus wie bei einer Hochzeit“, war die Aussage einiger Mädchen, die sich auch rege am Servieren und Abräumen beteiligten. Im Anschluss daran konnten die Kids gemeinsam mit den Helfern ausgiebig die Sporthalle für ein Basketballspiel nutzen. Abgerundet wurde der Abend durch die Verteilung von Gutscheinen für einen gemeinsamen Kinobesuch mit den Betreuern von ISO e.V.

 

Redaktion:

Wolfgang Bohrer, Club Master Lions Club Bamberg, Graf-Arnold-Str. 14, 96049 Bamberg

]]>
Geldsegen für die BasKIDhall und das Frauenhaus Mon, 22 May 2017 10:10:55 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Geldsegen+f%26uuml%3Br+die+BasKIDhall+und+das+Frauenhaus/id/1119 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Geldsegen+f%26uuml%3Br+die+BasKIDhall+und+das+Frauenhaus/id/1119 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Seit 2005 übernimmt der Inner Wheel Club Bamberg eine tragende Rolle im sozialen Engagement der Stadt Bamberg. Jetzt überreichten Präsidentin Beate Klug und die Sozialbeauftragte von Inner Wheel Ingeborg Hillmann 1.100 Euro in Form eines symbolischen Obstkorbs an Oberbürgermeister Andreas Starke. Das Geld soll in die Einrichtung einer wöchentlichen Obstkiste in der BasKIDhall im Rahmen des Tutti Frutti-Tags der offenen Kinder- und Jugendarbeit in der BasKIDhall, im Stadtteil Gereuth, fließen. Insgesamt 3.000 Euro kommen dem Frauenhaus Bamberg zugute. Seit mehr als 30 Jahren hilft das Frauenhaus Frauen, die körperliche, seelische oder sexuelle Gewalt erfahren und bietet ihnen eine vorübergehende Wohnmöglichkeit und Beratung bei sozialen, finanziellen, rechtlichen, pädagogischen und psychologischen Problemen.

„In der BasKIDhall und im Frauenhaus wird vorbildliche Arbeit geleistet, die wir gerne unterstützen“, betonen Klug und Hillmann unisono. Oberbürgermeister Andreas Starke lobte das Engagement des Serviceclubs. „Sie tragen damit zu einem guten Miteinander der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt bei. Das ist alles andere als selbstverständlich.“

Weitere Projekt, die Inner Wheel seit seinem Bestehen unterstützt sind Menschen in Not, die Finanzierung von Deutschkursen in der Erlöserschule und der Mittelschule Gaustadt für Kinder von Asylbewerbern oder die Ausrichtung eines Seniorennachmittags im Alten- und Pflegeheim Antonistift.

_________

Info:

International Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigung mit über 103.000 Mitgliedern in 103 Ländern. Inner Wheel ist eine Service-Organisation und fühlt sich in drei Zielen verpflichtet: der Freundschaft untereinander, dem sozialen Engagement und der internationalen Verständigung.

Der Inner Wheel Club Bamberg existiert seit dem 26.01.2005 und wurde am 12.06.2005 gechartert. Seit dem übernimmt Inner Wheel eine tragende Rolle im sozialen Engagement der Stadt Bamberg.
 

TEXT UND FOTO:

STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: stephanie.schirken-gerster@stadt.bamberg.de

]]>
FSJ-Kultur oder BUFDI in Memmelsdorf Tue, 16 May 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/FSJ-Kultur+oder+BUFDI+in+Memmelsdorf/id/1118 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/FSJ-Kultur+oder+BUFDI+in+Memmelsdorf/id/1118 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Wir suchen engagierte 18-70 Jährige, die sich gern für ein Jahr gemeinnützig in verschiedenen sozialen Projekten (Mittendrin, JAM, Offene Ganztagsschule) in Memmelsdorf als BUFDI oder in einem FSJ Kultur engagieren wollen.

Wir bieten die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten und Interessen einzubringen (z.B. Computer-, Medien-, hauswirtschaftliche Kompetenzen), die Anbindung an ein junges, innovatives Team von Mitarbeiter/Innen sowie eine Vergütung nach dem Paritätischen an.

Wir brauchen eine Kurzbewerbung mit Lebenslauf per Mail.

Ansprechpartnerin bei Innovative Sozialarbeit e.V.:

Damaris Martin / damaris.martin@iso-ev.de / 0151-56936089

]]>
Tag der Städtebauförderung am 13. Mai: „Das schaue ich mir an..." Mon, 08 May 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+St%C3%A4dtebauf%C3%B6rderung+am+13.+Mai%3A+%E2%80%9EDas+schaue+ich+mir+an...%22/id/1116 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+St%C3%A4dtebauf%C3%B6rderung+am+13.+Mai%3A+%E2%80%9EDas+schaue+ich+mir+an...%22/id/1116 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Auch 2017 nimmt Bamberg wieder am bundesweiten "Tag der Städtebauförderung" teil. Seit über 30 Jahren werden Bamberger Quartiere im Rahmen der Städtebauförderung unterstützt. In diesem Jahr stellen sich am Samstag, den 13. Mai, vier laufende Projekte vor. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Nachfolgend werden die Bamberger Projekte kurz vorgestellt.

1.        Stadtteilzentrum Starkenfeld –
Einweihungsfeier des generationsübergreifenden Cafés

11-12 Uhr Einweihungsfeier
Ort/Treff: Katzheimerstraße 3, Foyer 

Das übergreifende Stadtteilmanagement der städtischen Sozialarbeit der iSo gGmbH und der Stadt Bamberg besteht seit 2004 im Stadtteil Gereuth-Hochgericht und seit 2005 im Stadtteil Starkenfeld. Die Stadtteilarbeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort vielseitig, bunt und bedarfsgerecht zu gestalten und zu unterstützen. Das Stadtteilzentrum Starkenfeld setzt seine Schwerpunkte im Bereich „Generationen und Nationen“. Die Türen stehen allen Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil sowie der Stadt Bamberg offen und ermöglichen Ihnen eigene Ideen zu verwirklichen, an Projekten teilzunehmen und Beratung in allen Lebenslagen zu erhalten. In den letzten Monaten wurden mit einer Spende des Lionsclub Bamberg die Räumlichkeiten renoviert. Der große Veranstaltungsraum erstrahlt im neuen Ambiente und hier wird zukünftig neben vielfältigen Angeboten ein generationsübergreifendes Café stattfinden.

Die iSo gGmbH freut sich darauf, die großzügigen Unterstützer und ihr  gelungenes Projekt vorstellen zu dürfen. Eintritt und Verpflegung frei. 

2.        Sanierung ehem. Kloster St. Michael

11-17 Uhr, Baustelleninfo 13:30 Uhr und 15 Uhr 
Ort/Treff: Klosteranlage St. Michael, Michelsberg 10, Stiftsladen

Die ehemalige Benediktinerabtei St. Michael thront über der Bamberger Altstadt und ist seit der Stadtgründung ein wichtiges Wahrzeichen und städtebauliche Dominante für Einheimische und Reisende.

Im Jahr 2012 musste die Kirche St. Michael aufgrund von statischen Problemen geschlossen werden. Umfassende Untersuchungen haben ergeben, dass die ehem. Abteikirche akut einsturzgefährdet ist. Neben der Wiederherstellung der Standsicherheit der Kirche St. Michael besteht ebenso dringender Handlungsbedarf an vielen Fassaden der Klosteranlage.

2015 hat sich die Stadt Bamberg für eine Förderung des Bundes im Rahmen des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus“ beworben. Das Konzept zur „Instandsetzung Kloster Michaelsberg“ umfasst die drei Teilprojekte: Fassaden, statische Instandsetzung Kirche und Einrichtung eines Informationszentrums mit Stiftsladen. Das geplante Bauvolumen ist mit 12,5 Mio. Euro bewilligt und wird, neben weiteren Zuschussgebern, durch dieses Bundesprogramm (NPS/ZIP) in Höhe von 5,4 Mio. Euro bezuschusst. Die Baumaßnahme ist in vollem Gange. Erläuterungen zum Objekt und den Maßnahmen erhalten Sie direkt in der Klosteranlage.

Weitere Informationen: www.michaelsberg.bamberg.de

3.        Umbau und Sanierung der ehem. Jugendherberge Wolfsschlucht zum erlebnispädagogischen Zentrum

11-17 Uhr Ausstellung, Pläne, Vortrag 14:30 Uhr
Ort/Treff: Klosteranlage St. Michael, Michelsberg 10, Stiftsladen

Das Gebäude wurde 1925 auf dem Gelände eines aufgelassenen Steinbruchs als Bootshaus errichtet. Nach dem Krieg erfolgten der Umbau und eine über 60-jährige Nutzung als Jugendherberge. Aufgrund von erheblichen statischen und bauphysikalischen Mängeln sowie Defiziten beim baulichen Brandschutz wurde die Einrichtung nach einer 2-jährigen Zwischennutzung als Asylunterkunft 2013 endgültig geschlossen.

Zusammen mit dem künftigen Träger der Einrichtung, dem Don Bosco Jugendwerk Bamberg, wurde ein Nutzungskonzept für das Gebäude entwickelt, das durch die Betreuung einheimischer und asylsuchender Jugendlicher einen besonderen Beitrag zur sozialen Integration leisten wird. Die Lage im Hainpark bietet dafür im Kultur- und Freizeitbereich vielfältigste Möglichkeiten.

Die Sanierungsmaßnahmen werden im Juni beginnen. Im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms Sanierung Sport, Jugend und Kultur wird die Maßnahme mit 3,6 Mio. Euro vom BMUB gefördert.

Hinweis: Erläuterungen zum Objekt und zu den anstehenden Maßnahmen erhalten in der Klosteranlage St. Michael.

4.        KulturGärtnerei

14-18 Uhr – Open House / Kunstaktion
Ort: Färbergasse 28 (ehem. Rost-Scheune)

Vor zwei Jahren wurde das Projekt ´KulturGärtnerei´ von der Interessengemeinschaft Aktive Mitte konzipiert und am ersten Tag der Städtebauförderung im Mai 2015 eröffnet. Seitdem konnten im Rahmen der Städtebauförderung und mit Unterstützung der Stadtbau Bamberg erste Veranstaltungen und bauliche Sicherungen umgesetzt werden.

Gemeinsames Ziel ist es, die ehemalige Gärtnerei als öffentlichen Treffpunkt und kulturellen Veranstaltungsraum für Anwohner, Kulturschaffende, örtliche Vereine sowie Schulklassen und Touristen im Gärtnerviertel zu etablieren.

Am Tag der Städtebauförderung ist das Tor von 14-18 Uhr geöffnet und Vertreter der IG Aktive Mitte sind als Ansprechpartner vor Ort.

Weitere Informationen unter KulturGärtnerei: www.aktive-mitte.de

Hinweis: Der Eintritt ist jeweils frei. Bitte beachten Sie, dass im Bereich Michelsberg und der KulturGärtnerei keine Pkw-Stellplätze vorhanden sind.

 

Auskünfte zum Thema:

STADT BAMBERG, Baureferat

Claus Reinhardt, Persönlicher Mitarbeiter des Baureferenten

Untere Sandstraße 34, 96049 Bamberg

Tel.: +49 951 87-1125, Fax: +49 951 87-1954, E-Mail: claus.reinhardt@stadt.bamberg.de

Internet: www.bamberg.de | www.stadtplanungsamt.bamberg.de | www.ebb-bamberg.de 

 

INFO:

-     Bamberger Quartiere werden seit über 30 Jahren kontinuierlich im Rahmen der Städtebauförderung unterstützt.

-     Mit ihrer Hilfe konnten in der Welterbestadt insgesamt fünfzehn Sanierungsgebiete und zahlreiche Einzelmaßnahmen erfolgreich abgeschlossen werden.

-     Sie alle bilden heute lebenswerte Orte unserer Stadt – wie der ERBA-Park mit seinen Uferwegen und das Quartier um die Tränkgasse mit VHS und Stadtbibliothek. Aber auch das idyllische Pfahlplätzchen wurde bis Mitte der 80iger Jahre als Durchfahrtsstraße genutzt und erst 1987 mit Hilfe von Städtebaufördermitteln in einen Platz umgestaltet.

-     Im Zusammenhang mit Städtebauförderungsprojekten flossen Gelder in Höhe von etwa 110 Millionen Euro, davon über 70 Millionen Euro von Bund und Land, in die Realisierung von Maßnahmen.

-     Der verbleibende städtische Anteil konnte zusätzlich durch die Unterstützung von Stiftungen und Spendern reduziert werden.

-     Aktuell existieren elf förmlich festgelegte Sanierungsgebiete, in denen sich der Bund, der Freistaat Bayern und die Stadt Bamberg mit privaten und öffentlichen Organisationen aber auch vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern partnerschaftlich engagieren.

-     2016 ist als neues Sanierungsgebiet der Bereich „St-Getreu-Straße“ hingezukommen.

-     Auch auf dem Konversionsgelände im Bamberger Osten mit den ehem. „US-Warner-Barracks“ / „Lagarde-Kaserne“ laufen vorbereitende Untersuchungen, um mit Hilfe von Städtebaufördermitteln städtebauliche Missstände zu beheben.

]]>
Kultur im Leerstand 5.0 Sat, 06 May 2017 12:57:23 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+im+Leerstand+5.0/id/1115 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+im+Leerstand+5.0/id/1115 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Zum fünften Mal findet Kultur im Leerstand bereits statt. Der Kerngedanke ist derselbe geblieben: ein Leerstand im Stadtteil Bamberg Mitte wird von den Besitzern zur Verfügung gestellt und von verschiedenen Akteuren der Stadt mit kulturellem Programm belebt.

 

Austragungsort in diesem Jahr ist das Foyer des Luli-Saals in der Luitpoldstraße 17. Der Raum wird von Familie Hakimi zur Verfügung gestellt und ist ein Projekt der Offenen Jugendarbeit Bamberg in Zusammenarbeit mit der IG Aktive Mitte.

 

Der Leerstand ist täglich ab 16 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Euch!

 

Kultur im Leerstand 5.0

12.-19.05.2017

Ehem. Luli-Saal (Foyer)

Luitpoldstraße 12

Bamberg

]]>
Renovierung abgeschlossen Sat, 06 May 2017 12:41:47 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Renovierung+abgeschlossen/id/1114 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Renovierung+abgeschlossen/id/1114 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Seit mehreren Wochen wird im Stadtteilzentrum Starkenfeld fleißig an der Neugestaltung der Räumlichkeiten gearbeitet. Nun ist die Renovierung abgeschlossen.

Am kommenden Samstag, dem 13.05.2017 wird im Zuge des dritten bundesweit stattfindenden „Tag der Städtebauförderung“ das Stadtteilzentrum eingeweiht.

Die Einweihungsfeier der Räumlichkeiten, in denen zukünftig ein generationsübergreifendes Café stattfinden wird, beginnt um 11:00 Uhr.

Dr. Christian Lange, zweiter Bürgermeister der Stadt Bamberg wird die Eröffnungsrede halten und sich bei den großzügigen Spendern des Lions Club Bambergs und zahlreichen weiteren Unterstützern des Projekts bedanken.

Das Übergreifende Stadtteilmanagement Starkenfeld, unter Leitung von Frau Melanie Beck, freut sich im neu renovierten Stadtteilzentrum Starkenfeld zahlreiche Interessierte und BewohnerInnen der Stadt Bamberg begrüßen zu dürfen.

 

]]>
Lastenfahrrad ab sofort im JuZ ausleihbar Sat, 06 May 2017 12:33:42 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Lastenfahrrad+ab+sofort+im+JuZ+ausleihbar/id/1113 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Lastenfahrrad+ab+sofort+im+JuZ+ausleihbar/id/1113 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik kontakt – Das Kulturprojekt hat mit Hilfe zahlreicher Unterstützer*innen ein elektro-betriebenes Lastenfahrrad angeschafft und in den vergangenen Monaten zusammen mit der Offenen Jugendarbeit Bamberg (ja:ba) an einem Verleihsystem gearbeitet.

Das Lastenfahrrad kann bis zu 100kg transportieren und ist eine kostengünstige, umweltschonende und gesunde Alternative zu herkömmlichen Transportvarianten.

 

 

Wie funktioniert es?

Das Lastenrad kann maximal 3 Tage hintereinander im Jugendzentrum am Margaretendamm 12a ausgeliehen werden. Die Leihe ist kostenlos, um eine Spende wird aber gebeten, denn wir müssen das Fahrrad auch instand halten.

Wir benötigen für deine Anmeldung ein paar Daten, deshalb musst du dich registrieren. Wir geben deine Daten aber niemals weiter!

Weitere Informationen unter Lastenrad Bamberg

]]>
Genuss & Gesang Sat, 06 May 2017 12:16:54 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Genuss+%26amp%3B+Gesang/id/1112 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Genuss+%26amp%3B+Gesang/id/1112 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Bereits zum dritten Mal fand das Bamberger Benefizdinner zu Gunsten von sozialen Zwecken statt. Dieses Mal verzauberten die Bamberger Spitzenköche Claudia Oppelt (DeliCatering), Jörn Weinert (Hoffmanns steak & fish Restaurant), und Christopher Kropf (Kropf – Bamberger Köstlichkeiten) in den Sälen der Harmonie ihre Gäste mit kulinarischen Leckerbissen. Für ein charmantes und ausgesprochen erheiterndes Rahmenprogramm sorgten Chansonette und Diva Irene Mittermeier begleitet von Knut König am Klavier.

Herzlichen Dank!

Besonderer Dank gilt den Bamberger Spitzenköchen, die für den sozialen Zweck allesamt ehrenamtlich kochten sowie allen Unterstützern und Helfern, die diesen Abend zu einem außergewöhnlichen Erlebnis gemacht haben.

 

 

Initiator dieser Veranstaltung ist der Förderverein Soziale Stadt mit seinen Projektpartnern iSo e. V. – Innovative Sozialarbeit, Hoffmanns steak & fisch Restaurant, Kropf – Bamberger Köstlichkeiten, Partyservice & DeliCatering, Sparkasse Bamberg, Mediengruppe Oberfranken sowie die Bamberger Congress + Event GmbH.

]]>
Erlebniswandertag in der fränkischen Schweiz Fri, 05 May 2017 12:00:36 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erlebniswandertag+in+der+fr%26auml%3Bnkischen+Schweiz/id/1111 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erlebniswandertag+in+der+fr%26auml%3Bnkischen+Schweiz/id/1111 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Trotz frostiger Temperaturen machten sich in den Osterferien 32 mutige Kinder aus verschiedenen JAM Gemeinden auf, um den verlorengegangenen Drachenschatz bei Veilbronn/fränkische Schweiz zu suchen.

Ausgestattet mit einer Schatzkarte durchkreuzten wir auf dem Weg zu unserem Ziel Feenwiesen, erklommen ehemalige Burgfestungen und bezwangen kleinere Felsen um nach Hinweisen zu suchen. Außerdem trafen wir auf Waldmenschen, Ritter, alt Dorfbewohner und mussten immer mal wieder knifflige Rätsel lösen und uns vor gefährlichen Wegelagerern in Acht nehmen.

Abgesehen von einer spannungsreichen Schatzsuche, konnten wir die tolle Landschaft erleben und uns auf dem Naturlehrpfad weiteres Wissen über Tiere und Pflanzen aneignen.

]]>
Springbreakparty Thu, 04 May 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Springbreakparty/id/1110 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Springbreakparty/id/1110 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Jugendparlament veranstaltet am 20.05.2017 seine Springbreakparty im JUZ Strullendorf. Ein cooles Programm erwartet euch:

  • fette Beats von DJ Finnlyner
  • Steaks und Bratwürste am JuPa- Grillstand
  • Alkoholfreie Cocktail
  • Chillout-Area

 

Wann: 20.05.2917, 17:30 – 22:00 Uhr
Wo: JUZ Strullendorf (Forchheimer Str. 29)

Alter: ab 12 Jahren

Kosten: 2€ (1 Softdrink + Fingerfood inklusive)

]]>
Mittendrin in der Frankenschau Wed, 03 May 2017 16:21:20 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mittendrin+in+der+Frankenschau/id/1109 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mittendrin+in+der+Frankenschau/id/1109 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Wie bereits berichtet, war der BR mit der Frankenschau bei uns im Mittendrin.

Das Angebot "Surfen durch den Technikdschungel" ist für uns ein schönes Beispiel für eine gelungene Begegnung der Generationen und für den Mehrwert der Verzahnung unterschiedlicher Angebote und Akteure im Gemeinwesen.

Zum Beitrag geht es hier.

]]>
Ihre Stimme für „Bamberg im Takt“ Wed, 03 May 2017 10:27:07 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ihre+Stimme+f%26uuml%3Br+%26bdquo%3BBamberg+im+Takt%26ldquo%3B/id/1108 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ihre+Stimme+f%26uuml%3Br+%26bdquo%3BBamberg+im+Takt%26ldquo%3B/id/1108 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bei „Bamberg im Takt“ stehen junge Menschen mit Fluchthintergrund im Fokus - genau das Thema beim Wettbewerb „Helden der Heimat“ der Adalbert-Raps-Stiftung. Deshalb hat sich iSo mit diesem Projekt beworben und hofft nun auf viele Stimmen. Auf Ihre Stimme!

Nur noch bis zum 13. Mai 2017 kann auf http://heldenderheimat.de/kategorien/gefluechtete-menschen/ abgestimmt werden. Einfach auf der angegebenen Website runterscrollen bis „Bamberg im Takt“ erscheint und auf das Daumen-hoch-Symbol klicken.

Der Publikumspreis wird im Rahmen der Preisverleihung dann am 20. Mai 2017 bekannt gegeben. Es wäre toll, wenn unser Projekt viele Stimmen erhält, vielleicht sogar Publikumsliebling wird. Einerseits ist das eine große Wertschätzung für unser Vorhaben und seine Teilnehmer, andrerseits winken als Preisgeld 8.000 Euro, die dem Projekt letztendlich wieder zu Gute kommen.

Also: Stimmen Sie ab! Sagen Sie es weiter! Machen Sie etwas Werbung für „Bamberg im Takt“! Ihr Voting hilft denen, die es brauchen: jungen Flüchtlingen und deutschen Jugendlichen. Ihre Stimme fördert Vielfalt und Integration in Bamberg!

_______________________

Infos zu „Bamberg im Takt“

„Bamberg im Takt“ ist ein integratives Musik-Filmprojekt. Es bietet jungen Menschen mit Fluchthintergrund Workshops, z. B. zu Themen wie ‚Heimat‘, ‚Bamberg‘ oder ‚Gemeinsamkeit erleben‘. Muttersprache und Heimatgefühl spielen eine große Rolle, weitergedacht aber auch Integration. Die teilnehmenden Jugendlichen verfassen mit diesen Hintergründen einen Text und nehmen ihn in einem Tonstudio auf. Ein weiterer Teil des Workshops besteht darin, die Musikproduktionen filmisch zu begleiten. In diesem Zusammenhang sind bereits ein Musikvideo und eine Dokumentation über das Projekt und die jungen Flüchtlinge entstanden.

Die bisher gelaufenen 18 Projektgruppen mit über 104 Teilnehmern drehten auch einen Dokumentarfilm, der am 27.06.2016 im Odeonkino Bamberg Premiere feierte. Außerdem erhielt „Bamberg im Takt“ 2016 den Integrationspreis der Regierung von Oberfranken.

Infos zum Wettbewerb

„Helden der Heimat“ ist ein von der Adalbert-Raps-Stiftung initiierter regionaler Wettbewerb zur Stärkung des Sozialraums in Oberfranken. Im Fokus stehen soziale Projekte, die sich an geflüchtete Menschen, ältere Menschen oder junge Menschen richten. Der Wettbewerb steht allen gemeinnützigen Organisationen und Institutionen offen, welche die Region Oberfranken mit ihren Initiativen voranbringen oder dies vorhaben.

Infos zur Adalbert-Raps-Stiftung

Die Adalbert-Raps-Stiftung fördert im sozialen und mildtätigen Bereich Initiativen, Organisationen, Gruppen und Vereine, die mit zukunftsweisenden Konzepten das Gemeinwesen und das soziale Miteinander in Kulmbach und in der Region nachhaltig stärken wollen oder die Lebensmittelforschung im Sinne des Stifters weiterentwickeln.

]]>
Erfolgreiche iSo-Läufer beim 8. Weltkulturerbelauf Tue, 02 May 2017 11:12:44 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erfolgreiche+iSo-L%26auml%3Bufer+beim+8.+Weltkulturerbelauf/id/1107 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erfolgreiche+iSo-L%26auml%3Bufer+beim+8.+Weltkulturerbelauf/id/1107 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Das war der Weltkulturerbelauf aus Sicht von iSo:

  • Fünf Wieland-Läufer (4,4 km), davon drei „Mädels“ - Zeiten zwischen 23 und 30 Minuten
  • Fünf Brose-Läufer (11,2 km), davon zwei "Mädels" - Zeiten zwischen 59 Minuten und 1:18 Stunden
  • Eine Sparkassenläuferin (21,1 km) – 2:21 Stunden – Hut ab!

Unser elfköpfiges Läuferteam war am Sonntag mit viel Elan am Start. Dazu beigetragen habe...

...optimales Laufwetter

...eine hervorragende Organisation seitens des WKEL-Büros

...beste Stimmung bei den Läufern aber auch beim anfeuernden Publikum

...tolle Streckenführungen

...glückliche ZieleinlÄufe mit persönlichen Bestleistungen

Danke an alle iSo-WKEL-Läuferinnen und Läufer!

]]>
Entspurt zur Hexennacht in Hirschaid Tue, 25 Apr 2017 11:33:55 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Entspurt+zur+Hexennacht+in+Hirschaid/id/1106 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Entspurt+zur+Hexennacht+in+Hirschaid/id/1106 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bereits zum 16. Mal findet am Sonntag, 30. April (Walpurgisnacht) in der „FrankenLagune“ Hirschaid für Jugendliche eine Pool-Disco statt. Von 18:30 bis 23:00 Uhr sind Spaß und Unterhaltung garantiert. Unter dem Motto „Ohne Alkohol – Immer gut drauf“ werden die Jugendlichen mit Infoständen, persönlichen Gesprächen und einem Quiz über die Gefahren des Alkoholkonsums aufgeklärt. Schirmherr ist Landrat Johann Kalb.

Neben Discomusik ist auch ein Wettrutschen geplant. Als Highlight des Abends kommt schon traditionell die Schaumkanone zum Einsatz. Alle Besucher können sich in diesem Jahr wieder vom Bodypainting-Weltmeister Criss Crash mit abwaschbaren Tattoos verzieren lassen. Für das leibliche Wohl ist mit phantasievollen alkoholfreien Getränken und verschiedenen Speisen zu jugendfreundlichen Preisen gesorgt. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Mit dabei bei der Veranstaltung ist die Schirmherrin, Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Eintrittskarten in Form eines „Festivalbändchens“ sind zum Preis von 3,00 Euro noch bis 28. April 2017 an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

·         in den Infotheken des Landratsamtes in der Ludwigstraße und des Rathauses der Stadt Bamberg am Maxplatz

·         in der FrankenLagune Hirschaid

·         bei der Zentralwache der Polizei in der Schildstr. 81 in Bamberg

·         im Rathaus des Marktes Hirschaid

·         bei McDonalds in Hallstadt und Hirschaid

Eine telefonische Bestellung der Karten ist nicht möglich.

Die Pool-Disco wird organisiert vom Jugendamt und dem Fachbereich Gesundheitswesen des Landratsamtes, dem Kreis- und Stadtjugendring, der Polizeiinspektion Bamberg-Land, dem Markt Hirschaid, der AOK und den Jugendhilfeträgern Netzwerk und iSo. Einlass „zum Hexentanz“ ist ab 18:00 Uhr. Das Mindestalter beträgt 12, das Höchstalter 18 Jahre. Wegen des großen Interesses der Kinder und Jugendlichen bitten die Veranstalter um Verständnis, dass Erwachsene nicht eingelassen werden. Eintritt ist nur mit Badebekleidung möglich. Alkohol darf natürlich nicht mitgebracht werden.

 

Für einen sicheren Hin- und Heimweg sorgen wieder eigens organisierte Bustransfers. Zu den vorhandenen öffentlichen Verbindungen nach Hirschaid werden zusätzlich Verbindungen für den östlichen und westlichen Landkreis angeboten. Auch von Bamberg aus fährt eine Buslinie. Die genauen Fahrtstrecken, Haltestellen sowie Abfahrtszeiten sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Bei der Festlegung der Fahrtrouten wurde wieder versucht, Anregungen und Wünsche der Vorjahre möglichst zu berücksichtigen. Die Rückfahrt zu den gleichen Haltestellen ist von der „FrankenLagune“ Hirschaid um 23:15 Uhr. Die Busfahrt ist mit gültiger Eintrittskarte kostenlos, es können nur Teilnehmer der Hexennacht befördert werden, die Mitnahme von Begleitpersonen ist nicht möglich. Vom Bahnhof Hirschaid ist das Erlebnisbad in ca. 10 Minuten zu Fuß erreichbar.

Diese nunmehr 16. Jugendpräventionsveranstaltung wäre ohne das Entgegenkommen und die Aufgeschlossenheit der Verantwortlichen des Marktes Hirschaid sowie zahlreicher Spender nicht möglich gewesen. Die Veranstalter danken dafür recht herzlich.

 

■ ■ ■

 

Text: Pressestelle Landratsamt Bamberg

Foto von der Hexenanacht 2016: Rudolf Mader

]]>
Action im Mittendrin Tue, 25 Apr 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Action+im+Mittendrin/id/1105 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Action+im+Mittendrin/id/1105 info@iso-ev.de (iSo e.V. - D. Martin) iSo e.V. - D. Martin  

Am 06.04.17 war im „Mittendrin“ in Memmelsdorf großer Rummel. Der Bayrische Rundfunk hatte sich angekündigt, um über das Projekt „Surfen durch den Technikdschungel“ zu berichten. Die Schüler der Ferdinand-Dietz Mittelschule Memmelsdorf, waren daher auch ein wenig aufgeregt. Für einen Beitrag in der Frankenschau am 09.04. kam eine ganze Filmcrew in den Begegnungsraum, wo die Beratungsstunden immer stattfinden. Während die Jugendlichen wie sonst auch den Erwachsenen Tablet und Smartphone erklärten, schaute der Kameramann diesen diesmal dabei über die Schultern.

Schüler wie Senioren waren auch bereit Interviews zu geben, bei denen sie Einblicke in den normalen Ablauf des Projektes gaben und erklärten, warum es Jugendlichen leichter fällt mit Smartphones und Co. umzugehen und wie gut es ist, dieses Angebot zu haben. Da auch an diesem Tag wieder jedes Problem der Erwachsenen gelöst werden konnte, war die Laune bei allen super. Auch das Kamerateam lobte das Projekt und bedankte sich für die tollen Dreharbeiten.

 

Der nächste Termin für „Surfen durch den Technikdschungel“ ist am 27. April von 14:30 bis 16:00 Uhr. Diesmal wieder ohne Kamerateam.

Die Renovierungsarbeiten im Stadtteilzentrum Starkenfeld sind im vollen Gange. Bereits letzte Woche wurde gespachtelt, gestrichen und neue Leisten angebracht. Der Malerfachbetrieb „Kimpel&Reitzig“ stellte tatkräftiges Personal und Farbe zur Verfügung. Mit Unterstützung von Teilnehmern des Projektes „JETZT! Chancen für Beschäftigung in Bamberg“ erstrahlte  das Stadtteilmanagement, bereits nach wenigen Tagen, in neuer Farbe. Gemeinsam mit Herrn Stammberger von der Firma „Holzbau Stammberger“ verlegten die Teilnehmer Bodenleisten und tätigen Handwerkarbeiten. Vor allem unser großer Veranstaltungsraum erstrahlt im neuen Ambiente. Hier wird zukünftig u.a. ein seniorengerechtes Café stattfinden sowie vielfältige Angebote.

In den kommenden Wochen werden mit voller Freunde die Möbel der „Lebenshilfe“  sowie die dazugehörigen Kissen von „Mode macht Mut“ erwartet.

Herzlich bedanken möchten wir uns, im Namen des Sadtteilmanagements Starkenfeld, bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern und Unterstützern.

Besondere Dank gilt dem Lions Club, der mit seiner Spende die Renovierung möglich machte.

 

 

Herzliche Einladung

Am Samstag, den 13.05.2017 lädt das übergreifende Stadtteilmanagement ab 11:00 Uhr herzliche zur Erstbegehung ein.

Wir freuen uns darauf, Ihnen unsere Unterstützer und unser Projekt vorstellen zu dürfen. Kommen Sie vorbei, schauen Sie herein, lassen Sie sich überraschen – Wir freuen uns auf Sie!

Eintritt und Verpflegung frei.

 

]]>
goolKids Förderpreis Fri, 07 Apr 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/goolKids+F%C3%B6rderpreis+/id/1101 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/goolKids+F%C3%B6rderpreis+/id/1101 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Am Samstag, 25. März, fand die große Magnat-Sportgala 2017 im Bamberger Ziegelbau statt. Den feierlichen Rahmen nutzten die Veranstalter, um regionale Sportler und Funktionäre des Jahres zu küren und zum ersten Mal den Förderkreis goolkids-Förderpreis zu vergeben.

iSo zählt zu den glücklichen Gewinnern und bedanken sich herzlich bei goolKids für die Fördersumme, in Höhe von 800€.

Nähere Informationen: goolKids

 

]]>
Informationen per WhatsApp Fri, 07 Apr 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Informationen+per+WhatsApp/id/1102 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Informationen+per+WhatsApp/id/1102 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik 95 Prozent der Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren tauschen sich über den Chat-Dienst WhatsApp aus. Dies geht aus der JIM-(Jugend, Information, (Multi-) Media) Studie 2016 hervor, die auch zeigt, dass WhatsApp sowohl Mädchen, wie auch Jungen aller Altersgruppen anspricht. (JIM-Studie 2016)

Über eine App können Nutzer aller wichtigen Smartphone-Betriebssysteme wie Android, iOS und Windows Phone im Chat Text- und Sprachnachrichten, Bilder, Videos und Ton-Dateien in Echtzeit untereinander austauschen, auch in Gruppen.

Ab März nutzt nun auch die Offene Jugendarbeit Bamberg diesen Messenger, um Jugendliche über Termine und Veranstaltungen zu informieren.

Über die Internetseite der Offenen Jugendarbeit Bamberg können Kinder und Jugendliche sich direkt registrieren und somit alle Informationen zu aktuellen Veranstaltungen erhalten.

Jugendarbeit Bamberg

]]>
Tag der offenen Tür in der Forchheimer Str.29 in Strullendorf Tue, 28 Mar 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+offenen+T%C3%BCr+in+der+Forchheimer+Str.29+in+Strullendorf/id/1100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+offenen+T%C3%BCr+in+der+Forchheimer+Str.29+in+Strullendorf/id/1100 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Kinderkrippe, Mehrgenerationenhaus und Jugendzentrum laden euch ein zum Tag der offenen Tür. Ein vielseitiges Programm erwartet euch, darunter auch das Kinderschmink-Angebot des Jugendparlaments!

Wir freuen uns auf euch!

]]>
Wir bekennen Farbe: Street-Art-Graffiti Mon, 27 Mar 2017 13:35:19 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+bekennen+Farbe%3A+Street-Art-Graffiti/id/1098 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+bekennen+Farbe%3A+Street-Art-Graffiti/id/1098 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Sprayen ist Kunst, das wird schnell deutlich als Alex die Dose gekonnt und mit ruhiger Hand an der Wand entlangführt. Wie von Zauberhand entsteht ein Sternenfirmament und ermöglicht dem Wartenden an der Bushaltestelle in die Tiefen des Weltalls abzutauchen. Alex gehört der Künstlergruppe Freigeist an und sprayt seit ca. 4 Jahren. Sprayen, dass merkt man sofort ist seine Leidenschaft, die er mit großer Begeisterung und Ideenreichtum ausübt.

Als Janna Wolf (Koordination BasKIDhall) mit der Idee „Kunst im Häuschen“ an die beiden Künstler Alex & Alex herangetreten ist, war die Antwort schlicht: „Ja, habe ich voll Bock drauf“. Das Mikroprojekt entstand auf Initiative von Stadträtin Karin Gottschall, im Zuge „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ und wurde von den Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil Gereuth unter anderem im Offenen Treff der BasKIDhall umgesetzt.

Ideen entwickeln, Entwürfe malen und Schablonen ausschneiden waren die ersten Schritte hin zu einem bunten, kreativen Ergebnis, das sich sehen lassen kann: Die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres ermöglichten am Samstagnachmittag (25.03) die zuvor entworfenen Motive an die Wände zu sprühen. Angeleitet von den Sprayer-Künstlern und unterstützt von STREET:WORK entstanden Krokodil, Löwe, Mikrofon und ein flammender Basketball. Besonders bunt wurde der Schriftzug „Gereuth“, der einem beim Vorbeifahren und Ein- und Aussteigen sofort ins Auge sticht. Vorbeigehende Passanten und Busreisende zeigten sich begeistert. Die Kinder und Jugendlichen konnten sich am Ende nur schwer von der Spraydose trennen und waren sichtlich stolz auf ihr Ergebnis. Fazit des Tages: „NICE!“

]]>
Familie und Job vereinbaren können Mon, 27 Mar 2017 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familie+und+Job+vereinbaren+k%C3%B6nnen/id/1099 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familie+und+Job+vereinbaren+k%C3%B6nnen/id/1099 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Bei iSo e.V. arbeiten 75 Mütter und Väter in Teilzeit, um Familie und Job optimal vereinbaren zu können. Eine davon ist die Auszubildende Kathrin Seidel (34 Jahre alt), alleinerziehende Mutter eines 6-jährigen Sohnes. Vor zwei Jahren hat sie ihre Ausbildung als Bürokauffrau in Teilzeit bei iSo e.V. begonnen, die sie im Februar 2018 beenden wird. Wie es ihr, in ihrer Ausbildungszeit als alleinerziehende Mutter, ergangen ist und wie man Kind und Job unter einen Hut bringen kann, lesen Sie hier:

Frau Seidel, Sie sind alleinerziehende Mutter und arbeiten bis jetzt in Teilzeit? Ist eine Vollzeitstelle eine Utopie für eine Frau mit Kind?

Ich habe die Ausbildung in Vollzeit angefangen, konnte jedoch die Bürozeiten nicht mit den Betreuungszeiten meines Sohnes vereinbaren. Für eine Utopie halte ich die Vollzeitstelle allerdings nicht. Ich spiele jetzt schon mit dem Gedanken, nach der Ausbildung, in Vollzeit zu arbeiten.

Wie sieht Ihr Tagesablauf aus?

Wir gehen morgens gemeinsam aus dem Haus. Mein Sohn geht dann in die Schule. Nach der Schule fährt er zur Mittagsbetreuung, dort wird er bis 16:00 Uhr betreut. Ich arbeite im Regelfall bis 15:30 Uhr und kann ihn dann pünktlich abholen.

Warum greifen Sie auf eine staatlich geförderte Betreuungsmöglichkeit zurück?

Meine Eltern können mich leider nicht unterstützen, da sie nicht im näheren Umkreis wohnen und zudem berufstätig sind. Sie können höchstens in den Ferien auf meinen Sohn aufpassen. Die meisten meiner Freunde sind ebenfalls berufstätig.

Wie sind Sie auf iSo e.V. als Arbeitgeber gekommen?

Ich habe die Stellenausschreibung gesehen und mich sofort angesprochen gefühlt. Dass iSo eine soziale Einrichtungen ist, macht vieles leichter. Ich wurde hier als Mama aufgenommen. Jeder weiß, dass ich alleinerziehend bin. Darauf wurde in jeder Situation Rücksicht genommen.

Was schätzen Sie an Ihrer Ausbildung bei iSo e.V.?

Die Flexibilität. Durch die Gleitzeit, die iSo seinen Mitarbeitern bietet, kann ich meinen Familienalltag ideal mit meinem Berufsalltag vereinbaren.

Ist Bürokauffrau ein idealer Beruf, um Job und Kind zu vereinbaren?

Ja. Ich bin flexibel und kann, sollte etwas mit meinem Sohn sein, schnell zur Schule fahren. Wäre ich im Außendienst tätig, wäre das sicherlich nicht so einfach.

Was viele interessiert ist die Frage, ob es schwierig war an einen Ausbildungsplatz als alleinerziehende Mutter eines Sohnes zu kommen?

Ich habe nur eine Bewerbung geschrieben, wurde sofort angerufen und eingeladen. Ich wollte nach der Elternzeit einen unkomplizierten Einstieg in den Berufsalltag und das war hier bei iSo möglich. Die Stelle war explizit ausgeschrieben für Mütter oder Väter mit Familie.

Bleibt noch Zeit für Sie, neben Kind und Karriere?

Ich denke, das ist wie bei allen anderen Eltern. Erst kommt das Kind, dann der Job und dann fällt man abends müde ins Bett. Ich habe jedoch immer wieder Zeit zwischendrin für mich.

Im September startet der „Wiesenhort“, eine neue Betreuungsmöglichkeit für die Grundschulkinder in Bug. Sie sind mit in die Planung involviert…

…dieses Projekt ist für mich persönlich ein Geschenk, für das ich mich auch bei meinem Chef (Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo e.V.)) eingesetzt habe. Es ist in der Nähe meines Wohnorts und das umweltpädagogische Konzept finde ich sehr gut.

Was wünschen Sie sich für die zukünftige Betreuungssituation?

Es müsste mehr Betreuungsplätze geben, zu denen man auch einfach Zugang erhält. Betreuung müsste zusätzlich viel preiswerter sein, da das Ausbildungsgehalt im Verhältnis sehr wenig ist. Staat und Arbeitgeber sind hier in der Pflicht.

]]>
Erste Wünsche für den Umbau stehen fest Fri, 24 Mar 2017 15:07:13 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erste+W%26uuml%3Bnsche+f%26uuml%3Br+den+Umbau+stehen+fest/id/1097 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erste+W%26uuml%3Bnsche+f%26uuml%3Br+den+Umbau+stehen+fest/id/1097 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Rund 45 Skater, BMXer und Scooterfahrer haben sich gestern Abend (23.03) im Wohnzimmer versammelt, um gemeinsam mit STREET:WORK und dem Gartenbauamt erste Umbauideen für den Skaterpark an der Heinrichsbrücke zu entwerfen.

In Gruppenarbeit wurden Wünsche und Ideen festgehalten, welche in einer konkreten Planungsphase zum Umbau mitbedacht bzw. umgesetzt werden sollen. Im Planungsteam sind neben STREET:WORK und dem Gartenbauamt, auch engagierte Skater, BMXer und Scooterfahrer.

Über den laufenden Prozess informiert die Facebook-Seite von STREET:WORK.

]]>
Rassismus ade! Vielfalt olé! Fri, 24 Mar 2017 11:00:44 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Rassismus+ade%21+Vielfalt+ol%26eacute%3B%21/id/1096 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Rassismus+ade%21+Vielfalt+ol%26eacute%3B%21/id/1096 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Auf der Unteren Brücke in Bamberg versammelten sich am 21. März 2017 zahlreiche Menschen, um friedlich auf ein diskriminierungsfreies Bamberg aufmerksam zu machen.

Die Aktion fand im Zuge der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt, welche auch von der Offenen Jugendarbeit Bamberg unterstützt wurde. Auf einem weißen Banner entstand mit Hilfe vieler bunt bemalter Hände die Botschaft „Vielfalt olé!“. Das Banner wurde anschließend von der Unteren Brücke bis zum ZOB getragen.

Irma Schmidtke (Sozialpädagogin) Mitkoordinatorin dieser Aktion verweist auf die Vielfalt der Offenen Jugendarbeit in Bamberg:

„Wir haben in unseren Einrichtungen Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Wir leben Vielfalt durch unterschiedliche Kochevents, Musik etc. Für die Jugendliche untereinander, spielt es keine Rolle, woher sie kommen.“

]]>
iSo e.V. wird Träger der Offenen Ganztagsschule der Grundschule Memmelsdorf Wed, 22 Mar 2017 13:12:57 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+e.V.+wird+Tr%26auml%3Bger+der+Offenen+Ganztagsschule+der+Grundschule+Memmelsdorf/id/1095 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+e.V.+wird+Tr%26auml%3Bger+der+Offenen+Ganztagsschule+der+Grundschule+Memmelsdorf/id/1095 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Träger der Offenen Ganztagsschule (OGTS) wird, wie in der Mittelschule, der Verein Innovative Sozialarbeit e. V. sein, der aktuell an zehn Schulen die OGTS umsetzt und in Memmelsdorf bereits seit mehreren Jahren u.a. in der offenen Kinder- und Jugendarbeit (JAM) tätig ist.

 

Schulleitung, Gemeinde und Träger haben gemeinsam beschlossen, dass im kommenden Schuljahr die Betreuung wie gewohnt an den drei bekannten Standorten Lichteneiche, Memmelsdorf und Drosendorf fortgesetzt und das bestehende Personal der derzeitigen Mittagsbetreuung weiterbeschäftigt wird - mit dem Ziel, für Kinder und Eltern möglichst große Konstanz zu gewähren.

Unter Berücksichtigung der veränderten Richtlinien werden sich Schulleitung und Träger bemühen, für bereits in der Mittagsbetreuung angemeldete Kinder auch in der OGTS einen Platz am bekannten Standort zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen und Konzeptionellen Überlegungen finden Sie unter Downloads.

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen neben der Schulleitung Frau Meißel von iSo e.V. Julia Meissel zur Verfügung:

 
Kontaktdaten:
julia.meissel@iso-ev.de
0171- 4030527
]]>
U16-Partys gehen in die nächste Runde Tue, 21 Mar 2017 10:13:23 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/U16-Partys+gehen+in+die+n%26auml%3Bchste+Runde/id/1093 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/U16-Partys+gehen+in+die+n%26auml%3Bchste+Runde/id/1093 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die offene Jugendarbeit Bamberg und das Stadtjugendamt bieten auch dieses Jahr wieder U16-Partys in verschiedenen Bamberger Clubs an. Los ging es bereits am vergangenen Samstag, 18.03.2017 im Mojow-Club unter dem Motto „black & white“. Vier weitere Termine folgen: 13. Mai, 08. Juli, 16. September und 02. Dezember.

Bei den beaufsichtigten rauch- und alkoholfreien Veranstaltungen wird jungen Leuten im Alter von 12 bis 16 Jahren aufgezeigt, dass feiern auch ohne Alltagsgifte Spaß machen kann. Die Partys warten nicht nur mit angesagter Musik auf, sondern jeweils auch mit thematischen Aktionen wie Quiz-Wettbewerben oder tänzerischen Einlagen. Zur Erfrischung gibt es neben den üblichen Getränken zusätzlich günstige alkoholfreie Cocktails. Der Eintrittspreis beträgt 2 Euro.

____________________________________________________________________________________________________________

Auskünfte zum Thema / Text und Foto:

STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: stephanie.schirken-gerster@stadt.bamberg.de

]]>
Projekttag war ein voller Erfolg Tue, 21 Mar 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Projekttag+war+ein+voller+Erfolg/id/1094 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Projekttag+war+ein+voller+Erfolg/id/1094 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Am Projekttag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus nahmen 128 interessierte Schüler und Schülerinnen teil. Im gut gefüllten Kinosaal (CineStar) präsentierten begeisterte Schüler und Schülerinnen ihre Workshop-Ergebnisse: Vom selbstgeschriebenen Rap, über das Thema Antiziganismus hinzu Theaterszenen, die alltägliche Problemsituation darstellten, war alles dabei.

Auch die eingereichten Wettbewerbsfilme zum Thema „Alles anders, alle gleich – Stoppt Rassismus“ wurden im Zuge des Projekttages gekürt. Die engagierten und kreativen FilmemacherInnen konnten, für ihre Jugendgruppe oder weitere Projekte, Preisgelder in Höhe von 200€ (1. Preis), 150€ (2. Preis) und 100€ (3. Preis) gewinnen. Die Filme zeigten eine Bandbreite an kreativen Umsetzungsideen. Alle Filme setzten ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung für ein buntes, vielfältiges und offenes Bamberg. Mohamed Addala (Vorsitzender den des MIB) appelliert abschließend an die Jugendlichen: „Ihr seid die Zukunft für eine offene und vielfältige Gesellschaft.“

Platzierungen:

1. Platz: Realschule Scheßlitz: „Die zweite Chance“

2. Platz: Jugendtreff Ost: „Wir sind bunt!“

3. Platz: Mädchentreff BasKIDhall: „Das kleinere Stück“

4. Platz: OGS Baunach: „Unsere Welt zwischen Essen und Hausi“

]]>
Hexennacht in Hirschaid Mon, 20 Mar 2017 09:36:32 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hexennacht+in+Hirschaid/id/1092 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hexennacht+in+Hirschaid/id/1092 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bereits zum 16. Mal findet am Sonntag, 30. April (Walpurgisnacht) in der „FrankenLagune“ Hirschaid für Jugendliche eine Pool-Disco statt. Von 18:30 bis 23:00 Uhr sind Spaß und Unterhaltung garantiert. Unter dem Motto „Ohne Alkohol – Immer gut drauf“ werden die Jugendlichen mit Infoständen, persönlichen Gesprächen und einem Quiz über die Gefahren des Alkoholkonsums aufgeklärt. Schirmherr ist Landrat Johann Kalb.

Neben Discomusik ist auch ein Wettrutschen geplant. Als Highlight des Abends kommt schon traditionell die Schaumkanone zum Einsatz. Alle Besucher können sich in diesem Jahr wieder vom Bodypainting-Weltmeister Criss Crash mit abwaschbaren Tattoos verzieren lassen. Für das leibliche Wohl ist mit phantasievollen alkoholfreien Getränken und verschiedenen Speisen zu jugendfreundlichen Preisen gesorgt. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Mit dabei bei der Veranstaltung ist die Schirmherrin, Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Eintrittskarten in Form eines „Festivalbändchens“ sind zum Preis von 3,00 Euro vom 20. März bis 28. April 2017 an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

·         in den Infotheken des Landratsamtes in der Ludwigstraße und des Rathauses der Stadt Bamberg am Maxplatz

·         in der FrankenLagune Hirschaid

·         bei der Zentralwache der Polizei in der Schildstr. 81 in Bamberg

·         im Rathaus des Marktes Hirschaid

·         bei McDonalds in Hallstadt und Hirschaid

Eine telefonische Bestellung der Karten ist nicht möglich.

 

Die Pool-Disco wird organisiert vom Jugendamt und dem Fachbereich Gesundheitswesen des Landratsamtes, dem Kreis- und Stadtjugendring, der Polizeiinspektion Bamberg-Land, dem Markt Hirschaid, der AOK und den Jugendhilfeträgern Netzwerk und iSo. Einlass „zum Hexentanz“ ist ab 18:00 Uhr. Das Mindestalter beträgt 12, das Höchstalter 18 Jahre. Wegen des großen Interesses der Kinder und Jugendlichen bitten die Veranstalter um Verständnis, dass Erwachsene nicht eingelassen werden. Eintritt ist nur mit Badebekleidung möglich. Alkohol darf natürlich nicht mitgebracht werden.

Für einen sicheren Hin- und Heimweg sorgen wieder eigens organisierte Bustransfers. Zu den vorhandenen öffentlichen Verbindungen nach Hirschaid werden zusätzlich Verbindungen für den östlichen und westlichen Landkreis angeboten. Auch von Bamberg aus fährt eine Buslinie. Die genauen Fahrtstrecken, Haltestellen sowie Abfahrtszeiten sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Bei der Festlegung der Fahrtrouten wurde wieder versucht, Anregungen und Wünsche der Vorjahre möglichst zu berücksichtigen. Die Rückfahrt zu den gleichen Haltestellen ist von der „FrankenLagune“ Hirschaid um 23:15 Uhr. Die Busfahrt ist mit gültiger Eintrittskarte kostenlos, es können nur Teilnehmer der Hexennacht befördert werden, die Mitnahme von Begleitpersonen ist nicht möglich. Vom Bahnhof Hirschaid ist das Erlebnisbad in ca. 10 Minuten zu Fuß erreichbar.

Diese nunmehr 16. Jugendpräventionsveranstaltung wäre ohne das Entgegenkommen und die Aufgeschlossenheit der Verantwortlichen des Marktes Hirschaid sowie zahlreicher Spender nicht möglich gewesen. Die Veranstalter danken dafür recht herzlich.

 

■ ■ ■

Text: Pressestelle | Sabrina Großmann | Ludwigstr. 23 | 96052 Bamberg | Tel.: 0951/85-227 | Fax: 0951/85-204
E-Mail: pressestelle@lra-ba.bayern.de | www.landkreis-bamberg.de

Fotos von der Hexenanacht 2016: Rudolf Mader

]]>
Jugendhilfe im Strafverfahren meets JaS Mon, 20 Mar 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Jugendhilfe+im+Strafverfahren+meets+JaS/id/1091 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Jugendhilfe+im+Strafverfahren+meets+JaS/id/1091 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Was passiert mit mir, wenn ich eine Anzeige kassiert habe und plötzlich eine Ladung vor Gericht bekomme? Warum muss ich dann erst noch ins Jugendamt und dort einen Typ von der Jugendgerichtshilfe treffen?

Und was passiert mit mir, wenn ich im Gericht auf der Anklagebank sitze? Kann ich dann im Gefängnis landen? Mit welcher Strafe muss ich rechnen?

Eine ganze Liste voller Fragen haben die Schüler der 7. Jahrgangsstufe der Don Bosco-Schule in Stappenbach gesammelt, mit dem sie ihren Besucher, Herrn Handschuh, Diplom-Sozialpädagoge (FH) im Bereich Jugendgerichtshilfe des Jugendamts für den Landkreis Bamberg, löcherten. Der von der JaS-Fachkraft organisierte Austausch war für die Schüler nicht nur informativ, sondern auch kurzweilig.

Herr Handschuh brachte einige – an reale Geschichten aus seinem Arbeitsalltag angelehnte – Geschichten ein und ließ die Schüler über Verhalten des Täters, andere Strategien oder auch Strafen und das Strafmaß diskutieren. An dieser Stelle einen großen Dank an Herrn Handschuh!

]]>
„Wie ticken Jugendliche?“ Thu, 16 Mar 2017 09:22:57 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BWie+ticken+Jugendliche%3F%26ldquo%3B/id/1090 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BWie+ticken+Jugendliche%3F%26ldquo%3B/id/1090 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob In der voll besetzten Turnhalle des Bamberger Jugendzentrums hielt der renommierte Diplompädagoge Peter Martin Thomas einen Vortrag mit dem Titel „Wie ticken Jugendliche?“ Eingeladen dazu hatte der Jugendhilfeträger iSo – Innovative Sozialarbeit. Die interessierte Zuhörerschaft erfuhr viel Wissenswertes über die soziokulturelle Verfassung der jungen Generation zwischen 14 und 17 Jahren in Deutschland. Dabei zog Thomas das Publikum mit gleichermaßen unterhaltsamen wie fundierten Ausführungen in seinen Bann. Immer dabei: ein positiver und sympathischer Blickwinkel auf die ganz unterschiedlichen Jugendgruppierungen.

Egal ob Sozialpädagoge, Lehrer, Ausbilder oder „einfach“ Eltern – die zahlreich erschienenen Gäste im Bamberger Jugendzentrum haben seit dem Fachvortrag vom Donnerstag, 9. März, auf jeden Fall eine andere Sichtweise auf „ihre Sprösslinge“ und die Jugend allgemein. Der Co-Autor der Sinus-Jugendstudien 2012 und 2016, Peter Martin Thomas, hat der Zuhörerschaft in einem sehr kundigen, gleichzeitig aber auch kurzweiligen Vortrag vor Augen geführt, was die Jugend hier in Deutschland für Ziele hat, welche Ideale sie leitet, wie sie sich definiert und wohin sie geht.

Die Ressource ‚Jugend‘

Dabei machte Thomas klar, dass die Jugend Deutschlands wichtigste Ressource darstellt. Insofern kann man ihr gar nicht genug Bedeutung schenken. Die Sinus-Jugendstudie vom letzten Jahr fasst alle wichtigen Aspekte zu diesem Thema deshalb gebündelt zusammen. Bei dieser handelt es um eine qualitative, offene und alltagsnahe Untersuchung der hiesigen Jugend und Jugendkultur, nicht um problemzentrierte Blickwinkel. Die sympathische Art des Redners und sein einnehmender Vortragsstil ließen schon von Beginn an keinen Zweifel: Egal, welche Gruppierung er gerade vorstellte, immer wohnen dieser positive Aspekte inne.

Jugendliche bringen etwas unsere Gesellschaft ein, auch wenn das manchmal von der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen wird. Darum ist es wichtig, den Blick aus der Perspektive der Jugendlichen selbst und aus dem Kontext der Zeit heraus zu sehen. Denn viele Werte und Anschauungen haben sich in den vergangenen Jahren – beispielsweise seit der Jugendzeit des Referenten, der in den Siebzigern und Achtzigern aufwuchs – bis jetzt erheblich verändert. Insofern ist der Hintergrund, dass „die Jugendlichen in einer Welt aufwachsen, die nicht ganz berechenbar ist“, so Thomas, etwas Grundlegendes hinsichtlich des Verständnisses, wie die Jugend tickt. Das Erstaunliche: Weil unsere Welt so schnell veränderlich und damit auch unsicher geworden ist, haben viele Jugendliche heutzutage eine große Sehnsucht nach Harmonie und Sicherheit. Mehr Bildung und der positive Wandel weg von hierarchischen Strukturen in Elternhaus und Schule tragen außerdem dazu bei, dass es derzeit viel leichter ist, angepasst und normal zu sein und auch sein zu dürfen. „Deswegen sind die Jugendlichen aber nicht unkritischer oder unpolitischer“, stellt Thomas klar.

Verschiedene Lebenswelt-Modelle

Thomas unterscheidet sieben unterschiedliche Jugend-Gruppen. Da gibt es, um drei Sparten herauszugreifen, die Konservativ-Bürgerlichen, die familien- und heimatorientierte Bodenständigkeit mit Traditionsbewusstsein und Verantwortungsethik koppeln oder die sogenannten Expeditiven, die erfolgs- und lifestyleorientierte Networker sind, immer auf der Suche nach neuen Grenzen und unkonventionellen Erfahrungen. Die größte Gruppe dazwischen bilden die Adaptiv-Pragmatischen, der leistungs- und familienorientierte moderne Mainstream mit hoher Anpassungsbereitschaft.

Ein anschaulicher Vortrag mit viel Resonanz

Thomas, der sich zu Recht auf seiner eigenen Homepage Redner und Zuhörer nennt, gliedert seinen Vortrag wohltuend strukturiert und verständlich. Nach einer allgemeinen Beschreibung der Werte, die die einzelnen Welten teilen, lässt er die Jugendlichen selbst über ihre Werte und Zukunftswünsche mittels Aufnahmen sprechen. Der Zuschauer darf einen virtuellen Blick in die Jugendzimmer werfen. Viel Anklang fand der darauffolgende Musikzusammenschnitt. So ging ein Raunen durch die Reihen der Zuhörer, dass zum Beispiel die konservativ-bürgerlichen Jugendlichen eher Schlager favorisieren. Manch einer im Publikum entdeckte auch Songs, die er bereits in seiner Jugend gehört hatte und die Jugendliche scheinbar immer noch mögen. Kulturelle Orientierung, Freizeitverhalten oder Vergemeinschaftung bildeten weitere Kriterien.

Sorgenkind sind die Prekären

Einziges Sorgenkind der sieben Lebenswelten ist, laut Thomas, die Gruppe der Prekären, derjenigen Jugendlichen, die sich um Orientierung und Teilhabe bemühen. Die sozial Benachteiligten mit schwierigen Startvoraussetzungen und Durchbeißermentalität sind meist resigniert und perspektivlos. Aussagen wie die eines 16-Jährigen untermauern das: „Ich kümmere mich nicht so viel um die Gesellschaft, denn die kümmert sich ja auch nicht so um mich.“ Thomas mahnt an dieser Stelle: „Alle Lebenswelten haben etwas Sympathisches, nur die Prekären machen uns Sorge. Um die müssen wir uns mehr kümmern.“

Deutschlands bunte, positive Jugend

Das Fazit des Abends: Jugendliche sind unterschiedlich und in dieser Unterschiedlichkeit vielfältig. Ihre verschiedenen Sicht- und Lebensweisen sowie Werte und Interessen bereichern die Gesellschaft beziehungsweise können dort, wo das noch nicht erkannt wird, zukünftig die Gesellschaft und Arbeitswelt bereichern. Dieses Ergebnis sollte allen, die mit Jugendlichen zu tun haben, Mut machen. Mut auch in der Hinsicht, die Potenziale von Jugendlichen zu entdecken, die nicht auf den ersten Blick gesellschaftskonform scheint. Denn oft schlummert im Verborgenen unheimlich viel Kraft und Kreativität.

 

Infos

Die SINUS-Jugendstudie "Wie ticken Jugendliche 2016?" ist in digitaler Form erstmals als Open Access verfügbar. Download unter: http://www.wie-ticken-jugendliche.de/home.html

 

Bilder: © iSo

 


 

]]>
Internationaler Weltfrauentag Wed, 15 Mar 2017 11:11:56 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Internationaler+Weltfrauentag/id/1089 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Internationaler+Weltfrauentag/id/1089 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Zahlreiche starke Frauen fanden sich im Stadtteilzentrum Starkenfeld ein, um gemeinsam den Weltfrauentag zu feiern.

Ausspannen vom stressigen Alltag, sich mit anderen Frauen austauschen, Kontakte knüpfen und sich selbst etwas Gutes tun ermöglichte die gesellige Atmosphäre sowie das Wellnessprogramm.

Unter Anleitung wurden Haarmasken, Gesichtspeeling und Körperpeeling hergestellt und alltagstaugliche Rezepte ausgetauscht.

„Sich auch im Alltag etwas Gutes tun“

Viel zu wenig nutzt man diese einfachen Mittel, um eine kurze Auszeit vom Alltag zu nehmen. Der Weltfrauentag ist u.a. ein Anstoß, um sich mehr Zeit für sich zu nehmen.

Das Statteilmanagement Starkenfeld und Gereuth-Hochgericht dankt der St. Georg-Apotheke für die Unterstützung und Frau Antonia Messerschmiedt für ihre kosmetische Anleitung.

            

]]>
Unsere Welt zwischen Essen und Hausi Tue, 14 Mar 2017 15:25:17 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Unsere+Welt+zwischen+Essen+und+Hausi/id/1088 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Unsere+Welt+zwischen+Essen+und+Hausi/id/1088 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Das Schuljahr 2015/2016 an der OGS Baunach stand ganz unter dem Motto „Zusammenhalt - offen sein für andere Menschen und andere Kulturen“. Die Schülerinnen und Schüler der OGS trugen als Kulturexperten ihrer Herkunftsländer viele tolle Beiträge und Informationen bei.

Bereits vor den Sommerferien 2016 entstand unter medienpädagogischer Anleitung von Bamberg:TV eine Filmreportage. Die Schülerinnen und Schüler bekamen Einblicke in die Arbeit der Medienwerkstatt und waren als Schauspieler, Tontechniker, Kameramänner und –frauen und Reporter tätig.

Nachdem die Szenen vor den Sommerferien abgedreht waren, haben drei Schüler zu Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017, mit Unterstützung von Bamberg:TV, im JUZ, diese entsprechend geschnitten.

Der 10 minütige Film ist auf dem youtube Kanal von Bamberg:TV zu sehen: Bamberg:TV: Weltreise OGS Baunach

]]>
Erste Entwürfe für die Bushaltestelle Gereuthstraße Tue, 14 Mar 2017 13:39:43 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erste+Entw%26uuml%3Brfe+f%26uuml%3Br+die+Bushaltestelle+Gereuthstra%26szlig%3Be/id/1087 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erste+Entw%26uuml%3Brfe+f%26uuml%3Br+die+Bushaltestelle+Gereuthstra%26szlig%3Be/id/1087 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Gemeinsam mit zwei Sprayerkünstlern von der Künstlergruppe Freigeist haben Jugendliche am Wochenende erste Ideen für Motive, die das Bushäuschen zieren sollen, entworfen.

Löwen, Krokodile und flammende Basketbälle

Nach einer kurzen Brainstorming-Phase durften die Jugendlichen zu Stift und Papier greifen und erste Entwürfe anfertigen. Die Künstler zeigten sich begeistert von den Ideen der Jugendlichen und gaben ihrerseits hilfreiche Tipps zu 3D-Zeichnungen.

In der kommenden Woche sollen bereits die Schablonen ausgeschnitten werden und die restlichen Ideen auf Papier gebracht werden.

 

]]>
5. Internationale Wochen gegen Rassismus Tue, 14 Mar 2017 13:32:53 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/5.+Internationale+Wochen+gegen+Rassismus/id/1086 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/5.+Internationale+Wochen+gegen+Rassismus/id/1086 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Bereits zum fünften Mal werden vom 13. bis 26. März die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Bamberg stattfinden. Ja:ba – offene Jugendarbeit - setzt neben zahlreichen Mitveranstalter ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung und für Demokratie, Menschenwürde, Solidarität und gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft.

Oberbürgermeister Starke betont die Wichtigkeit der Veranstaltungen für die Stadt Bamberg und bedankt sich insbesondere bei den Kinder und Jugendlichen, die mit ihrem Engagement Vielfalt, Respekt und Toleranz erfahrbar machen.

Rassismus Ade! Vielfalt olé!

Die OGS Baunach, der Mädchentreff Bamberg sowie der Jugendtreff Ost haben Wettbewerbsfilme zum Thema „Alle anders, alle gleich – Stoppt Rassismus“ eingereicht, die am 17. März im Zuge des Projekttages, im CineStar, Kino 1 vorgeführt und prämiert werden.

Ausgewählte Highlights:

17. März: Präsentation und Auszeichnung der eingereichten Wettbewerbsfilme zum Thema „Alle anders, alle gleich – Stoppt Rassismus“ (10:30 Uhr; CineStar Kino 1)

15. März: Essen für ALLE: Bilal Maikeh „Hummus Evolution“ (15:30 Uhr, JuZ)

21. März: Ein Zeichen für Vielfalt setzen! Hinterlasst euren Händeabdruck! (13:00 Uhr; Untere Brücke)

Nähere Informationen finden Sie auch unter: Migrations- und Integrationsbeirat

]]>
Tag der offenen Tür im Mehrgenerationenhaus Strullendorf Tue, 14 Mar 2017 12:06:44 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+offenen+T%26uuml%3Br+im+Mehrgenerationenhaus+Strullendorf/id/1084 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+offenen+T%26uuml%3Br+im+Mehrgenerationenhaus+Strullendorf/id/1084 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Das Mehrgenerationenhaus Strullendorf, die gemeindliche Jugendpflege JAM und die Kinderkrippe Sonnenschein der AWO öffnen wieder ihre Türen. Geboten ist ein bunter vorösterlicher Mix. Es gibt Mitmachmärchen und Kinderschminken, Salsa und Zumba, nostalgisches Osterschmuckbasteln und noch viel mehr. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle. Bei Kaffee und Kuchen können sich die Besucher außerdem austauschen.

WANN? WO?:

| Sonntag, 2. April 2017 | Mehrgenerationenhaus Strullendorf, Forchheimer Straße 29, 96129 Strullendorf | Zeit: 15:00 bis 17:00 Uhr |

 

 

]]>
„Hummus Evolution“-Koch Bilal Maikeh zu Gast im Jugendzentrum Wed, 08 Mar 2017 12:22:59 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BHummus+Evolution%26ldquo%3B-Koch+Bilal+Maikeh+zu+Gast+im+Jugendzentrum/id/1083 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BHummus+Evolution%26ldquo%3B-Koch+Bilal+Maikeh+zu+Gast+im+Jugendzentrum/id/1083 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Liebe geht gewöhnlich durch den Magen… Der aus Damaskus stammende Koch Bilal Maikeh kommt am 15.03. in das Jugendzentrum Bamberg und bereitet aus seinem Kochbuch „Hummus Evolution“ vegane und vegetarische Leckerbissen aus Syrien zu. Wir durften ihn vorab interviewen und sind jetzt schon hungrig…

Name:                                 Bilal Maikeh

Alter:                                   33

Beruf:                                  gelernter Bankkaufmann / Hobbykoch

Lieblingskochgerät:            Standmixer

 

1. Wer hat dir das Kochen beigebracht?

In Syrien habe ich nicht viel gekocht. Als ich dann nach Deutschland kam, musste ich plötzlich selber kochen. Ich habe viel ausprobieren und mir das Meiste selber beigebracht. Wenn ich etwas koche, versuche ich mich daran zu erinnern, wie meine Mutter Gerichte gekocht hat und wie sie geschmeckt haben.

2. Was ist dein Lieblingsgericht?

Als Vorspeise Auberginencreme und das Hauptgericht muss etwas mit Reis sein.

3. Mit welchem Koch würdest du gerne einmal in der Küche stehen?

Darüber habe ich mir bis jetzt noch keine Gedanken gemacht.

4. Was zeichnet syrisches Essen aus? Was sind die Hauptbestandteile?

Syrisches Essen ist sehr lecker und beinhaltet viel Gemüse. Darum war es relativ einfach viele vegane/vegetarische Gerichte zu kreieren. Es gibt außerdem viele Cremes wie z.B. aus Auberginen oder Zucchini. Diese sind sehr lecker!

5. Wenn du die deutsche und syrische Küche vergleichen müsstest: Gibt es Ähnlichkeiten? Unterschiede?

In beiden Küchen wird mit der Zutat Kartoffel gekocht. In der syrischen Küche benutzen wir mehr Olivenöl und etwas andere Kräuter.

6. Warum Hummus?

Hummus ist ein Gericht das fast allen Menschen schmeckt, egal woher Sie kommen und über verschiedene Kulturen hinweg.

7. Wie kam es zum Titel deines Kochbuches?

Während ich mit meinen Mietbewohnern aus meiner WG in Marburg joggen war, hat mir mein Mitbewohner Moritz den Titel vorgeschlagen. Ich war zuerst etwas unsicher, jedoch gefiel mir der Titel mit der Zeit immer besser.

8. Welche Tipps gibst du Koch-Anfängern?

Es ist total wichtig auszuprobieren. Probiert aus, ohne Angst zu haben! Es muss nicht alles sofort perfekt sein.

9. Wie verbringst du einen Abend mit guten Freunden?

Wir essen und trinken gemeinsam, spielen ein Spiel und danach gehe ich sehr gerne mit ihnen tanzen z.B. Salsa.

 

Essen für ALLE
Internationale Wochen gegen Rassismus Special
„Hummus Evolution“
 
Datum: 15.03.2017
Start:    15:30
Essen:   19:00
Ende:     22:00
Ort:       JuZ (Margaretendamm 12a)

 

Weitere Infos findest du unter Facebook und Blog Hummus Evolution

Fotograf: Valentin

]]>
Hier ist Bamberg:TV mit den Nachrichten Mon, 06 Mar 2017 12:09:02 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hier+ist+Bamberg%3ATV+mit+den+Nachrichten/id/1082 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hier+ist+Bamberg%3ATV+mit+den+Nachrichten/id/1082 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Sieben Jugendliche haben mit Hilfe medienpädagogischer Fachkräfte von Bamberg:TV ein eigenes Newsformat erstellt. Der Workshop „Macht eure eigenen News“, der vom 01. bis zum 04. März stattfand, beinhaltete die Auseinandersetzung mit Redaktion, Technik und Design. Jede/r Teilnehmer*in hatte seinen Aufgabenbereich, sodass die Sendung schnell an Form gewann. Absprache zwischen den verschiedenen Bereichen war hierbei wichtig, damit schon nach vier Tagen eine vollständige Sendung präsentiert werden konnte. Ein reger Austausch zwischen den Jugendlichen über bisherige Erfahrung im Medienbereich sowie die Möglichkeit einen Einblick in Medienwerkstatt im JuZ zu erhalten, komplementierten den gelungen Workshop. Zukünftig soll einmal im Monat Live und in Farbe auf dem Bamberg:TV Kanal bei youtube eine Nachrichtensendung aufgestrahlt werden.

 

Fazit: „Es war cool Neues zu lernen und sich mehr mit Medien zu beschäftigen.“

 

 

Die drei Bereiche im Detail

Konkret beschäftigt sich die Redaktion mit dem Aufbau des Newsformats sowie mit Inhalten und möglichen Themen. Geplant wurde der Sendeablauf und die darin enthaltenen Texte. Ton, Licht, Kamera und Schnitt haben die Techniker umgesetzt, die sich zunächst mit dem Equipment vertraut machten. Dies inkludierte das Aufnahmestudio aufzubauen und die Dreharbeiten zu beaufsichtigen. Das Design-Team sorgte für die richtige Animation, den Sound und die Graphiken. Sie gestalteten die Intros, Outros, Trenner und Specials, beispielsweise das „Firegirl“.

Schau doch einfach mal vorbei: Bamberg:TV Kanal

 

]]>
Stark gegen Sucht Mon, 27 Feb 2017 09:07:05 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Stark+gegen+Sucht/id/1079 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Stark+gegen+Sucht/id/1079 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bücher zu, Koffer gepackt und ab auf die Orientierungstage in das Jugendbildungshaus nach Teuschnitz. So machten sich die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen der Ferdinand-Dietz-Mittelschule Memmelsdorf auch in diesem Jahr wieder auf, innerhalb von drei Tagen an selbst ausgewählten Themen zu arbeiten. In Kooperation mit JAM und Schule sowie der Unterstützung der JaS-Perspektive konnte das Vorhaben starten. Im Fokus standen für die Jugendlichen diesmal die Themen „Sucht“ und „Stärkung der Klassengemeinschaft“.

Viele bunte Programmpunkte schmückten die Tagesordnung. Zunächst befassten sich die Jugendlichen mit dem Thema Sucht und konnten feststellen, dass Süchte nicht nur in Bezug auf Rauschmittel, wie Alkohol und Drogen auftreten. Auch die übermäßige Nutzung von Smartphones, ausgiebiges Shoppen oder das übermäßige Schlemmen von Süßigkeiten kann zur Abhängigkeit führen. In Form von kleinen Diskussionsrunden und Rollenspielen beschäftigten sich die Jugendlichen u. a. mit folgenden Fragen: Was kann ich tun, wenn ich feststelle, dass ein Freund süchtig ist, bzw. dabei ist, abhängig zu werden? Ist es schon ein riskantes Verhalten, wenn jemand z. B. jeden Abend ein Feierabendbier trinkt? Ab wann sollte ich Hilfe holen? An wen kann ich mich dann wenden? Wie kann ich meinem Freund vermitteln, dass ich mir Sorgen mache?

Zudem haben sich die Jugendlichen Gedanken gemacht, wie eine Sucht überhaupt entsteht und welche helfenden Stützen jeder von ihnen hat, einer möglichen Abhängigkeit zu entgehen. Dabei wurde deutlich, dass für sie Freunde, Familie, Hobbies und Sport wichtige Anker sind, die ihnen Kraft geben und vor suchtabhängigen Verhalten schützen.

Im zweiten Teil ging es verstärkt um das Klassenklima. Durch verschiedene Kooperationsspiele, Vertrauensübungen und Reflexionen konnte die Klassengemeinschaft in beiden Klassen nochmals gestärkt werden. Die Schülerinnen und Schüler haben bewiesen, dass sie sich vertrauen können und dass es gemeinsam besser klappt.

Abgerundet wurden die Tage mit einer Disco, bei der die Kids und die Erwachsenen das Tanzbein schwingen und die tolle Gemeinschaft feiern konnte.

TEXT: STEFANIE MÜHLMANN

]]>
Tauschen statt Kaufen Mon, 27 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tauschen+statt+Kaufen/id/1080 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tauschen+statt+Kaufen/id/1080 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Beim Stöbern in so manchem Buch- oder Zeitschriftenladen finden willige Käufer eine riesige Auswahl an ‚Do-it-yourself-Ideen‘ zum Thema Nähen, Häkeln und Stricken. Die Zeitschriften und Bücher enthalten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Vorlagen aber auch Schnittmuster, die dazu einladen kreativ zu werden. Das Blättern in den diversen farbigen Magazinen lädt zum Ausprobieren und Kreativ sein ein. ….Schon wird die Zeitschrift oder das Buch gekauft.

Es geht auch anders…

Unterschiedliche Tauschbörsen machen es vor: Alternativ zum Kauf kann getauscht, geteilt und/oder verschenkt werden. Zum Beispiel Häkel-Zeitschrift gegen Nähanleitung oder Schnittmuster gegen Strickvorlage, erweist sich als optimale Lösung, um viele kreative Ideen umsetzen zu können, ohne tief in die Tasche greifen zu müssen.

Kommen Sie vorbei und bringen Sie Ihre kreativen Zeitschriften, Bücher, Anleitungen, Schnittmuster etc. mit. Wir wollen unsere Ideen austauschen und bei Kaffee einen netten Nachmittag mit kreativen Köpfen verbringen.

 

Tauschen statt Kaufen

Handarbeit & Co. - Zeitschriften

Datum:                            06. März 2017

Uhrzeit:                           15:00-18:00

Ort:                                Stadtteiltreff Alte Post, St. Wolfgang Platz 1

Veranstalter:                   KreativCafé (Übergreifendes Stadtteilmanagement Gereuth-Hochgericht)

Unkostenbeitrag:             1€

]]>
„Wellness im Alltag“ – Auszeit für Seele, Körper und Mon, 27 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EWellness+im+Alltag%E2%80%9C+%E2%80%93+Auszeit+f%C3%BCr+Seele%2C+K%C3%B6rper+und/id/1081 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EWellness+im+Alltag%E2%80%9C+%E2%80%93+Auszeit+f%C3%BCr+Seele%2C+K%C3%B6rper+und/id/1081 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik IT’S OUR DAY – für starke, sensible, neugierige, lebensbejahende und wunderbare Frauen. Gemeinsam wollen wir mit euch den Internationalen Frauentag 2017 feiern und genießen.

Wir laden euch alle hiermit ganz herzlich ein, zu zwei wunderbaren gemeinsamen Stunden im Stadtteilzentrum Starkenfeld. Bei kleinen Leckereien wollen wir offene Gespräche führen, in den Austausch treten und neue Kontakte knüpfen.

Gutes für Körper, Geist und Seele entsteht im Workshop zum Thema „Körper, Geist und Seele – Wellness im Alltag“: Wir werden unter Anleitung alttagstaugliche Rezepte für Gesichtsmasken, Haarkuren, Peelings und Handpflege ausprobieren.

Genießt gemeinsam mit euren Omas, Mamas, Schwestern, Freundinnen und Töchtern (ab ca. 14 Jahren) diesen Tag und schöpft Kraft, Erholung und Mut für eure Alttagsaufgaben.

Herzlichst Euer Übergreifendes Stadtteilmanagement Gereuth-Hochgericht und Starkenfeld

 

Veranstalter:     Übergreifendes Stadtteilmanagement Gereuth-Hochgericht und Starkenfeld

Datum:              Am Mittwoch, den 08.03.17

Uhrzeit:              17.00 – 19.00 Uhr

Ort:                    Stadtteilzentrum Starkenfeld, Katzheimerstraße 3, 96050 Bamberg

Kosten:               2,00 Euro (Unkostenbeitrag für die Wellnessutensilien)

Anmeldung:
Eine Anmeldung wird erwünscht (um den Snack und die Wellnessutensilien kalkulieren zu können) unter: info@starkenfeld.de oder Mittwoch und Donnerstag von 10.00 – 12.00 Uhr vor Ort oder unter 0951-1339733. Herzlichen Dank!

]]>
JuZ: Veranstaltungen und Angebote März 2017 Thu, 23 Feb 2017 11:59:47 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/JuZ%3A+Veranstaltungen+und+Angebote+M%26auml%3Brz+2017/id/1078 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/JuZ%3A+Veranstaltungen+und+Angebote+M%26auml%3Brz+2017/id/1078 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Donnerstag, 02.03.2017 - Beginn 16:00 Uhr
Kleidertauschparty
Gekauft und kaum getragen. Jede*r hat bei sich zuhause einige Klamotten die nicht mehr die Tageslicht sehen. Zum Glück gibt es Kleidertauschpartys. Das Prinzip? Gut erhaltene Kleidungsstücke werden mitgebracht und dann getauscht. In entspannter Atmosphäre finden Hosen, Jacken, T-Shirts, Röcke, Pullover, Schuhe oder Accessoires neue Besitzer*innen. Du kannst natürlich Klamotten abliefern, ohne etwas mitzunehmen. Was am Ende übrig bleibt wird dann gespendet. Die Kleiderabgabe findet bereits am Mittwoch 01.03. ab 16:00 Uhr im Juz. Offen für alle, Eintritt frei.
Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a

---
Freitag, 03.03.2017 - Beginn 16:00 Uhr
Spieleabend: Werwolf und andere
Im tiefen Winter gibt es nix besseres: zusammen zu spielen. Im Wohnzimmer des Juz wird es möglich sein, verschiedene Spiele (gerne auch selbst mitgebrachte!) zusammen mit anderen Leuten zu spielen. Das Hauptaugenmerk wird jedoch auf dem beliebten Spiel 'Werwolf' liegen. Wir wollen jede Stunde eine große Runde für alle Spieler veranstalten, die teilnehmen wollen. Präsentiert von Jugger-Verein Bamberg e.V. Offen für alle, Eintritt frei. Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a


---
Samstag, 11.03.2017 - Einlass 18:30 Uhr
Konzert: Spring Breakdown Tour (Metal)
Das ‘Spring Breakdown Tour’ geht in der zweiten Runde! An dem Abend werden vier Bands
aus Bamberg und der Region auftreten. Missing Avery aus Bamberg spielen Nu Metal,
Drowning In You aus Würzburg spielen Post-Hardcore, Crashing Crew aus Erlangen
spielen Heavy Crash Metal und In Our Hands aus Nürnberg spielen Metalcore. Präsentiert
von der Bamberger Band Missing Avery. Eintritt 4€.
Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a


---
Mittwoch, 15.03.2017 - Beginn 19:00 Uhr
Vegane Soliküche: Essen für Alle
Der Kochgruppe Essen für Alle veranstaltet einmal im Monat eine vegane Soli-Küche im
Juz. Diesmal bietet die Crew ein Syrien-Special mit dem Hobbykoch Bilal Maikeh. Humus?
Bulgur? Linsensuppe? Seid gespannt was die Gruppe diesmal verzaubern wird! Ab 15:30
Uhr wird gemeinsam geschnippelt und gekocht, ab 19:00 Uhr wird dann zusammen
gegessen. Präsentiert von Essen für Alle und ja:ba im Rahmen der Internationale Wochen
gegen Rassismus. Eintritt frei, Spenden willkommen für das Essen.
Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a


---
Samstag, 18.03.2017 - Einlass 18:00 Uhr
U16 Party: Termin im Mojow
Die Party für alle 12 bis 16 Jährigen in angesagten Bamberger Clubs! Diesmal ziehen wir
wieder ins Mojow. Hier können Jugendliche ausgelassen feiern und das ganz ohne Alkohol.
Präsentiert von der Jugendschutzstelle der Stadt Bamberg, Ja:Ba, Street:Work und dem
Mojow. Eintritt 2€.
Ort: Mojow Bamberg, Obstmarkt 9


---
Donnerstag, 23.03.2017 - Beginn 18:00 Uhr
Zukunftswerkstatt: Make Bamberg Skate Again!
Make Bamberg Skate Again! Ist eine offene Zukunftswerkstatt für einen neuen Skatepark.
Alle Skater sowie BMX- und Scooterfahrer*innen sind herzlich eingeladen in Austausch mit
Zuständigen aus der Stadt zu kommen um Bamberg gemeinsam ein Stück
„Rollenfreundlicher“ zu machen. Präsentiert von Street:Work und Ja:Ba. Eintritt frei.
Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a


---
Samstag, 25.03.2017 - Beginn 10:00 Uhr
Workshop: Trickfilm
Und Action! In diesem Workshop wollen wir uns mit verschiedenen Formen des Trickfilms
vertraut machen. Neben dem Arbeiten mit Kamera- und StopMotion-Apps an iPads soll aber
auch der spielerische Einstieg ins filmische Erzählen nicht zu kurz kommen. Lassen Sie sich
davon begeistern, wie man mit unterschiedlichen Kameraeinstellungen, -perspektiven, dem
Arbeiten mit „Green Screens“ und einem passenden Filmschnitt am iPad mit einfachen
Mitteln zu spannenden Ergebnissen kommen kann. Es muss aber kein fertiger Film am
Ende im Kasten sein, sondern das spielerische Arbeiten mit dem Genre ‘Trickfilm’ steht
absolut im Vordergrund. Der Spaß am eigenen Tun und Ausprobieren steht im Mittelpunkt.
Präsentiert von Mebido e.V. in Zusammenarbeit mit Ja:Ba. Teilnahme frei.
Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a


---
Freitag, 31.03.2017 - Beginn 16:00 Uhr
Kunst/DJing: My Houseparty
Der Bamberger Künstlergruppe Freigeist lädt zum dritten Mal zu seinen beliebten
‘Houseparty’ im Juz. In der Werkstatt, wo sich die Gruppe jeden Freitag zum Malen,
Siebdrucken, Fotografieren oder einfach chillen trifft, werden gemütlich Kunst-Vernissage
und DJing zusammengemischt. Präsentiert von Freigeist. Eintritt frei.
Ort: Jugendzentrum Bamberg, Margaretendamm 12a

 

Nähere Infos unter: Jugendarbeit Bamberg oder gib uns ein Geällt mir auf Facebook Ja Ba

]]>
KIDS-Treff in der BasKIDhall jetzt projektbezogen Fri, 17 Feb 2017 12:34:04 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/KIDS-Treff+in+der+BasKIDhall+jetzt+projektbezogen/id/1075 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/KIDS-Treff+in+der+BasKIDhall+jetzt+projektbezogen/id/1075 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Der KIDS-Treff bietet Kindern im Alter von 7 bis 10 Jahren die Möglichkeit, freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr ein Angebot in den Räumlichkeiten des Jugendtreffs wahrzunehmen.

Um den Jugendtreff besser koordinieren zu können, ist ab sofort eine Anmeldung Voraussetzung, um am KIDS-Treff teilnehmen zu können. Vorteil ist: die Kinder und Jugendlichen können dadurch gezielt Angebote auswählen, die ihr Interesse wecken.

Folgende Angebote können im Februar genutzt werden:

  • Kochen
  • Filmen mit der Kamera und/oder dem Smartphone
  • Schnitzeljagd
  • Geldbeutel aus Tetra Pak-Kartons basteln

 

Der Anmeldezeitraum ist immer dienstags und mittwochs von 16:00 bis 17:00 Uhr.

Kurzentschlossene können ihr Glück auch weiterhin freitags direkt versuchen und Restplätze ergattern.

Wir freuen uns auf dich!

Das Team der BasKIDhall

 

Nähere Infos bei Moritz Reckmann: moritz.reckmann@iso-ev.de

 

]]>
And the Oscar goes to… Fri, 17 Feb 2017 11:24:52 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/And+the+Oscar+goes+to%26hellip%3B/id/1074 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/And+the+Oscar+goes+to%26hellip%3B/id/1074 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Hollywood ist im Herzen Bambergs angekommen. Nachwuchsfilmer*innen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren zeigen ihr Können in einem eindrucksvollen Kurzfilm, mit dem Titel „Traumfabrik“.

Der rote Teppich wurde bereits letzten Donnerstag, 9. Februar in der Alten Seilerei ausgerollt und lud zum Träumen ein. Die jungen Filmemacher*innen nahmen den Zuschauer auf eine phantastische, zeitweise irrationale, verworrene, farbenfrohe und experimentelle Reise durch die „Traumfabrik“ mit.

Gedreht wurde an unterschiedlichen Lokationen, u.a. im Clavius-Gymnasium, im Hain, im Blumen-Fachgeschäft und in den Räumen des Jugendzentrums. Mit großer Motivation und kreativen Ideen setzten die Jugendlichen mit Hilfe von Julian Neubauer (Bamberg:TV) Storyboard, Drehbuch, Kostüm und Kameraführung um.

Lust bei der nächsten Oscarverleihung dabei zu sein? Holt euch wertvolle Tipps und Kniffs in der ja:ba Medienwerkstatt julian.neubauer@iso-ev.de.

]]>
HELAUUUUUUU! Fri, 17 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/HELAUUUUUUU%21/id/1076 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/HELAUUUUUUU%21/id/1076 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik „Da hat das rote Pferd sich einfach umgekehrt und hat mit seinem Schwanz die Fliege abgewehrt.“

Du weißt, wie das Lied weitergeht?

Du bist ein absoluter Faschingsmensch?

Du willst Bamberg dein ultimatives Faschingskostüm präsentieren?

Dann hoch die Hände und komm vorbei! Singe, tanze und verbringe einen tollen Nachmittag mit faschingsbegeisterten Kindern und Jugendlichen in der BasKIDhall. Lustige Spiele erwarten dich und du kannst dein Faschingsoutfit beim Kinderschminken vervollständigen lassen.

 

Wir freuen uns darauf, mit dir einen lustigen und närrischen Nachmittag zu verbringen!

 

Pssst… Falls Mama und Papa nichts vorhaben oder ihr Faschingskostüm entstauben möchten, sind sie herzlich eingeladen. Kaffee & Kuchen stehen bereit.



Gewusst?!

Fasching wird auch die fünfte Jahreszeit genannt. Offiziell beginnt sie bereits am 11. November, um 11:11 Uhr und dauert bis Aschermittwoch. 

 

Kinderfasching in der BasKIDHall
BasKIDhall (Kornstr. 20, Bamberg)
25.Februar 2017
14:00-17:00 Uhr              
]]>
„Sowas braucht es öfters“ Thu, 16 Feb 2017 16:14:44 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BSowas+braucht+es+%26ouml%3Bfters%26ldquo%3B/id/1073 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BSowas+braucht+es+%26ouml%3Bfters%26ldquo%3B/id/1073 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Anfänger und Profis aller Altersklassen duellierten sich, letzten Freitag, beim zweiten Albrecht-Dürer-Perle Ping-Pong-Cup, an der Rundlaufplatte, im Einzel- und im Doppelspiel. Die sportliche Veranstaltung zeichnete sich durch Fairplay und eine gute Stimmung aus. Für das leibliche Wohl sorgten leckere Sandwichs und die gute Albrecht-Dürer Perle, die so manchen ausgepowerten Sportler*in mit neuen Kräften versorgte. Schon vor der anschließenden After-Sport-Party wurde getanzt und sich von den anstrengenden Wettkämpfen erholt. Im Anschluss des Turniers sorgten die DJs für den richtigen Beat und eine ausgelassene Stimmung.

„Hat mega Spaß gemacht. Coole Stimmung!“

Glückliche Gewinner, sportliche Verlierer und Tanzbegeisterte können sich freuen, denn der Cup soll bereits im Sommer das dritte Mal veranstaltet werden. Für das tolle Event, danken wir, allen Mitwirkenden, besonders Georg Schuler für die Bereitstellung der Siegerpreise und der Albrecht-Dürer-Perle.

]]>
VHS-Angebote im Stadtteil Gereuth-Hochgericht Thu, 16 Feb 2017 15:26:14 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/VHS-Angebote+im+Stadtteil+Gereuth-Hochgericht/id/1072 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/VHS-Angebote+im+Stadtteil+Gereuth-Hochgericht/id/1072 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Auch dieses Semester freuen wir uns, dass in unserem Stadtteil Gereuth-Hochgericht VHS-Angebote stattfinden werden.

Nähere Informationen zu den einzelnen Kursen sowie zur Anmeldung finden Sie unter: VHS Bamberg oder per Telefon: 0951/871108 (Geschäftsstelle VHS Bamberg).

An folgende Angebote kann teilgenommen werden:

Sportkurs
Zumba® Fitness
Montag, 06.03.2017
Uhrzeit: 10:00-11:00 Uhr (10 Einheiten)
Ort: BasKIDhall, Kornstr. 20
Dozentin: Alexandra van Aarle
Anmeldung bei Janna Wolf (Tel. 015254928854 oder janna.wolf@iso-ev.de)
Gebühr: 15,00€
 
Vortrag
Kennen Sie Bamberg?
Dienstag, 07.03.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Stadtteilmanagment, St. Wolfgang Platz 1, Stadtteiltreff Alte Post
Dozent: Edgar Krapp
Ohne Gebühr
 
Sprachkurs
DaF: Mama lernt Deutsch (A1)
Mittwoch, 08.03.2017
Uhrzeit: 09:00-11:15 Uhr (15 Einheiten)
Ort: Bürgerhaus Rosmarinweg, Rosmarinweg 1 Hauptraum
Dozentin: Maria R. Singer
Gebühr: 20,00€
 
Kreativangebot
Kleine Künstler sind die besten Künstler! (Kinder von 6-11 Jahren)
Donnerstag, 09.03.2017
Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr (5 Einheiten)
Ort: Stadtteilmanagment, St. Wolfgang Platz 1, Stadtteiltreff Alte Post
Dozentin: Annabel Adler
Gebühr: 12,00€
]]>
Wie ticken Jugendliche? Thu, 16 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wie+ticken+Jugendliche%3F/id/1069 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wie+ticken+Jugendliche%3F/id/1069 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Kurzfristig konnten wir den renommierten Diplompädagogen Peter Martin Thomas für einen Fachvortrag in Bamberg mit dem Titel „Wie ticken Jugendliche?“ gewinnen. Das Thema ist mit Sicherheit nicht nur für Mitarbeiter der Jugendhilfe von Interesse, sondern auch für Vertreter aus Schule, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Jugendliche zu verstehen, in Beziehung mit ihnen zu treten und sie zu gewinnen, sind Anliegen, die oft Herausforderungen mit sich bringen und die letztendlich wichtige zukunftsweisende Inhalte liefern.

Thomas, der auch Co-Autor der Sinus-Jugendstudien 2012 und 2016 ist, geht unter anderem folgenden Fragen nach: Was bewegt Jugendliche zwischen 14 und 17? Wie denken, fühlen und lernen junge Menschen heute, wie gestalten sie ihren Alltag, wo finden sie Sinn, Chancen, Anerkennung? Aber auch Flucht, Integration und Digitalisierung wird Thomas kurzweilig und fundiert behandeln.

Hier die Eckdaten zu der Veranstaltung:

| Donnerstag, 9. März 2017, Bamberger Jugendzentrum, Margaretendamm 12 a, 96052 Bamberg |
| Zeit: 18:30 bis ca. 20:00 Uhr |

Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail (info@iso-ev.de) bis spätestens 28. Februar 2017 an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir gehen bei den Anmeldungen in chronologischer Reihenfolge vor.

Infos zum Referenten:

http://www.petermartinthomas.de/person/

http://www.sinus-akademie.de/team/leitung-der-akademie/peter-martin-thomas.html

_____________________________________

Foto: Agentur DES WAHNSINNS FETTE BEUTE

]]>
VHS-Angebote im Stadtteil Starkenfeld Thu, 16 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/VHS-Angebote+im+Stadtteil+Starkenfeld/id/1071 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/VHS-Angebote+im+Stadtteil+Starkenfeld/id/1071 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Auch dieses Semester freuen wir uns, dass in unserem Stadtteil Starkenfeld VHS-Angebote stattfinden werden.

Nähere Informationen zu den einzelnen Kursen sowie zur Anmeldung finden Sie unter: VHS Bamberg oder per Telefon: 0951/871108 (Geschäftsstelle VHS Bamberg).

An folgende Angebote kann teilgenommen werden:

Sprachkurs
Russisch für Kinder von 6-8 Jahren
Donnerstags, 09.03.2017
Uhrzeit: 15:45-16:45 (15 Einheiten)
Ort: Stadtteilzentrum Starkenfeld, Katzheimerstr. 3
Dozentin: Ekatarina Geyb
Gebühr: 45,36€
 
Vortrag
Chinas neue Mega-Städte
Donnerstag, 16.03.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Starkenfeld, Katzheimerstr. 3
Dozent: Edgar Krapp
Ohne Gebühr
 
Vortrag
Im Gesrpäch mit: Wolfgang Wußmann
Mittwoch, 27.04.2017
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Stadtteilzentrum Starkenfeld, Katzheimerstr. 3
Dozenten: Ina Wunder, WOlfgang Wußmann, Thomas Riegg
Ohne Gebühr
 
Kreativangebot
Malen ganz experimentell!
Montag, 24.04.2017
Uhrzeit: 15:00-16:30 Uhr (6 Einheiten)
Ort: Stadtteilzentrum Starkenfeld, Katzheimerstr. 3
Dozentin: Annabel Adler
Gebühr: 25,00€
 
]]>
Drittes Bamberger Benefizdinner im April Tue, 14 Feb 2017 08:41:24 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Drittes+Bamberger+Benefizdinner+im+April/id/1066 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Drittes+Bamberger+Benefizdinner+im+April/id/1066 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bambergs Spitzenköche Claudia Oppelt (DeliCatering), Jörn Weinert (Hoffmanns steak & fish Restaurant), und Christopher Kropf (Kropf – Bamberger Köstlichkeiten) sowie die Bamberger Chansonette und Diva Irene Mittermeier laden zu einer kulinarischen und kulturellen Reise ein. Das dritte Bamberger Benefizdinner verspricht einen gleichermaßen genussvollen wie amüsanten Abend – und das alles für einen guten Zweck.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 23. April 2017, 18:00 Uhr statt. Mit den Harmoniesälen neben dem E.T.A.-Hoffmann-Theater am Schillerplatz ist die diesjährige Lokalität neu. Diese werden von der Congress + - Event GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt. Die drei Köche werden die Gäste mit einem erlesenen Vier-Gänge-Menü samt passenden Weinen, Bieren und Softgetränken verwöhnen.

Für beste Unterhaltung sorgen Irene Mittermeier und Knut König. Mit ihren Chansons ist eine heitere Stimmung garantiert. Genuss und Gesang – der Abend wird, wie die letzten beiden Benefizdinner auch, mit Sicherheit gleichermaßen kurzweilig wie auch außergewöhnlich.

Das Besondere ist, dass die Bamberger Spitzenköche für den sozialen Zweck allesamt ehrenamtlich kochen. Christopher Kropf, der zum ersten Mal dabei ist, begrüßt außerordentlich, dass der gesamte Erlös des Abends sozialen Projekten mit Kindern und Jugendlichen zu Gute kommt. Mit großer Vorfreude blickt auch Jörn Weinert, der bei allen drei Benefizdinnern zugegen war, auf das kommende Event: „Der Abend ist eine gelungene Kombination aus Genuss, Kultur und sozialem Engagement. Wir freuen uns darauf.“

Es gibt noch wenige Restkarten. Wer mit von der Partie sein möchte, sollte sich deshalb beeilen. Der Kartenpreis beträgt 111 Euro. Karten sind bei Gabriele Kepic im Sozialreferat der Stadt Bamberg unter 0951 87-1440 oder unter gabriele.kepic@stadt.bamberg.de erhältlich.

Initiator dieser Veranstaltung ist der Förderverein Soziale Stadt mit seinen Projektpartnern iSo e. V. – Innovative Sozialarbeit, Hoffmanns steak & fisch Restaurant, Kropf – Bamberger Köstlichkeiten, Partyservice & DeliCatering, Sparkasse Bamberg, Mediengruppe Oberfranken sowie die Bamberger Congress + Event GmbH.

 

Bild [© Sofia Gschwend (iSo]): Die Köche Jörn Weinert, Claudia Oppelt, Christopher Kropf und der Geschäftsführer der Congress + Event GmbH Horst Feulner (v. l. n. r.) haben sich für die dritte Auflage des Benefizdinners einiges einfallen lassen.

 

 

]]>
Tagesfahrt ins „Kristall PALM BEACH“ Tue, 14 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tagesfahrt+ins+%E2%80%9EKristall+PALM+BEACH%E2%80%9C+/id/1068 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tagesfahrt+ins+%E2%80%9EKristall+PALM+BEACH%E2%80%9C+/id/1068 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Ihr habt auch Fernweh und Lust auf etwas Action oder Entspannung mit euren Freunden in den Ferien?

16 verschiedene Rutschen, eine vielfältige Wasserwelt, Palmen und tolle Liegeflächen im Freizeitbad „Palm Beach“/Stein b. Nürnberg halten für uns alle jede Menge Spaß bereit.

 

 

 

 

 

Wann: Donnerstag, 02.03.2017

Abfahrt: 9.20 Uhr | Rückkehr: 18.40 Uhr, Marktplatz Baunach

Wer: ab 10 Jahre

Kosten: 17,00 €

Anmeldung: ab 14.02. - 23.02.2017 bei Laura Galizia (0151 581 579 74; laura.galizia@iso-ev.de)

]]>
„Dabeisein ist alles“ Mon, 13 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EDabeisein+ist+alles%E2%80%9C/id/1064 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EDabeisein+ist+alles%E2%80%9C/id/1064 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Nach der gelungenen Premiere im vergangenem Jahr dürfen wir uns nun auf eine Fortsetzung freuen – denn Sport verbindet. Der MITeinander-Cup ist ein Fest, der Integration und Inklusion von Sportlern aller Nationen und Gruppen.

Schirmherr Andreas Starke (Oberbürgermeister der Stadt Bamberg), goolkids, ja:ba und Lebenshilfe Bamberg freuen sich auch dieses Jahr sportbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene beim MITeinander –Cup begrüßen zu dürfen. Der sportliche und freundschaftliche Charakter entsteht durch die Teilnahme von Teams der Lebenshilfe, Flüchtlingen, Jugendarbeit, Einheimischen sowie örtlichen Sportvereinen. Die Spieler haben die Möglichkeit, entweder in einem ‚fremden‘ Team MITspielen zu können oder auch ein eigenes Team mit 6 Spielern zu organisieren. Alle Mannschaften und Spieler können sich auf tolle Preise freuen (z.B. Fußbälle, Stadionbesuche oder Trikots) sowie ein Turnier-Shirt 2017 und eine Goldmedaille. Großer Höhepunkt des MITeinander-Cups ist der „Fairnesspreis“ für das fairste Team des Turniers. Zuschauer und Teams entscheiden gemeinsam, welche Mannschaft den begehrten Preis verdient hat. Begleitet wird der Tag von Bamberg:TV, die alle Highlights des Tags bildlich und filmisch festhalten werden.

Im Vordergrund des Turniers steht natürlich der Spaß, neue Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen. Ziel dabei ist auch, sozial schwächere Kinder bzw. Jugendliche nicht aus den Augen zu verlieren und sie in örtliche Vereine zu integrieren.

 

MITeinander-Cup

18.02.2017

Beginn 10:00 Uhr

Berufsschule Bamberg (Sporthalle Ohmstraße)

Nähere Infos: goolkids und Jugendarbeit Bamberg

]]>
Starke Eltern - Starke Kinder Mon, 13 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Starke+Eltern+-+Starke+Kinder/id/1065 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Starke+Eltern+-+Starke+Kinder/id/1065 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Dieser Elternkurs fördert das Verständnis für das Kind und einen bewussten, gewaltfreien Umgang mit dem diesem. Der Kinderschutzbund Bamberg bietet in Kooperation mit iSo e.V. und dem Stadtteilmanagement Gereuth/Hochgericht einen „Starke Eltern— Starke Kinder“ Elternkurs an. „Starke Eltern, Starke Kinder“ ist ein präventives, bundesweit einheitliches Angebot des Deutschen Kinderschutzbundes für Eltern die:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • sich mit Erziehungsvorstellungen in ihrer Familie auseinander setzen wollen
  • die das Selbstvertrauen ihres Kindes stärken wollen
  • die klare Kommunikationsregeln für die Familie anbieten wollen
  • die fähig sein wollen, Probleme in der Familie zu erkennen und Lösungsstrategien zu finden
  • die sich mit anderen Eltern austauschen wollen
  • die neue Wege im Erziehungsalltag ausprobieren wollen

 

  • durch die Zusammenarbeit betragen die Kosten für:
  • Einzelpersonen 25€ (anstatt 95€)
  • Elternpaare 40€ (anstatt 170€)

 

Kursbeginn: 06.03.2017

Wo: BasKIDhall; Kornstraße 20, 96050 Bamberg 

Wann: Ab dem 06.03.17 jeden Montag (10-mal) von 19-21.30 Uhr (Ferienzeiten+ Feiertage ausgenommen)

Kursleitung: Frau Maria Schuster (Erzieherin und langjährige Kindergartenleiterin) und Frau Rita Vogel (Montessoripädagogin)

   

Anmeldungen oder Rückfragen:

Bei Janna Wolf in der BasKIDhall melden

oder

Kinderschutzbund Bamberg e.V.

Lange Straße 36 (Zugang über Theatergassen)

96047 Bamberg

Telefon: 0951/ 28192

dksb@kinderschutzbund-bamberg.de

]]>
Spendenaktion zugunsten von BasKIDball Thu, 09 Feb 2017 09:42:31 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spendenaktion+zugunsten+von+BasKIDball/id/1063 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spendenaktion+zugunsten+von+BasKIDball/id/1063 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Brose Bamberg und der Personaldienstleister Randstad engagieren sich seit Oktober 2006 gemeinsam für Kinder und Jugendliche der Region Ober- und Mittelfranken. Im vergangenen Jahr, dem Jubiläumsjahr der Partnerschaft, wurden wieder fleißig Spendengelder für das Projekt BasKIDball gesammelt. 4.500 Euro sind durch den Verkauf der Randstad Adventskalender zusammengekommen. Den Spendenscheck überreichte Randstad Distrikt Managerin Doreen Schäfer beim Heimspiel der Brose Baskets gegen s.Oliver Würzburg am 5. Februar 2017.

Teamarbeit lernen und Selbstvertrauen gewinnen

„Für die BasKids die Spendentrommel zu rühren, ist mittlerweile aus unserem Geschäftsalltag nicht mehr wegzudenken. Viele Kollegen sind hier mit viel Herzblut dabei und engagieren sich. Junge Talente zu fördern, ist uns ein wichtiges Anliegen. Durch die Angebote von BasKIDball lernen sie nicht nur, was Teamarbeitet bedeutet, sondern stärken auch ihr Selbstvertrauen. Das sind später auch wichtige Bausteine für ihren beruflichen Werdegang“, so Doreen Schäfer. Der Großteil der Spendensumme stammt aus dem Randstad Adventskalenderverkauf. Bei den Heimspielen wurde der Kalender in Würfelform mit Basketballmotiven und Unterschriften von Spielern an den Fan gebracht.

Nachhaltige Unterstützung für sinnvolle Freizeitgestaltung

Lothar Riemer, Vorsitzender Innovative Sozialarbeit e. V., und Britta Quester (BasKIDball) nahmen den Scheck entgegen. Die Spendengelder kommen Ferienfreizeiten für Jugendliche und schulischen Förderangeboten zugute. „All das wäre ohne einen starken Partner wie Randstad nicht möglich. Wir freuen uns sehr über dieses nachhaltige Engagement und auf viele weitere tolle Projekte für Kinder und Jugendliche“, so Lothar Riemer. BasKIDball ist eine Gemeinschaftsinitiative von iSo und der ING DiBa. Es verbindet freies Basketballtraining mit pädagogisch betreuten Bildungsangeboten. Der offene Basketballtreff bietet Kindern weit mehr als sinnvolle Freizeitgestaltung und ermöglicht ihnen zudem Hausaufgabenbetreuung, ein Schülercafé und verschiedene Aufklärungs-Angebote rund um die Themen Medien, Ernährung, Alkohol und Drogen.

Weitere Informationen zum sozialen Engagement von Randstad gibt es auf der Randstad Website unter www.randstad.de/csr.

________________________________________________________________________________________________________

Verantwortlich: Randstad Deutschland Pressestelle, Sebastian Seyberth

Bild (© Matthias Schramm):

4.500 Euro für Kinder- und Jugendprojekte: Doreen Schäfer, Distrikt Managerin bei Randstad Deutschland (li.), übergab den Spendenscheck an Lothar Riemer, Vorsitzender Innovative Sozialarbeit e. V. (re.), und an Britta Quester (BasKIDball). Über die Unterstützung freuen sich auch die BasKids und ihr Betreuer.

]]>
„Kunst im Häuschen“ Wed, 08 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EKunst+im+H%C3%A4uschen%E2%80%9C/id/1062 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EKunst+im+H%C3%A4uschen%E2%80%9C/id/1062 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Grau, trist und nicht gerade einladend präsentiert sich momentan die Bushaltestelle ‚Gereuthstraße‘. Zukünftig soll diese in einem neuen Licht erstrahlen: im Rahmen von „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ wird das Mikroprojekt „Kunst im Häuschen“ gemeinsam mit ja:ba und street:work realisiert.

Engagierte Jugendliche, im Alter von 12 bis 16 Jahren, aus dem Stadtteil Gereuth werden mit Hilfe des erfahrenen Spraykünstlers Alex von der Künstler*innengruppe „Freigeister“ das Bushäuschen individuell gestalten.

 

Ideenreichtum und Kreativität sind gefragt

Spraykünstler Alex steht den Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite und wird ihnen die Grundlagen der Spraykunst näher bringen. Die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit, bei der Entwurfsphase, individuelle Ideen einzubringen und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Im kommenden März, bei warmen Temperaturen, werden die Jugendlichen das entworfene Farb- und Musterkonzept, unter Anleitung des Spraykünstlers, umsetzen und die Bushaltestelle dadurch zu einem attraktiven Ein-, Aus- und Umsteigeort für Busnutzer machen.

]]>
Sandra Ender ist stellvertretende Geschäftsführerin bei iSo Tue, 07 Feb 2017 12:09:07 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sandra+Ender+ist+stellvertretende+Gesch%26auml%3Bftsf%26uuml%3Bhrerin+bei+iSo/id/1061 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sandra+Ender+ist+stellvertretende+Gesch%26auml%3Bftsf%26uuml%3Bhrerin+bei+iSo/id/1061 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob iSo stellt sich immer wieder den Herausforderungen der Sozialen Arbeit in der Region. Damit wachsen auch die Aufgaben. Die Vorstandschaft von iSo hat sich deshalb entschlossen, die Organisationsstrukturen anzupassen und Matthias Gensner mit seinen vielfältigen Aufgaben zu entlasten. Mit Sandra Ender haben die Vorstände, allen voran der erste Vereinsvorsitzende Lothar Riemer, eine stellvertretende Geschäftsführung in ihrer im Januar abgehaltenen Vereinssitzung bestellt. Die „Neue“ ist eigentlich eine Altbekannte und dadurch gut mit den Strukturen von iSo vertraut. Sandra Ender sieht ihrer neuen Funktion innerhalb des Vereins gespannt und mit viel Dynamik entgegen: „iSo liegt mir seit fast zehn Jahren am Herzen. Daher freut es mich, wenn mir jetzt Verantwortung für den Gesamtverein zugetraut wird.“ Ender ist studierte Diplom-Sozialpädagogin und hat acht Jahre in München in der Prostituiertenhilfe der Inneren Mission mit Randgruppen unserer Gesellschaft gearbeitet. 2008 kam sie zu iSo und übernahm für vier Jahre den Projektaufbau und die Leitung des Mehrgenerationenhauses in Strullendorf. 2012 wechselte sie dann intern in die Bereiche Offene Jugendarbeit - ja:ba, Stadtteilmanagement und Streetwork. Seitdem hat sie hier die Bereichsleitung inne. An diesem Tätigkeitsfeld von Ender ändert sich trotz des neuen Amtes nichts.

 

Bild (iSo): Lothar Riemer (Erster Vereinsvorstand,), Matthias Gensner (Geschäftsführer), Sandra Ender (stellvertretende Geschäftsführerin), Marco Heß (Schriftführer), Ulrike Diehl (Zweiter Vereinsvorstand) und Wolfgang Geiling (Kassenwart)

]]>
Michael Gerstner referiert bei „Junge Menschen stärken – Zukunft gestalten Tue, 07 Feb 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Michael+Gerstner+referiert+bei+%E2%80%9EJunge+Menschen+st%C3%A4rken+%E2%80%93+Zukunft+gestalten/id/1060 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Michael+Gerstner+referiert+bei+%E2%80%9EJunge+Menschen+st%C3%A4rken+%E2%80%93+Zukunft+gestalten/id/1060 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Michael Gerstner, Bereichsleiter der gemeindlichen Jugendarbeit bei iSo, ist einer der Tagungsreferenten bei „Junge Menschen stärken – Zukunft gestalten“. Die Veranstaltung der Adalbert-Raps-Stiftung Kulmbach findet am 11. Februar 2017 statt und richtet seinen Blick auf die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen.

In Gerstners Vortrag geht es um den Austausch zum Thema Kinder und Sport. Wie wichtig ist Sport für die Interaktion, die Gemeinschaft? Was können Akteure tun, um das Sportangebot attraktiv zu gestalten? Im Ablaufplan der Fokusveranstaltung findet sich folgender Text: Bewegung und sich spielerisch mit anderen messen sind immer noch zentrale Elemente in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Basketball ist eine Sportart, die einen breiten und niedrigschwelligen Zugang zu Jugendlichen ermöglicht. So kann Jugendarbeit einerseits Jugendliche unterschiedlicher sozialer Lagen zusammenbringen und andererseits Anknüpfungspunkte zu weiteren jugendrelevanten Themen erhalten (Schule, Ausbildung, Partnerschaft usw.). Damit kann Jugendhilfe auf verschiedenen Ebenen wirken und unterstützen sowie Kompetenzen vermitteln. Dies geschieht im Projekt BasKIDball.

Generelle Aspekte der Veranstaltung mit zahlreichen Referenten sind: Welchen Herausforderungen begegnen unsere Kinder und Jugendlichen in ihrem Alltag? Wie können wir ihnen in ihrer Entwicklung zur Seite stehen und sie situations- sowie bedarfsgerecht unterstützen? Im Mittelpunkt stehen unter anderem die Themen Partizipation, Bildung und Schule, Entwicklungsmöglichkeiten und Chancen junger Menschen, Freizeitgestaltung sowie der Weg vom Jugend- ins Erwachsenenalter. Auf der Suche nach diesen Antworten werden Experten aus Wissenschaft und Praxis ihr Wissen teilen.

Nähere Informationen zur Veranstaltung: http://www.raps-stiftung.de/engagement/programme-und-initiativen/engagiert-in-oberfranken/junge-menschen.html

Die Teilnahme ist kostenlos. Wer sich anmelden möchte, kann das hier tun: http://www.raps-stiftung.de/engagement/programme-und-initiativen/engagiert-in-oberfranken/junge-menschen.html#c1223

 

]]>
Pädagogische Arbeit von iSo überzeugt Tue, 31 Jan 2017 10:48:45 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/P%26auml%3Bdagogische+Arbeit+von+iSo+%26uuml%3Bberzeugt/id/1058 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/P%26auml%3Bdagogische+Arbeit+von+iSo+%26uuml%3Bberzeugt/id/1058 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Mit 1.000 Euro unterstützt das Autohaus Motor-Nützel Bamberg die Innovative Sozialarbeit (iSo e. V.) in Bamberg Süd. „Hier wird tolle pädagogische Arbeit geleistet, die wir auch in diesem Jahr wieder unterstützen möchten“, sagt Steffen Rommel, Verkaufsleiter von Motor-Nützel in Bamberg. Oberbürgermeister Andreas Starke zeigt sich erfreut über die Spende. „Mit iSo e. V. haben wir einen großartigen und wichtigen Partner für unsere städtische Jugendsozialarbeit an unserer Seite. Für die vielfältigen Projekte ist der Verein auf Spenden angewiesen und so freuen wir uns sehr über die großzügigen Unterstützung von Motor-Nützel“, sagt das Stadtoberhaupt.

 Das Geld soll für den „Schneckenhof“ des Projekts NaturNah verwendet werden. „Ziel dabei ist es, dass Kinder und Jugendliche den Umgang mit Pflanzen und Tieren erfahren und gleichzeitig lernen, Verantwortung zu übernehmen“, erzählt Sandra Ender von iSo e. V.  Der Schneckenhof befindet sich direkt hinter der Brose Arena ist ein idealer Ort für Kinder und Jugendliche, um die Tier- und Pflanzenwelt besser kennezulernen. Auch für die bereits bestehenden Hochbeete bei der BasKIDhall ist das Spendengeld ein Segen. „Somit können wir auch in diesem Jahr wieder Tomaten, Kartoffeln und Salate anpflanzen, die die Jugendlichen nicht nur selbst ernten, sondern in den verschiedenen Kochangeboten auch gleich zu kleinen Köstlichkeiten verarbeiten“, freut sich Ender.

 

TEXT UND BILD: STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster

]]>
Sportliche Schwarzlichtparty Tue, 31 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sportliche+Schwarzlichtparty/id/1059 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sportliche+Schwarzlichtparty/id/1059 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Zehn Fußball-Teams kämpften am Samstag, den 28.01.2017, um den heißbegehrten Titel „Schwarzlicht-Soccer-Meister 2017“. Zahlreiche fußballbegeisterte Fans feuerten die Mannschaften an, die aus allen Stadtteilen Bambergs sowie Nürnberg und Stuttgart kamen, um anschließend mit den Teams abzufeiern.

„Es war eine sehr schöne Atmosphäre“, schwärmt Jan Ammensdörfer (iSo), der gemeinsam mit dem Bamberg Kollektiv „Film 51“ diese Veranstaltung ins Leben gerufen hat. Fußballbegeisterte Jugendliche sowie DJ’s aus und rund um Bamberg sahen in der Veranstaltung die Chance eine Alternative zu bestehenden Wochenendvergnügungen zu schaffen. Das schnell ausgebuchte Turnier und die hohe Besucherzahl unterstrichen, dass Jugendliche aus Bamberg diese für sich nutzen und auch einfordern.

Leckere Pizzabrötchen und Obst sorgten für das leibliche Wohl und für Höchstleistungen auf dem Spielfeld. Den heißersehnten Titel und das lukrative Preisgeld gewannen die ‚69 Savages‘ aus Nürnberg im Finale gegen die ‚FV 1912 Delgado‘ aus Bamberg. Der dritte Platz ging an die Lokalmatadore aus der Gereuth, ‚G-Kingz‘.

Schwarzlichtfieber

Ein Highlight bildete die Schwarzlichtbeleuchtung, die neben und auf dem Spielfeld für spektakuläre Momente sorgte. „Das Turnier hat echt Spaß gemacht, trotz des kleinen Felds war es echt anstrengend und fordernd. Das Schwarzlicht hat nochmal für eine besondere Atmosphäre gesorgt.“

 

]]>
Richtiger Umgang mit Medien will gelernt sein Fri, 27 Jan 2017 15:29:30 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Richtiger+Umgang+mit+Medien+will+gelernt+sein/id/1057 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Richtiger+Umgang+mit+Medien+will+gelernt+sein/id/1057 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Elektronische und digitale Computer und- Kommunikationsmedien gehören seit einiger Zeit bereits fest zur Alltags,- Schul- und Berufswelt. Die Vermittlung eines souveränen und gekonnten Umgangs mit Medien (sowohl analog wie digital) in Deutschland, wird durch die rasante Entwicklung der globalen Wirtschaft, erforderlich. Der Umgang mit Medien stellt daher die Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme am gemeinschaftlichen und beruflichen Leben dar.

 

'mebdio' (Verein für Medienbildung)

'mebdio' bietet nicht nur im schulischen Kontext, sondern darüber hinaus, Veranstaltungen an, um sich mit wandelnden Medienangeboten vertraut zu machen und kompetent damit umzugehen. Sie sind Ansprechpartner für ein breites Spektrum an Ziel- und Altersgruppen: im Umgang mit Online-Banking für Senioren; Alltagshilfen von Tablets für Menschen, die mit Behinderungen leben; kreative Projekte als analoger Medienmix von Trickfilm-Arrangements und Animations-Apps an Tablets; konkrete Umsetzung moderner Mediendidaktik-Ansätze für Lehr- und Lernprozesse im Unterricht, aber selbstverständlich auch die Dauerfrage wieviel Medienkonsum jungen Menschen gut tut oder wie Kinder und Jugendliche sinnvoll mit ihren Smartphones in Schule und Freizeit umgehen können.

Folgende Veranstaltungen bzw. Diskussionsrunden werden in den kommenden Monaten im Jugendzentrum am Margaretendamm 12a angeboten:

  • 17.02. Kamingespräch „Digitales Fasten“ – Anlässe, Auszeiten und Alternativen (19:00-21:00 Uhr)
  • 25.03. Workshop Trickfilm (10:00-15:00 Uhr)
  • 28.04. Infoshop: Digitale Hilfen im Alltag (19:00-21:00 Uhr)
  • 19.05. Diskussionsabend „Digitalisierung“

Nähere Informationen finden Sie auch unter: mebdio (Verein für Medienbildung) und Jugendarbeit Bamberg

]]>
Künstlerische Baustellenatmosphäre Wed, 25 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/K%C3%BCnstlerische+Baustellenatmosph%C3%A4re/id/1056 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/K%C3%BCnstlerische+Baustellenatmosph%C3%A4re/id/1056 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik Ein ganz besonderes Projekt konnte die junge Künstler*innengruppe „Freigeist“ im Januar 2017 abschließen. Die Jugendlichen im Alter von 16 - 19 Jahren, die im Rahmen der offenen Jugendarbeit Bamberg im Jugendzentrum ein Atelier für Workshops, Streetart und Siebdruck betreiben, wurden von der Bürgerspitalstiftung Bamberg gebeten, zwei Bauzäune auf dem Michelsberg zu gestalten.

 

Auf Wunsch des Theaters und des Restaurants wurden deren Logos in die Gestaltung einbezogen. Die Herausforderung für die jungen Wandmaler bestand darin, alle gestalterischen Aspekte zu einer Gesamtkomposition zu vereinen und dabei den technischen Anforderungen gerecht zu werden - schließlich muss das Kunstwerk Wind und Wetter standhalten können.

Nach einer Entwurfs- und Korrekturphase ging es an die Umsetzung mit Pinsel und Sprühdosen. Die benötigten Mittel wurden von der Bürgerspitalstiftung Bamberg zur Verfügung gestellt und die jungen Künstler können sich über einen Zuschuss in die Atelierkasse aus der Paritätischen Wohltätigkeitsstiftung freuen. Am Ende können alle Beteiligten auf ein erfolgreiches Projekt blicken.

]]>
Kreativzeit in der BasKIDhall Mon, 23 Jan 2017 12:24:22 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kreativzeit+in+der+BasKIDhall/id/1055 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kreativzeit+in+der+BasKIDhall/id/1055 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Jurczik) iSo e.V. - M. Jurczik „Kreativ sein“ hieß es am Samstag, den 21.01.2017 in der BasKIDhall. Unter der Anleitung von Roma Pohl (VHS) entstanden bunt bedruckte T-Shirts.

Kinder und Jugendliche im Alter von 6-12 Jahren druckten mit Hilfe von Holzmodeln farbenfrohe Motive auf ihre bis dato weißen T-Shirts. Mit sichtlicher Freude und großer Begeisterung ließen sie ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf. Es entstanden individuell gestaltete T-Shirts, die sich ideal eignen, um den Frühling einzuläuten.

]]>
Respekt und fairer Umgang miteinander Mon, 23 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Respekt+und+fairer+Umgang+miteinander/id/1053 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Respekt+und+fairer+Umgang+miteinander/id/1053 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Auch in diesem Schuljahr war es wieder soweit – das traditionelle Streitschlichter–Ausbildungs–Wochenende an der Erlöser-Mittelschule fand statt.
Elf „alte Hasen“ und vier neue Schüler aus den 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen wurden unter Anleitung der Jugendsozialarbeitern Frau Bieber und der beiden SEH-Lehrer Frau Limmer und Herr Rieger darin unterstützt, zukünftig als Streitschlichter an der Schule unterwegs zu sein.
Nach einem Warm-Up am Samstagvormittag  setzten sich die jungen Menschen mit der Frage auseinander „Respekt – was ist das eigentlich?“, was bedeutet Respekt für mich persönlich und worauf sollte ich gerade im Umgang mit Mitschülern achten. Am Nachmittag wurde das Thema mit einer Dokumentation noch vertieft, ehe es darum ging, welche Fähigkeiten ein Streitschlichter haben sollte, wie eine Schlichtung abläuft und welche Regeln es zu beachten gilt. Herzstück der Ausbildung war – wie in jedem Jahr – das Einüben von Schlichtungen in Form von Rollenspielen – sowohl in der Kleingruppe als auch im Plenum.  
An so einem arbeitsreichen Wochenende darf natürlich der Spaß und die Erholung nicht zu kurz kommen. In den Pausen wurde gemeinsam gekocht sowie gechillt. Am späten Abend stand das Highlight für die jungen Menschen an: Verstecken im dunklen Schulhaus! Nach der ganzen Aufregung wurde noch der Film „Almanya“ gemeinsam geschaut, bei dem die Geschichte eines türkischen Gastarbeiters und seiner Familie erzählt wird. Hier konnten sich die Jugendlichen unter anderem mit Themen wie Anders sein, Respekt, Tod und Abschied auseinandersetzen.
Nach einer eher kurzen Nacht, einem gemeinsamen Frühstück und dem nochmaligen Üben von Schlichtungsgesprächen ging am Sonntagmittag ein arbeitsreiches, lustiges und gechilltes Ausbildungswochenende zu Ende. Das Ausbildungsteam wünscht den engagierten Streitschlichtern viel Erfolg und möglichst wenig Streit!

]]>
Weihnachtsfest mit einem besonderen Gast Mon, 23 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfest+mit+einem+besonderen+Gast/id/1054 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfest+mit+einem+besonderen+Gast/id/1054 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Die OGGS Litzendorf hat dieses Mal ihr Weihnachtsfest zusammen mit einem besonderen Gast gefeiert. Zu Besuch war Schwester Ruth, die jahrelang das Paulushaus in Jerusalem und die Schmidt-Schule des Deutschen Vereins vom Heiligen Lande leitete. In einer harmonischen Atmosphäre wurde gefeiert, gesungen und viel erzählt. Von den Erzählungen von Schwester Ruth waren die Kinder fasziniert, was zu vielen interessanten Diskussionen führte.

 

 

    

]]>
Tri-tra-trullala…Bamberger Kasperl zu Besuch in der BasKIDhall Wed, 18 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tri-tra-trullala%E2%80%A6Bamberger+Kasperl+zu+Besuch+in+der+BasKIDhall/id/1052 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tri-tra-trullala%E2%80%A6Bamberger+Kasperl+zu+Besuch+in+der+BasKIDhall/id/1052 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Zum ersten Mal war am 14.01.2017 der Bamberg Kasperl in der BasKIDhall zu Besuch und erfreute Klein und Groß. Gemeinsam mit den Kindern ging der Kasperl auf Verbrecherjagd, überlistete die Hexe und besiegten den bösen Zauberer.

Bereits in der 4. Generation erfreut Florian Herrnleben mit seiner Puppenbühne und dem Bamberger Kasperl kleine und große Menschen. Die Kinder waren sichtlich begeistert und konnten nicht genug vom Bamberger Kasperl und seinen Freunden - dem Hund Bello, dem Seppel und der Großmutter - bekommen. Fröhlich und ausgelassen sangen die Kinder das Bamberger Kasperl-Lied mit, mimten auf Anweisung des Kasperls ein Schlossgespenst und sprachen eifrig die Zaubersprüche.

]]>
Tagung: Wirtschaft der Sozialen Arbeit - Soziale Arbeit der Wirtschaft Tue, 17 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tagung%3A+Wirtschaft+der+Sozialen+Arbeit+-+Soziale+Arbeit+der+Wirtschaft/id/1050 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tagung%3A+Wirtschaft+der+Sozialen+Arbeit+-+Soziale+Arbeit+der+Wirtschaft/id/1050 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Bereiche Wirtschaft und Soziale Arbeit muten auf den ersten Blick höchst unterschiedlich an. Dass sie dennoch vor den gleichen Herausforderungen stehen und für die Bewältigung dieser voneinander lernen können, zeigt die Jahrestagung 2017 der dgssa (Deutsche Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit e.V.). Die Leitfrage der in Zusammenarbeit mit der Innovativen Sozialarbeit Bamberg e.V. (iSo) und der Evangelischen Hochschule Nürnberg organisierten Jahrestagung lautet daher: Wirtschaft der Sozialen Arbeit / Soziale Arbeit der Wirtschaft?

Am 9. und 10. März 2017 dreht sich bei der Tagung an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg alles um Ansätze und Lösungsstrategien von Wirtschaft und Sozialer Arbeit auf aktuelle Herausforderungen wie Integration, demographischen Wandel, Fachkräftemangel oder Finanzierung sozialer Leistungen. Die Tagung bietet eine Plattform zum Austausch von Vertretern aus Wirtschaft und Sozialer Arbeit, gibt Einblicke in die erfolgreiche Praxis und verbindet Perspektiven.

Zwei Tage lang können sich Besucher der Tagung bei Workshops und Vorträgen von Mitarbeitern bedeutender sozialer und wirtschaftlicher Organisation neue Einblicke verschaffen und aktiv mitdiskutieren. Die Tagung startet mit einem Vortrag des Leiters der SINUS-Akademie Peter Martin Thomas zum Thema „Jugendliche Lebenswelten als Orientierungspunkt für Soziale Arbeit und Wirtschaft“. Herr Thomas stellt die zentralen Ergebnisse der aktuellen SINUS-Jugendstudie vor und geht dabei der Frage nach, was Jugendliche von der Wirtschaft bzw. der sozialen Arbeit brauchen und erwarten. Beispielhaft analysierte er dies anhand der beruflichen Integration bildungsbenachteiligter Jugendlicher.

Ein weiterer Tagungshöhepunkt stellt der Workshop „Arbeitswelt 4.0 – Einblick in ausgewählte Facetten der Arbeitswelt von morgen“ von Carola von Peinen dar. Carola von Peinen ist Geschäftsführerin der Personalberatung für Jobs mit gesellschaftlichem Mehrwehrt „Talents4Good“, welche neben dem Wirtschaftsmagazin brand eins Kooperationspartnerin der Tagung ist. In ihrem Workshop analysiert sie die Arbeitswelt von morgen und zeigt Modelle guter Praxis. Anschließend erarbeitet sie mit dem Publikum, wie man die neuen Erwartungen von Arbeiternehmern und -gebern in Unternehmen und Organisationen umsetzen kann.

Die Anmeldung zu der Tagung ist ab sofort unter http://jahrestagung2017.dgssa.de/ de möglich. Hier finden Sie auch das ausführliche Tagungsprogramm sowie weitere Informationen. Der Flyer ist separat noch einmal hier zu finden: http://www.iso-ev.de/uploads/downloads/flyer_dgssa_jahrestagung2017.pdf. Für Fragen steht Bertrand Eitel (tagung2017@iso-ev.de) zur Verfügung.

___________________

TEXT: SABINE EITEL

 

 

]]>
Bandwettbewerb - Ein voller Erfolg! Tue, 17 Jan 2017 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bandwettbewerb+-+Ein+voller+Erfolg%21/id/1051 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bandwettbewerb+-+Ein+voller+Erfolg%21/id/1051 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Im Rahmen des P-Seminars des E.T.A. Hoffmann-Gymnasium hatte am 14. Januar der Breaking Bandwettbewerb stattgefunden. Die Bands sorgten für einen bunten Abend mit abwechslungsreicher Musik. Von Metal über Indie war musikalisch einiges geboten.

Dabei hatte es die Jury nicht leicht, eine Entscheidung zu treffen. Den ersten Platz belegte die Band "TipTop". Sie gewann 250 Euro plus der Aufnahme ihres Favoritensongs in einen Aufnahmestudio. Platz 2 und damit ein Preisgeld von 150 Euro ging an die Band "Raging Noise", Platz 3 (50 Euro) an "Somnium Captare".

Herzlichen Glückwunsch!

]]>
Schwarzlicht Soccer & Music Fri, 13 Jan 2017 16:11:08 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schwarzlicht+Soccer+%26amp%3B+Music/id/1049 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schwarzlicht+Soccer+%26amp%3B+Music/id/1049 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am 28.01. findet in der BasKIDhall (Korntraße 20) das erste Schwarzlicht Soccer Turnier statt. Zusammen mit dem Bamberger Kollektiv Film 51 hat ja:ba ein Fußballturnier organisiert, das neben Sport auf dem Platz auch gute musikalische Unterhaltung fokussiert.  Mehrere DJ’s der Bamberger Kreativszene sorgen dafür, dass auch während und nach den Spielen getanzt werden kann und untermalen den sportlichen Wettkampf mit ihren Beats.

 

Auf dem Platz kämpfen 10 Teams um den ersten Platz und einen 150€ Gutschein für ein gemeinsamen Essen mit der Mannschaft.

 

In der Chillout Area ist für die Verpflegung mit Snacks und Getränken zu fairen Preisen gesorgt.

 

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und geht bis in die späten Abendstunden (0 Uhr), sodass genug Zeit für Fußball und Feiern ist.

 

Nach dem Motto NO ALCOHOL – JUST SPORT & MUSIC freuen wir uns auf ein schönes Event mit sportlichen und musikalischen Leckerbissen und vielen Zuschauern, die natürlich herzlich willkommen sind!

]]>
"Breaking-Band" - Bandwettbewerb Mon, 09 Jan 2017 11:36:30 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26quot%3BBreaking-Band%26quot%3B+-+Bandwettbewerb/id/1047 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26quot%3BBreaking-Band%26quot%3B+-+Bandwettbewerb/id/1047 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am Samstag, dem 14. Januar 2017, findet im Jugendzentrum Bamberg ab 18:30 Uhr der Bandwettbewerb „Breaking Band“ statt. Im Laufe des Abends treten sechs Bands aus den verschiedensten Musikgenres gegeneinander an und kämpfen um den ersten Platz. Bewertet werden die Performances von einer professionellen Jury.

 

Genretechnisch ist von Metal- über Indie- bis hin zu Jazz-Musik alles geboten. Teilnehmen werden die Bands Snatchattack, Acoustic Sparrow, TipTop, Extra Large Fries, Raging Noise und Somnium Captare. Für kulinarische Verpflegung ist ebenfalls gesorgt.

 

Jeder, der sich für Bands, Live-Auftritte oder schlicht und einfach gute Musik interessiert, ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Organisiert haben den Battle SchülerInnen des E.T.A. Hoffmann-Gymnasiums im Rahmen ihres P-Seminars.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche ZuschauerInnen und einen unterhaltsamen, mitreißenden und bunten Abend.

 

]]>
iSo wünscht: Kraft, Schwung und soziale Werte für 2017 Wed, 04 Jan 2017 09:44:22 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+w%26uuml%3Bnscht%3A+Kraft%2C+Schwung+und+soziale+Werte+f%26uuml%3Br+2017/id/1046 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+w%26uuml%3Bnscht%3A+Kraft%2C+Schwung+und+soziale+Werte+f%26uuml%3Br+2017/id/1046 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Wir wünschen allen, die mit iSo verbunden sind, einen guten Start ins neue Jahr 2017. iSo kann auf erfolgreiche vergangene zwölf Monate und eine zeitgemäße Soziale Arbeit auf hohem Niveau zurückblicken. Klar ist, dass solche Ergebnisse nie im Alleingang erzielt werden. Deshalb danken wir allen herzlich, die dazu beigetragen haben. Die Erfolge von 2016 sowie unsere Philosophie und unsere Werte stellen die Basis für 2017 dar, auf der wir weiterhin gut aufbauen können. Mit einem offenen Blick, der über die Grenzen hinausgeht, möchten wir den derzeit unruhigen Zeiten etwas entgegenstellen: Gemeinsam mit alten und neuen Gesichtern möchten wir die kommenden Monate in der Kinder-, Jugend- und Familienlandschaft in unserer Region bunt färben, immer den Fokus auf ein soziales und friedliches Miteinander gerichtet.

Das iSo-Team wünscht Gesundheit, privates Glück und Wohlergehen gleichermaßen wie Freude an der Arbeit, Schaffenskraft und Schwung!

]]>
Neujahrsfeier für Kinder Mon, 02 Jan 2017 12:00:24 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neujahrsfeier+f%26uuml%3Br+Kinder/id/1043 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neujahrsfeier+f%26uuml%3Br+Kinder/id/1043 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Das Team von ja:ba und Wendy dein Event laden euch am 6. Januar von 14 bis 17 Uhr ins JuZ (Margaretendamm 12a) zur Neujahrsfeier ein.

 

Es wird ein schillerndes fröhliches Fest, mit bunten Kostümen, schöner Musik, viel Spaß und toller Unterhaltung. Die Eiskönigin und Spiderman begleiten die Party, so wird gemeinsam gesungen, getanzt, gespielt und getobt. Außerdem kommt Väterchen Frost zu Besuch und verteilt an die Kinder Süßigkeiten. Gerne können die Kinder zu dem Fest in die Kostüme beliebter Figuren schlüpfen und verkleidet kommen.

 

Der Eintritt beträgt für Kinder 5€ und für Erwachsene 3€. Auch Getränke und Snacks stehen zur Verfügung.

 

Voranmeldung und Informationen bei Irma Schmidtke unter 0152/22874685 oder irma.schmidtke@iso-ev.de

 

Wir freuen uns auf euch und auf ein buntes Neujahrsfest.

]]>
Wünsche und Geschäftszeiten zwischen den Jahren Thu, 22 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/W%C3%BCnsche+und+Gesch%C3%A4ftszeiten+zwischen+den+Jahren/id/1039 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/W%C3%BCnsche+und+Gesch%C3%A4ftszeiten+zwischen+den+Jahren/id/1039 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel iSo wünscht allen, die mit unserem Jugendhilfeträger verbunden sind, frohe und ruhige Stunden zu Weihnachten sowie Energie und Gesundheit im neuen Jahr. Wir freuen uns auf alle Menschen, die uns auch 2017 begleiten.

 

An dieser Stelle außerdem die Öffnungs- und Schließzeiten der iSo-Geschäftsstelle (Geisfelder Straße 14, 96050 Bamberg) von Weihnachten bis Heilig Drei König:

 

  • Bis 23.12.2016: Geschäftsstelle besetzt bzw. überwiegend besetzt
  • 27.12. bis 30.12.2016: Geschäftsstelle geschlossen
  • Ab 2. Januar 2017: Geschäftsstelle wieder teilweise besetzt (Ansprechpartner sind da)
  • ab 9. Januar 2017: Team komplett wieder da
]]>
T-Shirt-Druck und Kasperle-Besuch Thu, 22 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/T-Shirt-Druck+und+Kasperle-Besuch/id/1041 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/T-Shirt-Druck+und+Kasperle-Besuch/id/1041 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel In Kooperation mit der VHS Bamberg finden im Januar in der BasKIDhall (Kornstraße 20, Bamberg) zwei tolle Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche statt:

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, den 14.01., kommt der Bamberger Kasperl der Puppenbühne Herrnleben zum Familiennachmittag in die BasKIDhall. Ab 15 Uhr gibt er gemeinsam mit seinen holzköpfigen Freunden lustige und spannende Abenteuer zum Besten. Der Eintrittspreis beträgt 2 €.

 

Eine Woche später, am Samstag, den 21.01., wird es dann kreativ! An diesem Tag bedrucken Kinder und Jugendliche von 10 bis 13 Uhr T-Shirts mit ihren eigenen Ideen. Mithilfe von Holzmodeln und unter Anleitung von Roma Pohl werden die Motive auf die Kleidung übertragen. Bitte bringt ein Baumwoll-T-Shirt (am besten weiß oder in einer anderen hellen Farbe) sowie Materialgebühr in Höhe von 3€ mit.

 

Weitere Informationen zu den vhs-Kooperationsprojekten gibt es bei anja.gunreben@iso-ev.de.

]]>
Spende für die OGS an der Grundschule Breitengüßbach Thu, 22 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spende+f%C3%BCr+die+OGS+an+der+Grundschule+Breiteng%C3%BC%C3%9Fbach/id/1042 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spende+f%C3%BCr+die+OGS+an+der+Grundschule+Breiteng%C3%BC%C3%9Fbach/id/1042 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Einen historischen Augenblick konnten die Kinder der Offenen Ganztagsschule Breitengüßbach am 20.12.2016 erleben: die seit zwei Jahren gesperrte und nun neu gebaute Brücke BA 16 in der Zückshuter Straße in Breitengüßbach wurde eröffnet und eingeweiht. Die Schüler und Schülerinnen waren die ersten, die offiziell die Brücke überqueren durften. Die Freude war natürlich schon im Voraus riesengroß, vor allem nachdem einige der Kinder einen Teil des Eröffnungsbandes durchschneiden durften. Zu aller Begeisterung erhielt die Offene Ganztagsschule von der DB einen Spendenscheck in Höhe von 327,50 Euro (Erlös aus der Veranstaltung „Übergabe Gehwegs- und Bachunterführung Güßbach“). Da die Offene Ganztagsschule an der Grundschule Breitengüßbach mit dem Träger iSo e.V. erst seit September 2016 besteht, ist diese Spende, durch die zum Beispiel ein großer Spielteppich und Spielewünsche der Kinder angeschafft werden können, ein großes Weihnachtsgeschenk. Die Kinder und das Team der OGGS Breitengüßbach sagen DANKE!!!

]]>
Soziale Unterstützung durch die Pension Solutions Group Wed, 21 Dec 2016 13:21:47 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Soziale+Unterst%26uuml%3Btzung+durch+die+Pension+Solutions+Group/id/1040 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Soziale+Unterst%26uuml%3Btzung+durch+die+Pension+Solutions+Group/id/1040 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Weihnachten ist bekanntlich die Zeit für Spenden. Die pension solutions group aus Erlangen unterstützt aber nicht nur in dieser Zeit den Jugendhilfeträger iSo – Innovative Sozialarbeit –, sondern schon langjährig und das zu unterschiedlichen Anlässen. Mit diesem Hintergrund erhielten zwei Projekte von den Experten für betriebliche Vorsorgelösungen eine Spende von insgesamt 4.000 Euro, welche am Montag, 19. Dezember, in den Geschäftsräumen der pension solutions group feierlich übergeben wurde.

PS-Geschäftsführer Marc Sontowski freute sich, den Scheck an Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, überreichen zu dürfen. Ein Teil des Geldes fließt in die Neuanschaffung des Busses für die Kinder in der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver in Forchheim. Der alte Bus der Wohngruppe hatte plötzlich und unerwartet den Geist aufgegeben.

Der andere Teil der Unterstützung fließt in den Tag des Sports 2017. Auch im jetzt scheidenden Jahr stieß die mittlerweile in Bamberg und Umgebung gut etablierte Vereinsmesse auf große Resonanz. 2.500 Besucher waren gekommen, um sich bei 25 Sportvereinen Ideen zu holen. Die Zuwendung der pension solutions group wird dazu beitragen, dass auch die kommende achte Auflage für Kinder, Jugendliche und ihre Familien einen sportlichen Impuls gibt.

Generell hat die pension solutions group die Aufgabe, betriebliche Vorsorgelösungen zu beraten und zu betreuen. Da sie auch im Bereich Altersvorsorge tätig ist, ist es ihnen ein Anliegen, schon bei der Jugend anzufangen, Gesundheit und Engagement zu fördern. „Wir haben das Bedürfnis, soziale Jugendarbeit zu unterstützen. Deshalb sind wir gerne dabei, wenn es um Projekte geht, wo wir helfend eingreifen können. Uns macht es Freude zu beobachten, dass all unsere Spenden an iSo direkt vor Ort ankommen“, kommentierte Tobias Bailer (Geschäftsführer PS Group) die Scheckübergabe. Gensner bedankte sich im Namen der Kinder und Jugendlichen, aber auch der Projektmitarbeiter für die Zuwendung, weiß er doch, wie wichtig gerade im sozialen Bereich Spendenmittel und eine gute Partnerschaft sind.

 

Bild: CrossOver Projekt – Marc Sontowski (Geschäftsführer PS Group), Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo e. V.) und Tobias Bailer (Geschäftsführer PS Group) während der feierlichen Übergabe.

Bildquelle: pension solutions group

]]>
"Bamberg im Takt" bei den Kurzfilmtagen Tue, 20 Dec 2016 10:04:04 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26quot%3BBamberg+im+Takt%26quot%3B+bei+den+Kurzfilmtagen/id/1038 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26quot%3BBamberg+im+Takt%26quot%3B+bei+den+Kurzfilmtagen/id/1038 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob "Bamberg im Takt" ist für den Regionalfilmwettbewerb "Oberfranken dreht auf" der 27. Bamberger Kurzfilmtage nominiert. Die Vorstellung wird am Samstag, 28. Januar, 17.00 Uhr im Odeonkino, Luitpoldtstraße 25 in Bamberg stattfinden.

„Bamberg im Takt“ ist ein integratives Musik- und Filmprojekt für junge Flüchtlinge sowie Jugendliche und junge Erwachsene ohne Migrationshintergrund. Das Projekt wurde durch eine Förderung des Lions Clubs Bamberg ermöglicht. ja:ba, die Offene Jugendarbeit, hat dieses Vorhaben unter der Trägerschaft von iSo umgesetzt.

]]>
Akrobatischer Abschluss des Zirkusworkshops Thu, 15 Dec 2016 20:53:08 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Akrobatischer+Abschluss+des+Zirkusworkshops/id/1037 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Akrobatischer+Abschluss+des+Zirkusworkshops/id/1037 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel „Manege frei“ hieß es am 13. Dezember bei der Zirkusaufführung im JuZ. Die Workshopbesucher zeigten den 120 Gästen, was sie in mehreren Monaten gelernt haben.

 

Nachdem die vier Workshopleiter von Zirkus Giovanni die Kinder ein letztes Mal begrüßt hatten, bedankte sich die Moderatorin Irma Schmidtke für das tolle Projekt. Schön geschminkt gaben die Kinder als Fakire, Jongleure, Kugelläufer und Akrobaten ihr Können zum Besten. Obwohl die kleinen Artisten sehr viel Lampenfieber hatten, liefen die Aufführungen fehlerfrei, was natürlich mit sehr viel Applaus von Seiten der Freunde, Eltern und Großeltern belohnt wurde.

Nach der halbstündigen Vorstellung begaben sich alle Besucher und Künstler ins JuZ-Wohnzimmer um sich dort bei Punsch und Plätzchen auszutauschen und zu verabschieden. Nächstes Jahr im März startet eine neue Runde des Zirkusworkshops.

]]>
Oberbürgermeister bedankt sich beim Lions Club Tue, 13 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Oberb%C3%BCrgermeister+bedankt+sich+beim+Lions+Club/id/1036 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Oberb%C3%BCrgermeister+bedankt+sich+beim+Lions+Club/id/1036 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Obwohl die Verleihung der Urkunde bereits am 14. November 2016 durch die Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz stattgefunden hat, lies es sich Oberbürgermeister Starke nicht nehmen, dem Lions Club persönlich für ihr außerordentliches Engagement zu danken.
Geladen hatte er am 12.12.2016 in den kleinen Rathaussaal, indem auch Geschäftsführer Matthias Gensner im Namen von iSo Präsidenten Ruthard Berberich und Pastpräsidenten Till Fabian Weser (Lions Club) für ihre Unterstützung dankte.

Mit Hilfe ihrer Förderung entstand mit Jugendlichen und junge Erwachsenen mit und ohne Fluchthintergrund ein Rapsong sowie ein Dokumentarfilm über das Thema Heimat.
Präsident Ruthard Berberich betonte die Wichtigkeit der Arbeit der Offenen Jugendarbeit in Bamberg und kündigte die zukünftige Bereitschaft der Förderung solcher Projekte an. Der Lions Club unterstützt auch im kommenden Jahr 2017 ein Projekt von iSo im Bereich Stadtteilmanagement: „Seniorengerechtes Café“.

 

]]>
Weihnachtsfeier im JUZ Breitengüßbach Mon, 12 Dec 2016 09:01:58 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfeier+im+JUZ+Breiteng%26uuml%3B%26szlig%3Bbach/id/1034 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfeier+im+JUZ+Breiteng%26uuml%3B%26szlig%3Bbach/id/1034 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel JUZ Weihnachtsfeier am 16.12.2016 von 15:00 bis 19:00 Uhr

Auf Dich warten alkoholfreier Punsch, Plätzchen und eine Hand voll toller Aktionen, wie z. B. eine Weihnachtsbastelwerkstatt, weihnachtliche Spiele und Schrottwichteln! Natürlich kannst Du auch einfach nur mit Freunden kommen, um abzuhängen, zu quatschen, Musik zu hören oder Spiele zu spielen!

Wichtig für die Teilnahme am Schrottwichteln:

Einen Gegenstand (Wert von 1-5€), welchen Du nicht mehr benötigst oder gerne kaufen und verschenken möchtest, als Weihnachtsgeschenk verpackt mitbringen! Hierbei handelt es sich dann um eine Verlosung direkt vor Ort :-)

Getränke gibt’s zu kleinen Preisen.

Wir freuen uns auf Dich!

]]>
Gewinner des 7. Tag des Sports stehen fest Mon, 12 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gewinner+des+7.+Tag+des+Sports+stehen+fest/id/1035 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gewinner+des+7.+Tag+des+Sports+stehen+fest/id/1035 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Es ist soweit – die beliebten Olympiadenpässe wurden gezogen und die Gewinner stehen fest.

Kommt mit eurem Olympiaden-Pass in der BasKIDhall (Kornstr. 20, 96050 Bamberg) vorbei (montags bis freitags zwischen 12:00 und 18:00 Uhr) und holt euch eure Preise ab!

 

 

 

 

 

 

Folgende Nummern haben gewonnen:

TOP-Preis: 2 VIP-Karten für die Brose Bambergs und ein Basketball

204

 

Familientombola:

10

13

86

218

275

281

397

401

409

500

 

Kindertombola:

5

78

194

257

264

299

389

392

456

 

 

Vielen Dank für eure sportliche Teilnahme. Wir freuen uns auf den 8. Tag des Sports!

Die Tag des Sports-Koordinatoren

 

]]>
Gelungene Winterfeier im Starkenfeld Thu, 08 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gelungene+Winterfeier+im+Starkenfeld/id/1033 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gelungene+Winterfeier+im+Starkenfeld/id/1033 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel An die 60 Gäste folgten am 2.12. der Einladung vom Familientreff Löwenzahn, dem Stadtteilmanagement Starkenfeld und dem Jugendtreff Ost zur Winterfeier. Im winterlich dekorierten Zelt machten es sich diese gemütlich und freuten sich über das kurzweilige Programm.

 

Zunächst begrüßten die Veranstalterinnen die Gäste. Bei dieser Gelegenheit stellte sich auch die neue Stadtteilmanagerin Melanie Beck vor, bedankte sich für die herzliche Aufnahme und freute sich auf weitere Kooperationsprojekte. Als Vertreter der Stadt Bamberg wünschte Herr Dr. Müller allen eine schöne Vorweihnachts- und Winterzeit. Im besinnlichen Teil des Nachmittags trug Pfarrerin Simojoki eine kleine Geschichte über Lebkuchen als Lebensbrot frei vor und verteilte anschließend auch Lebkuchen an die Gäste. Einige Mädchen des Familientreffs Löwenzahn führten einen modernen Tanz auf und weitere Kinder gaben ein Wintergedicht zum Besten. Insbesondere bei den Weihnachtsliedern, die der Seniorenchor Katzheimer Oldies gemeinsam mit allen Gästen sang, kam bei den Bewohnern des Viertels ein besonderes „Wir-Gefühl" auf.

 

Nach dem offiziellen Teil wurde das kostenfreie internationale Buffet mit deutschem, russischem und arabischem Gebäck, Punsch und türkischem Tee eröffnet. Bei so tollen Leckereien kamen die Gäste schnell ins Gespräch miteinander und machten es sich noch bis 19 Uhr im beheizten Zelt gemütlich. Die Feuerschale, über der die Kinder Marshmallows grillten, sorgte zudem für eine schöne, entspannte und positive Stimmung.

 

 

 

 

]]>
Bamberger Tag des Sports begeistert erneut viele Besucher Wed, 07 Dec 2016 09:43:15 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberger+Tag+des+Sports+begeistert+erneut+viele+Besucher/id/1032 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberger+Tag+des+Sports+begeistert+erneut+viele+Besucher/id/1032 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Rund 2.500 Besucher fanden am vergangenen Samstag den Weg in die BROSE ARENA und probierten sich an über 25 Vereinsständen aus. Dabei schnupperten viele Familien bei der Mitmachveranstaltung in die unterschiedlichsten Sportarten hinein.

Der 7. Bamberger Tag des Sports, veranstaltet durch den Brose Bamberg e.V., iSo e.V. und den Kreisjugendring Bamberg-Land, lockte Jung und Alt mit dem Motto „Finde Deinen Sport“ in die BROSE ARENA. Auf der Suche nach der perfekten Sportart boten 25 Vereine mit ihren Ständen eine breite Auswahl an Möglichkeiten und Varianten, wie etwa Tischkicker, Fußball, Base- oder Football. Aber auch Kistenklettern, Capoeira oder Basketball standen auf dem Programm. Für jedes Sportlerherz bot die Familien- und Vereinsmesse etwas und begeisterte. Besonderer Beliebtheit erfreute sich wieder einmal der Olympiadenpass, bei dem man erstmalig in verschiedenen Zonen der Arena Stempel sammeln konnte. Ebenfalls neu beim Pass war die Möglichkeit, als Familie zu sammeln und so an der Tombola teilzunehmen. Der Tag des Sports war ein Erlebnis für die ganze Familie und machte Lust auf Sport und Spaß an der Bewegung.

Rund drei Stunden standen die Türen der BROSE ARENA für alle bewegungshungrigen Besucher offen und bot neben den Ständen auch reichlich gesunde Verpflegung und ein attraktives Rahmenprogramm, das seine Zuschauer in den Bann zog. Neben Tanzauftritten präsentierten die Vereine verschiedene Übungen und luden zum Mitmachen am Vereinsstand ein. Das aktive Mitmachangebot nutzten so viele Besucher wie nie zuvor und diese erlebten gemeinsam mit den Vereinen einen Sportschnuppertag der besonderen Art. Egal ob beim Schach, Turnen oder Radballfahren – im Foyer und Arena-Innenraum konnte munteres Treiben und Ausprobieren beobachtet werden.

Sebastian Böhnlein, Jugendkoordinator von Brose Bamberg und einer der Organisatoren: „Wieder einmal hat der Bamberger Tag des Sports großen Spaß gemacht und viele Menschen begeistert. Die BROSE ARENA bot erneut genug Platz für alle Sportbegeisterten und wir hoffen, dass die zahlreichen Besucher eine neue Sportart getreu unseres Mottos für sich entdeckt haben. Das Thema Vereinsvernetzung ist uns ein Anliegen und wir bieten den vielen Vereinen in unserer Region auch gerne im nächsten Jahr wieder die Chance, sich zu präsentieren. Bedanken möchte ich mich bei allen Organisatoren, Vereinen und Sponsoren, ohne die dieser Tag nicht möglich gewesen wäre.“

Übrigens: Die glücklichen Gewinner der Tombola werden am 12. Dezember 2016 ausgelost.

Die Organisatoren sagen Danke an: AOK, Radio Bamberg, WOBLA, VR Bank Bamberg eG, REWE, RhönSprudel, Mohren-Haus Garten, Stadt Bamberg, Landkreis Bamberg, HaLT in Bayern, Stadtwerke Bamberg, Kirea.

Sie haben Ihren Sport gefunden? Dann besuchen Sie die Vereine:


1. Badminton Verein Bamberg, 1. Jugger-Verein Bamberg e.V., 1. AFC Bamberg Bears 1986 e.V., Aero Club Bamberg e.V., Bamberg Phantoms, Body & Soul Bamberg, Bunte Liga, RMSV Concordia Hallstadt e.V., Dance Steps, DLRG OV Bamberg-Gaustadt e.V., ERSC Bamberg e.V., Golfclub Hauptsmoorwald e.V., goolkids e.V., ja:ba/BasKIDball, Kampfkunstschule Bamberg e.V., Memmelsdorf Barons e.V., Poldis Bamberg, Quidditch Bamberg, Schachclub 1868 Bamberg e.V., Schützenclub 04 Bamberg e.V., RKV Solidarität Bischberg e.V., SpVgg Greuther Fürth, Studio Favela/Capoeira, TaeKwon-Do Club Bamberg, Tanz Traum Bamberg, TFC Bamberg e.V., TSC Rhythmus e.V., TSG 05 Bamberg, Zirkus Giovanni

_________________________________

TEXT UND FOTO: Brose Bamberg e. V.

]]>
Adventskonzert der Extraklasse Mon, 05 Dec 2016 11:16:19 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Adventskonzert+der+Extraklasse/id/1029 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Adventskonzert+der+Extraklasse/id/1029 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Der Lions-Club Bamberg-Michelsberg unterstützt das Projekt „Bamberg im Takt“ finanziell. Und auch die Erlöse aus dem bevorstehenden Weihnachtskonzert (10. Dezember, 16 Uhr) fließen in das integrative Musikprojekt der Offenen Jugendarbeit von iSo.

Das beliebte Weihnachtskonzert des Lions Clubs Bamberg-Michelsberg ist zu einer festen Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit in Bamberg geworden. Es ist die perfekte Einstimmung auf das Fest der Liebe am Samstag, 10. Dezember, in der Kirche „Obere Pfarre“. Daher ist es auch nicht immer leicht, das Programm jährlich noch zu steigern. Aber auch in diesem Jahr ist es Organisatorin Ilona Brückner vom Lions Club Bamberg-Michelsberg gelungen. Zusammen mit Till Fabian Weser, dem „Vater“ der berühmten Sommer Oper Bamberg, und dem national sehr bekannten Bamberger Dichter Nevfel Cumart wurde das Adventskonzert federführend konzipiert. 

Besucher können sich auf Künstler der Extraklasse freuen. So werden unter anderem Werke von Händel, Mozart, Purcell, Antonio Caldera und Thad Jones von den Solisten der Sommer Oper Bamberg 2011 bis 2015 interpretiert: Victoria Kunze (Sopran und Harfe), Lea Tessmann und Yuka Beppu (Truhenorgel) treten im Welterbe auf und reisen hierfür aus allen Teilen Deutschlands an.

Victoria Kunze ist gebürtige Bambergerin und begann ihr Studium in Gesang an der Hochschule für Musik Saarbrücken. In dieser Spielzeit singt sie die Titelpartie in Johannes Harneits Oper Alice im Wunderland an der Jungen Oper Stuttgart.

Die japanische Pianistin Yuka Beppu gewann zahlreiche internationale Wettbewerbe und schloss den Bachelor- und Masterstudiengang für Klavier an der Tokyo University of Arts als Beste ihres Jahrgangs ab. Derzeit absolviert sie den postgradualen Studiengang Konzertexamen als höchsten künstlerischen Abschluss an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Des Weiteren ist Norbert Schramm an der Jazzgitarre zu hören und auch das Blechbläserensemble der Musikschule Bamberg sorgt für festliche Stimmung bei diesem bezaubernden Weihnachtskonzert.

Till Fabian Weser ist in Bamberg natürlich kein Unbekannter. 2005 übernahm er die künstlerische Leitung der Sommer Oper Bamberg und seit 2012 ist er Dirigent des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken und setzt sich für den musikalischen Nachwuchs in der Region ein. Till Fabian Weser ist Mitglied der Bamberger Symphoniker und beim Adventskonzert ist er höchstpersönlich an Trompete und Flügelhorn zu hören.

Ein weiteres Highlight ist, dass der bundesweit berühmte Schriftsteller Nevfel Cumart bei dieser Veranstaltung Gedichte liest, die auf die besinnliche Zeit einstimmen.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Ausführenden mit der Auswahl der Musikstücke und Genres den Gedanken des kulturellen Austausches unterstreichen – als Ausdruck von Integration und Herzenswärme.

Mit dem Erlös des Konzerts wird nämlich auch das Projekt „Bamberg im Takt“, ein integratives Musikprojekt der offenen Jugendarbeit Bamberg iSo e. V., unterstützt. Das Projekt verfolgt zwei klare Ziele: zum einen erhalten junge, unbegleitete Flüchtlinge eine Plattform, um ihre Stimmen in die Öffentlichkeit zu tragen und darüber hinaus wollen die Verantwortlichen Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zusammenbringen sowie Integration ermöglichen. Denn Musik kennt keine Sprachbarrieren!

Karten sind im Vorverkauf beim bvd, Lange Straße 39, Tel. 0951/9808220, bei der Tourist-Info, Geyerswörthstraße 5, Tel. 0951/2976200 und an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt beträgt pro Person 15 Euro und Kinder bis 14 Jahre zahlen 8 Euro. 

ACHTUNG: Wegen einer Erkrankung von Franziska Rees (siehe Plakat) übernimmt Lea Tessmann deren Part.

Weitere Infos unter www.lc-bamberg-michelsberg.de

 

__________________________________________________________________

TEXT UND FOTOS: Nadine Nüsslein, Redaktionsleitung Franken aktuell

]]>
Weihnachtserlebnismarkt macht Namen alle Ehre Mon, 05 Dec 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtserlebnismarkt+macht+Namen+alle+Ehre/id/1030 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtserlebnismarkt+macht+Namen+alle+Ehre/id/1030 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Die Liste der verschiedenen Stände, bei denen die Besucher zum Großteil selbst aktiv werden konnten, war schier endlos beim ersten Weihnachtserlebnismarkt im Stadtteil Gereuth. Rund um die BasKIDhall organisierte iSo in Kooperation mit Brose Bamberg und dem Kindergarten St. Gisela sowie vielen weiteren Kooperationspartnern am 25.11.2016 dieses Fest, bei dem garantiert alle in vorweihnachtliche Stimmung gerieten.

 

Nachdem Oberbürgermeister Andreas Starke in seiner Eröffnungsrede die fruchtbare Zusammenarbeit in der „Halle für Alle“ hervorgehoben hatte, starteten die erlebnisreichen Angebote für alle Generationen. Kinder staunten an der lebendigen Krippe über die Esel und Ziegen, holten sich Tannenbaumteelichter von der Martin-Wiesend-Schule oder bastelten Apfel-Nikoläuse. Der „Selfie mit dem Christkind oder mit dem Nikolaus-Stand“ traf den Nerv aller Generationen. Auch der Brose-Weihnachtsmann, bei dessen Bamberg-Quiz es Brose-Baskets-Karten zu gewinnen gab, war ständig von großen und kleinen Besuchern umlagert.

 

Besinnlicher ging es am Lagerfeuer der Pfadfinder mit Glühwein und Kinderpunsch, beim Geschichtenerzähler Erik Berkenkamp und den fünfsprachigen interkulturellen Weihnachtsliedern des Sängerinnenkreises des Migranten- und Integrationsbeirats her. Die Häkelomis zeigten ihr Können in der Fingerfertigkeit und jeder konnte dort Weihnachtsbaumschmuck in Form einer kleinen Wollmütze basteln.

 

Kurz bevor es nach Hause ging, kommentierte ein kleiner Junge den Nachmittag mit den treffenden Worten: „Ich fand das Fest echt super, toll gemacht!“. So ging ein ereignisreicher Weihnachtsmarkt zu Ende und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr.

 

Viele weitere Fotos gibt es hier zu sehen.

]]>
„Politik zum Anfassen“ Mon, 28 Nov 2016 11:34:08 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BPolitik+zum+Anfassen%26ldquo%3B/id/1028 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BPolitik+zum+Anfassen%26ldquo%3B/id/1028 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse in der Heidelsteigschule diskutierten mit Oberbürgermeister Andreas Starke darüber, was in ihrer Schule und in ihrem Stadtteil, Bamberg-Ost, verbessert werden sollte. Außerdem gaben sie dem OB mit auf den Weg, was sie verändern würden, wenn sie einen Tag Oberbürgermeister von Bamberg wären. Der OB war „begeistert von dem Engagement der Schule, wirklich vorbildlich.“

 

Jugendliche interessieren sich nicht für die Politik in ihrer Stadt? Von wegen! Etwa 20 Schülerinnen und Schüler, stellvertretend für Schulklassen, nutzten die Gelegenheit, dem Oberbürgermeister ihre Probleme, Anliegen und Wünsche mitzuteilen und im Gespräch gemeinsam Lösungen zu finden. „Es ist sehr schön, wie engagiert sich die jungen Schülerinnen und Schüler an dieser Jungbürgerversammlung beteiligt haben “, so Oberbürgermeister Andreas Starke nach der Veranstaltung in der Heidelsteigschule. Die Themen rund um die Bereiche „Schule“, „Stadtteil“ und „Bamberg“ wurden in zahlreichen Workshops mit allen Schülerinnen und Schülern ab der 5. Jahrgangsstufe gründlich vorbereitet. Die Ergebnisse wurden dann beim Besuch des Oberbürgermeisters von den Klassensprecherinnen und Klassensprechern präsentiert.

 

Großes Manko an der Heidelsteigschule ist für viele die Schulausstattung: die WLAN-Verbindung ist zu schwach, die Vorhänge in den Klassenzimmern haben einige Jahre auf dem Buckel und die sanitären Anlagen sind mehr als sanierungsbedürftig – als Beleg dafür zeigten die Schüler Fotos. OB Starke sicherte zu, die Sanierung der WCs schnellstmöglich auf den Weg zu bringen. Außerdem schlug er den Schülern und Schülerinnen vor, eine Liste mit den benötigten Materialien zu erstellen, um ihre Klassenzimmer zu verschönern. Gerne leiste die Stadt hier Hilfestellung.

 

Im Fokus der Diskussion stand die gewünschte Umgestaltung des Troppauplatzes: Die Schülerinnen und Schüler beklagten, dass die Sitzbänke beschädigt seien, es kaum Platz zum Spielen gebe und die Wasserpumpe auf dem Spielplatz nicht funktioniere. Ferner müsste der Platz vor den Einzelhandelsgeschäften aufgewertet werden. Starke berichtete den Schülern, dass einige Sanierungsmaßnahmen am Platz bereits in Angriff genommen werden. So sollen neue Bäume gepflanzt werden, die im Sommer Schatten spenden, und mehr Sitzgelegenheiten geschaffen werden. „Wegen der defekten Wasserpumpe werde ich mit dem Gartenamt reden, damit etwas geschieht.“ Das Stadtoberhaupt zeigte sich überzeugt, dass pünktlich zu Beginn des Sommers die Kinder wieder auf dem Spielplatz mit Wasser spielen könnten.

Ein weiteres wichtiges Thema war der Jugendtreff. Der Oberbürgermeister erklärte den Achtklässlern, warum die Ansiedlung eines Autohauses für die Stadt wichtig sei und versprach, dass der neue JugendTreff möglichst schnell am neuen Standort in der Nähe der Blauen Schule seine Pforten öffnet. Dort sei außerdem ein Streetballcourt geplant - Kinder und Jugendliche können hier dann auch Basket- oder Fußball spielen.  Und auch dem Wunsch der Schülerinnen und Schülern nach neuen Ausleihgeräten im Jugendtreff, wie beispielsweise Fahrrädern, kam Starke nach. „Bei unseren jährlichen Fahrradversteigerungen könnten einige Räder für das Jugendzentrum verwendet werden“, so Starke.

 

Bei der Frage „Was würdest du machen, wenn du Oberbürgermeister für einen Tag bist?“ hatte die dreizehnjährige Lara schnell eine Antwort: „Ich würde schauen, dass die Mietpreise für Familien mit Kindern niedrig wären.“ Damit hatte sie ein wichtiges politisches Thema der Stadt aufgegriffen. OB Starke erklärte, dass die Stadt zwar einige neue Wohnprojekte in den vergangenen Monaten angestoßen habe, erläuterte aber auch ausführlich, warum es noch Zeit benötige, um die Wohnraumsituation nachhaltig zu verbessern, zumal die Stadt ständig wachse, weil „viele nach Bamberg wollen.“

 

„Politik zum Anfassen“ ist ein Projekt von ja:ba der Offenen Jugendarbeit Bamberg. Ziel ist es, bei Kindern und Jugendlichen die Lust am politischen Handeln zu wecken und ihnen eine Möglichkeit zur Mitsprache zu geben. „Politik zum Anfassen“ findet jährlich an unterschiedlichen Schulen im Stadtgebiet statt.

 

Text: Pressestelle Stadt Bamberg

]]>
Kultige Randstad Spendenaktion zugunsten von BasKIDball Mon, 28 Nov 2016 10:24:08 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultige+Randstad+Spendenaktion+zugunsten+von+BasKIDball/id/1027 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultige+Randstad+Spendenaktion+zugunsten+von+BasKIDball/id/1027 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Brose Bamberg Fans müssen sich beeilen: Letzte Chance, den Randstad Adventskalender mit Brose Bamberg Motiven bei einem Heimspiel zu ergattern, ist am Dienstag, 29. November 2016, ab 19 Uhr, wenn die Mannschaft den Sieg gegen RASTA Vechta einfahren möchte. Der Kalender in Würfelform, der mit leckerer Lindt-Schokolade gefüllt ist, kostet drei Euro. Zudem gibt es für fünf Euro Exemplare, die von den Spielern signiert sind. Für die Randstad Aktion für den guten Zweck haben sie sich gerne die Zeit genommen. Denn der komplette Erlös kommt wie immer der gemeinnützigen Initiative BasKIDball des Jugendhilfeträgers iSo zugute.

„Die Fans sollten sich ranhalten. Bei den vergangenen Heimspielen wurden schon zahlreiche Kalender verkauft. Wer noch rechtzeitig ein Exemplar vor dem 1. Dezember ergattern möchte, hat also jetzt noch einmal die Gelegenheit. Die Käufer sichern sich damit nicht nur ein kultiges Fanobjekt, sondern tun auch etwas für den guten Zweck und unterstützen Kinder und Jugendliche“, so Ines Bettina Philp, Leiterin der Randstad Niederlassung in Bamberg.

Solange der Vorrat reicht, gibt es den Randstad Adventskalender auch noch in der iSo Geschäftsstelle, Geisfelder Straße 14, 96050 Bamberg, Tel. 0951-9177580.

 

BILD: Spieler Elias Harris präsentiert den Randstad Adventskalender

TEXT: Randstad

 

 

]]>
Tagung: Wirtschaft der Sozialen Arbeit / Soziale Arbeit der Wirtschaft? Fri, 25 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tagung%3A+Wirtschaft+der+Sozialen+Arbeit+%2F+Soziale+Arbeit+der+Wirtschaft%3F/id/1026 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tagung%3A+Wirtschaft+der+Sozialen+Arbeit+%2F+Soziale+Arbeit+der+Wirtschaft%3F/id/1026 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Die Bereiche Wirtschaft und Soziale Arbeit muten auf den ersten Blick höchst unterschiedlich an. Dass sie dennoch vor identischen Herausforderungen stehen und für die Bewältigung dieser voneinander lernen können, zeigt die Jahrestagung 2017 der dgssa (Deutsche Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit e.V.). Die Leitfrage der in Zusammenarbeit mit der Innovativen Sozialarbeit Bamberg e.V. (iSo) und der Evangelischen Hochschule Nürnberg organisierten Jahrestagung lautet daher: Gibt es Partnerschaften angesichts der gesellschaftlichen Probleme?

 

Am 9. und 10. März 2017 dreht sich bei der Tagung an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg alles um Ansätze und Lösungsstrategien von Wirtschaft und Sozialer Arbeit auf aktuelle Herausforderungen wie Integration, demographischen Wandel, Fachkräftemangel oder Finanzierung sozialer Leistungen. Die Tagung bietet eine Plattform zum Austausch von VertreterInnen aus Wirtschaft und Sozialer Arbeit, gibt Einblicke in die erfolgreiche Praxis und verbindet Perspektiven.

 

Zwei Tage lang können sich BesucherInnen der Tagung bei Workshops und Vorträgen von MitarbeiterInnen bedeutender sozialer und wirtschaftlicher Organisation neue Einblicke verschaffen und aktiv mitdiskutieren. Die Tagung startet mit einem Vortrag des Leiters der SINUS-Akademie Peter Martin Thomas zum Thema „Jugendliche Lebenswelten als Orientierungspunkt für Soziale Arbeit und Wirtschaft“. Herr Thomas stellt die zentralen Ergebnisse der aktuellen SINUS-Jugendstudie vor und geht dabei der Frage nach, was Jugendliche von der Wirtschaft bzw. der Sozialen Arbeit brauchen und erwarten. Beispielhaft analysierte er dies anhand der beruflichen Integration bildungsbenachteiligter Jugendlicher.

 

Ein weiterer Tagungshöhepunkt stellt der Workshop „Arbeitswelt 4.0 – Einblick in ausgewählte Facetten der Arbeitswelt von morgen“ von Carola von Peinen dar. Frau von Peinen ist Geschäftsführerin der Personalberatung für Jobs mit gesellschaftlichem Mehrwehrt „Talents4Good“, welche neben dem Wirtschaftsmagazin brand eins Kooperationspartnerin der Tagung ist. In ihrem Workshop analysiert sie die Arbeitswelt von morgen und zeigt Modelle guter Praxis. Anschließend erarbeitet sie mit dem Publikum, wie man die neuen Erwartungen von ArbeiternehmerInnen- und geberInnen in Unternehmen und Organisationen umsetzen kann.

 

Die Anmeldung zu der Tagung ist ab sofort unter diesem Link möglich. Dort finden Sie auch weitere Informationen. Für Fragen steht Bertrand Eitel (tagung2017@iso-ev.de) zur Verfügung. Durch Klick auf das unten stehende Bild gelangen Sie direkt zum Tagungsflyer.

 

]]>
Mehr Chancen für Beschäftigung Wed, 23 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mehr+Chancen+f%C3%BCr+Besch%C3%A4ftigung/id/1023 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mehr+Chancen+f%C3%BCr+Besch%C3%A4ftigung/id/1023 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Gute Nachricht für Menschen in der Stadt Bamberg, die von Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit bedroht oder betroffen sind: Im Rahmen des ESF-Förderprogramm BIWAQ – Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier wurde der Stadt Bamberg jetzt eine Fördersumme in Höhe von 567.611 Euro zugesprochen. Die Mittel werden an die Träger bfz gGmbH und iSo e.V. weitergegeben, die damit im Zeitraum bis 2018 das Projekt JETZT! Chancen für Beschäftigung in Kooperation mit der Stadt Bamberg durchführen. 

 

Das Projekt ist ein Ergänzungsprojekt im Rahmen der Sozialen Stadt. Es wendet sich an Menschen, die von Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit bedroht oder betroffen sind. Im Wesentlichen ruht die Projektarbeit auf den Säulen Case-Management/Coaching und Qualifizierung. Durch niedrigschwellige Beratungsangebote zu allen Fragen in den Stadtteilbüros Gereuth-Hochgericht und Starkenfeldstraße und durch passende Kursangebote und Projekte zur Weiterbildung soll den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben werden, auf freiwilliger und kostenloser Basis und eigenverantwortlich auf Ziele hinzuarbeiten. Dabei steht immer das übergeordnete Ziel der Eingliederung in den Arbeitsmarkt im Vordergrund.

 

Oberbürgermeister Andreas Starke dankte allen Beteiligten für ihr Engagement, mit dem möglichst viele Menschen in Arbeit und Beruf gebracht werden sollen. „Letztlich wird davon die ganze Stadt profitieren“, freute er sich über die Förderzusage von deutlich über einer halben Million Euro.

 

Das Projekt wird vom ESF (Europäischer Sozialfond) und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Ein Eigenanteil wird von den Trägern und der Stadt Bamberg geleistet.

 

Im Bild (v.l.n.r.): Gabriele Kepic (Bereichsleitung Familie, Jugend und Senioren Stadt Bamberg), Dr. Matthias Pfeufer (Bildungsbüro Stadt Bamberg), Sigrid Lohneis (bfz), Oberbürgermeister Andreas Starke, Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo e.V.) Michael Gerstner (iSo e.V.) und Ralf Haupt (Referent Sozial- und Umweltreferat Stadt Bamberg).

 

Text und Foto: Pressestelle Stadt Bamberg

 

 

]]>
Hart, aber fair Wed, 23 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hart%2C+aber+fair/id/1024 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hart%2C+aber+fair/id/1024 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin
Im Rahmen von „Landrat on Tour“ nahm Landrat Johann Kalb vergangenen Samstag am integrativen Basketball-Turnier „BasKIDball“ in Memmelsdorf teil. Acht Hobby-Mannschaften sowie zwei Mannschaften mit jugendlichen Flüchtlingen, d. h. insgesamt rund 35 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren traten hierbei gegeneinander an. Auch befreundete Mannschaften aus dem Großraum Köln/Bonn sind hierfür extra nach Memmelsdorf gereist.

„Ich bin gespannt was die Jugendlichen drauf haben. Ich werde sie auf jeden Fall kräftig anfeuern“, so Landrat Kalb zu Beginn des Turniers. Doch vor dem eigentlichen Jump mussten erstmal Landrat Johann Kalb und Bürgermeister Gerd Schneider ran. Ihre Aufgabe war es möglichst viele Körbe zu werfen, um Freigetränke für die Mannschaften zu erspielen. Obwohl die Treffer ausblieben, wurden die Jugendlichen trotzdem von den Organisatoren, BasKIDball Memmelsdorf und JAM (beides Initiativen von iSo e. V.) mit Freigetränken versorgt. Nachdem Landrat Kalb das Turnier eröffnete, durften nun endlich die Jugendlichen an den Ball. Für die richtige Streetballatmosphäre sorgte hierbei DJ Finnlyner.


„Ich bin begeistert, welch hohes spielerisches Niveau die Jugendlichen an den Tag legen. Davon kann man sich eine Scheibe abschneiden“, so Landrat Kalb. Die Mannschaften lieferten sich durchweg einen heißen Kampf und wurden von den Zuschauern kräftig angefeuert. „Es ist beeindruckend, dass die Mannschaften bei dem harten Kampf um den Ball die Fairness dabei nie vergessen. Die Jugendlichen spielen hart, aber fair“, stellte Landrat Kalb fest.


Am Ende eines jeden Turniers gibt es natürlich auch einen Sieger - die Mannschaft „KäfigBaller“ durfte schließlich verdient den Pokal in Händen halten. Jedoch ging keine von den Mannschaften leer aus. Es warteten viele Preise, wie z.B. Eintrittskarten in die Brosearena, DVDs oder Bowling- und Kinogutscheine.

 

Foto: Rudolf Mader

Text: Pressestelle des Landrates - Carina Repp

]]>
BasKIDball freut sich über zweiten Standort in Nürnberg Wed, 23 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+freut+sich+%C3%BCber+zweiten+Standort+in+N%C3%BCrnberg/id/1025 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+freut+sich+%C3%BCber+zweiten+Standort+in+N%C3%BCrnberg/id/1025 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Am 9. November war es endlich soweit: Neben dem BasKIDballangebot an der Sperberschule wird das Projekt BasKIDball nun auch an der Georg-Ledebour-Schule in Nürnberg Langwasser Süd für Kinder und Jugendliche angeboten. Nach dem Prinzip der „Offenen Turnhalle“ sind alle herzlich willkommen und eingeladen, die Lust auf Basketball und gemeinsame Aktivitäten haben.

 

Eine sportliche Einheit mit fünf Stationen wurde vorbereitet, um den Kindern und externen Besuchern an diesem Tag einen Eindruck des BasKIDball-Konzeptes zu vermitteln. Es gab eine Mischung verschiedener Spiele (Shootout, Korbleger, Dribbeln etc.), bei denen der Faktor Spaß im Vordergrund stand. Schüler der Sperberschule spielten gemeinsam mit Schülern der Georg-Ledebour-Schule und auch geladene Gäste, wie Schulrat Thomas Reichert und Ministerialrat Helmut Krück, ließen es sich nicht nehmen, ein paar Körbe zu werfen. Kleine Preise und Geschenke warteten auf die Teilnehmer sowie eine tolle Spende von Brotzeit e. V. zum Start des BasKIDball-Angebots an der Georg-Ledebour-Schule. BasKIDball sagt herzlichen DANK und freut sich über die Unterstützung.

 

Christoph Fischer, Standortleiter an der Ledebour-Schule, freute sich am Ende der Eröffnungsveranstaltung: „ Es war eine gelungene, offene Turnhalle und es hat allen Teilnehmenden sichtlich Spaß gemacht. Jetzt freue ich mich, wenn die Kinder und Jugendlichen montags und mittwochs zwischen 16 und 18 Uhr Lust haben, bei uns an der Georg-Ledebour-Mittelschule vorbeizuschauen.“

 

Eine offizielle Eröffnungsfeier folgt im März 2017 und wir sagen schon einmal DANKE dem BKK Landesverband Bayern für die Förderung der Angebote.

]]>
KIDS-TREFF-Kinder backen für ihre Eltern Tue, 22 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/KIDS-TREFF-Kinder+backen+f%C3%BCr+ihre+Eltern/id/1022 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/KIDS-TREFF-Kinder+backen+f%C3%BCr+ihre+Eltern/id/1022 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Kürzlich fand ein erstes Kaffeekränzchen für die Eltern und Großeltern der Kinder des „KIDS-Treffs“ in den Räumlichkeiten des Mehrgenerationenhauses Strullendorf statt. Hierzu hatten die gemeindliche Jugendarbeit „JAM“ und der Familienstützpunkt des MGH in gemeinsamer Kooperation eingeladen. Zur großen Freude der OrganisatorInnen wurde das Angebot sehr gut angenommen und die Kinder konnten ihre Eltern mit selbstgebackenem Apfelkuchen und gebastelten Willkommenskarten überraschen. Für die Abrundung des Nachmittages sorgten die köstlichen Kaffee-Spezialitäten des Mehrgenerationenhauses.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten!

 

 

]]>
Wir-Gefühl im warmen Zelt Mon, 21 Nov 2016 12:33:57 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir-Gef%26uuml%3Bhl+im+warmen+Zelt/id/1021 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir-Gef%26uuml%3Bhl+im+warmen+Zelt/id/1021 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Das Stadtteilmanagement Starkenfeldstraße, der Familientreff Löwenzahn und der Jugendtreff Ost laden Groß und Klein zur gemeinschaftlichen Winterfeier ein. Alle Anwohner des Stadtteils sowie weitere Interessierte sind am 02.12.2016 um 16:00 Uhr in der Katzheimerstraße 3 herzlich willkommen, um gemeinsam bei einem generationenübergreifenden und interkulturellen Winterkurzprogramm besinnliche Momente zusammen zu verbringen.

 

In diesem Jahr geht es ganz besonders um das WIR-Gefühl im Stadtteil Starkenfeld, daher möchten wir mit allen in einem beheizten Zelt das Rahmenprogramm genießen. Ziehen Sie sich daher bitte, trotz Beheizung, warm an.

 

Nach Begrüßungen durch den zweiten Bürgermeister der Stadt Bamberg Dr. Christian Lange und den Initiatorinnen, gibt es Winter- und Adventsimpressionen von der Pfarrerin der Erlöserkirche Frau Simojoki. Kurzbeiträge der Kinder des Familientreffs Löwenzahn und des Seniorenchors „Katzheimer Oldies“ finden zwischen den Wortbeiträgen statt. Zum Abschluss sowie Ausklang findet ein gemeinsames Singen von bekannten Winterliedern statt und im Anschluss daran ist für deutsches, russisches und arabisches Gebäck sowie Heißgetränke gesorgt

 

Wir freuen uns auf Sie alle und eine tolle gemeinsame Winterfeier!

]]>
‚Bamberg im Takt‘ erhält Integrationspreis der Regierung von Oberfranken Mon, 21 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9ABamberg+im+Takt%E2%80%98+erh%C3%A4lt+Integrationspreis+der+Regierung+von+Oberfranken/id/1020 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9ABamberg+im+Takt%E2%80%98+erh%C3%A4lt+Integrationspreis+der+Regierung+von+Oberfranken/id/1020 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Zum neunten Mal würdigte die Regierung von Oberfranken Aktivitäten, die Integration erfolgreich und nachhaltig unterstützen. iSo war neben dem Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Coburg und dem SpVgg Oberfranken Bayreuth einer der drei Preisträger. Die Auszeichnung erhielt der Jugendhilfeträger für das integrative Musik- und Filmprojekt ‚Bamberg im Takt‘. Dieses ist ein Medienprojekt, in dem junge Flüchtlinge und Bamberger Jugendliche gemeinschaftlich im Bereich Film und Musikvideo aktiv werden. Zuständig dafür ist der Bereich ja:ba (Offenen Jugendarbeit) von iSo.

Regierungspräsidentin von Oberfranken Heidrun Piwernetz überreichte am 14. November 2016 in den Räumen des Bayreuther Regierungsgebäudes die mit 1.650 Euro dotierte Auszeichnung. In ihrer Laudatio bedankte sie sich insbesondere bei Sandra Ender als Bereichsleiterin der städtischen Jugendarbeit von iSo und bei Bertrand Eitel als Vertreter der Fachstelle Integration und Ehrenamt der Stadt Bamberg. Weiterhin waren Bambergs Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner und Georg Wunschel vom Projekt ‚Bamberg im Takt‘ bei der Verleihung zugegen. „Das Preisgeld werden wir in neue Workshops, die ab Januar 2017 starten, investieren“, bedankte sich Ender. Angeschoben und gefördert wurde das Vorhaben bislang durch den Lions Club Bamberg.

‚Bamberg im Takt‘ verfolgt zwei Ziele: Junge, meist unbegleitete Flüchtlinge erhalten durch die Medien Musik und Film eine Plattform, um sich mit dem Thema Heimat auseinanderzusetzen. Darüber hinaus sollen Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zusammengebracht und so Integrationsoptionen ermöglicht werden.

Die ‚Bamberg im Takt‘-Workshops fanden in Schulen, Übergangsklassen, Flüchtlingsunterkünften und Jugendtreffs statt. Zunächst beschäftigten sich die Teilnehmer mit den Themen Texten und Rappen. Nachdem sie ihren eigenen Text – teilweise auch in ihrer Muttersprache – verfasst hatten, wurde das Stück im Tonstudio aufgenommen. Der zweite Schritt umfasste das Filmen. Dabei waren die Jugendlichen vom Dreh über den Schnitt bis zum Resultat selbst zuständig. Das medienpädagogische Team des Projektes Bamberg:TV begleitete die Teilnehmer dabei. Ende Juni dieses Jahres präsentierten die jungen Flüchtlinge und jungen Bamberger die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Projekterfahrungen im Bamberger Odeon-Kino. Die bisher gelaufenen 16 Projektgruppen mit über 100 Teilnehmern hatten ein Rap-Song-Video sowie einen Dokumentarfilm zum Thema Heimat erstellt. Der Film stieß auf große Resonanz und soll bei den Bamberger Kurzfilmtagen im Januar 2017 gezeigt werden.

____________________________________________________________________________________________________________

BILD:

Die Initiatoren von ‚Bamberg im Takt‘ freuen sich über den Integrationspreis (v. l. n. r.): Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz, Sandra Ender, Georg Wunschel, Bertrand Eitel und Wolfgang Metzner (Dritter Bürgermeister Stadt Bamberg)

]]>
Kidstreff im Jugendtreff Ost Tue, 15 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kidstreff+im+Jugendtreff+Ost/id/1019 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kidstreff+im+Jugendtreff+Ost/id/1019 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Kids ab 8 Jahren aufgepasst: Freitag ist EUER Tag im Jugendtreff Ost (Ohmstraße 10a, 96050 Bamberg). Ab sofort gibt es dort jeden Freitag Nachmittag ein buntes Programm mal für Jungs, mal für Mädchen oder auch für alle zusammen. Hier das Programm:

 

18.11., 16-18 Uhr: Beauty Day: ein Wellnessnachmittag mit vielen Sachen zum Ausprobieren. Nur für Mädchen!

 

18.11., 16-18 Uhr: Sportangebot für Jungs: tobt euch richtig aus und probiert neue Sportarten aus. Jan ist heute euer Mann!

 

25.11., Weihnachstfeier in der BasKIDHall: Treffpunkt 15:30 am Jugendtreff Ost. Es gibt eine lebendige Krippe, Fotowand mit Christkind, Weihnachtsmann, Märchenerzähler, Musik & Punsch. Um 18:30 sind wir wieder am Jugendtreff zurück. Anmeldung & Einverständniserklärung nötig, Plätze sind begrenzt! 

 

02.12., 16-18 Uhr: Winterfeier. In der Katzheimerstraße am Stadtteilmanagement findet unsere gemeinsame Winterfeier statt. Es gibt Punsch, Plätzchen, Musik und eine Feuerschale zum Marshmellows rösten. Wir freuen uns auf euch und eure Eltern.

 
09.12., Tanzworkshop: Treffpunkt 16 Uhr im Jugendtreff. Wir fahren gemeinsam ins Jugendzentrum und bekommen dort von einer Tanzlehrerin coole Tanzschritte zur aktuellen Musik gezeigt. Nur für Mädchen! Anmeldung & Einverständniserklärung nötig. Plätze sind begrenzt!

 
16.12., Schwimmbad: wir gehen zusammen ins Bambados. Treffpunkt um 15:00 am Jugendtreff. Bitte Schwimmsachen mitnehmen. Eintritt für 1,5 Stunden übernehmen wir. Für eine Verlängerung der Badezeit, Snacks und Getränke bitte Geld mitbringen. Anmeldung & Einverständniserklärung nötig.

 

Weiter Informationen gibt es bei Irma Schmidtke (0152-22874685, irma.schmidtke@iso-ev.de).

Hier kann das komplette Programm sowie das Formular zur Anmeldung und Einverständniserklärung heruntergeladen und ausgefüllt werden.

 

]]>
Lichthöfe im JuZ Mon, 14 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Lichth%C3%B6fe+im+JuZ/id/1017 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Lichth%C3%B6fe+im+JuZ/id/1017 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Auch bei den 8. Bamberger Lichthöfen am 19.11. wird das JuZ am Margaretendamm 12a seine Tore öffnen und den BesucherInnen ein wildes Programm bieten. Dieses Jahr wird es dort laut – fünf Metal-Bands heizen dem Publikum beim „Burn Down Bamberg Konzert“ trotz kalter Temperaturen richtig ein:

 

19:00-19:20 Nothing Left - Hardcore

19:40-20:20 So Far - Melodic Deathcore

20:40-21:20 Falling From Grace - Metalcore/Hardcore

21:40-22:20 Insane Humanity - Metalcore

22:40-23:20 All Is Not Lost - Hardcore/Punk

(Einlass ab 18:30 Uhr, Eintritt: 5€)

 

Bereits ab 18 Uhr geht es im JuZ-Innenhof bei Feuerschale, Lichtinstallation und köstlichen heißen Maroni gemütlich zu. Bühne, Bar, Küche und Hof im JuZ sind bis 24:00 Uhr geöffnet, der Weg um’s Eck lohnt sich also auch zu späterer Stunde.

 

Auch die JuZ-Künstlergruppe “Freigeist” ist bei den Lichthöfen aktiv und wird in der Färbergasse ihre Werke ausstellen. Dabei können Teile der Bilder käuflich erworben werden.

 

Das komplette Programm der Lichthöfe gibt es hier.

]]>
Elterncafé in der BasKIDhall ab Februar Mon, 14 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Elterncaf%C3%A9+in+der+BasKIDhall+ab+Februar/id/1018 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Elterncaf%C3%A9+in+der+BasKIDhall+ab+Februar/id/1018 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel In Zusammenarbeit mit KoKi (Netzwerk frühe Kindheit) plant iSo derzeit ein Elterncafé in der Gereuther BasKIDhall (Kornstraße 20). Ab 1. Februar 2017 können sich dort wöchentlich jeden Mittwoch von 9 bis 11 Uhr beim offenen und kostenlosen Treff Schwangere, Familien und Alleinerziehende mit Kleinkindern im Alter von null bis drei Jahren treffen und austauschen.

 

Die KoKi-Mitarbeiterinnen Karin Gottwald und Assunta Fontana-Stark sowie Anja Gunreben von iSo werden dieses Angebot in einer ungezwungenen Frühstücksrunde abwechselnd begleiten. Wöchentliche Themen richten sich ganz nach den Interessen und Wünschen der Eltern, wie z.B. gesundes Aufwachsen eines Babys, Vorstellung regionaler Hilfs- und Beratungsangebote usw. Das Angebot ist kostenfrei und für eine Kinderbetreuung ist auch gesort.

 

Völlig überrascht wurden die KoKi-Mitarbeiterinnen von ein paar fleißigen Strickerinnen aus dem Stadtteil Gereuth, die diese bei einem Freitagsfrühstück in der BasKIDhall kennen lernten: Sigrid Fiedler-Geppert, Marga Hollfelder und Erika Zimmermann haben für KoKi spontan aus Wollresten Baby-Söckchen, -Mützchen, -Schals und-Jäckchen gestrickt, und so dafür gesorgt, dass es die Jüngsten immer schön warm haben. Für diese völlig unerwartete Unterstützung möchten wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.

]]>
„Finde Deinen Sport“ beim 7. Bamberger Tag des Sports Sat, 12 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EFinde+Deinen+Sport%E2%80%9C+beim+7.+Bamberger+Tag+des+Sports/id/1015 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EFinde+Deinen+Sport%E2%80%9C+beim+7.+Bamberger+Tag+des+Sports/id/1015 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am 03. Dezember 2016 ist es wieder soweit: der Bamberger Tag des Sports findet in der BROSE ARENA statt. Über 20 Vereine präsentieren sich mit ihren Sportarten und laden zum Mitmachen und Entdecken ein. Ausrichter sind der Brose Bamberg e.V., Innovative Sozialarbeit e.V. (iSo) und erstmals der Kreisjugendring Bamberg-Land. Präsentiert wird die Veranstaltung von der AOK, WOBLA und Radio Bamberg. Schirmherren sind Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb.

 

Von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist für jeden Besucher, egal ob jung oder alt, etwas dabei. Die Vereins-und Familienmesse in der Heimspielstätte von Brose Bamberg lockte im letzten Jahr rund 2000 Besucher an und bietet auch in diesem Jahr für Jeden Spannendes zu entdecken. Ob Eishockey, Rudern oder Football – hier schlägt jedes Sportlerherz höher. Wer möchte, kann sich an Quidditch, Capoeira, Taekwon-Do und Jugger probieren oder mit den starken Jungs und Mädels der Memmelsdorf Barons ein paar Bälle schlagen. Der Aero Club Bamberg sorgt für den Höhenflug, während der Zirkus Giovanni alle Anwesenden ins Staunen versetzen wird. Natürlich ist auch Brose Bamberg mit von der Partie. Vorbeikommen, auf den Korb werfen, dribbeln und Spaß haben am Stand des achtfachen deutschen Meisters gehören zum Pflichtprogramm für jeden kleinen oder auch großen Fan.

 

Für alle bewegungshungrigen Kinder und ihre Eltern bietet der 7. Bamberger Tag des Sports also viele Aktionen – inklusive des beliebten Olympiadenpasses. Mit diesem winkt die Chance auf attraktive Preise. Anders als in den letzten Jahren wird die Halle in drei Bereiche unterteilt, in jedem Bereich müssen die Kinder zwei Stempel sammeln. Zudem können Kinder auch zusammen mit ihren Eltern (Familienpass) auf Stempelfang gehen. Auch abseits des Sports wird Einiges geboten: Das Event wird mit einem tollen Rahmenprogramm mit Hüpfburgen und Bühnenauftritten der Vereine abgerundet. Der Eintritt beim Tag des Sports ist wie immer frei.

 

Die Teilnehmer des 7. Bamberger Tag des Sports sind:

1. Badminton Verein Bamberg, 1. Jugger-Verein Bamberg e.V., 1. AFC Bamberg Bears 1986 e.V., Aero Club Bamberg e.V., Bamberg Phantoms, Bamberger Rudergesellschaft e.V., Body & Soul Bamberg, Bunte Liga, RMSV Concordia Hallstadt e.V., Dance Steps, DLRG OV Bamberg-Gaustadt e.V., ERSC Bamberg e.V., Golfclub Hauptsmoorwald e.V., goolkids e.V., ja:ba/BasKIDball, Kampfkunstschule Bamberg e.V., Memmelsdorf Barons e.V., Poldis Bamberg, Quidditch Bamberg, Schachclub 1868 Bamberg e.V., Schützenclub 04 Bamberg e.V., RKV Solidarität Bischberg e.V., SpVgg Greuther Fürth, Studio Favela/Capoeira, TaeKwon-Do Club Bamberg, Tanz Traum Bamberg, TFC Bamberg e.V., TSC Rhythmus e.V., TSG 05 Bamberg, Zirkus Giovanni

 

 

Text: Bamberger Basketball GmbH]]>
Von der Straße in die Schule Fri, 11 Nov 2016 16:05:59 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Von+der+Stra%26szlig%3Be+in+die+Schule/id/1014 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Von+der+Stra%26szlig%3Be+in+die+Schule/id/1014 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am 26.10. besuchte das street:work-Team das Dientzenhofer-Gymnasium, um sich und seine Arbeit bei den SchülerInnen bekannt zu machen. Die Aktion fand in Kooperation mit der Schulsozialarbeiterin Tanja Sirch statt.

 

Das Streetworkmobil wurde im Pausenhof geparkt, wo sich rasch zahlreiche Jugendliche ansammelten und die vier StreetworkerInnen mit Fragen löcherten. Die Zeit verging so sehr im Flug, dass sogar beide Pausen noch zu kurz waren, um allen Fragen der SchülerInnen gerecht zu werden.

 

Das erklärte Tagesziel von street:work, ins Gespräch mit den Jugendlichen zu kommen und sich auszutauschen, wurde also in jeder Hinsicht erfüllt.

]]>
Fairness gewinnt beim ja:ba-Cup Thu, 10 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Fairness+gewinnt+beim+ja%3Aba-Cup/id/1010 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Fairness+gewinnt+beim+ja%3Aba-Cup/id/1010 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel „Toooooor!“ konnte man am 5. November des Öfteren in der Halle der staatlichen Berufsschule I hören. 45 SpielerInnen traten in sechs Teams aus Bamberg und Umkreis an diesem Nachmittag beim Hallenfußballturnier „ja:ba-Cup“ gegeneinander an.

 

Die meisten Tore bei ausgelassener Stimmung erzielte die Mannschaft „selfmade“. Als Preis bekam die Mannschaft nicht nur einen Pokal, sondern auch noch ein paar neue Schuhe pro Mitspieler.

 

Auch dieses Jahr ging es allerdings nicht nur darum, wer die meisten Tore schoss, es gab vielmehr einen Sonderpokal für besonders faires Spiel. Dieser wurde mit einer Stimme pro teilnehmender Mannschaft gewählt und ging diesmal an das Team „goolkids“.

 

Weitere Fotos gibt es hier zu sehen. ja:ba bedankt sich bei allen Beteiligten, SpielerInnen und BetreuerInnen.

]]>
Action, Spaß und jede Menge Grusel Thu, 10 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Action%2C+Spa%C3%9F+und+jede+Menge+Grusel/id/1011 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Action%2C+Spa%C3%9F+und+jede+Menge+Grusel/id/1011 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am Freitag, den 28.10.2016 war das JUZ für alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 12 Jahren geöffnet, denn die gemeindliche Jugendarbeit JAM und ihre Jugendleiterinnen hatten zur Halloweenparty geladen. Unter dem Motto „Haunted House“ wurde ein buntes Programm geboten, dass von lustigen Halloweenspielen über eine „Monsterdisco“ bis hin zum eigens entworfenen Gruselkabinett der Jugendleiterinnen reichte.

Insgesamt nahmen ca. 47 Kinder und Jugendliche aus Strullendorf und Umkreis an der Veranstaltung teil. Die bunte Vielfalt der grusligen Halloweenkostüme und der beispielhafte Einsatz der Jugendleiterinnen und ihrer ehrenamtlichen Unterstützer ließen die Party zu einem einmaligen Erfolg werden.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr! In diesem Sinne: „Happy Halloween.“

]]>
Signierte Adventskalender für kleine und große Basketballfans Thu, 10 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Signierte+Adventskalender+f%C3%BCr+kleine+und+gro%C3%9Fe+Basketballfans/id/1012 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Signierte+Adventskalender+f%C3%BCr+kleine+und+gro%C3%9Fe+Basketballfans/id/1012 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Jedes Jahr lassen sie die Herzen der großen und kleinen Basketballfans höher schlagen und unterstützen gleichzeitig BasKIDball! Den mittlerweile kultigen Randstad Adventskalender mit Brose Bamberg Motiven und leckerer Schokolade gibt es in diesem Jahr sogar signiert von den Spielern. „Damit wurde noch einmal ein zusätzlicher Kaufanreiz geschaffen. Schließlich sollen viele Spenden für den guten Zweck zusammenkommen“, so Ines Bettina Philp, Leiterin der Randstad Niederlassung in Bamberg.


Der gesamte Verkaufserlös geht wie immer an das gemeinnützige Projekt BasKIDball von iSo. Die ersten Exemplare ergatterten die Fans bereits am 3. November 2016 beim Heimspiel gegen EA7 Emporio Armani Milan. Die BasKIds helfen dabei immer kräftig mit und engagieren sich vor Ort beim Verkauf der Kalender.

 

„Für die BasKIDballs Spenden zu sammeln, ist mittlerweile fest in unserem Jahresplan verankert. Wir freuen uns drauf, sie auch in 2016 wieder unterstützen zu können. Im letzten Jahr haben wir durch verschiedene Spendenaktionen über 4.500 Euro gesammelt“, so Ines Bettina Philp weiter. Die Kalender für den guten Zweck gibt es für drei Euro bzw. für fünf Euro signiert noch an folgenden Heimspielterminen:

Dienstag, 15. November, 17 Uhr, beim Spiel gegen Crvena Zvezda mts Belgrade
Dienstag, 29. November, 17 Uhr, beim Spiel gegen RASTA Vechta

 

Auch käuflich zu erwerben in der iSo Geschäftsstelle:

Außerdem können die Kalender in der iSo Geschäftsstelle, Geisfelder Straße 14, 96050 Bamberg, Tel. 0951-9177580 bei der Anmeldung käuflich erworben werden (Mo bis Fr: 9:00 -16:00 Uhr) – solange der Vorrat reicht.

]]>
Tango Argentino im Mittendrin Tue, 08 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tango+Argentino+im+Mittendrin+/id/1007 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tango+Argentino+im+Mittendrin+/id/1007 info@iso-ev.de (iSo e.V. - D. Martin) iSo e.V. - D. Martin NEU: EINFÜHRUNG in den TANGO ARGENTINO

das Spiel zu ZWEIT,...erleben, erlernen,...einfach Spaß haben... am in KONTAKT KOMMEN. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt,...so auch der TANGO...

Zu unserer ersten Kurseinheit bringen Sie bitte ein paar etwas dickere Socken mit, wer Tanzschuhe hat, kann diese natürlich auch mitbringen, oder Schuhe mit glatter Sohle (gerne Leder).

Im Verlauf des Kurses werden wir die Tanzhaltung, Grundelemente des GEHENS zu zweit, aber auch eine erste Drehung erarbeiten, so dass gegen Ende des Kurses ein "gemeinsamer" Besuch einer MILONGA (freiwillig) angeboten wird.

Kursleiterinnen: Marion Peifer & Susanne Zürl

Für wen? Anfänger, gerne paarweise, es wird aber auch versucht bei allein Anmeldung ein Partner zu vermitteln. Bei Fragen einfach anrufen.

Termine: DI 8.11/15.11./ 22.11./29.11./06.12./13.12./20.12.2016 jeweils 19.30 - 21.00

Anmeldung bei Damaris Martin, Horst-Bieger-Begegnungsstätte Mittendrin, Hauptstr.4, 96117 Memmelsdorf. 0951-18538210 oder damaris.martin@iso-ev.de

Herzliche Einladung zum Tanzen.

 

Bildquelle: Paul-Georg Meister / pixelio.de

]]>
Neue Chancen durch Verlegung Tue, 08 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neue+Chancen+durch+Verlegung/id/1009 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neue+Chancen+durch+Verlegung/id/1009 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Der Jugendtreff Ost im Malerviertel, der sich durch die Planung für ein neues Autohaus am Berliner Ring mit Platzeinschränkungen konfrontiert sieht, soll auf die Wiese südlich des Basketballfelds der „Blauen Schule“ in der Kloster-Langheim-Straße verlegt werden. Oberbürgermeister Andreas Starke hat diesen Vorschlag nun gemeinsam mit Stadtrat Norbert Tscherner den Jugendlichen im Jugendzentrum Malerviertel vorgestellt. Der Andrang und das Interesse waren groß. Rund 50 Jugendliche und ihre Eltern löcherten das Stadtoberhaupt mit Fragen zu dem neuen Jugendtreff. Im Bau- und Werksenat kommende Woche soll eine endgültige Entscheidung getroffen werden.

 

Die Sport- und Freizeitflächen des Jugendtreffs werden dabei den Jugendlichen wieder in vollem Umfang zur Verfügung stehen: die Streetsocceranlage, das Beachvolleyballfeld, Bolzplatz, öffentliches Basketballfeld sowie die  Jugendtreffhütte mit Tischtennis. Das Jugendtreffgebäude soll in Containerbauweise entstehen. Große Chancen gibt es bei der Neugestaltung auch in Sachen Barrierefreiheit. So soll die Küche zukünftig L-förmig angelegt werden. Damit können sich auch Rollstuhlfahrer dort bewegen. Zudem sollen die Toiletten nach Möglichkeit barrierefrei angelegt werden.

 

Zwischen dem Jugendhilfeträger iSo gGmbH  und der Graf-Stauffenberg-Schule soll ein Kooperationsvertrag geschlossen werden. Diese Kooperation von Jugendarbeit und Schule zielt darauf ab, gemeinsame Angebote zu entwickeln, die die Erziehung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen zu eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten fördern.  Er regelt ebenfalls die Nutzung des Jugendtreffs und der Außensportflächen der Graf-Stauffenberg-Schulen.

 

Text: Stadt Bamberg, Pressestelle

]]>
Rückblick Bambados Poolparty 2016 Mon, 07 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/R%C3%BCckblick+Bambados+Poolparty+2016/id/1006 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/R%C3%BCckblick+Bambados+Poolparty+2016/id/1006 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Zum nunmehr dritte Mal stieg am 3.11.2016 im Bambados die Macht Alarm Pool Party, wo über 500 Jugendliche mitten in den Herbstferien dem regnerischen Wetter trotzten und sich Strandfeeling zurückholten.

 

Auch dieses Jahr nutzten die BesucherInnen die drei verschiedenen Areas, um zu tanzen, zu springen, zu kämpfen oder einfach zu chillen. Kurzfristig eingesprungen sorgten die Raptors Cheerleader aus Litzendorf für Wahnsinnsstimmung im Freizeitbecken, welches kurz darauf noch von Souljam mit seinem Live-Rap eingeheizt wurde. Richtig abtanzen konnten die Jugendlichen dann bei den Mixes von DJ Finnlyner.

Im Sportbecken sorgten American Gladiator und Logslammer, die der Poolparty von Kirea zur Verfügung gestellt wurden, für Wettkampfstimmung. Die glücklichen Gewinner von Bodyboadrennen und Arschbombencontest freuten sich über Bambadosgutscheine und Brose Baskets Tickets.

 

Die Poolparty-Veranstalter iSo e. V., Stadt Bamberg, Stadtwerke Bamberg, das Bambados und das HaLT-Zentrum Bamberg freuen sich über das erfolgreiche Event und besonders über die glücklichen Gesichter bei der ausverkauften Veranstaltung. An dieser Stelle ergeht auch ein ganz großes Dankeschön an die vielen freiwilligen HelferInnen von DLRG, Wasserwacht, den Jugendlichen an der HALT Bar und denen, die bei der Organisation vor Ort tatkräftig unterstützt haben.


Das gelungene Konzept der alkohol- und rauchfreien Party für 12-17-Jährige geht also auf und soll daher nächstes Jahr auch bestimmt wiederholt werden.

Weitere Bilder der Poolparty gibt es hier.

]]>
Einladung zum Weihnachtserlebnismarkt Sat, 05 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Einladung+zum+Weihnachtserlebnismarkt/id/1004 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Einladung+zum+Weihnachtserlebnismarkt/id/1004 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Zum ersten Mal lädt das BasKIDhall-Team am Freitag, 25.11. von 15 bis 19 Uhr zum Weihnachtserlebnismarkt im Stadtviertel Gereuth rund um die BasKIDhall (Kornstraße 20) ein. In Kooperation mit Brose Bamberg, dem Kindergarten St. Gisela und zahlreichen weiteren Kooperationspartnern wird an diesem ersten Adventswochenende garantiert vorweihnachtliche Stimmung aufkommen.

Das Besondere an diesem Weihnachtsmarkt ist, dass die BesucherInnen nicht nur Kaffee und Kuchen genießen können, sondern auch an den folgenden zahlreichen Ständen selbst aktiv werden dürfen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Lebendige Krippe mit Esel & CO,
  • „Wir dekorieren Plätzla“-Stand,
  • Selfie-mit-dem-Christkind-Aktion,
  • Weihnachtsbastelei mit dem Bildungszentrum,
  • der Weihnachtsmann kommt mit Überraschungen,
  • Kinder-Punschbrauaktion mit street:work und Weihnachtspunsch für Erwachsene,
  • Weihnachts-Apfelmännla mit der Bamberger Tafel,
  • Märchenerzähler Erik Berkenkamp,
  • Weihnachtsquiz rund um die BasKIDhall,
  • stimmungsvolle Weihnachtslieder und -Musik zum Mitsingen,
  • ab 15:30 Uhr Weihnachtsbasar im Kiga St. Gisela.

Das BasKIDhall-Team freut sich auf gesellige, erlebnisreiche und stimmungsvolle Stunden rund um die BasKIDhall!

]]>
Gruselstimmung im SuperGAU Sat, 05 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gruselstimmung+im+SuperGAU/id/1005 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gruselstimmung+im+SuperGAU/id/1005 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel „Waaah, tu die Spinnen weg“, „da schwimmen ja Augen drin!“ oder einfach nur „coole Deko“ – so kommentierten die Kinder und Jugendliche ihre Eindrücke bei der Halloweenparty im Jugendtreff SuperGAU. Dort haben sich am 28.10. Gäste aus den Treffs BasKIDhall, JO und SuperGAU gemeinsam bei schaurig-schönem Programm ausgiebig gegruselt.


Bereits am Nachmittag kamen die jüngeren Treff-BesucherInnen aus den Kids-Treffs der BasKIDhall im Stadtteil Gereuth und des SuperGAUs dort zusammen, um Kürbis-Monster zu schnitzen, sich zu schminken und das Haus mit zu dekorieren.

 

„Ist da unten jemand?“ fragte ein Besucher, als dann abends die 18 Partygäste zu einer Gruseltour in den Gewölbe-Keller des Jugendtreffs hinabstiegen. Dort suchten sie nur mit Hilfe einer Kerze Süßigkeiten. Nachdem sich alle von dem Schreck erholt hatten, wurden bei einem Kostümwettbewerb die besten Verkleidungen prämiert. Gestärkt durch alkoholfreie Augen-Bowle, Wackelpudding mit Wurmeinlage und Wurstfingern, machten die Geister, Hexen und Killer-Clowns schließlich auch noch die Tanzfläche unsicher.

 

Das SuperGAU-Team konnte sich mittlerweile von den „Schocks“ erholen und freut sich auf zahlreiche weitere Gruselmomente.

 

]]>
Visualisierung in der Beratung Thu, 03 Nov 2016 13:58:07 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Visualisierung+in+der+Beratung/id/1003 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Visualisierung+in+der+Beratung/id/1003 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm „Denken mit dem Stift“ ist einer der zentralen Leitgedanken bei der Visualisierung in Beratungsprozessen. Gemeint ist damit, dass durch die schriftliche Darstellung von Gedanken und Aussagen komplexe Zusammenhänge sortiert und veranschaulicht werden können. Dadurch können Reflexions- und Lernprozesse unterstützt werden. Dies konnte das JaS-Team an ihrem Klausurtag durch die Referentin Katrin Oeder zunächst theoretisch erfahren und anschließend an mitgebrachten Fallbeispielen selbst ausprobieren.

Das JuZ am Margaretendamm bot dabei nicht nur eine gemütliche Atmosphäre, sondern auch viel Platz für die Arbeit an verschiedenen Stationen. Nach einer theoretischen Einführung in die Visualisierung, die selbstverständlich auf Flipchart und Kärtchen von Frau Oeder übersichtlich und anschaulich vorbereitet wurde, hatten die JaSler die Möglichkeit, sich in die unterschiedlichen Bausteine der Visualisierung zu vertiefen. So konnten sie an einer Station eine Moderationsschrift ausprobieren, die auf Kärtchen besonders platzsparend und auch in einiger Entfernung noch deutlich lesbar ist. An einem weiteren Tisch ging es um „Visuellen Vokabeln“: Symbole, die vor allem auch in der Beratung von Kindern hilfreich sind, da diese viele Wörter oftmals nicht bzw. anders verstehen können als die Fachkraft. Auch hier konnten die JaSler direkt in die Praxis gehen und sich einige „Vokabeln“ auf Kärtchen abzeichnen und mitnehmen. Die dritte Station befasste sich mit der Gestaltung von Plakaten, sogenannten „Layout Templates“: bildhafte Layoutmodelle, die beispielsweise in der Beratung von Kindern und Jugendlichen den gemeinsam gegangenen „Weg“ oder den „Berg“, der noch vor einem liegt, darstellen können.

Abschließend wurde thematisiert, zu welchem Zeitpunkt und Anlass Visualisierung in der Beratung unterstützend sein kann. Dabei stellte das Team fest, dass es bereits am Anfang des Beratungsprozesses zu einer ersten Bestandsaufnahme wertvoll sein kann. Visualisierung kann aber auch im weiteren Verlauf zum Sammeln von Themen und Zielen, bei der Darstellung von Beziehungsgeflechten, als Zwischenbilanz, zum Aufzeigen von bereits Erreichtem oder zur Reflexion ein wichtiger Bestandteil der Beratung sein. Somit sind Stift und Kärtchen in der Beratungsarbeit vielfältig einsetzbar und können durchaus gewinnbringend für die Zusammenarbeit mit den Klienten sein.

]]>
Freitagsfrühstück der Kulturen Tue, 01 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freitagsfr%C3%BChst%C3%BCck+der+Kulturen/id/1001 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freitagsfr%C3%BChst%C3%BCck+der+Kulturen/id/1001 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Im Zuge der 22. Interkulturellen Wochen veranstalteten das Stadtteilmanagement gemeinsam mit der BasKIDhall am 21.10. ein gemeinsames Frühstück in der BasKIDhall. In netter Runde fand ein reger kultureller Austausch über Land und Leute statt. Ein reichhaltiges internationales Buffet lud zum Schlemmen und Genießen ein und offenbarte die eine oder andere Speise, die den BesucherInnen bis dato noch unbekannt war.

]]>
Fahrt ins Freilandmuseum Tue, 01 Nov 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Fahrt+ins+Freilandmuseum/id/1002 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Fahrt+ins+Freilandmuseum/id/1002 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am 26.10. brachen die Teams von Stadtteilmanagment und der BasKIDhall mit BewohnerInnen der Stadtteile Gereuth und Starkenfeldstraße zu einer Zeitreise durch 700 Jahre fränkische Alltagsgeschichte auf: Sie besichtigten das Freilandmuseum in Bad Windsheim.

Bei herbstlichen Temperaturen erkundete die Gruppe im Rahmen einer interessanten und vielfältigen Führung das Gelände und die unterschiedlichen Häuser. Ein Abstecher in die Mühle und das alte Schulhaus durfte hierbei natürlich nicht fehlen.

Nach anschließender Stärkung im Gasthaus zur Krone startete das Mitmachangebot „Vom Schaf zur Wolle“. Interessante Fakten rund um die Entstehung der Wolle sowie das Weben eines Lesezeichens rundeten einen gelungen Tag ab.

]]>
Weihnachtsfeier im MGH in Strullendorf Fri, 28 Oct 2016 10:04:38 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfeier+im+MGH+in+Strullendorf/id/1000 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfeier+im+MGH+in+Strullendorf/id/1000 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am 15.12.2016 findet von 15:00 - 18:00 Uhr im MGH in Strullendorf unsere Weihnachtsfeier statt. Zur Weihnachtsfeier kommt ein Weihnachtsmann / Nikolaus und wir werden ein kleines Schwarzlicht-Tanz-Theater präsentieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

]]>
Gundelsheimer Wintermarkt Fri, 28 Oct 2016 09:51:28 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gundelsheimer+Wintermarkt/id/999 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gundelsheimer+Wintermarkt/id/999 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am Samstag, 19.11.2016 findet auf der Hauptstraße Gundelsheim der Gundelsheimer Wintermarkt statt.

]]>
Basketball Turnier Memmelsdorf Fri, 28 Oct 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Basketball+Turnier+Memmelsdorf/id/998 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Basketball+Turnier+Memmelsdorf/id/998 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am 19.11.16 starten wir in Memmelsdorf ein Basketball Turnier. Gespielt wird 3 gegen 3 nach Streetballregeln. Für Snacks, Drinks, gute Musik und tolle Preise haben wir gesorgt. Euer Team mit maximal einem Auswechselspieler kann sich auf ein sportliches Event freuen, indem Fairplay und Spaß im Vordergrund stehen! Also meldet euch schnell bei Carmen Somrei (0152-54928830, carmen.somrei@iso-ev.de) an, die Plätze sind begrenzt!!!

       

 

]]>
Erste Hausparty im JuZ Wed, 26 Oct 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erste+Hausparty+im+JuZ/id/997 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erste+Hausparty+im+JuZ/id/997 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Fünf Tage lang, vom 18. bis 22. Oktober, öffnete das JuZ am Margaretendamm beim ersten Hausfest nicht nur weit seine Türen, sondern bot Kulturveranstaltungen aller Art an kuriosen Orten auf allen drei Stockwerken des Hauses an.

 

Am Dienstag starteten die abwechslungsreichen Tage mit einem Konzert von vier Bands (Skarn, Peace of Mind, Stolen Mind und Thorn Step) im Wohnzimmer. Kulinarisch versorgt durch die vegane Küche der Vokühilas tanzten die Besucher*innen richtig ab. Nach einem schweißtreibenden Song kommentierte ein Gast den Abend schnaufend mit „die Bude ist zwar nicht voll, aber die Stimmung hammergut!“.

 

Tags darauf heizte die Band Viagra Joe und der kaputte Mercedes am ungewöhnlichsten Ort der fünf Tage richtig ein: sie spielten ihr Konzert in familiärer Stimmung im Keller vor den Toiletten – „fast wie ein Berliner Club“ lautete der Tenor eines Besuchers. Dass diese Location trotzdem Potential hat, zeigte die ausgelassene Stimmung des Publikums, das den Jungs begeistert zujubelte. Gleich nach dem Konzert folgten die ersten Überlegungen, mehr dieser „Nicht-Räume“ für alternative Kulturveranstaltungen zu nutzen.

 

Der Donnerstag startete wieder kulinarisch mit Wraps von der Gruppe Essen für Alle. Anschließend zeigte die Companie Movement mit musikalischer Live-Begleitung von Darboux in der Halle, was sie tänzerisch drauf hatte. Im Workshop taten es ihnen die ca. 60 Besucher*innen des Abends gleich. Für die wöchentlichen offenen Proben der Companie im JuZ meldeten an diesem Abend viele Gäste ihr Interesse an.

 

Der nächste Tag stand unter einen künstlerischen Stern. Im Freigeist-Raum stellte Alexander Turovsky seine Werke aus und die Gäste konnten direkt neben der Kunst zu den Rhythmen verschiedener DJs das Tanzbein schwingen, bis der Boden vibrierte – und das lag nicht am Bass!

 

Am Freitag, dem letzten Tag des Hausfestes gab es noch feinsten Rap und Freestyle Battle im Wohnzimmer mit HigherMarketSounds, Georg33 und Bibsn. Dass die Stimmung auch an diesem Tag wieder ausgelassen war, zeigt die Bemerkung des Rappers Bibsn: „Die Leute waren schon beim zweiten Lied am Tanzen, so was hätte ich nicht erwartet“.

 

So garantierte die fünf aufregenden Tage des JuZ-Hausfestes, das wirklich ALLE Ecken im JuZ mit Kulturveranstaltungen bespielt wurden und von den Gästen kennengelernt werden durften. Das Event lockte viele kreative Menschen an, die bereits Ideen für Folgeveranstaltungen hatten. Man darf also gespannt bleiben auf weitere kulturelle Highlights im JuZ!

 

       

]]>
Unser „Olaf“ an der OGS der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule Forchheim Mon, 24 Oct 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Unser+%E2%80%9EOlaf%E2%80%9C+an+der+OGS+der+Ritter-von-Traitteur-Mittelschule+Forchheim/id/996 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Unser+%E2%80%9EOlaf%E2%80%9C+an+der+OGS+der+Ritter-von-Traitteur-Mittelschule+Forchheim/id/996 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bald ist es soweit… Unser „Olaf“ wird eingeweiht, um unseren OGS-Schülern an der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule Forchheim angenehme Entspannungsmomente zu ermöglichen. Wie es dazu kam? Im letzten Schuljahr hatten wir die Idee, den Archivraum der OGS zu einem Chill-out-Room für unsere Schüler umzugestalten. Ohne die personelle und finanzielle Unterstützung der Firma Stucka GmbH, die uns sowohl die Farbe und das Streichen des Zimmers als auch den Teppich und die Sitzsäcke sponserte, wäre dieses Projekt, das eine große Begeisterungswelle bei unseren Schülern auslöste, jedoch kaum realisierbar gewesen.

Die Mitarbeiter der Firma Stucka GmbH kamen zu uns in die OGS, und zusammen mit einigen Schülern fingen sie das Streichen des Zimmers an. Es wurde zwar hart gearbeitet, aber jeder Beteiligte hatte großen Spaß bei der gesamten Aktion. Anschließend wurde der Teppich für den Raum ausgelegt. An dieser Stelle bedanken wir uns bei unserem Hausmeister, mit dessen Unterstützung wir immer zählen können. Nachdem der Raum soweit hergerichtet worden war, wurden Sitzsäcke angeschafft. Die Firma Stucka GmbH war sehr großzügig und stellte uns dafür einen Geldbetrag zur Verfügung. Der Deckenbehang aus Stoff sowie die Kissenbezüge, die dem Raum die magische Aura verleihen, die die Schüler so fasziniert, wurden von Lollo speziell für den Raum genäht. Zusammen mit den Sitzsäcken wirkt das Ganze sehr kuschelig und lädt zum Entspannen und Ausruhen ein. Der gesamte Entstehungsprozess sowie das Endergebnis erfüllten die Kinder mit Enthusiasmus.

Ein nächster Schritt nach dem Einrichten des Chill-out-Rooms war die Überlegung, wie der Raum genannt werden soll. Da dieser für die Schüler umgestaltet wurde und von ihnen genutzt werden soll, waren wir uns einig, dass die Vorschläge in erster Linie von den Schülern kommen sollen. Wir teilten Blätter aus und jedes Kind konnte einen Vorschlag notieren. Es wurden interessante Namen wie beispielsweise „Chill City“ oder „Chill-out-Lounge“ vorgeschlagen. Bei der Auswertung hat uns und vor allem den Schülern jedoch der Name „Olaf“ besonders gut gefallen, mit dem keiner gerechnet hätte. Olaf ist nämlich der Schneemann aus dem relativ neuen Walt-Disney-Film „Die Eiskönigin“, den viele Kinder gesehen haben und über den sie auch sehr häufig reden. Im Einvernehmen mit unseren OGS-Schülern entschieden wir uns letzten Endes für diesen Namen, der zu unserem Chill-out-Room hervorragend passt.

Am Schluss wurde ein besonders kreativer Schüler gefragt, ob er die Fensterwand im „Olaf“ gestalten könnte – ein Angebot, das dieser Schüler begeistert annahm. Zusammen mit den Sitzsäcken wirkt der ganze Raum, der passend für die Jugendlichen gestaltet ist, sehr gemütlich und einladend.

  

VOR DER RENOVIERUNG UND WÄHREND DER ARBEIT

 

Der nächste Schritt wird sein, den „Olaf“ zu eröffnen, damit die Kinder diesen Raum nutzen können, um sich in der Mittagspause zurückzuziehen und Energie zu tanken. Somit haben sie während der Mittagspause die Möglichkeit, eine Ruhezeit zwischen dem Unterricht und der Hausaufgabenzeit zu nehmen. Von den Reaktionen unserer neuen Schüler und den ersten Eindrücken werden wir selbstverständlich berichten!

___________________________

TEXT & FOTOS: Jaqueline Keppner und Silvana Nedelea-Rusca

]]>
Bushäuschen in Reckendorf erstrahlt in neuem Glanz Tue, 11 Oct 2016 14:40:43 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bush%26auml%3Buschen+in+Reckendorf+erstrahlt+in+neuem+Glanz/id/995 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bush%26auml%3Buschen+in+Reckendorf+erstrahlt+in+neuem+Glanz/id/995 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Im Rahmen des Projektes „VG Jugend-Cool-Tour“ in diesem die Jugendlichen der VG Baunach in verschiedene jugendkulturelle Bereiche schnuppern können, fand am Sonntag, 09.10.2016 ein Graffiti-Workshop mit einem freischaffenden Künstler statt. Nach den Themen Tanz und Musik – zu diesen bereits Workshops im laufenden Jahr stattfanden – sollen sich die Jugendlichen nun in unserer „Jugendkultur-Reihe“ mit dem kulturellen Bereich „Kunst“ auseinandersetzten – natürlich in einer Form die auch zu den Jugendlichen passt.

Nach einer Besichtigung des stillgelegten Bushäuschens am Spielplatz (nähe Bahnhof), welches öfter mal von „Künstlern“ heimgesucht wird, entwickelten die Reckendorfer Jugendtreffbesucher zusammen mit den Jugendarbeitern Ideen die Unterstellmöglichkeit attraktiver zu gestalten. Sie entschieden sich für verschiedene Schriftzüge und leuchtende Farben, welche sie nach etlichen Vorbereitungen (Befreiung von abblätternder Farbe, Grundieren, etc.) auch endlich auftrugen konnten.

 

  

Auch der Mülleimer wurde verschönert, dieser künftig auch einladen soll „gefüttert“ zu werden.

Angeleitet wurden sie durch Viktor, einen jugendlichen freischaffenden Künstler, der den fleißigen Jungs und Mädels neben Strichführung, Farblehre, Effekte auch in Sachen Legalität und sonstige Themen der Graffiti-Kunst coachte. 

Mit viel Engagement, Spaß, Kreativität, Geduld und Interesse verbunden mit einem kleinen theoretischen Input konnten die Jugendlichen neue Erfahrungen mit nach Hause nehmen und somit auch noch ihren künstlerischen Beitrag leisten das Bushäuschen zu verschönern. Vielen lieben Dank an die Reckendorfer Jugendtreffbesucher, ihr ward der Hammer!

Das Projekt fand natürlich in Absprache mit der Gemeinde statt. Die Kosten von etwa 800€ für das Graffiti-Projekt wurden von JAM im Rahmen des Projektes „Kultur macht stark““ ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beantragt und von diesen Finanztopf übernommen.

Das JAM Team

Laura und Flo

]]>
Action 112 Tue, 11 Oct 2016 11:59:22 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Action+112/id/992 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Action+112/id/992 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am Samstag, den 24.09.2016 ging es bei der Feuerwehr Baunach für viele Kinder und Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes „heiß“ her. Denn einerseits organisierte die FFW Baunach für ihre Jugendfeuerwehr eine 24-Stundenübung mit vielerlei Einsätzen, Löschtraining, etc. um sie so zu schulen. Andererseits wurde diese Aktion in Zusammenarbeit von JAM und der FFW Baunach zusätzlich auch für Kinder ab 8 Jahren geöffnet: Ab 13.00 Uhr fanden sich 20 aufgeregte Kinder  im Rahmen der  „Action 112“ ein. Neben dem Highlight einen Feuerwehreinsatz aus der Nähe zu beobachten, durften die Kids auch selbst Hand anlegen.

 

 

 

Denn die Jugendlichen der Feuerwehr zeigten den Kids wie man mit typischen Werkzeugen wie „Schere“ und „Spreizer“ ein Unfallauto frei macht um eine eingeklemmte Person zu retten, wie man einen Feuerwehrschlauch zusammenbaut, was alles in einem Feuerwehrauto ist etc.

Auch der Teamgeist wurde von den Kindern und Jugendlichen bei einem Getränkekistenwettlauf und einem Zielspritzwettbewerb unter Beweis gestellt, wobei die Jugendlichen die Kids mit Unterstützung von JAM anleiteten, für genügend Wasser in den Zielspritzen sorgten usw. Zum Abschluss stellte die Feuerwehr auch noch Bratwürste und tolle Preise für die Kleinsten zur Verfügung.

 

 

Hiermit möchten wir uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Baunach, deren Jugendfeuerwehr und allen Helfern bedanken, diese für einen großartigen Rahmen sorgten,  in diesem die Kinder und Jugendlichen der VG nicht nur viele interessante Eindrücke über die Arbeiten der Feuerwehr machen konnten, sondern auch selbst mit anpacken durften.

 Vielen lieben Dank für die tolle Zusammenarbeit!

 Das JAM Team

Laura und Flo

]]>
Eine Woche voller Erlebnisse Tue, 11 Oct 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eine+Woche+voller+Erlebnisse/id/991 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eine+Woche+voller+Erlebnisse/id/991 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Unter dem Motto „Adventure Time“ fand in der Woche vom 29.08. bis 02.09.2016 die erste JAM Ferienbetreuung für Kinder im Grundschulalter statt. Dabei wurde den teilnehmenden Kindern ein buntes Programm geboten: Auf den Spuren des „Sams“ (einer Kultfigur aus den Kindergeschichten des bekannten Schriftstellers Paul Maar) streiften die Kinder unter fachlichen Begleitung der Stadtführerin Maria Wunderlich durch Bamberg, um dort die Drehorte des Sams-Filmes zu entdecken und weitere spannende Dinge über die Stadt und deren Geschichte zu erfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihre handwerklichen und kreativen Fertigkeiten konnten die Kinder beim Bau eines Wikinger-Schachs erproben und dabei elementare Lernerfahrungen im Umgang mit dem Werkstoff Holz und dessen Bearbeitung sammeln. Auch bei der Zubereitung des täglichen Mittagessens glänzten die kleinen Meisterköch*innen durch ihre Lust am Kochen und ihrem Interesse an den verschiedenen Rezepten.

Natürlich kam auch der Spaß an Bewegung und Spiel nicht zu kurz – thematisch begleitet von ihren Lieblings-Superheld*innen aus Film und Fernsehen, konnten sich die Kinder bei verschiedenen Spielen austoben. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Grillnachmittag bei dem die Kinder selbst noch einmal ihre Eindrücke der vergangenen Woche sammelten und anschließend in einem wunderschönen gebastelten Plakat festhielten.

 

 

Wir freuen uns sehr über das erhaltene positive Feedback und möchten uns hiermit noch einmal herzlich bei allen Eltern für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit bedanken! Ein großes Dankeschön gilt auch der Gemeinde Strullendorf für die finanzielle Unterstützung des Projektes, sowie dem Mehrgenerationenhaus für das Bereitstellen der Räumlichkeiten.

 

]]>
Anmeldung zum ja:ba-Cup läuft Tue, 11 Oct 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Anmeldung+zum+ja%3Aba-Cup+l%C3%A4uft/id/994 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Anmeldung+zum+ja%3Aba-Cup+l%C3%A4uft/id/994 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Fairness, Fitness und jede Menge Fun stehen im Mittelpunkt des Hallenfußballturniers am 05.11.2016 in der Halle der staatlichen Berufsschule I (Ohmstraße 12-16, 96050 Bamberg).

 

Dieses Jahr wird der olympische Gedanke ganz groß geschrieben – deshalb erhält die sportlich fairste Mannschaft auch einen Sonderpokal. Unsportlichen Fouls, Beleidigungen und anderen Tätlichkeiten erhalten beim ja:ba Cup die rote Karte.

 

Gespielt wird in zwei Altersgruppen:

-        12-15 Jahre von 11 Uhr bis 14:30 Uhr

-        16-21 Jahre von 15 Uhr bis ca. 19 Uhr

 

Alle Spieler sollten bitte jeweils eine halbe Stunde früher da sein. Eine Mannschaft besteht aus vier Feldspielern, einem Torwart und maximal zwei Auswechselspielern. Damit dem Körper nach der Anstrengung die fehlende Energie wieder zugeführt werden kann, stehen Getränke und kleine Snacks zur Verfügung.

Die Mannschaften können sich bis zum 02.11.2016 bei Jan Ammensdörfer (jan.ammensdoerfer@iso-ev.de) anmelden und weitere Informationen erhalten. Zur verbindlichen Anmeldung müssen pro Mannschaft 5 € entrichtet werden.

 

]]>
JuZ-Hausparty Mon, 10 Oct 2016 10:08:16 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/JuZ-Hausparty/id/989 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/JuZ-Hausparty/id/989 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel  

Fünf Tage, fünf Räume und diverse Akteure aus den Bereichen Kunst, Musik und Kulinarisches! Zum ersten Mal feiert das JuZ am Margaretendamm 12a eine Hausparty. Vom 18. bis 22. Oktober sind alle eingeladen, sich bei abwechslungsreichem Programm durch die Stockwerke des JuZ zu tanzen.

 

Haltet euch folgende Termine im Kalender frei - es lohnt sich!

 

18. Oktober, 19 Uhr: Soli-Küche & Hardcore – Veganes Essen mit Vokühila sowie den Bands Skarn & United Blood Shows im Wohnzimmer.

 

19. Oktober, 19 Uhr: Elektronische Musik – Elektronische Musik mit Viagra Joe und der kaputte Mercedes im Keller  und im Bandproberaum.

 

20. Oktober, 18:30 Uhr: Modern Dance & veganes Essen – Modern Dance Aufführung von Dance Compain Movement mit musikalischer Begleitung von Darboux, mit anschließendem Tanzworkshop in der Turnhalle. Veganes Essen von Essen für Alle.

 

21. Oktober, 19 Uhr: Streetart & DJing – Eine Ausstellung von Freigeist und DJing von und mit Film 51 im Freigeist-Raum.

 

22. Oktober, 19 Uhr: Rap, Freestyle Battle & Open Mic – Souljam & Bibsn (Rap) MC´s, Freestyle-Session, Battle im 1. OG.

 

Das Programm endet immer gegen 22 Uhr. Das ja:ba-Team freut sich auf zahlreiche BesucherInnen!

 

 

]]>
Vereine sind eingeladen... Mon, 10 Oct 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vereine+sind+eingeladen.../id/990 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vereine+sind+eingeladen.../id/990 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Am 03. Dezember 2016  findet in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr der „7. Bamberger Tag des Sports“, Familienevent und Vereinsmesse, in der BROSE ARENA in Bamberg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Finde Deinen Sport“ und bietet Vereinen aus Bamberg und Umgebung die Möglichkeit, sich und ihre Sportart einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, um Kinder und auch Eltern mit ihren Sportvereinen zu vernetzen.

Der Familienevent hat sich in den letzten Jahren im Veranstaltungskalender in Bamberg etabliert und lockt jährlich knapp 2.000 Besucher in die ARENA. Ein Mitmachparcours, der aktiv von den teilnehmenden Vereinen gestaltet wird, lädt zum Entdecken von Sportarten ein, ein Rahmenprogramm mit Kinderland, Bühnenauftritten der Vereine und Verpflegung runden den abwechslungsreichen Tag für die Besucher ab.

 

Interessierte Vereine sind eingeladen!

Möchten auch Sie mit Ihrem Verein dabei sein? Nutzen Sie die Chance und machen Sie mit!  Am 17. Oktober findet hierzu eine verbindliche Informationsveranstaltung im Presseraum der BROSE ARENA statt, Beginn ist um 18 Uhr. Im Rahmen dessen wird die Veranstaltung vorgestellt, zudem werden wichtige Neuerungen zu den vorangegangenen Jahren aufgezeigt. Bei Interesse geben Sie uns bitte eine kurze Rückmeldung an sebastian.boehnlein@brosebamberg.de.

 Einen Eindruck zum 5. Bamberger Tag des Sports finden Sie unter http://www.iso-ev.de/News/show/titel/5.Bamberger+Tag+des+Sports+-+Ein+goldrichtiges+Konzept/newsId/657 .

Die Veranstaltung wird organisiert von Innovative Sozialarbeit e. V., dem Kreisjugendring Bamberg Land und dem Brose Baskets e. V.. Die Schirmherrschaft zum Tag des Sports halten Frau Staatsminsiterin Melanie Huml, Herr Landrat Johann Kalb sowie herr Oberbürgermeister Andreas Starke inne.

]]>
Poolparty im Bambados - Vorverkauf läuft Tue, 04 Oct 2016 09:56:29 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Poolparty+im+Bambados+-+Vorverkauf+l%26auml%3Buft/id/987 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Poolparty+im+Bambados+-+Vorverkauf+l%26auml%3Buft/id/987 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Pack die Badehose ein und ab ins Bambados“ – heißt es nun zum bereits dritten Mal bei der legendären Macht Alarm Poolparty am 03.11.2016 von 19 bis 23 Uhr. In den vergangenen beiden Jahren hieß es schnell sein beim Kauf der limitierten Eintrittskärtchen, alle 600 waren immer sehr zügig vergriffen.

Auch dieses Jahr haben die Veranstalter iSo e. V., Stadt Bamberg, Stadtwerke Bamberg, das Bambados und das HaLT-Zentrum Bamberg wieder für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt, um tolle Stimmung im feuchten Nass zu garantieren. Jugendliche Wasserratten kommen in drei verschiedenen Areas auf ihre Kosten. In der Tanz-Area im Freizeitbecken sorgen DJ Finnlyner, ein Live-Rap von Souljam sowie verschiedene Danceacts für den passenden Groove. So richtig auspowern können sich die Besucher im Sportbecken bei Arschbombencontest und weiteren Überraschungen. Wer sich nach so viel Bewegung entspannen will, geht am besten in die Chill-Area und gönnt sich einen alkoholfreien Cocktail an der HaLT-Bar.

Seid ihr zwischen 12 und einschließlich 17 Jahren alt und wollt euch nach den großen Ferien nochmal Sommerfeeling zurückholen? Dann könnt ihr euch ab jetzt für 3,50 € bei den Vorverkaufsstellen – Bambados, Infothek des Bamberger Rathauses, JuZ und Jugendtreffs in Stadt und Landkreis (ja:ba und JAM) – Eintrittskarten für die Poolparty holen. Der Vorverkauf ist am 03.10.2016 gestartet.

]]>
Weitere Spende für CrossOver-Bus Tue, 04 Oct 2016 09:03:48 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weitere+Spende+f%26uuml%3Br+CrossOver-Bus/id/986 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weitere+Spende+f%26uuml%3Br+CrossOver-Bus/id/986 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Kinder, Jugendlichen und Betreuer der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe in Forchheim-Buckenhofen freuen sich über eine weitere Finanzspritze für ihren Bus. Am Mittwochnachmittag, 21.09.2016, übergab Tobias Dorn, Filialleiter der Sparkasse Forchheim-Buckenhofen an Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, und an Carmen Adamczyk, Leiterin von CrossOver, einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Dorn kennt die Einrichtung bereits vom Tag der offenen Tür 2015. Er findet die Arbeit richtig, wichtig und gut. Insofern freut er sich, dass die Sparkasse zur Busanschaffung einen Beitrag leisten kann. „Wir unterstützen regional gerne“, betont er bei der Übergabe. Es ist ihm ein Anliegen, auch zukünftig im Austausch und Gespräch mit CrossOver zu bleiben. Der Kontakt besteht seit dem Einzug in das Haus in Forchheim-Buckenhofen. Hier erfolgte auch eine Geschäftskontoeröffnung bei der Sparkasse für die Wohngruppe.

Vielen Dank an die Sparkasse Forchheim-Buckenhofen mit ihrem Filialleiter Tobias Dorn!

]]>
Ein Informatiker kommt nie an Matheaufgaben vorbei Wed, 28 Sep 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+Informatiker+kommt+nie+an+Matheaufgaben+vorbei/id/985 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+Informatiker+kommt+nie+an+Matheaufgaben+vorbei/id/985 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Informatiker mögen Mathe. Und sie tüfteln gerne an Lösungen. Selbst wenn sie mittlerweile Oberbürgermeister sind. Deshalb fragte eine 12-jährige CrossOver-Bewohnerin Uwe Kirschstein einfach, ob er ihr nicht bei der schier unlösbaren Mathehausaufgabe helfen könne. Kirschstein, promovierter Medizintechniker, erklärte daraufhin mit sichtlicher Freude und profundem Wissen die Aufgabe. Das Mädchen verstand die Materie, kam zu einem Ergebnis und bedankte sich herzlich. Einer von vielen Aspekten und Eindrücken, als OB Kirschstein die heilpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe besuchte.



Am Mittwoch, 21.09.2016, war er am Nachmittag in die Wohngruppe gekommen, um diese und dadurch auch den Träger iSo kennenzulernen. Nach der Hausführung samt Hausaufgabenhilfe tauschten sich die verschiedenen Partner aus. Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo), Carmen Adamczyk (Leiterin CrossOver) und Marcel Keil (Mitarbeiter CrossOver) sprachen über die Trägerschaft der heilpädagogischen Wohngruppe durch iSo, über den Jugendhilfeträger generell sowie über zukünftige Aufgaben und Herausforderungen. Dr. Uwe Kirschstein, der vor seinem Amtsantritt im März bei Siemens als Entwickler und Risikomanager beschäftigt war, zeigte großes Interesse. "Ich nehme hier sehr viel Wohlgefühl wahr. Die Kinder vermitteln den Eindruck, dass sie geborgen, aber auch sehr gut betreut werden." Schnell war klar, dass Oberbürgermeister und iSo im gegenseitigen Austausch bleiben möchten. Insofern stehen als nächster Besuch für Kirschstein die sich in der Trägerschaft von iSo befindenden Offenen Ganztagschulen in Forchheim an.

]]>
Erlebnisreiches Gruppenangebot für die Integrationsklassen am BSZ Forchheim Thu, 22 Sep 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erlebnisreiches+Gruppenangebot+f%C3%BCr+die+Integrationsklassen+am+BSZ+Forchheim/id/984 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erlebnisreiches+Gruppenangebot+f%C3%BCr+die+Integrationsklassen+am+BSZ+Forchheim/id/984 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Klettern in der Fränkischen, juggern und beachen auf der Sportinsel, lesen in der Stadtbücherei Forchheim, Bamberg bei einer Stadt-Ralley erkunden – diese und viele weitere Aktionen konnten jugendliche Flüchtlinge aus den Integrationsklassen am Berufsschulzentrum Forchheim erleben.

Als Kooperation zwischen dem Berufsintegrationsprojekt (BIP) an dem Berufsschulzentrum in Forchheim und dem Projekt JUGEND STÄRKEN im Quartier (JUSTiQ) wurde Ende des Schuljahres 2015/16 für insgesamt drei Gruppen mit jeweils 7 Teilnehmern ein Angebot zur Stärkung sozialer und sprachlicher Kompetenzen geschaffen. Ziel war es durch verschiedene erlebnispädagogisch orientierte Aktivitäten den Jugendlichen neue Freizeitmöglichkeiten aufzuzeigen, mit ihnen Forchheim und Umgebung zu erkunden sowie für sie nützliche Institutionen kennen zu lernen. Insbesondere bei den sportlichen Aktionen sowie bei einer Stadt-Ralley in Bamberg waren auch ihre Teamfähigkeiten gefragt. Ganz nebenbei wurden ihre Deutschkenntnisse durch alltagspraktische Aufgaben, wie Einkaufen gehen, ein Bahnticket kaufen oder nach dem Weg fragen, gefördert.

Zum Abschluss dieses Angebots wird es - sofern das Wetter mitspielt - noch ein gemeinsames Grillen geben, bei dem alle Teilnehmer und Gruppenleiter zusammen kommen. Darüber hinaus besteht für die jungen Flüchtlinge die Möglichkeit weiterhin die Unterstützung durch JUGEND STÄRKEN im Quartier, beispielsweise bei der Erlangung eines Schulabschlusses oder bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle, in  Anspruch zu nehmen.

 

]]>
Finanzspritze für CrossOver-Bus Wed, 14 Sep 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Finanzspritze+f%C3%BCr+CrossOver-Bus/id/983 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Finanzspritze+f%C3%BCr+CrossOver-Bus/id/983 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Der in die Jahre gekommene Kleinbus der in Forchheim-Buckenhofen angesiedelten heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver gab plötzlich den Geist auf. Was tun mit acht Kindern, die in verschiedene Schulen gehen, unterschiedliche Nachmittagstermine haben oder einfach mal ihre Freunde, die sie nicht fußläufig erreichen können, besuchen möchten? Es ist wie in einer Familie, wo die Eltern die Kids ebenfalls hier- und dorthin fahren. Nur, dass bei CrossOver etwas weniger finanzieller Spielraum vorhanden ist.
 
Das weiß auch Andreas Schwarz (links), welcher der Wohngruppe von Anfang an positiv gegenüberstand und deren Entwicklung stets aufmerksam verfolgt. Insofern war er einer der ersten Spender, der einen Zuschuss von 300 Euro zum neuen Kleinbus gegeben hat. Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo (rechts), nahm im Namen der Kinder, Jugendlichen und deren Betreuern die Spende des SPD-Bundestagsabgeordneten dankend entgegen.
 
Noch ist aber der Bus noch nicht komplett finanziert. Die jungen Bewohner von CrossOver freuen sich, wenn sich weitere Unterstützer finden. Alle notwendigen Angaben zu den Spendenmodalitäten können dem untenstehenden Plakat entnommen oder direkt bei iSo erfragt werden.
 

]]>
Engagement lohnt sich Tue, 13 Sep 2016 10:10:15 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Engagement+lohnt+sich/id/982 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Engagement+lohnt+sich/id/982 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Hi Kids ich bin Carlo, werft den Arm hoch und gebt mir ein ‚Hallo‘!“ Auf diese Songzeile haben sie gewartet, die Zuschauer auf dem Coburger Schlossplatz beim HUK-COBURG open-air-sommer. Unter ihnen Nina, Leonie (beide 15, JAM Schlüsselfeld), Antonia, Jannik (beide 14, Gerach), Polina (17), Maria (16) und Luca (19, ja:ba Bamberg). Auch sie rufen dem Musiker samt großem Orchester oben auf der Bühne ihr Hallo entgegen. Der Sänger ist kein geringerer als Cro, der Mann mit der Pandamaske, Deutschlands erfolgreichster Rapper. An diesem Abend des 14. August erzeugt er, wie immer, wenn er auftritt, einfach eine tolle Atmosphäre. Die Stimmung reißt das junge Publikum mit. So empfanden das auch die Jugendlichen, die direkt oder aus der Nähe Bambergs nach Coburg gekommen waren.

Das Besondere: Sie haben sich die Tickets nicht gekauft. Sie haben sie auch nicht geschenkt bekommen. Sie haben sie sich verdient! Und verdient wiederum haben sie sich diese nicht im klassischen Sinn, beispielsweise bei einem Ferienjob, sondern durch überdurchschnittliches soziales Engagement. Die beiden Schlüsselfelder Mädchen haben beim Projekt „Kochen – Multi Kult“ von JAM (JugendArbeitsModell, Jugendarbeit im Landkreis Bamberg) für Flüchtlinge gekocht und sich um ihr Wohlergehen und ihre Integration bemüht. Die zwei Geracher sind seit letztem Jahr Jugendleiter und organisieren immer wieder verschiedene regelmäßige Angebote für Kinder und Jugendliche aus ihrer Gemeinde. Vom Streichen der Treffräumlichkeiten über Jugendsprechstunden bis hin zu einer Schnitzeljagd quer durch Gerach – ihre Vielseitigkeit beweisen sie bei ganz unterschiedlichen Aktionen. Und die drei Jugendlichen aus Bamberg haben sich besonders für die Belange der Jugendlichen aus dem Malerviertel eingesetzt. Nachdem klar wurde, dass JO, ihr Jugendtreff Ost dem Sperber-Autohausbau weichen muss, suchten und suchen sie noch immer gemeinsam nach Lösungen für einen anderen Standort und unterbreiten ihre Interessen den Verantwortlichen der Stadt Bamberg. Die Jugendarbeiter von ja:ba (Offene Jugendarbeit in der Stadt Bamberg) und JAM hatten nun diese Sieben für das Cro-Konzert nominiert. Die Auswahl fiel den Projektleitern allerdings schwer. „Es gibt wirklich viele Jugendliche, die immer wieder mithelfen, gute Ideen einbringen und die Jugendarbeit bereichern“, so Laura Galizia von JAM Gerach.

Der Veranstaltungsservice Bamberg spendete die Karten explizit, um jugendliches Engagement zu würdigen. „Künstler wie Cro“, so Geschäftsführerin Gaby Heyder, „sprechen Jugendliche an. Er rappt Inhalte, die sie interessieren, die ihre Themen widerspiegeln. Und wir wiederum finden es gut, wenn Jugendliche sozial aktiv sind. So etwas möchten wir würdigen. Und unser Medium, mit dem wir Wertschätzung für besondere Leistungen ausdrücken können, sind nun einmal Konzerte und Events.“
 
 
„Dass wir bei genau diesem Konzert dabei sein durften, war echt cool!“, freut sich Polina. Und Leonie ergänzt: „Wir waren am Start, weil wir uns für andere ehrenamtlich engagiert haben. Das war echt geil, die Location, das Konzert und natürlich Cro.“ Konzerte wie dieses und Jugendliche – das passt hervorragend zusammen. Gerade dann, wenn Cro aus der Vergangenheit, Gegenwart, von Erlebtem und der Zukunft rappt. Die Stimmung jedenfalls war hervorragend, die Laune gigantisch. Und als Cro als Zugabe noch „easy“ spielte, ist die Masse vor Begeisterung nicht mehr zu halten, Leonie und die sechs anderen Cro-Fans natürlich auch.
]]>
Sommerferienprogramm von Bamberg:TV Wed, 31 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerferienprogramm+von+Bamberg%3ATV/id/981 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerferienprogramm+von+Bamberg%3ATV/id/981 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Etwas Neues lernen in den Sommerferien? Dass sich das rentiert und neben tollen Kenntnissen im Bereich Drehbuch, Kameratechnik und Schnitt auch noch neue Freundschaften zustande kommen, erfuhren acht Jugendliche im Rahmen des Sommerferienfilmworkshops von Bamberg:TV, einem Projekt der Offenen Jugendarbeit (ja:ba).

 

Vom 09. bis 11. August stand dabei im JuZ alles unter dem Motto „Detektiv“. Mithilfe von drei WorkshopleiterInnen waren die Jugendlichen von der Storyfindung über Dreh bis zum Ton selbst für die Erstellung eines spannenden Kurzfilms zuständig.

 

Der erste Tag des Workshops stand unter dem Motto des Drehbuchschreibens. Nach einem wilden Brainstorming wurde die Story grob erstellt. Anschließend kümmerten sich die TeilnehmerInnen um das Character Design, bei dem die Jugendlichen den Personen im Film eine eigene Hintergrundgeschichte gaben. Tags darauf begab sich die Gruppe mithilfe eines ausgearbeiteten Drehplans von einem Drehort zum nächsten und filmte, was das Zeug hielt. JedeR durfte sich mal an der Kamera ausleben und konnte so erfahren, wie schwer der Arm beim Einfangen des Tons werden konnte. Der dritte Tag schließlich stand unter dem Motto Nachdreh und Schnitt, um am vierten Workshoptag bei der Filmpremiere stolz Freunden und Eltern das fertige Werk vorstellen zu können.

 

Entstanden ist der sehr sehenswerte Film „Like a Rose“ (kann hier angesehen werden), auf den die Jugendlichen zu Recht mehr als stolz sind. Schließlich ist es ihnen mit sehr viel Eifer, Ehrgeiz und Neugierde gelungen, in nur 72 Stunden einen abgeschlossenen Film selbst zu schreiben, zu drehen und zu schneiden. Das ja:ba-Team freut sich auf viele Stunden Filmmaterial und geniale Ideen von begeisterten TeilnehmerInnen.

 

 

]]>
Soda Bar spendet für Streetwork Thu, 25 Aug 2016 08:33:06 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Soda+Bar+spendet+f%26uuml%3Br+Streetwork/id/979 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Soda+Bar+spendet+f%26uuml%3Br+Streetwork/id/979 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Ende Juli feierte die Soda Bar in der Sandstraße ihr 10jähriges Jubiläum. Im Rahmen des rauschenden Festes wurde auch etwas für einen guten Zweck getan. Von jedem konsumierten Getränk spendete die Soda Bar 20 Cent an Streetwork. In den drei Tagen der Geburtstagsfeier kamen dann stolze 500 Euro zusammen.
 
Das Streetwork Team und alle Jugendlichen bedanken sich bei der Soda Bar für diese großzügige Spende!
 
Die 500 Euro werden zu Gunsten der Jugendlichen auf Bambergs Straßen eingesetzt.
 

Text: André Leipold


 
]]>
Wir suchen Verstärkung! Mon, 22 Aug 2016 15:45:05 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+suchen+Verst%26auml%3Brkung%21/id/978 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+suchen+Verst%26auml%3Brkung%21/id/978 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Ab dem 01.10.2016 suchen wir Unterstützung für unser Team in der Beratung und Begleitung von Einzelnen und Bedarfsgemeinschaften nach §45 SGB III. Bei Interesse freuen wir uns über eine Bewerbung per Mail.

Nähere Infos finden Sie in der Stellenausschreibung.

 

]]>
Auf dem Weg nach Panama Tue, 16 Aug 2016 15:43:31 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Auf+dem+Weg+nach+Panama/id/977 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Auf+dem+Weg+nach+Panama/id/977 info@iso-ev.de (iSo e.V. - D. Martin) iSo e.V. - D. Martin Um den Fluß, das große Hinderniss auf dem Weg zu überwinden brauchten wir Flöße: Als bauwillige Kapitäninnen und ein Kapitän im Alter von 7 bis 10 Jahren trafen wir uns am Mittwoch, den 3. August 2016 im Mittendrin, um ein Abenteuer zu erleben.
Auf dem Weg nach Panama. Mit Calvin und Hobbs führte eine Schatzsuche uns erstmal zum JuZ/Bücherei, zur Schule und zum Spielplatz. Hier fanden wir alle nötigen Materialen.
Unter fachkundiger Anleitung entstanden tolle Flöße. Alle waren eifrig bei der Sache und werkelten kreativ und fasziniert vor sich hin. Jedes Floß war ein Unikat und so einzigartig wie jedes einzelne Kind! Mit besonderer Hingabe bastelten wir die Kapitäne: die Figuren aus Holzkugeln und Korken wurden mit Haaren und Gesichtern wunderschön gestaltet.
Dann war es so weit, wir machten uns auf den Weg zum Bach, wir trotzten dem nicht optimalen Wetter mit farbenfrohen Gummistiefeln. Bei der Floßfahrt hatten wir einige Verluste zu verzeichnen, da einige Flöße sich drehten und ihre Segel verloren gingen. Dies verzagt uns keineswegs! Zurück in der Begegnungsstätte Mittendrin ließen wir uns das Mittagessen gut schmecken.

Das Abenteuer ist bestanden und wir wünschen allen noch tolle Ferien!
 

 

]]>
FeProNet rettet die Ferien! Tue, 16 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/FeProNet+rettet+die+Ferien%21/id/974 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/FeProNet+rettet+die+Ferien%21/id/974 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Sechs Wochen frei? Noch keine Pläne? Keine Lust auf nur Freibad? Das Landratsamt Bamberg hat in Kooperation mit dem Innovative Sozialarbeit e. V. und dem Kreisjugendring Bamberg Land eine Plattform eingerichtet, auf der die Gemeinden im Landkreis ihre Sommerferienprogramme listen. Unter www.fepronet.de können Kinder, Jugendliche und Eltern auf einen Blick alle relevanten Informationen zu Aktivitäten und Aktionen, die vor Ort von Vereinen, Verbänden und Anbietern von Jugendarbeit organisiert und durchgeführt werden, abrufen. Bei den „FeProPlus-Gemeinden“ sind die Angebote sogar online buch-bar.

Von einem Schnupper-Tenniskurs in Altendorf über eine Fahrt in den Freizeitpark Geiselwind der Gemeinde Memmelsdorf bis hin zu einer musikalischen Waldwanderung in Viereth-Trunstadt gibt es zahlreiche Angebote, die entdeckt werden wollen.

Landrat Johann Kalb: „Die Plattform verschafft einen Überblick der unzähligen Angebote unserer Vereine, Verbände und anderen Anbietern. Diese Ferienprogramme spiegeln die Familienfreundlichkeit des Landkreises Bamberg wider. Ergänzend zum FeProNet bietet der Landkreis den Ferienpass für die Sommerferien an.“

fepronet.de/

 

]]>
CrossOver braucht einen neuen Kleinbus! Tue, 16 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/CrossOver+braucht+einen+neuen+Kleinbus%21/id/975 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/CrossOver+braucht+einen+neuen+Kleinbus%21/id/975 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Der alte Bus von CrossOver hat seinen Geist aufgegeben. Um mit den insgesamt acht Schützlingen aus der Kinder- und Jugendwohngruppe in Forchheim-Buckenhofen mobil zu sein, brauchen wir einen neuen Kleinbus!


Jeden Tag stehen viele Besorgungsfahrten zu Ämtern, Ärzten und Besuche bei den Herkunftsfamilien an. Auch zu den Gruppenaktivitäten wie gemeinsame Ausflüge und Vereinssport wird der Kleinbus benötigt.

 

CrossOver freut sich über Ihre Unterstützung bei der Neuanschaffung!

Mit einem finanziellen Beitrag sichern Sie die Mobilität der Wohngruppe und unterstützen CrossOver bei der täglichen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen.

Ihre Spende geht zu 100% in die Anschaffung des neuen Kleinbusses.

Wir stellen Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Sprechen Sie einfach an!
Matthias.Gensner@iso-ev.de, Tel.: 0951- 917758-10

 

Direkt zur Online-Spende!

oder:

Bank für Sozialwirtschaft:
IBAN: DE63700205000007813600 96050
BIC: BFSWDE33MUE
Verwendungszweck: Kleinbus
 

WIR sagen DANKE für IHRE UNTERSTÜTZUNG!

]]>
Graffiti im Landkreis Bamberg Tue, 16 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Graffiti+im+Landkreis+Bamberg/id/976 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Graffiti+im+Landkreis+Bamberg/id/976 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Workshop am Anger in Trunstadt

Im Rahmen des ISEK-Programms wurde Anfang August ein Graffiti-Workshop am Anger in Trunstadt angeboten. Die Jugendlichen trafen sich erstmals am 29.07.16 um alle zehn Betonklötze zu grundieren. Das zweite Treffen war am 01.08.16 morgens mit dem Graffiti-Künstler Alexander Turovsky. Dort überlegten sie gemeinsam, wie die Betonklötze, die als Sitzmöglichkeiten dienen, angesprayt werden sollen. Nachdem sie die Skizzen angefertigt hatten, machten sie sich, ausgerüstet mit Mundschutz und Schutzhandschuhen, ans Werk. Jeder bemalte Betonklotz „erzählt seine eigene Geschichte“. Neben der großen Spielwiese, spiegeln sich nun auch die Bushaltestelle, der Basketball- und Fußballplatz und das Tischtennis wider.

 

 

Workshop im Skatepark Strullendorf

Der Skatepark in Strullendorf erstrahlt seit einigen Wochen in neuem Glanz!  Zu verdanken ist dies dem gelungenen Graffiti-Workshop, einer Kooperation zwischen der gemeindlichen Jugendarbeit JAM, dem Leipziger Streetart-Künstler Sebastian Magnus, der Robert-Bosch-Stiftung und der Gemeinde Strullendorf. Bereits im Rahmen des Skateboardcontests vom 26.07.16 konnten sich interessierte Kinder und Jugendliche für das Projekt anmelden und ihre eigenen Entwürfe anfertigen. An zwei darauffolgenden Wochenendterminen durften die Teilnehmer*innen ihre Ideen dann auch praktisch umsetzen. Unter der fachlichen Anleitung des erfahrenen Streetart-Künstlers lernten die Jugendlichen erste Techniken im Umgang mit der Spraydose und konnten ihrer Kreativität beim „sprayen“ freien Lauf lassen. Hierbei wurde den Jugendlichen zudem die Möglichkeit zuteil, den Entstehungsprozess ihres Kunstwerkes von der Planung bis zur Fertigstellung aktiv mitzugestalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Dank der genialen Einfälle und Entwürfe der Jugendlichen ist der Skatepark zu einem Paradebeispiel dafür geworden, dass sich die jugendkulturellen Themen „Skateboarding“ und „Streetart“ künstlerisch geschickt miteinander verknüpfen lassen.

Vielen Dank an alle Beteiligten!
 

]]>
BasKIDs treffen ihr Sportidol Dirk Nowitzki Wed, 10 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDs+treffen+ihr+Sportidol+Dirk+Nowitzki/id/973 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDs+treffen+ihr+Sportidol+Dirk+Nowitzki/id/973 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Endlich war es wieder soweit: das große BasKIDball-Sommercamp lud alle BasKIDball-Standorte aus Deutschland zu eine Woche voller Spiel, Spaß und Aktion. Isomatte, Schlafsack und jede Menge gute Laune im Gepäck, ging es in die schöne Frankenstadt Würzburg. Gleich am Ankunftsabend wartete das erste Highlight für einige BasKIDs. Beim Länderspiel Deutschland-Ukraine schauten sie den Profis begeistert zu und freuten sich über ein paar Schnappschüsse mit Dirk Nowitzki im Anschluss an das Spiel.


Doch dies sollte nicht die einzige Begegnung mit dem Schirmherr des Projektes BasKIDball gewesen sein. Am Sonntag besuchte er die BasKIDs im Sommercamp und ließ es sich nicht nehmen mit ihnen gemeinsam zu trainieren und Basketball zu spielen. Jeder schüttelte dem NBA-Star stolz die Hand und zeigte ein paar Tricks am Korb.


Ob beim Zirkeltraining mit den Betreuern, beim Spiel 3 gegen 3 oder einem Freundschaftsspiel gegen die TGW, die Turngemeinschaft Würzburg, die Woche bot den über 80 Kindern und Jugendlichen viel sportliche Aktivität und Abwechslung. Auch die Fahrt in den Freizeitpark Geiselwind stand auf dem Programm. Achterbahn, Wasserrutsche und T-RexTower sind nur einige der Attraktionen, die für fünf Stunden von den BasKIDs in Beschlag genommen wurden.


Bei der Stadtralley am Donnerstag erkundeten die BasKIDs die Stadt Würzburg und mussten einige kniffelige Fragen über diese Stadt beantworten. Dafür wissen sie nun, was man bezahlt, wenn man am Grünen Markt eine „geknickte Bratwurst“ am Würstelstand bestellt.


Eine große Sommerfreizeit funktioniert nur, wenn alle mithelfen und gemeinsam anpacken. Jeder Standort übernahm abwechselnd Küchen- oder Aufräumdienste und so manches BasKID entdeckte ganz neue Fähigkeiten beim Kochen oder Grillen.


Am letzten Tag des Sommercamps wurde dann noch um den Standortsieg gekämpft und der Gewinner hatte die Ehre gegen die Betreuermannschaft zu spielen. Am Abschlussabend zeigten alle Kinder und Jugendlichen beim „BasKIDball sucht den Superstar“-Battel ihr Talent beim Beatboxen, Rappen, Kartentricks und Tanzen. So manch neues Showtalent wurde hier entdeckt.
Samstagmorgen, am Abreisetag, wurden die Klassenzimmer der Gustav-Walle-Schule geputzt und aufgeräumt und es ging glücklich mit vielen Eindrücken, neu gewonnenen Freundschaften und mit der festen Verabredung „Bis nächstes Jahr im Camp“ zurück nach Hause.
 

Großer DANK all denjenigen, die das BasKIDball-Camp mit ihrer Unterstützung ermöglicht haben!

]]>
Tor des Monats: Stimmt für Dirk und Poldi! Mon, 08 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tor+des+Monats%3A+Stimmt+f%C3%BCr+Dirk+und+Poldi%21/id/972 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tor+des+Monats%3A+Stimmt+f%C3%BCr+Dirk+und+Poldi%21/id/972 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Beim Champions for Charity Benefizspiel vor zwei Wochen in Mainz bewiesen die Sportler um Dirk Nowitzki und Sebastian Vettel ihr Können auf dem Fußballfeld. Die BasKIDs jubelten ordentlich mit und feierten den Sieg von 9:6 von Dirks Mannschaft.

Das schönste Tor kam an diesem Tag von Dirk und Lukas Podolski und begeisterte das Publikum.
 

 

 

Helft mit – Abstimmen für Dirk und Poldis Tor bei der Wahl zum Tor des Monats!


Die Sportschau wählt jeden Monat unter 5 Toren eine Vorauswahl für das „Tor des Monats“. Helft mit bei der Abstimmung, auf dass Dirk und Poldis Tor gewinnen!


Was müsst ihr tun – ganz einfach:


Video vom Champions for Charity Tor


Und hier geht es zur Abstimmung: Tor 1 anklicken, Name und Adresse ausfüllen, Spamfrage beantworten – und ganz fest Daumen drücken!


Wir sagen euch Bescheid wenn es geklappt hat!
 

]]>
Eselführerschein mit Jugendlichen Fri, 05 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eself%C3%BChrerschein+mit+Jugendlichen/id/971 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eself%C3%BChrerschein+mit+Jugendlichen/id/971 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Esel- und Ponykunde, Hof- und Stallbesichtigung – das sind nicht unbedingt gängige Schulfächer, aber ein Besuch auf einem Bauernhof lockert schon einmal den Schulalltag auf und vermittelt zugleich Wissen. So machte sich am 13.07.2016 die Jugendsozialarbeiterin Tanja Karbacher mit drei Jugendlichen der Giechburgschule auf den Weg zum Schneckenhof nach Bamberg. Besitzerin Kerstin Deuber zeigte der kleinen Gruppe den Hof und wie man mit Tieren umgeht. So trauten sich schließlich die Jugendlichen die Esel von der Weide in den Hof zu führen. Dann ging es ans „Esel putzen“. Nachdem diese gesäubert waren, bauten die Jugendlichen unter Anleitung einen Parcours auf und führten die Esel über verschiedene Hindernisse. „Esel sind sehr schlau, fliehen nicht wie Pferde einfach ‚kopflos‘ dem Leittier hinterher, sondern denken nach“, erklärte Kerstin Deuber dabei das Verhalten der Tiere. Auch dass Esel nicht störrisch sind, erfuhren die Jugendlichen dabei, denn wenn Esel etwas „komisch“ finden, bleiben sie zunächst erst einmal stehen und schauen sich die Sachen in Ruhe an, um die Gefahr einschätzen zu können.
Gefragt war an diesem Nachmittag das nötige Einfühlungsvermögen, denn genau wie Menschen wollen auch Tiere nicht immer umarmt und liebkost werden. Außerdem ging es um Konzentration und die nötige Ruhe, denn der Umgang mit Tieren erforderte diese Eigenschaften in einem hohen Maße.
Auch ein so schöner Tag geht einmal zu Ende. Die Begeisterung bei den jungen Besuchern war sehr groß, sie wollten sogleich einen neuen Besuchstermin ausmachen. Zur Erinnerung bekamen alle einen Eselführerschein.


 

]]>
"Freunde statt Gewalt" Thu, 04 Aug 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%22Freunde+statt+Gewalt%22/id/970 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%22Freunde+statt+Gewalt%22/id/970 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Das Thema Gewaltprävention ist u.a. in Schulen von großer Bedeutung. Wie dieses Thema auch für SchülerInnen ansprechend aufgezogen werden kann, zeigte die Aktionswoche des AK Gewaltprävention vom 11. bis 15. Juli in Bamberg. ja:ba und Streetwork beteiligten sich mit zwei Angeboten im Jugendzentrum.

 

Im Rahmen dieser Woche fand zum einen ein konfrontatives Boxtraining statt, bei dem den TeilnehmerInnen zuerst die essentiellen Bestandteile des Boxens wie Kraft, Koordination und Ausdauer vermittelt wurden. Durch das Austesten der körperlichen Grenzen erfuhren die TeilnehmerInnen, dass sie durch Sport Aggressionen kanalisieren und kompensieren können. Ein Exkurs zum Thema Selbstverteidigung brachte den SchülerInnen den Umgang mit gefährlichen Situationen näher, wobei der Fokus auf Deeskalation der Situation lag, dass war und ist dem Workshopleiter und Streetworker André Leipold wichtig.

 

Des Weiteren konnten die SchülerInnen ein medienpädagogisches Angebot zum Thema von Bamberg:TV besuchen. Bei einer Fotoaktion waren die SchülerInnen gefragt, Fotos zum Thema „Freunde statt Gewalt“ zu machen.

Die vielseitigen Ergebnisse der Fotoaktion sind einzusehen unter: http://jugendarbeit-bamberg.de/2016/08/03/gewaltpraeventionswoche-im-juz/

 

An den drei Tagen waren sechs Schulklassen mit über 100 begeisterten SchülerInnen der Heidelsteigschule, Graf-Stauffenberg-Realschule, Erlöserschule und Martin-Wisent-Schule bei den Workshops aktiv.

 

]]>
Zeugnisfeier am BSZFO Tue, 02 Aug 2016 15:35:04 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zeugnisfeier+am+BSZFO/id/969 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zeugnisfeier+am+BSZFO/id/969 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Die Absolventen des ersten Jahrgangs der Vorklassen zum Berufsintegrationsjahr am Beruflichen Schulzentrum Forchheim haben am letzten Schultag wie alle Schüler und Schülerinnen ihre Zeugnisse erhalten. Diese wurden ihnen im Rahmen einer Zeugnisfeier verliehen und sehr freudig entgegengenommen.

Wir hoffen, dass im nächsten Schuljahr möglichst viele von ihnen freiwillig weitermachen und die Berufsintegrationsklassen besuchen.
 

iSo wünscht allen schöne Ferien
 

]]>
Verbesserung durch Verlegung Fri, 29 Jul 2016 09:08:19 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Verbesserung+durch+Verlegung/id/968 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Verbesserung+durch+Verlegung/id/968 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Es war eine ganz neue Idee, mit der mehrere Jugendliche vom Jugendtreff Ost in der vergangenen Woche im Dienstzimmer von Oberbürgermeister Andreas Starke erschienen: Der Jugendtreff im Malerviertel, der sich durch die Planung für ein neues Autohaus am Berliner Ring mit Platzeinschränkungen konfrontiert sieht, könnte komplett verlegt werden und zwar auf eine große Freifläche an der „blauen Schule“ in der Kloster-Langheim-Straße. Dazu OB Starke: „Ich begrüße es sehr, dass sich die Jugendlichen mit ihren Gedanken einbringen, sich zu Wort melden und engagieren.“
 
Durch eine Komplettverlegung, so der Gedanke der jungen Leute nach einem Workshop mit dem Stadtplaner Frank Schönfelder und den Jugendarbeitern von iSo e.V., könnte man gleich mehrere Konfliktlagen lösen. Intensiv hatten sich die Kinder und Jugendlichen mit der neuen Situation befasst und waren zu dem Schluss gekommen, dass die ursprünglich angedachte Verschiebung von Bolzplatz und Basketballplatz zu sehr beengten Bedingungen und Einschränkungen führen würde. Schließlich wären nicht nur Bolzplatz und Basketballfeld, sondern auch ein Beachvolleyballplatz, ein Grillplatz und ein Funcourt unterzubringen, was auf der zur Verfügung gestellten Fläche kaum möglich sei.
 
Der Außenbereich des Jugendtreffpunkts müsste zudem zwischen hohen Zäunen eingeschlossen werden, um die angrenzende Berufsschule und den Parkplatz des Autohauses Sperber vor Bällen zu schützen. Aus der Diskussion entstand schließlich die Idee, das gesamte Jugendzentrum mit allen Außenanlagen zur Kloster-Langheim-Straße auf das Schulgelände der Graf-Stauffenberg-Schule zu verlegen. Dort befindet sich eine große Freifläche, auf welcher Platz für die Anlage der Jugendlichen wäre.
 
Im Gespräch mit OB Starke trugen die Jugendlichen aus dem Malerviertel ihre Ergebnisse aus dem Workshop vor und überreichten ihr Konzept schriftlich und mit Plänen. „Ich finde die Idee sehr gut, weil sie eine vernünftige Alternative darstellt und Konflikte vermeiden werden könnten“, so die erste Reaktion des Oberbürgermeisters, der großes Verständnis für die Anliegen der Jugend hatte. Auch die Nähe zur Schule sei ein großer Vorteil, wie auch Matthias Gensner vom Jugendhilfeträger iSo e.V. unterstrich.
 
OB Starke: „Ich finde es großartig, dass die Jugendlichen sich aktiv für ihre eigenen Belange engagieren und danke ihnen ausdrücklich dafür!“ Die Interessen der Jugend seien für die Stadt Bamberg sehr wichtig und man werde versuchen, diese Wünsche umzusetzen. Er beauftragte sogleich Baureferat und Sozialreferat mit der Prüfung der Idee für einen neuen Jugendtreff-Standort und ließ bereits am nächsten Tag den Jugendhilfeausschuss über die neue Perspektive für die Jugendlichen im Malerviertel informieren.
 

]]>
BasKIDs jubelten ihren Sportidolen bei Champions for Charity zu Thu, 28 Jul 2016 14:46:47 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDs+jubelten+ihren+Sportidolen+bei+Champions+for+Charity+zu/id/967 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDs+jubelten+ihren+Sportidolen+bei+Champions+for+Charity+zu/id/967 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Eine einmalige Chance ihren Sportidolen hautnah zu sein, bot sich gestern den BasKIDs in Mainz. Beim Champions for Charity Benefizfussballtunier spielte der Schirmherr von BasKIDball, Dirk Nowitzki, mit einer Sportlerauswahl gegen die „Fußball-Nationalmannschaft der Rennfahrer“ um Weltmeister Sebastian Vettel.


Hierbei stand der Spaß am Sport und besonders der gute Zweck im Vordergrund. Der Erlös des Benefizspiels kam zu hundert Prozent BasKIDball und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e. V. zugute.


Mit eigens entworfenen Plakaten und Banner ausgerüstet, jubelten über 150 BasKIDs aus mehreren BasKIDball-Standorten den Sportlern gemeinsam zu. Ein buntes Rahmenprogramm wurde den Kids vor dem Spiel geboten und Mark Foster heizte den Fans in der Halbzeit ordentlich mit seinen Hits ein.


Das Spiel begann auch gleich mit vielen Toren und das Publikum hatte sichtlich Spaß den Sportlern beim Kampf um den Ball zuzuschauen. Mit Riesenchritten nahm Dirk Nowitzki in der 2. Halbzeit Anlauf zum Elfmeter – leider weit übers Tor hinaus. Dennoch holte seine Mannschaft mit einem 9:6 Endstand den Sieg.


Stolz übergaben die BasKIDs bei der Siegerehrung den selbstgebastelten Pokal an Dirk. Bei der Ehrenrunde jubelten sie dann noch einmal lautstark ihrem Idol zu und hielten ihr Banner mit der Aufschrift „BasKIDball sagt DANKE“ hoch.


Am späten Abend ging es dann nach diesem ereignisreichen Tag erschöpft und glücklich zurück in die jeweiligen BasKIDball-Standorte.
 

]]>
OGS-Aktionstag 2016 Tue, 26 Jul 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/OGS-Aktionstag+2016/id/965 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/OGS-Aktionstag+2016/id/965 info@iso-ev.de (iSo e.V. - L. Müller) iSo e.V. - L. Müller Wie auch im vergangenen Jahr fand im Jugendzentrum Bamberg der Aktionstag der offenen Ganztagsschulen von iSo im Raum Bamberg/ Forchheim statt. Bei sonnigem Wetter waren die Schüler mit Begeisterung bei den verschiedenen Aktionen dabei. Ob Tischtennis, Fußball, Tanzen, Fotoshooting, Wikingerschach oder Bingo, jeder Schüler kam an diesem Tag auf seine Kosten. Das leibliche Wohl kam dabei durch selbstgemachte Hot Dogs und Kuchen auch nicht zu kurz. Nach diesem rundum gelungenen Tag freuen sich die Schüler schon wieder auf den nächsten Aktionstag.

    

 

                 

]]>
Sommerfest in der Gereuth Tue, 26 Jul 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerfest+in+der+Gereuth/id/966 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerfest+in+der+Gereuth/id/966 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Sommer-Stadtteilfest rund um die BasKIDhall

Am Freitag, 21.7. luden Innovative Sozialarbeit, Brose Baskets und die Bamberger Tafel zu einem gemeinsamen Fest der besonderen Art in die Gereuth. Bei strahlendem Sonnenschein kamen insgesamt 120 Kinder, Schüler der Hugo-von-Trimbergschule und dem Kindergarten St. Gisela. Anlass war das Sommerfest mit dem Auftakt der Kindertafel, welche einen Großteil des Lärchenweges einnahm. Hier servierte die Bamberger Tafel Spaghetti Bolognese oder Spaghetti Pomodoro dazu für jedes Kind ein Eis als Dessert. Die Musikdarbietungen der Schulband und tänzerischen Einlagen der Schülerinnen der Trimbergschule wurden mit viel Applaus begleitet. Eine Hüpfburg sowie das Skatemobil sorgten dafür dass Klein & Groß auch selbst aktiv werden konnten und wer sich kreativ betätigen wollte, war bei der Buttonmaschine der AWO oder beim Holzfischebasteln der Erlöserkirchengemeinde genau richtig. Hunde hautnah erleben und den richtigen Umgang mit ihnen austesten, konnte man bei „Tiere verbinden Welten“. Für das multikulturelle Miteinander sorgten Freund statt Fremd auf kulinarischem Weg mit selbst gezauberten syrischen & arabischen Gerichten, die kostenlos angeboten wurden. Natürlich gab es auch kühle Getränke und Steaks & Bratwürste die vom Fanclub Faszination Basketball Bamberg e.V. frisch und lecker zubereitet wurden. Ein gelungenes Fest , so der übereinstimmende Tenor, das von allen gerne wiederholt wird.

]]>
Besondere Ehre für BasKIDball Mon, 25 Jul 2016 13:50:27 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Besondere+Ehre+f%26uuml%3Br+BasKIDball/id/964 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Besondere+Ehre+f%26uuml%3Br+BasKIDball/id/964 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Basketball-Superstar Dirk Nowitzki, die besten Rennfahrer des Planeten und eine illustre Riege von Spitzenathleten anderer Sportarten machen bei „Champions for Charity“ gemeinsame Sache und spielen für den guten Zweck. Ganz in Tradition von Michael Schumachers „Spiel des Herzens“ und „Kick für Kinder“ treffen bei einem gemeinsamen Fußballspiel die „Nazionale Piloti“ um Weltmeister Sebastian Vettel auf die „Dirk Nowitzki All Stars“.
 
Der Basketball-Weltstar tritt mit einer Auswahl absoluter Topsportler gegen die 1981 gegründete „Fußball-Nationalmannschaft der Rennfahrer“ an. Die Erlöse des Benefizspiels kommen zu hundert Prozent der Initiative BasKIDball des Bamberger Jugendhilfeträgers iSo und dem Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V. zugute.
 
Natürlich lassen es sich die Bamberger BasKIDs nicht nehmen, am 27. Juli 2016 in der Mainzer Coface Arena mit dabei zu sein und ihre Stars kräftig anzufeuern. Dort werden sie dann die BasKIDs der 16 anderen deutschlandweiten Standorte wiedersehen. „Alle Kids freuen sich schon riesig auf das Fußballspiel und hoffen auf ein Foto mit ihrem Idol. Dass der Erlös aus den Tickets auch noch zum Teil an das Projekt BasKIDball gehen wird, finden alle super“, sagt Jugendarbeiter Norbert Ritli begeistert.
BasKIDball bietet Kindern und Jugendlichen ein offenes Basketballangebot nach der Schule. Bei dem gemeinnützigen Projekt zählt der Spaß am Sport, Freunde treffen und die Chance, spielerisch soziale Kompetenzen wie Fair Play und Teamgeist zu entwickeln. Daher treffen sich die BasKIDs der verschiedenen Standorte regelmäßig bei Feriencamps, Sportturnieren und Aktionen wie dem „Champions for Charity“-Spiel. Die Gesamtorganisation und Koordinierung erfolgt durch iSo – Innovative Sozialarbeit Bamberg.

Es gibt noch Karten! Wer auch seine Sportidole aus nächster Nähe sehen und gleichzeitig ein tolles Projekt wie BasKIDball unterstützen möchte, sollte sich auf der Champions-for-Charity-Website (http://www.champions-for-charity.de/) oder an der Abendkasse Tickets sichern. Wer nicht vor Ort im Stadion dabei sein kann, hat die Möglichkeit das Spiel live im TV ab 18.30 auf Sport 1 zu verfolgen.

]]>
Viele glückliche Gewinner bei der großen iSo-Tombola Thu, 21 Jul 2016 10:54:08 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Viele+gl%26uuml%3Bckliche+Gewinner+bei+der+gro%26szlig%3Ben+iSo-Tombola/id/963 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Viele+gl%26uuml%3Bckliche+Gewinner+bei+der+gro%26szlig%3Ben+iSo-Tombola/id/963 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Vergangenen Sonntag war es endlich soweit: die iSo Tombola wurde bei Bamberg zaubert aufgebaut. Ab 12 Uhr ging es los und es wurden fleißig Lose verkauft. Bei den tollen Preisen und vielen Hauptgewinnen wunderte sich keiner vom iSo Team über den großen Ansturm.

Bei sonnigem Wetter und vielen Besuchern kam auch schnell gute Laune am Stand auf. Glückliche Gesichter gab es besonders bei der Übergabe der Gewinne. So freute sich ein kleines Mädchen über eine Westerngitarre, ein junges Pärchen über einen neuen Fernseher und Marco, ein junger Basketballfan, freute sich ganz besonders über den Basketball mit Originalunterschrift von Dirk Nowitzki.

Über den Erlös von insgesamt 3.515 Euro freuen sich jetzt die Kinder und Jugendlichen von CrossOver und von JAM. Schließlich haben sie auch kräftig am Stand mitgeholfen und Preise gesucht und den Gewinnern übergeben. Carmen Adamczyk, die Leiterin der heilpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe in Forchheim-Buckenhofen, nimmt sehr gerne die Hälfte des Erlöses entgegen. Das Geld wird nämlich dringend für einen neuen Kleinbus benötigt und somit ist man der Kaufsumme schon ein wenig näher gerückt.

Großer Dank geht noch einmal an all unsere Unterstützer. Von Hauptgewinnen (Goldschmiede Kastner, Hofbräu, Media Markt etc.) bis hin zu den kleineren Gewinnen ( Intersport, Sternwarte Bamberg) und Gutscheinen (Delikatessen Müller, Marionettentheater, etc.).

DANKE für die Unterstützung!
 

]]>
„Ein Rap-Workshop wäre cool!“ Tue, 19 Jul 2016 11:25:36 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BEin+Rap-Workshop+w%26auml%3Bre+cool%21%26ldquo%3B/id/962 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BEin+Rap-Workshop+w%26auml%3Bre+cool%21%26ldquo%3B/id/962 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Ein Rap-Workshop wäre cool!“, so der geäußerte Wunsch von verschiedenen Schülern an der Giechburgschule Scheßlitz. Und weil Jugendsozialarbeiterin Tanja Karbacher die Bedürfnisse derer stets ernst nimmt, machte sie sich auf die Suche nach jemandem, der sich gut damit auskennt. Eine lokale Größe in dieser Szene ist Jonas Ochs, Bandmitglied von den „Bambägga“. Und dieser sagte prompt zu, einen solchen Workshop zu gestalten. Am 27. und 28. Juni war es dann soweit. 28 Schüler der Klassenstufe 6 und 8 schrieben, angeleitet von Ochs, ihren eigenen Song.
 
Zunächst ging der Rapper aber auf die Geschichte des Hip Hops ein und zeigte den Jugendlichen, wie sehr sich Hip Hop auch in ihrer Kleidung ausdrückt: Kapuzenpulli, Cappy, selbst der Aufdruck bestimmter T-Shirts hatte eine besondere Bedeutung. Danach ging’s ans Songschreiben. Die Schüler überlegten sich ein Thema. Diesem folgte ein Brainstorming, welches im Bezug zu dem gewählten Thema stand. Aus Worten wurden Sätze und Reime und am Ende rappte die ganze Klasse im Vierviertel-Takt. Das Ergebnis kann sich hören lassen, denn es entstand ein eigener, sehr kreativer Song mit einem inhaltlichen Motto, der die Giechburgschüler genauso wie alle Menschen bewegt: Gefühle.

Tanja Karbacher kennt die Hobbys und Freizeitgestaltung von einigen Kindern und Jugendlichen sehr genau. So kam es zwischen den Schülern und der Sozialarbeiterin zu der gemeinsamen Idee, etwas mit Musik zu organisieren, konkret mit Rap. Dass der Workshop – organisiert über die Kultur.Klassen – bei den Schülern ankam, zeigt die Begeisterung, mit der alle beim Erarbeiten des Songs dabei waren.

Das Projekt ist im Rahmen der Kultur.Klassen entstanden, die es seit einigen Jahren auch an der Giechburgschule in Scheßlitz gibt. Diese wurden im Kulturamt der Stadt Bamberg entwickelt und stellen ein neues Konzept dar, um kulturelle Bildung dauerhaft in den Schulalltag zu verankern.
 
 

 
]]>
Nachtreffen Pfingstfreizeit Mon, 18 Jul 2016 10:47:37 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Nachtreffen+Pfingstfreizeit/id/961 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Nachtreffen+Pfingstfreizeit/id/961 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Pfingstferienfreizeit in Wildschönau in Österreich war besonders, erlebnisreich und schön. Die vielen Ereignisse galt es, im Nachhinein zu sortieren und zu verarbeiten. Das wünschten sich die Pfingstfreizeitteilnehmer aus der OGS, von FAMOS und von CrossOver. Und natürlich wollten sich alle Kinder und Jugendliche wiedersehen. Ein Nachtreffen am Freitag, 8. Juli, machte dies alles möglich. Teilnehmer und Betreuer grillten im Garten der Kinder- und Jugendwohngruppe in Forchheim-Buckenhofen gemeinsam, tauschten sich aus und schauten Fotos an. Am Schluss gab es noch ein Foto-Erinnerungsalbum an alle Kinder und Jugendlichen. Aus dem Treffen entstand wiederum der Wunsch, sich auch weiterhin zu sehen, Kontakt zu halten und zukünftige gemeinsame Nachmittage zu verbringen. Ein schöner Zusammenhalt - auch für die Zukunft!
 
 
]]>
Sommerfest und 15 Jahre Jugendtreff Wed, 13 Jul 2016 10:22:14 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerfest+und+15+Jahre+Jugendtreff/id/960 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerfest+und+15+Jahre+Jugendtreff/id/960 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Am Freitag 8.7. hieß es wieder alle unter einem Dach. Das Stadtteilmanagement Starkenfeld, der Familientreff Löwenzahn und der Jugendtreff Ost feierten ein gemeinsames Stadtteilsommerfest. Das Besondere dieses mal. Der Jugendtreff Ost feierte sein 15 Jähriges Bestehen. Und so kamen über 100 Kinder & Jugendliche sowie etwa 80 Erwachsene um gemeinsam einen schönen Tag auf dem Außengelände des Jugendtreffs zu verbringen. Wie die Besucher des Jugendtreffs, so wurde auch das Fest sehr interkulturell gestaltet. Mit verschiedenen musikalischen bzw. tänzerischen Darbietungen vom Awo Kinderhaus, den „Rock-Kids“ der Erlöserschule, den Jungen und Mädchen des Familientreffs Löwenzahn sowie der Liveband Night Pieces wurde das Programm bereichert. Für weitere attraktive Aktionen sorgte der Kids Club mit dem Kinderschminken und das Kaufhaus Kreißlauf mit der Tombola. Für kulinarischen Genuss sorgten die Frauen des Familientreffs mit ihren fernöstlichen Spezialitäten. Außerdem gab es natürlich auch frische Bratwürste und Steaks vom Grill (Metzgerei Alt). Für kühle Getränke sorgte erstmals das Cafe & Bistro Atelier. Zu später Stunde sorgte auch russische und türkische Musik für Tanzlaune. So wurde das Fest zu einem tollen Miteinander für Jung & Alt und v.a. jeder Herkunft. Herr Stadtrad Norbert Tscherner unterstützte das Sommerfest erneut mit einer großzügigen Holzspende, sodass ein tolles Abschlussfeuer stattfinden konnte.

]]>
Unser Garten 2.0 in der Sperber Mittelschule Wed, 13 Jul 2016 09:43:41 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Unser+Garten+2.0+in+der+Sperber+Mittelschule/id/959 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Unser+Garten+2.0+in+der+Sperber+Mittelschule/id/959 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Der Startschuss für unser Gartenprojekt an der Sperber Mittelschule fiel bereits letztes Jahr im Frühling. Nach der Winterpause hieß es in den letzten Monaten wieder: Gartenhandschuhe an, Heckenschere raus und ab in den Garten. Auch in diesem Frühling wurde im Garten fleißig gewerkelt. Mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder und Jugendlichen aus der Offenen Ganztagesschule und des Projekts BasKIDball wurden viele neue Projekte im Garten angegangen. So entstanden weitere Hochbeete, die anschließend mit leckeren Kräutern, Gemüse und den Lieblingsbeeren der Schüler bepflanzt wurden. Das absolute Highlight unseres Gartens ist aber das neue Gartenhaus, das nach viel Mühe und mehreren Tagen schweißtreibender Arbeit fertiggestellt wurde. Alles in Allem ist der Garten auch in diesem Jahr wieder ein echter Hingucker geworden. Dafür geht ein herzlicher Dank an alle Helfer, die so fleißig mitgearbeitet haben um unseren Garten schön zu gestalten.


Dankeschön an die Firma Randstad für die tatkräftige Mitarbeit und finanzielle Unterstützung des Projektes. Mitarbeiter der Firma Randstad haben im vergangenen Jahr die Hochbeete aufgebaut und bei der Gestaltung des Gartens geholfen. Durch Spendenmittel konnten Pflanzen, Geräte und jetzt auch das Gartenhaus finanziert werden.
 

]]>
Große iSo-Tombola für den guten Zweck bei Bamberg zaubert Tue, 12 Jul 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gro%C3%9Fe+iSo-Tombola+f%C3%BCr+den+guten+Zweck+bei+Bamberg+zaubert+/id/958 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gro%C3%9Fe+iSo-Tombola+f%C3%BCr+den+guten+Zweck+bei+Bamberg+zaubert+/id/958 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Zum zweiten Mal ist iSo mit einer großen Tombola bei Bamberg zaubert vertreten. Dank der großen Unterstützung im letzten Jahr freuten sich zwei soziale Projekte über eine finanzielle Geldspritze. Doch die Unterstützer, Unternehmen in und um Bamberg, ließen sich auch in diesem Jahr nicht lange bitten und spendeten fleißig tolle Preise für den guten Zweck.

 

Allein die vielen Hauptpreise sollen viele Besucher zum Tombolastand locken. Gewinner können sich demnach über eine Auswahl von Konzertkarten vom Veranstaltungsservice Bamberg (z.B. je zwei Karten für Mark Foster und Unheilig) freuen, einen Fernsehen von Media Markt und eine edle Kette vom Goldschmied Kastner gewinnen und Romantik pur beim Candle-Light Dinner im Hofbräu in Bamberg erleben. Für die Biker unter den Besuchern gibt es je zwei Gutscheine von Bertl’s Harley-Davidson und Basketballfreunde können sich über einen persönlich signierten Basketball von Dirk Nowitzki freuen.

 

Alle helfen mit bei der Tombola und besonders die Kinder und deren Betreuer von der heilpäd. Kinder-und Jugendwohngruppe CrossOver in Forchheim-Buckenhofen möchten viele Lose verkaufen. Denn ein Teil des Erlöses fließt in den dringend benötigten neuen Kleinbus der Wohngruppe. Mit weißen iSo-Käppis und Körben voller Lose ausgerüstet werden sie am Sonntag, den 17.7.2016 von 12-19 Uhr am Grünen Markt stehen und freuen sich über jedes verkaufte Los.

 

So hoffen wir von iSo nur noch auf gutes Wetter und viele Besucher am Tombolastand, denn tolle Preise sind garantiert.
 

]]>
Frisches Obst für alle! Wed, 06 Jul 2016 12:31:37 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Frisches+Obst+f%26uuml%3Br+alle%21/id/957 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Frisches+Obst+f%26uuml%3Br+alle%21/id/957 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Frisches Obst für Alle! Egal ob als Nervennahrung bei den Hausaufgaben oder als gesunder Energiespender nach dem Sport: Dank der Unterstützung des Bamberger Tafel e.V. gibt es für die Kinder und Jugendlichen in der BasKIDhall täglich frisches Obst! Apfel, Banane oder saisonale Früchte, alles wird verspeist oder in leckere Smoothies umgewandelt! Parallel dazu ist die Idee entstanden, ein leckeres Mittagessen für viele Kinder im Stadtteil anbieten zu können. Am 22.07.2016 wird es erstmals soweit sein. Eine Lange „Kindertafel“ für über hundert Kinder wird in Verbindung mit dem Stadtteilfest rund um die BasKIDhall angeboten werden. Die Kinder und Jugendlichen bedanken sich an dieser Stelle für die leckeren und gesunden Snacks dem Bamberger Tafel e.V.!

]]>
Medienworkshops in den Sommerferien für Jugendliche Mon, 04 Jul 2016 14:48:41 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Medienworkshops+in+den+Sommerferien+f%26uuml%3Br+Jugendliche/id/956 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Medienworkshops+in+den+Sommerferien+f%26uuml%3Br+Jugendliche/id/956 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Das medienpädagogische Projekt Bamberg:TV von ja:ba – Offene Jugendarbeit Bamberg – bietet zwei Sommerferienworkshops für Jugendliche ab 12 Jahren an.
In der ersten Augustwoche, vom 02.08. bis 05.08. jeweils von 10 bis 14 Uhr, produzieren die Jugendlichen ein eigenes Hörspiel. Bei dem Workshop „ja:ba – Audiobook“ entwickeln die jungen Teilnehmer-innen eine eigene Geschichte und müssen auch die passenden Geräusche aufnehmen.
In der zweiten Augustwoche, 09.08. bis 11.08. jeweils von 10 bis 15 Uhr, machen sich die jungen Teilnehmer-innen auf die „Suche nach Mister X“. Hier entwickeln, drehen und schneiden die Jugendlichen ihre eigene Kriminalgeschichte.
Beide Workshops finden im JuZ Bamberg (Margaretendamm 12a, 96052 Bamberg) und sind kostenlos. Begleitet werden die Workshops vom medienpädagogischen Team von Bamberg:TV. Anmeldungen bis zum 19. Juli unter diana.fetsch@iso-ev.de möglich. Weitere Informationen unter jugendarbeit-bamberg.de oder bei Bertrand Eitel 0152-54928842.
 
]]>
Skate-Contest in Strullendorf Mon, 04 Jul 2016 09:50:47 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Skate-Contest+in+Strullendorf/id/955 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Skate-Contest+in+Strullendorf/id/955 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Auch im Jahr 2016 war Strullendorf Teil der „Titus locals only competition“, der bundesweiten Amateurmeisterschaft im Skateboarding. Am Sonntag den 26.06.16 gaben die 22 angemeldeten Teilnehmer des Contests ab 13 Uhr in verschiedenen „runs“ ihre Tricks zum Besten. Die ersten drei Plätze belegten Daniel Schardig (Bamberg), Markus Guise (Memmelsdorf) und Christoph Sausner (Nürnberg). Nicht nur die Skateboarder hatten ihren Spaß - auch die zahlreichen Strullendorfer Familien konnten bei wunderbarem Wetter die spektakulären Tricks der Skater bestaunen und selbst die vorbeiziehenden Passanten hielten für längere Zeit inne, um den sportlichen Meisterleistungen beizuwohnen.


Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Jugendliche aus der Gemeinde Strullendorf versorgten die Gäste mit köstlichen Hotdogs und kühlen Getränken. Ein weiteres Highlight der Aktion stellte das Live-Painting des Leipziger Streetart-Künstlers Sebastian Magnus dar. Vor Ort gestaltete er eine Außenfläche der Skate-Anlage und schaffte es hierbei geschickt, Jugendkultur und das Strullendorfer Gemeindewappen miteinander in Verbindung zu bringen. Doch auch die weitere Ausgestaltung der Skate-Anlage ist bereits in Planung: Am 10.07. und 17.07.2016 werden Jugendliche der Gemeinde Strullendorf im Rahmen eines Graffiti-Workshops unter fachmännischer Anleitung weitere Flächen des Skateparks besprühen. Finanzielle Unterstützung für das Projekt wurde bereits von der Robert-Bosch-Stiftung, der Gemeinde Strullendorf und dem Strullendorfer Jugendparlament zugesichert.


An dieser Stelle sei auch nochmal allen Unterstützer*innen und Helfern herzlichst gedankt, insbesondere dem Titus Bamberg für die gute Zusammenarbeit, dem DLRG Hirschaid für den Sanitätsdienst und der Gemeinde Strullendorf, sowie Familie Schindler für die organisatorische Unterstützung.

 

]]>
Streetwork Bus 2.0 Wed, 29 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Streetwork+Bus+2.0/id/954 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Streetwork+Bus+2.0/id/954 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Dank einer großzügigen Spende der Oberbank Nürnberg konnte der Bus der Streetworker neu ausgestattet werden, um den Bedürfnissen der Jugendlichen gerecht zu werden. Durch die neue Ausstattung bieten sich nun viele Möglichkeiten den Bus einzusetzen. Durch mehrere Upgrades kann man nun einfacher bewegungsorientierte Angebote, ohne große Vorbereitung, anbieten. Dadurch wird die Arbeit der Streetworker erleichtert und man kann schneller auf den Bedarf der Jugendlichen reagieren. Zur neuen Ausstattung gehören neben verschiedenen Spielen, wie z.B. einem Wikingerschach und Tischtennisschlägern, auch ein neuer Gasgrill und ein Wasserkessel. Auch auf die moderne Kommunikationstechnik wurde reagiert, so hat der Bus nun einen mobilen W-LAN Hotspot und eine Powerbank, mit der man Mobiltelefone laden kann. Das Streetwork-Team bedankt sich hiermit, auch im Namen aller Jugendlichen, bei der Oberbank für die großzügige Spende.

]]>
Tennis für Anfänger in der OGS Tue, 28 Jun 2016 16:12:36 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tennis+f%26uuml%3Br+Anf%26auml%3Bnger+in+der+OGS/id/952 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tennis+f%26uuml%3Br+Anf%26auml%3Bnger+in+der+OGS/id/952 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Der Tennisclub TC-Forchheim erlaubte der Offenen Ganztagsschule an der Ritter-von-Traitteur Schule in Forchheim wieder, seine Anlage zu benutzen. An zwei Nachmittagen im Juni 2016 durften jeweils 3 Mädchen und 3 Jungs mit zum Tennisplatz fahren. Unter Anleitung der OGS-Betreuerin Ulrike Mertens, die selber ein langjähriges Vereinsmitglied ist, wurden zunächst die Räumlichkeiten und Tennisplätze des Vereines ausgiebig bestaunt, danach erhielten die Schüler ihre ausgeliehenen Schläger und übten die richtige Handhabung sowie die ersten Aufschläge von der Mittellinie aus. Mit viel Spaß und Lachen gelang das schließlich auch. Die Schüler waren der Meinung: „Es sieht leichter aus als es ist.“ Vor allem das Spielen als „richtiges Team“ und die Versuche, die Bälle über das Netz zu schlagen, haben den Schülern besonders gefallen. Nachdem der Platz ordnungsgemäß gekehrt, die weißen Linien nachgezogen und der Boden gesprengt wurde, gab es zum Abschluss dieser sonnigen OGS-Tennis-Nachmittage noch ein leckeres Eis.

 

]]>
Sich als Bufdi in der Flüchtlingshilfe engagieren Tue, 28 Jun 2016 10:51:20 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sich+als+Bufdi+in+der+Fl%26uuml%3Bchtlingshilfe+engagieren/id/951 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sich+als+Bufdi+in+der+Fl%26uuml%3Bchtlingshilfe+engagieren/id/951 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Mit dem Eintreten in den Ruhestand beginnt für viele Menschen eine Zeit, die Muse und Kraft für neue Aktivitäten zulässt. Viele Rentner sehnen sich nach neuen Herausforderungen, gerade auch nach einem Engagement im sozialen Bereich. Der Schlüssel dazu heißt, Bundesfreiwilliger, kurz Bufdi, zu werden. Relativ neu aufgrund der aktuellen politischen Lage ist, dass der Bundesfreiwilligendienst Menschen, die helfen wollen, jetzt auch die Möglichkeit bietet, sich in der Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen einzusetzen. Neben der verdienten Anerkennung für die Tätigkeit gibts außerdem auch ein Taschengeld.

Diese theoretischen Grundlagen finden unter der Trägerschaft von iSo – Innovative Sozialarbeit Bamberg – ihre praktische Anwendung. Der Jugendhilfeträger ist am Standort Forchheim an der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule Partner in der Offene Ganztagsschule (OGS). Diese ist nicht nur für die Sozialpädagogen von iSo, sondern auch für Bufdis eine geeignete Wirkungsstätte. Aufgaben, die hier anstehen und ein Freiwilliger im Rahmen einer Teilzeitstelle (20 Stunden) gut bewältigen könnte, wären u. a. die Arbeit an Mittelschule mit Kindern mit Fluchthintergrund, Unterstützung im Unterricht und eine generelle Betreuung im Rahmen des Ganztagsangebotes. Vorstellbar wäre ein Beginn schon zum neuen Schuljahr im September 2016. Insbesondere Personen im Ruhestand, die entweder über Erfahrungen im pädagogischen Bereich verfügen oder bisher einem handwerklichen Beruf nachgegangen sind, haben hier Gelegenheit, ihre Kompetenzen einzubringen. Ob bei der Erledigung der Hausaufgaben oder bei einem Bauprojekt am Nachmittag – die Erfahrungswerte der älteren Menschen sind für die junge Generation wichtig und wegweisend. „Gerade in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist es immer eine wertvolle Bereicherung, wenn die jüngeren Semester in einem offenen Rahmen Kontakt mit Menschen bekommen, die ihnen an Jahren und Wissen einiges voraushaben“, so Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo.

Der Bamberger Verein Innovative Sozialarbeit, der schwerpunktmäßig für Kinder, Jugendliche und Familien arbeitet, sieht in der Anlage des Bundesfreiwilligendienstes eine große Chance. Besonders im schulischen Sektor der Offenen Ganztagsschulen (OGS) ist ein großer Bedarf da, der für Freiwillige eine gute Perspektive bietet. Natürlich sind dabei nicht nur Seniorinnen und Senioren gefragt, gerne können sich auch junge Schulabgänger engagieren. Ob Jung oder Alt, Fakt ist, dass durch den Einsatz der Freiwilligen die bereits erfolgreich geleistete Arbeit von iSo eine weitere Ergänzung und Aufwertung erfahren wird.

Für Fragen und bei Interesse steht Kathrin Seidel als Beauftragte für den Bundesfreiwilligendienst bei iSo unter 0951/917758-21 oder kathrin.seidel@iso-ev.de zur Verfügung.
 
 
]]>
Longboard-Werkstatt Tue, 28 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Longboard-Werkstatt/id/950 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Longboard-Werkstatt/id/950 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am Dienstag den 14.06.2016 fand der Longbordbau-Workshop im Jugendzentrum Strullendorf sein großartiges Ende. Alle dort entwickelten Boards bestanden ihre erste Probefahrt ohne Probleme.

In insgesamt neun Wochen konnten die jugendlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer Dienstag Nachmittags für 1,5 Stunden an ihren persönlichen Longboards sägen, schrauben und feilen und eigenverantwortlich anfertigen.

Unter der Anleitung pädagogisch und handwerklich erfahrener Workshopleiter wurden zunächst indiviuelle Designs entwickelt, die dann praktisch ausgearbeitet wurden.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Workshopteilnehmern, sowie dem KJR und dem Institut für innovative Bildung für die fruchtbare Zusammenarbeit.

 

]]>
23 Teams fighten um den Champion Titel Tue, 28 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/23+Teams+fighten+um+den+Champion+Titel/id/953 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/23+Teams+fighten+um+den+Champion+Titel/id/953 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Sport- und Kampfgeist bei „Heat of the Street“ 2016 Zum vierten Mal bereits fand am Samstag, 18. Juni, das Streetballturnier „Heat of the Street” in der Sporthalle am Georgendamm statt. Das schlechte Wetter zwang acht Teams in der Kategorie bis 16 Jahre und 15 Teams in der Kategorie über 16 Jahre vom Erba-Gelände nach innen. Dennoch wollten sie wissen, wer von ihnen der diesjährige Championgewinner wird. Alle Mannschaften trugen auf hohem sportlichen Niveau und mit viel Teamgeist spannende Matches aus. In der U16 Kategorie war das Team von Headcoach André nicht zu stoppen. Die Mannschaft von BasKIDball Aschebersch wollte den Titel unbedingt dieses Jahr ergattern. Dies gelang ihr schließlich auch. „Wir freuen uns sehr, dieses Jahr wieder dabei zu sein und vor allen Dingen auch über den Titel“, meinte einer der Spieler. Während also die Jüngeren den Sieg stringent erkämpften, war in der Ü16 Kategorie alles sehr offen. Wirkliche Favoriten, die sich in den Gruppenphasen klar von anderen abgrenzten, gab es hier zunächst nicht. Schließlich konnte sich am Ende das Team von den Karlsruher 76ers durchsetzen und den Titel holen. Für einen Sieg sind eben keine Wege zu weit. „Für mich ist selbstverständlich, dass ich zu ‚Heat oft the Street‘ auch von Karlsruhe nach Bamberg fahre“, so ihr Kapitän. Trotz des schlechten Wetters und der Verlegung des Turniers ist ja:ba, die Offene Jugendarbeit Bamberg, sehr zufrieden. Organisator Norbert Ritli äußerte am Ende der Veranstaltung: „Wenn man von den Mannschaften hört, dass es ihnen richtig gut gefallen hat und sie sich sogar für die Organisation bedanken, dann weiß man, dass es sich gelohnt hat.“ Aber ohne die Unterstützung des ja:ba-Teams im Hintergrund wäre die Durchführung nicht machbar gewesen. Norbert Ritli freut sich bereits jetzt schon auf nächstes Jahr, wenn ja:ba ihr fünfjähriges Jubiläum feiert und „Heat oft the Street“ dann hoffentlich wieder auf dem Erba-Gelände stattfinden kann.

Die Gewinner der U16Die Gewinner des Ü16 Turniers

]]>
"Da sind richtige Profis am Werk!" Mon, 27 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%22Da+sind+richtige+Profis+am+Werk%21%22/id/949 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%22Da+sind+richtige+Profis+am+Werk%21%22/id/949 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Im Rahmen von „Landrat on Tour“ nahm Landrat Johann Kalb am „Perfekten JUZ-Dinner“ teil, das diesmal unter dem Motto „Barbecue Edition“ stand. Der Name war Programm: Teams mit bis zu vier Jugendlichen aus verschiedenen JAM-Gemeinden lieferten sich einen erstklassigen Wettstreit um das ausgefallenste und leckerste Grill-Menü. Landrat Johann Kalb nahm hierbei die Rolle des „Promijokers“ und später auch als Jurymitglied ein. „Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, regelmäßig da hin zu gehen, wo die Jugendlichen sind, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, was sie im Alltag so bewegt. Da bietet sich so ein „perfektes Dinner“ natürlich geradezu an“, so Landrat Johann Kalb. Das „Perfekte JUZ-Dinner“ fand dieses Jahr bereits zum 2. Mal statt. Organisiert wurde das Ganze von den Jugendarbeitern von JAM.

Die vier Teams beim „Perfekten JUZ-Dinner #Barbecue Edition“ mussten ein Zwei-Gänge-Menü (Hauptgang und Nachspeise) zubereiten, das anschließend von einer fünfköpfigen Jury bewertet wurde. Landrat Johann Kalb stand ihnen während der Grillphase als Promijoker, ausgestattet mit leckeren Grillsaucen und frischen Kräutern, beratend zur Seite. Hierbei stellte er jedoch fest, dass alle Teams bestens vorbereitet waren. „Ich bin hell auf begeistert, was die Jugendlichen hier auf den Tisch zaubern. Da sind richtige Profis am Werk“, freute sich Landrat Johann Kalb.

Anschließend durfte die Jury u. a. Lachs und Roastbeef an der Buchenplanke sowie Lamm mit Knoblauch und Gemüse als Hauptspeise verkosten. Als Nachspeise galt es, beispielsweise Mascarpone-Joghurt-Creme und gegrillte Pfeffer Aprikosen mit Vanilleeis zu bewerten. Es war also für jeden Geschmack etwas dabei. Die Ruhe am Jurytisch sprach Bände - es schien allen zu schmecken.

Gewinner in der Kategorie „Hauptspeise“ wurde das Team „Hähnchenkiller“ mit 145 Punkten mit ihrem Hähnchen-Käse-Panini. Den Sieg in der Kategorie „Nachspeise“ sicherte sich das Team „NRB“ mit „Sweet Anna“ und ergatterte hierfür 142 Punkte. In der Kategorien „Vitaminschock“ konnte das Team „Hähnchenkiller“ und in der Kategorie „Spicy Winner“ das Team „NRB“ jeweils noch einen Ehrentitel abstauben. Die Vergabe des Trost-Titels „Schwärzestes Würstchen“ war aufgrund der durchweg hervorragenden Speisen hinfällig. 

 Bildquellen:

  • Titelbild Landratsamt
  • unten v.l.n.r.: Mader, Landratsamt, Mader
]]>
Anmeldesstart für zwei Sommerferienworkshops von Bamberg:TV Fri, 24 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Anmeldesstart+f%C3%BCr+zwei+Sommerferienworkshops+von+Bamberg%3ATV/id/948 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Anmeldesstart+f%C3%BCr+zwei+Sommerferienworkshops+von+Bamberg%3ATV/id/948 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel 1.  Auf der Suche nach Mister X

30 Jahre ist es her, dass Mister X das Größte Verbrechen der Geschichte Bambergs vollbracht hat. Jetzt ist Mister X wieder auf freiem Fuß, wird er wieder rückfällig oder fängt er ein neues Leben an? Ein junges Detektivteam will dem Ganzen auf den Grund gehen und wird dabei von der Bamberg:TV-Filmcrew begleitet.
Du kannst mit dabei sein, ob beim Drehbuch schreiben, als Schauspieler, hinter der Kamera oder beim Schnitt. Bei uns live mit Bamberg:TV!

Wann: 09.08.2016 – 11.08.2016; 10-15 Uhr

Anmeldeschluss: 19. Juli

Alter: ab 12 Jahren

Kosten: kostenlos

Ort: JuZ Bamberg, Margaretendamm 12a

Anmeldung unter: diana.fetsch@iso-ev.de

 

 

2. ja:ba - Audiobook

„Es war einmal vor langer, langer Zeit,…“ HALT! STOPP! So muss eure Geschichte nicht be-ginnen!
In einem Workshop von Bamberg:TV habt ihr die Möglichkeit euer eigenes Hörspiel aufzu-nehmen.
Dazu muss natürlich erst eine Geschichte her, die ihr selbst verfasst.
Bevor ihr dann mit euren eigenen Stimmen die Geschichte vertont, macht ihr euch noch auf die Suche nach passenden Geräuschen.

Wann: 02.08.2016 – 05.08.2016; 10-14 Uhr

Anmeldeschluss: 12.07.2016

Alter: ab 12 Jahren

Kosten: kostenlos

Ort: JuZ Bamberg, Margaretendamm 12a

Ansprechpartner: David Morin

Anmeldung unter: 0951 – 301 201 31 oder david.morin@iso-ev.de
 

]]>
Klick dein Gaustadt Mon, 20 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Klick+dein+Gaustadt/id/947 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Klick+dein+Gaustadt/id/947 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Aktuell präsentiert ja:ba im Rathaus am Maxplatz die Ausstellung „Klick dein Gaustadt“.
Hier stehen Jugendliche und junge Menschen aus Gaustadt im Mittelpunkt. Vor rund zwei Jahren waren sie aufgerufen, sich mit sich selbst und vor allem mit ihrem Stadtteil auseinanderzusetzten. Wie sehen sie „ihr“ Gaustadt? Was gefällt ihnen? Wo halten sie sich gerne auf? Mit diesen Fragen beschäftigten sie sich an 8 Projekttagen und hielten ihre Ergebnisse und Gedanken im Bild fest. Herausgekommen sind beeindruckende Fotos, so bunt wie die Zusammensetzung der Gruppe - so bunt ist auch der Blick der 16 jungen Menschen. Dank des Engagements von Daniela Reinfelder, Vorsitzende des Bürgervereins Gaustadt und Stadträtin werden die Fotos noch bis zum Ende des Monats der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung befindet sich im Erdgeschoss, hinter dem Bürgerbüro.
 

]]>
ACHTUNG - Termin verschoben! „Titus locals only“ - Skate-Contest an der Hauptsmo Sun, 19 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/ACHTUNG+-+Termin+verschoben%21+%E2%80%9ETitus+locals+only%E2%80%9C+-+Skate-Contest+an+der+Hauptsmo/id/935 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/ACHTUNG+-+Termin+verschoben%21+%E2%80%9ETitus+locals+only%E2%80%9C+-+Skate-Contest+an+der+Hauptsmo/id/935 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Wegen des schlechten Wetters wurde der Termin auf Sonntag, den 26.06.2016 verschoben:

Skater aufgepasst: Auch dieses Jahr ist Strullendorf wieder bei der Titus locals only Competition mit dabei. Freut euch auf einen spannenden Skateboard-Contest an der Hauptsmoorhalle! Los geht es um 11:00 Uhr, wenn sich die angemeldeten Teilnehmer schon mal für den Wettbewerb warm fahren. Ab 13:00 Uhr startet dann der Skate-Contest. Für Essen und Getränke sorgen das Jugendparlament und einzelne Jugendliche aus dem JUZ Strullendorf.
 

Anmeldung unter: http://www.titus.de/news/loc/anmeldung/

]]>
OB Starke besucht die Jugendlichen am JO Fri, 17 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/OB+Starke+besucht+die+Jugendlichen+am+JO/id/946 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/OB+Starke+besucht+die+Jugendlichen+am+JO/id/946 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Oberbürgermeister Andreas Starke hat am Mittwoch (15. Juni) , und damit direkt am Tag nach den Gelände-Findungsfeierlichkeiten für das Autohaus Sperber, das Jugendzentrum in der Ohmstraße besucht und mit den Jugendlichen dort über die Zukunft des Jugendtreffs JO (Jugendtreff Ost) diskutiert. Die Jugendlichen waren in Sorge, dass die Spielflächen in Zukunft nicht mehr so großzügig für sie zur Verfügung stehen würden. Oberbürgermeister Starke konnte sie jedoch beruhigen und machte deutlich, dass der Basketballplatz, der Bolzplatz und das Kleinspielfeld natürlich erhalten bleiben. Die Flächen würden lediglich verschoben.

Insgesamt werde die Maßnahme eine Aufwertung für den Jugendtreff auslösen. Das versicherte der Oberbürgermeister den Jugendlichen. Die Parkplätze für Autos würden von der Grünfläche in die Ohmstraße verlegt, so der OB. Der Fahrradweg, der derzeit das JO von der Spielfläche trennt, wird ebenfalls neu geplant, so dass dem Treff zukünftig eine größere zusammenhängende Freifläche zur Verfügung steht. In einem Workshop will man jetzt gemeinsam mit den Jugendlichen die Umgestaltung der Flächen besprechen und entwickeln. Das Autohaus Sperber hat volle Unterstützung zugesichert und freut sich über die Zusammenarbeit.
Der Oberbürgermeister betonte gegenüber den Jugendlichen: „Es war uns wichtig, die Interessen der Jugendlichen zu respektieren. Es soll keine Verschlechterung für den Jugendtreff geben.“

 

]]>
Schafschur und Wollverarbeitung in der Gereuth Thu, 16 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schafschur+und+Wollverarbeitung+in+der+Gereuth/id/945 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schafschur+und+Wollverarbeitung+in+der+Gereuth/id/945 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Das Projekt „Natur-nah“ ging in die nächste Runde! Im Rahmen der Projektreihe „Natur-nah“, wurde den Kindern und Jugendlichen der Gereuth dieses Jahr erstmalig ermöglicht, bei einer Schafschur dabei zu sein. Hier wurde ihnen erklärt, warum diese Schur für die Schafe befreiend ist und das dadurch das Material Schafwolle gewonnen wird. Am Mittwoch, den 18. Mai ging es darauf aufbauend weiter. Auf dem Schneckenhof, den die Kinder und Jugendlichen der Gereuth mittlerweile ins Herz geschlossen haben, konnten alle jungen Teilnehmenden erfahren und ausprobieren, welche Möglichkeiten es gibt, Schafwolle weiter zu verarbeiten. So konnten sie zum Beispiel Nass- und Trockenfilzen sowie das Spinnen der zuvor gewaschenen Wolle unter Anleitung selbst einmal ausprobieren. Die Kids hatten dabei viel Spaß und waren sehr interessiert bei der Sache! Weiter in Planung sind eine Aktion, in welcher die Kids einen Eselführerschein erwerben, eine Weitere in welcher sie einen Tag im Stall erleben sowie eine Wanderung.

]]>
mediteam spendete… Wed, 15 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/mediteam+spendete%E2%80%A6/id/943 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/mediteam+spendete%E2%80%A6/id/943 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Am Freitag, dem 13. Mai 2016, empfing mediteam-Geschäftsführer Bodo Schrödel einige Vertreter verschiedener Vereine, die sich für soziale Projekte engagieren. Neben der Lebenshilfe Bamberg e .V. und dem Verein für Jugendhilfe wurde auch iSo mit je 2.100 € unterstützt.

mediteam ist es wichtig, Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen in der Region zu unterstützen. Bei der Spendenübergabe bedankte er sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die ihre Zeit und Kraft für solche wichtigen Themen einbringen. Dieses Engagement verdient aus der Sicht von mediteam großen Respekt und Anerkennung.
 
Die Spende an iSo fließt in die Jugendarbeit im Stadtteil Gereuth und in die Freizeit am Kleinen Brombachsee. Dazu mehr hier.

Vielen Dank an mediteam!
 
]]>
Überdurchschnittliches Engagement und unermüdlicher Einsatz Wed, 15 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%C3%9Cberdurchschnittliches+Engagement+und+unerm%C3%BCdlicher+Einsatz/id/944 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%C3%9Cberdurchschnittliches+Engagement+und+unerm%C3%BCdlicher+Einsatz/id/944 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Dreißig Jahre war Hans-Heinrich Köhlerschmidt Vereinsvorstand von iSo. Er hat gemeinsam mit seinen Mitstreitern den Jugendhilfeträger ins Leben gerufen, viele Ideen eingebracht und die meisten davon in die Tat umsetzen könne. Und er hat sich stets für die Belange von Kindern, Jugendlichen und Familien in Bamberg und den Landkreisen engagiert. Dieses Engagement ging weit über ein normales Maß hinaus. Oft war er am Wochenende, in seiner Freizeit oder nach Feierabend noch im Auftrag von iSo unterwegs – immer besonnen, ruhig, aufmerksam und klug. Mit seiner bescheidenen Art blieb er dabei meist im Hintergrund.

Alle diese Kriterien treffen auf Empfänger der Bamberger Bürgernadel zu. Insofern war es ein logischer Schritt, dass das jetzige Ehrenmitglied von iSo diese Auszeichnung nun aus den Händen von Oberbürgermeister Starke verliehen bekommen hat. Die Jury hob hervor, dass Köhlerschmidt „den Verein iSo unermüdlich darin unterstützt hat, Projekte ins Leben zu rufen, diese nachhaltig auszubauen, Kooperationen zu schließen und neue Ansätze sowie Herangehensweisen sozialer Arbeit zu entwickeln“. Am Mittwoch, 8. Juni, erhielten neben Köhlerschmidt fünf weitere Bürger diese Ehrung.

Ganz im Sinne seiner sozialen Lebenshaltung sieht Hans-Heinrich Köhlerschmidt die ihm verliehene Bürgernadel als eine Gesamtehrung für iSo. Und dennoch: Herzlichen Glückwunsch an den Anfang diesen Jahres verabschiedeten Vereinsvorstand und seine mit iSo verbundenen Erfolge!

 Fotonachweis: Fotografin Barbara Herbst

]]>
Freizeit am Kleinen Brombachsee Tue, 14 Jun 2016 08:55:04 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freizeit+am+Kleinen+Brombachsee/id/942 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freizeit+am+Kleinen+Brombachsee/id/942 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Dauerregen und Kälte waren kein Hindernis! 11 Jugendliche aus dem Stadtteil Gereuth ließen es sich nicht nehmen vom 24.05. bis 26.05. an den kleinen Brombachsee zu fahren und dort bei Wind und Wetter zu campen. Der eigentliche Start am Montag den 23.05. musste um einen Tag nach hinten verschoben werden, da schwere Unwetterwarnungen für den Zeltplatz gemeldet waren. Ein Ausflug nach Stein ins Palm Beach konnte den verschobenen Start in die Freizeit aber wieder wettmachen. Am Dienstag ging es dann bei Dauerregen endlich los in Richtung Brombachsee. Alle waren trotz dem Wetter voller Vorfreude auf das Campen. Der Schöne Zeltplatz und die Kulisse vom kleinen Brombachsee entschädigten für den Regenguss. Zelte aufbauen, Fußball und Football spielen und natürlich den Zeltplatz und den See erkunden - die Jugendlichen ließen sich immer wieder etwas einfallen. Sogar ein kleiner Gruselfilm wurde gedreht. Am Mittwoch wurde es so langsam trocken und ein schöner Nachmittag mit Grillen, Lagerfeuer (das durch sehr viel Hartnäckigkeit der Jugendlichen schließlich zu brennen gebracht wurde, da das Holz so durchnässt war), Feuerkartoffeln und einen gemütlichen Abend entlockten auch bei den Betreuern so langsam die positive Stimmung. Leider hieß schon am nächsten Tag -bei strahlendem Sonnenschein-Zelte abbauen, einpacken und die Heimreise antreten. Die Jugendlichen und das iSo Team danken Mediteam, die diese Freizeit auch in diesem Jahr wieder unterstützen.

]]>
Brose Baskets: Deutscher Meister 2016 - Herzlichen Glückwunsch! Mon, 13 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Brose+Baskets%3A+Deutscher+Meister+2016+-+Herzlichen+Gl%C3%BCckwunsch%21/id/941 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Brose+Baskets%3A+Deutscher+Meister+2016+-+Herzlichen+Gl%C3%BCckwunsch%21/id/941 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Einen herzlichen Glückwunsch an die außerordentlich erfolgreiche Mannschaft der Brose Baskets zum Deutschen Meister 2016! Und natürlich auch an alle, die im Hintergrund agieren und solche Erfolge möglich machen!
 
Natürlich haben auch wir von iSo – genauso wie viele andere Bamberger und Basketballfans – am Sonntag das dritte Finalspiel der Playoffs der Brose Baskets gegen ratiopharm ulm verfolgt. Nun freuen wir uns mit dem Kapitän Brad Wanamaker und seinem Team, dem Trainer Andrea Trinchieri sowie dem gesamten Stab über den nunmehr achten Titelgewinn.

Basketball in Bamberg bedeutet Sport- und Teamgeist, Spannung- und Kampfeswillen, aber auch sozialen Zusammenhalt und Engagement. Genau diese Elemente sind es, die Zugänge zu unseren jungen Projektteilnehmern schaffen.
 
]]>
Gartenparty in der BasKIDhall Fri, 10 Jun 2016 14:13:58 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gartenparty+in+der+BasKIDhall/id/940 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gartenparty+in+der+BasKIDhall/id/940 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Eine besondere Gartenparty mit dem Rotary Club Vergangenen Wochenende bereiteten 20 Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Gereuth gemeinsam mit Mitgliedern des Rotary Clubs ein leckeres Essen für eine Gartenparty zu. Es wurde eifrig zusammen geschnibbelt, gebraten und gerührt am Samstag, den 04.06.2016. In einer riesigen Pfanne wurde so eine leckere Paella aus Reis, Fisch, Tintenfischringen, Shrimps und frischem Gemüse gezaubert. Als Nachtisch rundeten ein frischer Obstsalat und Erdbeersmoothie das Essen perfekt ab. Für die Kinder und Jugendlichen der Gereuth war der Nachmittag sehr erlebnisreich, da keiner von ihnen jemals Paella selber gekocht und je gegessen hatte. Und auch alle Teilnehmer des Rotary Clubs waren angetan von der Begeisterung der Kids am Kochen. Herr Thiel, der derzeit amtierende Präsident freute sich, da er sich selber ein Bild davon machen konnte, dass die über den Rotary Club geförderten Projekte sehr gut angenommen werden. "Helfen und Unterstützen, wo es einen Bedarf gibt!", dies wollte er in seiner Amtszeit. Und so freute es bei der Verabschiedung alle, als eines der Kinder sich mit der Frage verabschiedete: "Kochen wir nächste Woche wieder zusammen?"

Wir danken dem Rotary Club für einen tollen Nachmittag und deren Unterstützung der Jugendarbeit in der BasKIDhall!

 

]]>
Das perfekte JUZ-Dinner Wed, 08 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+perfekte+JUZ-Dinner/id/939 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+perfekte+JUZ-Dinner/id/939 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Der ultimative Grill-Contest „Das perfekte JUZ Dinner - BBQ Edition“
Die Grillsaison ist im vollen Gange und damit ist auch endlich Zeit für die zweite Auflage des perfekten JUZ-Dinners - diesmal unter dem Motto „Barbecue Edition“. Der Name ist Programm: Teams aus verschiedenen JAM Gemeinden werden beim Wettstreit um das ausgefallenste und leckerste Grill-Menü gegeneinander antreten. Der Wettbewerb wird in Jugendtreffs Baunach und Strullendorf ausgetragen.
Dabei ist euer Einfallsreichtum gefragt! Mit einem Budget von 40€ pro Team dürft ihr ein Zwei-Gänge-Menü für ca. 5 Personen zubereiten. Das Menü soll aus einem Hauptgang (Grillgut + Salat +Sättigungsbeilage) und einer gegrillten(!) Nachspeise bestehen. Bewertet werden eure Grillkünste von einer vierköpfigen Jury vor Ort.

Los geht es bereits vormittags in eurem Jugendtreff. Da könnt ihr alle Vorbereitungen für das Grillen treffen. Anschließend kommen ab 15:30 Uhr die Teams der anderen JAM Gemeinden und wir können mit dem Grillen beginnen.
Wir hoffen auf gutes Wetter und viel Spaß!

Alle Infos auf einem Blick:

 

Wo: Jugendtreff Baunach
Wann: Samstag, 25.06.16 | 15:30 – 21:30

oder

Wo: JUZ Strullendorf
Wann: Samstag, 09.07.16 | 15:30 – 21:30

 

Kosten: 5 € pro Team
Alter: 12 – 18 Jahre
Teamgröße: min.2, max. 4 Personen

Mitbringen: vorbereitetes Grillgut und Beilagen, Grillbesteck (Unterstützung beim Organisieren bekommt ihr von euren Jugendarbeiter*innen vor Ort)

Anmeldeschluss: Mi, 22.06.16

Wir freuen uns auf euch!
Das JAM Team
Laura und Flo
 

]]>
BasKIDs aus Frankfurt beim 14. Down-Sportlerfestival Tue, 07 Jun 2016 15:08:46 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDs+aus+Frankfurt+beim+14.+Down-Sportlerfestival/id/938 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDs+aus+Frankfurt+beim+14.+Down-Sportlerfestival/id/938 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Nachdem letztes Jahr die Basketball EM u. a. in Deutschland stattfand, war klar, dass Basketball auch beim Deutschen Down-Sportlerfestival in Frankfurt nicht fehlen darf. Am Samstag, den 4.6.2016, waren die Frankfurter BasKIDs somit zum ersten Mal bei dem Festival mit einem Workshop dabei.


Bei Dribbeln, Fitness und Körbewerfen bekamen die Teilnehmenden einen guten Einblick in diese Sportart. BasKIDball-Trainer Robert: „Mitmachen können alle Sportlerinnen und Sportler ab 10 Jahren. Den Workshop bieten wir bei dem Festival viermal an. Wir freuen uns auf zahlreiche begeisterte Sportlerinnen und Sportler.“ In verschiedenen Gruppen zu je unterschiedlichen Alterseinstufungen kamen die jungen Sportler in die Halle und hatten sichtlich Spaß an den Übungen und dem gemeinsamen Spiel. Auch Geschwister und Freunde konnten mitmachen und so wurde die Halle ganz schön voll.


Nach einer Gruppenfoto-Session gab es dann auch noch kleine Geschenke sowie eine Urkunde von BasKIDball, welche auch sogleich stolz den Verwandten gezeigt wurde.


Auch Leo, das Maskottchen der ING-DiBa, stattete den Basketballspielern einen Besuch ab und bewies, auch Löwen können Basketball spielen. Aber nicht nur das: auch eine Breakdance-Einlage zeigte sein sportliches Talent.


Doch nicht nur die Teilnehmer waren mit großer Begeisterung dabei, auch die Trainer und BasKIDS vom Sportkreis Frankfurt sowie Mitarbeiter der ING-DiBA genossen den sportlichen Tag und den Kontakt zu den Sportlern. Für eure Hilfe und Engagement noch einmal ein herzliches Dankeschön!


PS: Tolle Fotos gibt es auf der BasKIDball-Facebook-Seite zu sehen. Schaut einfach mal vorbei.
 

]]>
Filmpremiere „Bamberg im Takt“ Tue, 07 Jun 2016 12:27:18 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Filmpremiere+%26bdquo%3BBamberg+im+Takt%26ldquo%3B/id/937 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Filmpremiere+%26bdquo%3BBamberg+im+Takt%26ldquo%3B/id/937 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob ja:ba, die Offene Jugendarbeit in der Stadt Bamberg lädt zu einer besonderen Filmpremiere ins Odeon-Kino ein: Am Montag, 27.06.2016 präsentieren ab 18 Uhr junge Flüchtlinge und junge Bamberger die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Projekterfahrungen von „Bamberg im Takt“ in der Luitpoldstraße 25 in Bamberg. „Bamberg im Takt“ ist ein integratives Musik-Filmprojekt für junge Flüchtlinge sowie Jugendliche und junge Erwachsene ohne Migrationshintergrund. Eine großzügige Förderung des Lions Clubs Bamberg machte es möglich, dieses Vorhaben ins Leben zu rufen. Umgesetzt wurde es durch ja:ba.

Rappen, Texten sowie die musikalische und filmische Umsetzung standen im Mittelpunkt des Vorhabens. Resultat aus den bisher gelaufenen 16 Projektgruppen mit über 100 Teilnehmern ist ein Rap-Song-Video sowie ein Dokumentarfilm zum Thema Heimat. Entstanden ist ein sehr persönlicher, sensibler und sehenswerter Film, der vielfältige Einblicke in die kulturellen Hintergründe der Teilnehmer gibt. Nun wird der Dokumentarfilm erstmalig der Öffentlichkeit gezeigt. Zusätzlich zur Filmvorführung ist eine Ausstellung von jungen Flüchtlingen zu sehen. Musikalische Beiträge umrahmen die Premiere, die schließlich mit einem Stehimbiss ausklingen wird. Die Veranstaltungsdauer beträgt etwa 90 Minuten. Der Eintritt ist frei.
 
]]>
iSo Homepage wieder im Einsatz Tue, 07 Jun 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+Homepage+wieder+im+Einsatz/id/936 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+Homepage+wieder+im+Einsatz/id/936 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Liebe Besucher unserer Homepage,

 

wie viele Besucher unserer Homepage sicher schon bemerkt haben, war die iSo Homepage www.iso-ev.de seit Freitag nicht abrufbar. Der Grund dafür war, dass ein Hackerangriff auf uns gestartet wurde. Wir können nun melden, dass die Probleme behoben wurden und keine Datenverluste zu beklagen sind. Der Angriff konnte durch unser EDV Team abgewehrt werden. Trotzdem wurde aus Sicherheitsgründen die Homepage vom Netz genommen.

 

 

Nun ist alles wieder einsatzbereit. Wir entschuldigen uns bei Ihnen für alle entstanden Unannehmlichkeiten und bedauern den Ausfall.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr iSo Team

 

]]>
Chillarea an der BasKIDhall Tue, 31 May 2016 11:42:19 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Chillarea+an+der+BasKIDhall/id/934 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Chillarea+an+der+BasKIDhall/id/934 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Es geht weiter: der zweite Baustein von „Schaff dir (Frei-)Raum“ im Rahmen von JUGEND STÄRKEN im Quartier steht vor der Tür. Ab dem 01.06. wird immer mittwochs von 17:00 bis 18:30 Uhr mit Hilfe eines Experten an der Chillarea der Terrasse der BasKIDhall (Kornstraße 20) gebaut und gestaltet.


"Aus alt mach neu“ lautet die Devise - so werden schicke Loungemöbel aus alten Paletten entstehen. Auch die passenden Sitzpolsterauflagen wollen die Jugendlichen gemeinsam mit einer Fachfrau nähen. Am Ende soll eine kleine Wohlfühloase entstehen, auf der man gerne verweilt.

 

Alle großen und kleinen Helfer sind herzlich eingeladen, sich an den Baumaßnahmen zu beteiligen und einen Ort nach ihren eigenen Vorstellungen mitzuschaffen. Weitere Informationen gibt es bei janna.wolf@iso-ev.de
 

]]>
Firma Wieland und die Soroptimistinnen fördern Quali-Vorbereitung Tue, 31 May 2016 10:31:37 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Firma+Wieland+und+die+Soroptimistinnen+f%26ouml%3Brdern+Quali-Vorbereitung/id/933 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Firma+Wieland+und+die+Soroptimistinnen+f%26ouml%3Brdern+Quali-Vorbereitung/id/933 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Aufgrund einer zweckgebundenen Spende des Traditionsunternehmens Wieland, übermittelt durch den Förderverein Soziale Stadt e. V., sowie einer zusätzlichen Geldspende der Soroptimistinnen Bamberg konnte auch in diesem Schuljahr ein 3-tägiger Vorbereitungskurs für den qualifizierenden Mittelschulabschluss an der Erlöser-Mittelschule durchgeführt werden.
Insgesamt 23 SchülerInnen aus der 9. Jahrgangsstufe hatten sich angemeldet, um in der zweiten Pfingstferienwoche jeweils von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr freiwillig die Schulbank zu drücken.
Angeleitet von vier LehramtsstudentInnen konnten sich die motivierten Schüler in Kleingruppen nochmals intensiv auf die Prüfungen in Deutsch, Mathe und Englisch vorbereiten.
In den wohlverdienten Pausen tankten die Jugendlichen auf dem Schulhof wieder Kraft, indem sie chillten und Fußball spielten. Außerdem wurden die angestrengten Köpfe am letzten Tag mit einem Eis am Stiel wieder abgekühlt.
Organisiert wurde das Quali-Training bereits im dritten Jahr in Folge von der Jugendsozialarbeiterin der Erlöser-Mittelschule, Christine Bieber.
Jetzt bleibt nur noch Daumen drücken und ganz viel Erfolg sowie gute Nerven für den anstehenden Quali zu wünschen!]]>
Zufrieden und voller Eindrücke zurück ... Tue, 31 May 2016 08:11:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zufrieden+und+voller+Eindr%26uuml%3Bcke+zur%26uuml%3Bck+.../id/932 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zufrieden+und+voller+Eindr%26uuml%3Bcke+zur%26uuml%3Bck+.../id/932 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Nach einer erlebnisreichen Ferienwoche in der Wildschönau (Österreich) sind 20 Kinder und Jugendlichen und deren Betreuer/innen zufrieden und voller Eindrücke wieder zurückgekehrt.
Das Feriencamp wurde für die Mädchen und Jungen verschiedener iSo-Projekte angeboten und dankbar angenommen. Die sechs Ferientage vergingen wie im Fluge und waren gespickt von Erlebnissen.

Eine Wanderung um den Berg "Hohe Salve", der Besuch eines Erlebnisbades, eine Bummelbahnfahrt, die Besichtigung eines Bergbauernmuseums und ein Bummel durch Rattenberg waren nur einige der Programmpunkte.

Obwohl sich die Mädchen und Jungen vorher nur zum Teil persönlich kannten herrschte eine sehr harmonische und freundschaftliche Stimmung in der Gruppe - alle setzten sich füreinander ein und die Jugendlichen halfen sich gegenseitig. So war z. B. beim Bergwandern des Öfteren gegenseitige Unterstützung an steilen Abschnitten enorm hilfreich. "Wir wollen nächsten Jahr wieder gemeinsam verreisen!" diesen Wunsch äußerte die Gruppe einstimmig am Abreisetag.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Stiftung Ecovis & Friends, ohne deren Förderung wäre  das Angebot nicht realisierbar gewesen.

 
]]>
Kultur auch ohne Leerstand Fri, 27 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+auch+ohne+Leerstand/id/931 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+auch+ohne+Leerstand/id/931 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel „Kultur im Leerstand“ ist bereits seit drei Jahren ein Projekt der Aktiven Mitte mit mehreren Kooperationspartnern, bei dem das Füllen leerstehender Geschäftsräume in Bambergs Mitte mit kulturellen Veranstaltungen im Zentrum steht. Dieses Jahr wurde das Konzept in „Kultur ohne Leerstand“ gewandelt, da es weniger leerstehende Gebäude gibt.

 

Über 200 aktive Nutzer und unzählige Passanten lockte ja:ba zu insgesamt sieben Aktionen auf öffentlichen Plätzen und ins JuZ. Beim Konzert auf der Kettenbrücke tanzten die Leute auf der Straße, ein Passant rappte sogar spontan am Mikrophon mit. Auch die Vorstellung der neuen Trendsportart Jugger am Maxplatz zog viele Neugierige an, was auch den Jugger Verein Bamberg freute: „Wow, ich hätte nicht gedacht, dass die Aktion so viel Aufmerksamkeit auf sich zieht und trotz des Wetters so viele mitmachen. Hat echt Spaß gemacht!“ äußerte sich ein Mitglied des Vereins. Auch die vegane Linsensuppe beim Essen für alle mit verschiedenen Salaten und die Szenen vom Theater im Gärtnerviertel im JuZ erfreuten alle Sinne der Zuschauer.

 

Zum Abschluss der Kulturwoche spielte in der Kulturgärtnerei die Live-Band „CatState“. Trotz der spontanen Organisation schauen die ja:ba-Mitarbeiter auf eine rundum gelungene Veranstaltungsreihe zurück.


 

]]>
Bürgermeister Metzner in der BasKIDhall Tue, 24 May 2016 12:07:23 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/B%26uuml%3Brgermeister+Metzner+in+der+BasKIDhall/id/930 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/B%26uuml%3Brgermeister+Metzner+in+der+BasKIDhall/id/930 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Die im Oktober 2015 eingeweihte BasKIDhall im Stadtteil Gereuth stellt durch ihre Kombination von Profisport und sozialer Arbeit ein Leuchtturmprojekt dar. Dies ist sicherlich auch ein Grund, warum sie am vergangenen Samstag neben vier anderen Bamberger Projekten beim Tag der Städteförderung vorgestellt wurde.

 

Anlässlich dieses Tags fand in der BasKIDhall ein kleines Streetballturnier mit fünf Mannschaften statt. Stolz präsentierten die sportlichen Nutzer der Halle dabei dem Bamberger Bürgermeister Wolfgang Metzner ihre Korbkünste. Dieser ehrte die 8 bis 16jährigen Spieler bei der Preisverleihung mit Medaillen für die ersten drei Gewinnermannschaften. Auch für die anderen gab es kleine Überraschungspakete, so dass an diesem Tag niemand leer ausging.

 

]]>
Bamberg im Takt im Tonstudio Tue, 24 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg+im+Takt+im+Tonstudio/id/929 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg+im+Takt+im+Tonstudio/id/929 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Bamberg im Takt ist ein vom Lions Club Bamberg gefördertes, integratives Musik-Filmprojekt von iSo für Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Fluchthintergrund. Aus den bisher gelaufenen 16 Projektgruppen mit über 100 Teilnehmern entstand ein Rapsong. Im Tonstudio Pyromusic von Alexander Döbereiner haben die Jugendlichen nun ihre selbst verfassten Zeilen aufgenommen.


Neben diesem musikalischen Beitrag entsteht bei Bamberg im Takt derzeit ein Dokumentarfilm. Über das Thema Heimat geben alle teilnehmenden Jugendliche vielfältige Einblicke in ihre kulturellen Hintergründe. An der Premiere am 27.06.2016 um 18 Uhr wird der Dokumentarfilm im Odeonkino uraufgeführt.

 

Für weitere Informationen zu dem Projekt kann bertrand.eitel@iso-ev.de kontaktiert werden.


Fotos: Christoph Lilge


]]>
27.05. - iSo Geschäftsstelle nicht geöffnet Mon, 23 May 2016 13:26:17 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/27.05.+-+iSo+Gesch%26auml%3Bftsstelle+nicht+ge%26ouml%3Bffnet/id/928 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/27.05.+-+iSo+Gesch%26auml%3Bftsstelle+nicht+ge%26ouml%3Bffnet/id/928 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Bitte beachten!

 

Am Freitag, 27. Mai 2016 (Brückentag) bleibt die Geschäftstelle von iSo geschlossen.

 

Wir wünschen Ihnen ein sonniges und hoffentlich ebenfalls verlängertes Wochenende.

 

Ihr iSo Team

(Verwaltung)

]]>
Heat of the Street - 4th Edition Mon, 23 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+-+4th+Edition/id/927 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+-+4th+Edition/id/927 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Auch bei der vierten Ausgabe des heißen Streetballturniers „Heat of the Street“ werden Sport, Fair Play und Spaß wieder im Vordergrund stehen und ein großes Publikum begeistern. Sichert euch schon jetzt die begehrten Teamplätze und meldet euch an für das Turnier am 18. Juni 2016 auf der ERBA-Insel. Wer zuerst kommt, ist auf jeden Fall dabei!


Die 16 Teams pro Altersklassen (12-16 Jahre von 11 bis 15 Uhr und 16 bis 99 Jahre von 15 bis 19 Uhr) werden wieder drei gegen drei nach Streetballregeln spielen. Teams können sich mit maximal fünf Spielern bei norbert.ritli@iso-ev.de anmelden. Pro Team fallen 20 € Startgebühr an, für die jeder Mitspieler auch ein cooles Heat of the Street-Shirt erhält.


Auch dieses Jahr wird das Event wieder mit passenden Beats von Selectah Howie Maui und DJ Classy an den Decks begleitet. Drinks und Snacks zum Auffüllen der Energiereserven stehen natürlich auch zur Verfügung. Nach dem Turnier sind Spieler und Zuschauer ab 18 Jahren auch noch zur Afterparty im Club N° 3 (ab 23 Uhr) mit DJ DRASTIC eingeladen.
Weitere Informationen gibt es unter jugendarbeit-bamberg.de.

Das Plakat mit weiteren Informationen kann hier heruntergeladen werden.


 

]]>
Cajon-Workshop an der Mittelschule Gaustadt Thu, 19 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Cajon-Workshop+an+der+Mittelschule+Gaustadt/id/925 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Cajon-Workshop+an+der+Mittelschule+Gaustadt/id/925 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Vom 10. bis 12. Mai ging es in der Mittelschule Gaustadt zunächst handwerklich und später musikalisch zu. Im Rahmen des integrativen Musikprojekts „Bamberg im Takt“, welches vom Lions Club Bamberg gefördert wird, bauten 15 Jugendliche unter fachkundlicher Aufsicht von IfiB – Institut für innovative Bildung die Kistentrommeln Cajons.

 

Als Teil des Projektbündnisses zwischen ja:ba und der Mittelschule Gaustadt demonstrierte der Workshop einmal mehr, wie gewinnbringend der Austausch zwischen Offener Jugendarbeit und Schulen ist. Explizites Ziel des Projektes war auch, Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund über das Medium Musik zusammen zu bringen. Dass dies gelang, zeigt die Tatsache, dass zehn der Teilnehmer aus der Übergangsklasse und weitere fünf aus der 5. Klasse der Mittelschule kamen.

 

Der gemeinsame Bau der Instrumente, aber auch das anschließende Einüben erster Rhythmen baute Berührungsängste zwischen den Jugendlichen ab. Besonders gewinnbringend war natürlich auch die Tatsache, dass die Teilnehmer je nach ihren Kulturkreisen unterschiedliche Musikrichtungen mit in das Projekt brachten.
 

]]>
BasKIDhall beim Tag der Städtebauförderung 2016 Wed, 18 May 2016 12:09:19 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDhall+beim+Tag+der+St%26auml%3Bdtebauf%26ouml%3Brderung+2016/id/922 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDhall+beim+Tag+der+St%26auml%3Bdtebauf%26ouml%3Brderung+2016/id/922 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Beim Tag der Städtebauförderung am 21. Mai 2016 werden in Bamberg fünf spannende Projekte vorgestellt, die im Rahmen der Städtebauförderung gefördert werden bzw. sich in Sanierungsgebieten befinden. iSo freut sich, dass sich neben der Sanierung des ehemaligen Klosters St. Michael, dem Wohnquartier Schaeffler 2.0, der Kulturgärtnerei sowie der Sanierung der Oberen Brücke auch die BasKIDhall an diesem besonderen Tag vorstellen darf. Die 15 Bamberger Sanierungsgebiete und Einzelmaßnahmen, die seit über 30 Jahren kontinuierlich im Rahmen der Städtebauförderung unterstützt werden, bilden heute lebenswerte Orte unserer Stadt.


Auf 300 qm vereint die BasKIDhall Jugendarbeit, Stadtteilarbeit und Profisport. Entstanden ist sie durch die enge Kooperation von iSo, den Brose Baskets und der Stadt Bamberg. Mit Räumen für die Hausaufgabenbetreuung, die offenen Jugendarbeit, einer gemeinsam genutzten Sporthalle und Geschäftsräumen der Brose Baskets ist sie Begegnungsort und lebendiger Mittelpunkt eines Stadtteils mit erhöhtem sozialen und kulturellen Entwicklungsbedarf. Die BasKIDhall befindet sich im Sanierungsgebiet „Gereuth/Hochgericht“ und wird über das Bund-Länder-Förderprogramm „Soziale Stadt“ gefördert. Neben der Umsiedlung einer ansässigen Firma aus dem Wohngebiet wurde der Bau der BasKIDhall anteilig gefördert.
 

Am 21. Mai haben Interessierte die Möglichkeit, sich selbst ein Bild von der im Oktober 2015 eingeweihten BasKIDhall zu machen. Von 14:30 bis 17 Uhr findet für alle 8 bis 18jährigen ein Jugendbasketballturnier in der neuen Halle (Kornstraße 20) statt. Die Anmeldung erfolgt vor Ort ab 14 Uhr. Neben einer Besichtigung der Halle erhalten Besucher auch Einblick in die dort angebotene Jugend- und Stadtteilarbeit. Die Freude am Sport und das Zusammenspiel von Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Stadtteilen, zeigen sich bei dem spannenden Streetballturnier – die BasKIDhall als „Halle für Alle“ wird erfahrbar.
Weitere Informationen zur BasKIDhall gibt es unter http://jugendarbeit-bamberg.de/jaba/baskidhall/.

Text: z.T. Pressestelle der Stadt Bamberg


]]>
Bayerns Gesundheitsministerin stellt das J1 Ticket vor Wed, 18 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bayerns+Gesundheitsministerin+stellt+das+J1+Ticket+vor/id/924 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bayerns+Gesundheitsministerin+stellt+das+J1+Ticket+vor/id/924 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Freitag, 13. Mai 2016: Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml startet ein neues Modellprojekt, um mehr junge Leute zwischen 12 und 14 Jahren zur Teilnahme an der Vorsorgeuntersuchung J1 zu bewegen. Hierfür trafen sich vergangenen Freitag die Ministerin, Projektleiterin Dr. Uta Nennstiel-Ratzel, der Kinderarzt Dr. Elmar Schmid, Pressevertreter und die Schüler der M7 der Hugo-von-Trimberg Grund- und Mittelschule Bamberg in der BasKIDhall in Gereuth.


Die Ministerin und Projektleiterin skizzierten noch einmal das Projekt und stellten die Ziele und Herausforderungen dar. Gesundheitsministerin Huml betonte: „Es ist wichtig, Risiken für die Gesundheit und Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Denn dann kann auch rasch mit einer Behandlung begonnen werden. Bislang nimmt aber nicht einmal die Hälfte der 12 bis 14-Jährigen an der Vorsorgeuntersuchung J1 teil. Das möchte ich ändern!“


Konkret liegt die Teilnehmerrate an der J1 in Bayern nur bei 38,8 Prozent. Bei den U-Untersuchungen für kleinere Kinder sind es dagegen über 90 Prozent. Das neue Projekt soll daher für mehr Bekanntheit bei den Jugendlichen und Eltern sorgen.


Gespannt hörten die Schüler den Erklärungen am Rednerpult zu und waren auch an dem Webauftritt der Kampagne sowie dem eigens für das Projekt produzierten Video interessiert. In einer Fragerunde gab es dann noch die Gelegenheit persönlich beim Arzt Dr. Elmar Schmid oder der Ministerin nachzufragen. Gerade der Ablauf solch einer Vorsorgeuntersuchung interessierte die Schüler und viele verließen die BasKIDhall nach der Pressekonferenz mit dem Vorsatz an der J1 teilzunehmen.
 

]]>
Theaterpädagogik zum Mitmachen Tue, 17 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Theaterp%C3%A4dagogik+zum+Mitmachen/id/921 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Theaterp%C3%A4dagogik+zum+Mitmachen/id/921 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Im April bekam die Ferdinand-Dietz-Mittelschule Memmelsdorf Besuch von dem Theaterpädagogen Dirk Bayer. In einem zweitätigen Projekt beschäftigten sich die 5. und 6. Klasse mit den Themen Gewalt und Zivilcourage.
Was genau ist Gewalt? Ab wann spricht man von Gewalt? Wie kann ich selbst bei Gewaltsituationen agieren? Was ist eigentlich Zivilcourage? Auf was muss ich achten, dass ich ernst genommen werde? Wie kann ich mich in heiklen Momenten so verhalten, dass sich die Lage entspannt? Zu all diesen Fragen wurden gemeinsam mögliche Antworten erarbeitet.

Am ersten Tag wurde mit Hilfe kurzer Theaterstücke ein niedrigschwelliges Angebot für die Kinder geschaffen. Die Schülerinnen und Schüler wurden dabei interaktiv in die Theatersequenzen einbezogen. Durch die Nähe der Lebenswelt der Kinder und der aktiven Einbindung war es für sie einfach, sich in die Rollen reinzuversetzen und mögliche Lösungswege herauszuarbeiten.

Die Schülerinnen und Schüler stellten fest, dass Gewalt schon dann beginnt, wenn eine Person von anderen nicht beachtet wird. Zudem lernten sie, dass es wichtig ist, Personen direkt anzusprechen anstatt „einfach nur Hilfe“ zu rufen. Durch die direkte Ansprache fühlen sich Außenstehende verantwortlicher und sind eher bereit zu helfen.

Im zweiten Teil fand ein Workshop in den jeweiligen Klassen statt. Dabei standen folgende Fragen im Vordergrund: Woher weiß ich wie sich mein Gegenüber gerade fühlt? Wie nah darf mir eine fremde Person kommen? Ab wann wird es für mich unangenehm? Wie fühlt es sich an, einer anderen Person ausgeliefert zu sein?
Anhand dieser Übung wurde den Schülerinnen und Schülern deutlich, eigene und fremde Gefühle zu deuten. Eigene Grenzen wurden spürbar und klar gesetzt. Außerdem konnte die Klassengemeinschaft gestärkt werden, da alle besser aufeinander achten mussten.
In der 6. Klasse wurden zudem weitere Handlungsstrategien erworben, indem sie selbst aktiv zu Schauspielern wurden und eigene Erlebnisse in denen Hilfslosigkeit empfunden wurde, darstellten.

Begleitet wurden die Klassen von den beiden Klassenleitern sowie der JaS-Fachkraft, Stefanie Mühlmann. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß bei dem Projekt mit Dirk Bayer und erlangen wichtige Erkenntnisse für den Umgang miteinander.
 
]]>
KW 17 und 18: Bitte Mailing prüfen Thu, 12 May 2016 10:12:41 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/KW+17+und+18%3A+Bitte+Mailing+pr%26uuml%3Bfen/id/920 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/KW+17+und+18%3A+Bitte+Mailing+pr%26uuml%3Bfen/id/920 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Im Zeitraum von Freitag, 6. Mai, bis Sonntag, 8. Mai, erfolgte bei iSo eine Serverumstellug. Im Zuge derer gab es einige Probleme beim Verschicken und Empfangen von E-Mails. Diese Probleme bestanden z. T. bereits im Vorfeld. Betroffen sind also die KW 17 und die KW 18. Wir bitten alle Personen, die mit uns in Verbindung stehen und in der besagten Zeit wichtige Mails versandt haben bzw. auf wichtige Mails gewartet haben, in Erwägung zu ziehen, dass eine Übermittlung möglicherweise nicht stattgefunden hat. Es empfiehlt sich daher, vorsichtshalber dementsprechende Nachrichten ein zweites Mal zu versenden oder auch mit Absendern, von denen man Post erwartet hat, noch einmal Rücksprache zu halten.
 
Danke für Ihr Verständnis!
 
]]>
Dein Ticket zur J1 Thu, 12 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dein+Ticket+zur+J1/id/918 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dein+Ticket+zur+J1/id/918 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml will mehr Jugendliche im Alter zwischen 12 und 14 Jahren zur Teilnahme an der Vorsorgeuntersuchung J1 motivieren. Dazu wird es das neue Modellprojekt "Dein Ticket zur J1" geben – und zwar in den Landkreisen Mühldorf am Inn, Amberg-Sulzbach und Rhön-Grabfeld.

 


Im Rahmen einer Pressekonferenz stellt Ministerin Huml "Dein Ticket zur J1" vor am

Freitag, 13. Mai, um 09:15 Uhr,
Jugendförderzentrum BasKIDhall,
Kornstraße 20, 96050 Bamberg.


Teilnehmen werden auch Projektleiterin Frau Dr. Uta Nennstiel-Ratzel vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), der Kinder- und Jugendarzt Dr. Elmar Schmid (Kinderarztpraxis Schmid Bettendorf aus Hirschhaid) sowie einige Jugendliche von der Hugo-von-Trimberg Grund- und Mittelschule in Bamberg.

Der J1-Flyer kann hier heruntergeladen werden.


 

]]>
Kultur ohne Leerstand Thu, 12 May 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+ohne+Leerstand/id/919 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kultur+ohne+Leerstand/id/919 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Seit 3 Jahren heißt es für ja:ba im Mai „Raus aus’m Haus, rein in den Leerstand“. Ja und wenn es keinen Leerstand gibt? Dann geht’s raus in die Stadt! Dieses Jahr sind neben dem JuZ am Margaretendamm auch die Kettenbrücke und der Maxplatz Orte des kulturellen Geschehens. Verschiedene Akteure laden zum Verweilen, Mitmachen und dabei sein ein:

 

Die Veranstaltungsreihe startet am 13.05. (17-20 Uhr) mit der Künstlergruppe "Freigeist", die an der Kettenbrücke eine Live-Painting und Siebdruck-Aktion anbietet. Bringt eure Shirts, Taschen oder was ihr sonst bedrucken wollt, einfach mit und verschönert sie mit tollen Motiven!

 

Ebenfalls am 13.05. (ab 18 Uhr) stehen beim Rewave im JuZ die Jungs von Film 51 für euch an den Plattentellern. Wer sich selbst am Mikrophon ausprobieren möchte, ist herzlich eingeladen! Außerdem gibt es im JuZ-Hof leckeres Barbecue.

 

Gleich am nächsten Tag, am 14.05. (16-18 Uhr) laden die Vokühilas sowie Bibsn & Band zu veganen Schmankerl auf die Hand und akustischer Tonkunst zum Verweilen auf die Kettenbrücke ein.

 

Nach dem Wochenende geht es in aller Frische weiter am 18.05. (20:15), wo im JuZ die Theatergruppe Ernst von Leben zur Primetime den Impro-Krimi "Tarte d'ort" zum Besten gibt.

 

Sportlich geht es am 19.05. (15-17 Uhr) am Maxplatz weiter: das ja:ba-Team stellt die Trendsportart Jugger vor und lädt alle zum Mitmachen bei den "Gladiatorenkämpfen der Neuzeit" ein.

 

Die Energiereserven werden am 20.05. (ab 16 Uhr) beim "Essen für alle" im JuZ wieder aufgefüllt. Dabei sind alle eingeladen, Lebensmittelspenden zu einem leckeren veganen Menü zu verarbeiten, das dann ab 19 Uhr gemeinsam verzehrt wird. Kulturell untermahlt wird das Essen von TiG, dem Theater im Gärtnerviertel, welches einzelne Szenen seiner Stücke zum Besten gibt.

 

Das ja:ba-Team freut sich auf eine ereignisreiche, sportliche, kulinarische und kulturelle Woche mit vielen Besuchern!


Kultur im Leerstand ist eine Aktion der Aktiven Mitte. Ziel ist es den Innenstadtbereich mit kulturellem Angebot zu beleben und auf die leerstehenden Räumlichkeiten aufmerksam zu machen. Das gesamte Programm gibt es hier.

 

]]>
Offene Jugendarbeit in neuem Gewand Mon, 09 May 2016 15:55:27 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Offene+Jugendarbeit+in+neuem+Gewand/id/917 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Offene+Jugendarbeit+in+neuem+Gewand/id/917 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Neues Design, aktuelle Technik und geballte Information – das zeichnet den neuen Internetauftritt der Offenen Jugendarbeit aus. Bereits am ersten Tag verzeichnete die Seite jugendarbeit-bamberg.de 1.140 Seitenzugriffe. Dies macht deutlich, wie essentiell die Informationsquelle Internet für die Zielgruppe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ist.


Der neue Online-Auftritt erfüllt die aktuellen technischen Standards und ist nun auch für mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones, die die Zielgruppe am meisten nutzt, kompatibel. Dank der übersichtlichen Gestaltung mit vielen Fotos und auch Videos sowie der intuitiven Menüführung ist die Seite perfekt auf die Bedürfnisse junger Menschen abgestimmt.


Auf der neuen Seite sind alle Angebote der Bamberger Jugendarbeit unter der Trägerschaft der Innovativen Sozialarbeit (iSo) integriert. Dazu gehören neben den vier Offenen Treffs von ja:ba auch Streetwork, BasKIDball sowie das Projekt Bamberg:TV. Jugendliche können sich auf der Seite also nicht nur über die nächsten Termine und Projekte in den Einrichtungen informieren, sondern auch Kontakt bei Schwierigkeiten und Problemen aufnehmen oder Videos der letzten Veranstaltung, bei der sie selbst dabei waren, anschauen.
 

]]>
Familiennachmittag in der BasKIDhall Wed, 04 May 2016 10:29:23 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familiennachmittag+in+der+BasKIDhall/id/916 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familiennachmittag+in+der+BasKIDhall/id/916 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Ein Ereignis der besonderen Art: der erste Familiennachmittag mit Kinderbasar fand am Samstag, 30. April 2016 in einer Halle statt, die sonst eigentlich in erster Linie zum Basketballspiel genutzt wird.

 

In den Jugendräumen der BasKIDhall Kornstraße war vieles geboten, was Kinder und Eltern magisch anzieht. Auf dem Basar konnten Familien tolle Schnäppchen in dem großen Angebot an Kinderkleidung, -ausstattung und -spielen machen. Daneben luden ein leckeres und reichhaltiges Kaffee-Kuchen-Buffet, organisiert von einem sehr engagierten Team des Kigas St. Gisela sowie der Duft von frisch gebackenen Waffeln zum aktiven Austausch unter den Besuchern ein.

 

So entstanden viele neue Ideen für ein künftiges Programm und Miteinander in der BasKIDhall, wie ein Sonntagsbrunch mit Spielestationen für Kinder, ein Muttertagscafe, ein Männerschuppen- Helfer- Fest oder ein Nähcafe für Mütter, um auch die handwerklichen Fähigkeiten zu trainieren. Die Baskidhall wird mehr und mehr zum aktiven Zentrum in der Gereuth, wo man sich gerne trifft, austauscht und an der eigenen Zukunft im Stadtteil bastelt.

Weitere Informationen über die BasKIDhall gibt es bei Anja Gunreben (anja.gunreben@iso-ev.de, 0170 – 8389803)


]]>
U16 Neon Party Mon, 02 May 2016 10:47:30 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/U16+Neon+Party/id/915 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/U16+Neon+Party/id/915 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Die U16-Partys in Bamberg sind legendär und zahlreiche 12-16jährige fiebern den fünf Terminen jährlich entgegen. Diesmal findet die alkohol- und rauchfreie Tanzveranstaltung zum ersten Mal im Green Goose (Obstmarkt 5) statt.


Passend zu den sprießenden bunten Frühlingsblumen wird das Motto dieses Mal „Neon“ sein! Stellt euch also auf einen bunten, leuchtenden und schier unvergesslichen Abend ein. Dem Motto entsprechend sollte der Kleidungsstil weiß oder neonfarben sein. Zusätzlich sorgen Neon-Artikel und Bodypainting für die passende Stimmung. Außerdem gibt es coole Neonbrillen zu gewinnen. Für Musik und Unterhaltung sorgen diesmal eine Hip Hop Tanzgruppe sowie DJ Finnlyner am Plattenteller.


Die U16-Disco wird von pädagogischen Mitarbeitern der Offenen Jugendarbeit und Streetwork betreut. Die Partys sind ein Kooperationsprojekt der Jugendschutzstelle der Stadt Bamberg, ja:ba, Streetwork und den Bamberger Club- und Discobetreibern. Eingeladen sind Jungen und Mädchen aus Bamberg zwischen 12 und 16 Jahren. Der Eintritt kostet zwei Euro und ein Altersnachweis ist am Eingang unbedingt erforderlich. Die Veranstaltung beginnt 18:00 und endet um 22:00 Uhr. Verkauft werden ausschließlich alkoholfreie Getränke zu jugendfreundlichen Preisen.


Nähere Infos auf der ja:ba-Homepage: www.jugendarbeit-bamberg.de oder bei Irma Schmidtke (irma.schmidtke@iso-ev.de, 0152 22874685).

 

]]>
Personelle Verstärkung gesucht Mon, 02 May 2016 09:57:22 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Personelle+Verst%26auml%3Brkung+gesucht/id/914 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Personelle+Verst%26auml%3Brkung+gesucht/id/914 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel iSo sucht aktuell Fachkräfte für verschiedene pädagogische Tätigkeitsfelder, z. B.:

 

  • Ganztagsschule und Schulkindbetreuung
  • Stadtteilmanagement
  • Ambulante Erziehungshilfen

Ausführliche Informationen zu den Stellenangeboten finden Sie unter der Rubrik Stellenangebote.

 

]]>
Sperberschule würdig vertreten durch die BasKIDs Nürnberg Thu, 28 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sperberschule+w%C3%BCrdig+vertreten+durch+die+BasKIDs+N%C3%BCrnberg/id/912 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sperberschule+w%C3%BCrdig+vertreten+durch+die+BasKIDs+N%C3%BCrnberg/id/912 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Nürnberg, Dienstag 19.04.2016: Trainingsjacke, Trinkflasche und Laufschuhe – so ausgerüstet ging es am Dienstag für zwanzig Kinder des Sperberstreffs Richtung Vestnertorgraben. Insgesamt 433 Schüler von sieben Schulen liefen für den guten Zweck und mussten entscheiden, welches der 5 wohltätigen Projekten sie unterstützen wollten.

Ein Projekt pro Kontinent stand zur Auswahl und die Sperberkinder freuen sich mit dem erlaufenen Kilometergeld von 201 Euro ein Projekt in Europa zu unterstützen. Mit 2.741 Kilometern und 2 Euro pro gelaufenen Kilometer kamen so insgesamt 5.483,80 Euro an Spendengeldern zusammen. Die Pädagogin Britta Eckstein war begeistert von der Aktion: „ Die Kinder wollten gar nicht mehr aufhören und waren stolz auf jede gelaufene Runde. Marek (10 Jh.), einer unserer Jüngsten, hat sogar 22 Runden geschafft.“


Bei gutem Wetter, guter Stimmung durch Livemusik von Schülerbands und erfrischenden Getränken und Apfelstücken an der Laufstrecke, machte es den Kindern gleich doppelt so viel Spaß und viele wollen nächstes Jahr wieder unbedingt dabei sein.


Nach dem Lauf ging es zurück zu Sperberschule, wo die Kinder die Angebote der offenen Ganztagsschule nutzten. Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Freizeitaktivitäten gehören zum bunten Angebotsprogramm. Und wem die sportliche Aktivität beim Spendenlauf noch nicht genügte, der verbrauchte seine restliche Energie beim Treff der BasKIDs Nürnberg. Bei diesem Projekt öffnet die große Turnhalle der Sperberschule fünfmal in der Woche ihre Türen und bietet den Kindern und Jugendlichen so eine Möglichkeit zum Basketballspielen.

 

Weiter Fotos vom Spendenlauf gibt es auf BasKIDball-Facebook

]]>
VG Music Club Wed, 27 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/VG+Music+Club+/id/910 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/VG+Music+Club+/id/910 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Das Projekt „VG Jugend Cool Tour“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark!“ (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung) geht für die VG Baunach in die nächste Runde. In der KW 18 und 19 tourt nämlich der „VG Music Club“ innerhalb der Öffnungszeiten durch die einzelnen Jugendtreffs.

Wir freuen uns Jonas Ochs (von „Die Bamgägga“) gewonnen zu haben, der die Jugendlichen unterstützt einen eigenen Song/Rap zu schreiben. Am Ende sollen die entstandenen Strophen in den einzelnen Jugendtreff zu einem Song zusammengefügt werden und als einheitlicher VG - Rap in einem Tonstudio aufgenommen werden.
 

Ihr hab Lust etwas Luft im Musik-Business zu schnuppern und wollt sehen, wie man einen eigenen Rap schreiben als auch performen kann??
Dann schaut zu einen oder mehreren Terminen in den Jugendtreffs der VG Baunach vorbei:

 

  • Dienstag, 03.05.16 | 15.00—17.00 Uhr Jugendtreff Reckendorf
  • Montag, 09.05.16 | 17.00—19.00 Uhr Jugendtreff Lauter
  • Donnerstag, 12.05.16 | 18.00 - 20.00 Uhr Jugendtreff Baunach
  • Freitag, 13.05.2016 | 17.30 – 19.30 Uhr Jugendtreff Gerach

 

Termine für professionelles Performance Coaching und einer professioneller Studioaufnahme des Songs finden dann nach den Pfingstferien statt.

Das Angebot ist für Jugendliche ab ca. 12 Jahre gedacht und ist kostenfrei.
Für Rückfragen und vorzeitige Anmeldungen stehen wir gerne zur Verfügung!
Wir freuen uns auf jeden der mitmachen möchte!
 

]]>
Hawaii-Party im JuZ Mon, 25 Apr 2016 11:31:55 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hawaii-Party+im+JuZ/id/909 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hawaii-Party+im+JuZ/id/909 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Auch wenn es draußen noch nicht so recht Frühling werden will – die Hawaii-Party am 29. April holt karibische Stimmung ins JuZ. Bereits zum zweiten Mal organisiert die Offene Behindertenarbeit (OBA) in Zusammenarbeit mit der Offenen Jugendarbeit (ja:ba) die integrative Party.


Beim Diskotreff-OBA werden die Partys am Jugendtreff Ost von Jugendlichen mit und ohne Behinderung gemeinsam vorbereitet. Von der Themenfindung über die Bewerbung bis zur Programmplanung sind die Jugendlichen selbst gemeinsam mit einer pädagogischen Ansprechpartnerin für die Gestaltung des Abends zuständig.


Dass sich auch diesmal die Arbeit gelohnt hat, zeigt ein vielseitiges Programm: DJ Alex Sella und die O-Band, die Rock- und Popgruppe der Offenen Behindertenarbeit Bamberg heizen den Besuchern richtig ein. Die Mitglieder mit und ohne Behinderung der O-Band verbindet die Leidenschaft für Musik. Ein bunt gemixtes Repertoire aus Perlen der Musikgeschichte vom Schlager bis zum Popklassiker wird von der Band zu einer tollen Mixtur verquirlt und zu einem tanzbaren Sound verarbeitet.


Zudem sorgen Mitmachaktionen vom Veranstaltungsteam Wendy dein Event wieder für ausgelassene Stimmung. Ziel ist es, dass sich Jugendliche mit und ohne Behinderung auf niedrigschwellige Art und Weise begegnen und durch gemeinsame Aktionen besser kennen lernen können. Die passende Hawaiideko und fruchtige alkoholfreie Cocktails lassen garantiert bei jedem Partybesucher sommerliche Stimmung aufkommen.

Weitere Informationen gibt es unter http://jugendarbeit-bamberg.de/?p=5279


Termin:
29. April 2016
Uhrzeit: 18-21 Uhr
Eintritt: 3 €
Veranstaltungsort: JuZ (Margaretendamm 12a, Bamberg)


 

]]>
Genuss und Zauberkünste für soziale Projekte Thu, 21 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Genuss+und+Zauberk%C3%BCnste+f%C3%BCr+soziale+Projekte/id/907 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Genuss+und+Zauberk%C3%BCnste+f%C3%BCr+soziale+Projekte/id/907 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Morandin) iSo e.V. - K. Morandin Gourmets und Freunde der Zauberkunst verband am Sonntag nicht nur die Freude, einen unterhaltsamen Abend zu genießen. Sie alle unterstützen mit ihrer Teilnahme Angebote im neuen Jugendförderzentrum BasKIDhall.

Beim ersten Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinner im letzten Jahr gingen bereits Tischanfragen für das nächste Jahr ein. Heiner Kemmer, Mitglied des Vorstands des Fördervereins Soziale Stadt e. V., stellte damals schon in Aussicht, dass eine Wiederholung nicht ausgeschlossen sei. Keine Frage also für die drei Initiatoren – den Förderverein Soziale Stadt, den Brose Baskets e. V. und den Jugendhilfeträger Innovative Sozialarbeit (iSo) –, bei einer derartig positiven Resonanz dieses Event auch heuer zu wiederholen.

So konnte es nicht verwundern, dass am Sonntag, 17. April, die Verbindung von exklusiven Gaumenfreuden und magischen Momenten bei den 161 Gästen in der VIP-Lounge der Brose Arena bestens ankam. Dass die gesamte Veranstaltung obendrein einem guten Zweck dient und die Jugendarbeit in Bamberg unterstützt, war dabei das i-Tüpfelchen.

Die Spitzenköche Claudia Oppelt (Partyservice Delicatering), Hansi Peßler (Hofbräu), Jörn Weinert (Hoffmanns) und Udo Bräunig (Freak City Catering) zauberten Delikatessen, wie einen speziellen Tatar aus Thunfisch mit Ingwer, Bandnudeln mit karamellisierten Birnen und Gorgonzola, gefüllten Kalbsrücken und ein Rhabarber-Crumble. Aber nicht nur die erlesenen Speisen entführten die Besucher in paradiesische Welten, auch der Magier André Sarrasani verzauberte den gesamten Saal im wahrsten Sinne des Wortes mit Kunststücken, in denen er immer wieder auch das Publikum einbezog.
 

Das Bemerkenswerte des Abends bestand darin, dass sowohl die Köche als auch André Sarassani ihr Können unentgeltlich zur Verfügung stellten. Und auch das Servicepersonal setze sich aus Praktikanten, Auszubildenden und weiteren Freiwilligen der Stadt Bamberg, der Sparkasse Bamberg und von iSo e. V. zusammen.

In seinen Begrüßungsworten wies Oberbürgermeister Andreas Starke in seiner Position als Erster Vorstand des Fördervereins Sozialen Stadt e. V. auf die vielfältigen Vorhaben Bambergs im Städtebauförderprogramm hin. Hier spannte er den Bogen zum derzeit größten Projekt, dem Jugendförderzentrum BasKIDhall, in welches auch der Erlös des Benefizdinners fließen soll. Die BasKIDhall ist eine Sport- und Treffstelle sowohl für Jugendmannschaften der Brose Baskets als auch für Bürger aus dem Stadtteil. „Mit dem Jugendförderzentrum entstand inmitten eines sozialen Brennpunktes eine Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien“, so der OB wörtlich. Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo e. V., knüpfte in seiner Anschlussrede an dieses Thema an. Das Video zur BasKIDhall-Eröffnung, gedreht von Bamberg:TV, einem Online-Fernsehkanal von Jugendlichen für Jugendliche, untermauerte die Worte von Gensner noch einmal. Mit einem guten Gespür und viel Sympathie haben die jungen Fernsehmacher von iSo im Clip die Begeisterung, aber auch die Wünsche und die gegenseitige Befruchtung der neuen Hallennutzer in einem Film umgesetzt und somit die Intention der Halle verdeutlicht.

In einem geselligen Rahmen mit Unterhaltung und Austausch klang der Abend schließlich aus. Starke betonte abschließend noch einmal das ehrenamtliche Engagement der Helfer. Dafür gab es für die Köche und für André Sarrasani ein Brose Baskets-Trikot mit dem jeweiligen Namen.

Der Dank am Schluss der Veranstaltung ging an die Köche, an André Sarrasani, an die zahlreichen Helfer und alle weiteren Sponsoren. Ein besonderer Dank ging dabei an die Bamberg Congress + Event GmbH mit ihrem Geschäftsführer Horst Feulner, der die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte.
 

 
Titelbild: Nicht nur das Kochen, auch die Anordnung der Speisen erfordert Fingerspitzengefühl und Sinn für Kreation.
Bild im Text: Magier André Sarrasani entführt die Gäste in Zauberwelten.

Text: iSo (Helke Jacob) - Fotos: Stadt Bamberg
 

 

]]>
Kids lernen neue Sportarten kennen Thu, 21 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kids+lernen+neue+Sportarten+kennen/id/908 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kids+lernen+neue+Sportarten+kennen/id/908 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Das Kooperationsprojekt von iSo und goolkids e.V. "goolkids - Sport verbindet" startete am 8. April mit der Vorstellung einer dynamischen Sportart: das erste Highlight „ Indoor Flag Football“ mit den Bamberg Phantoms e.V. und ihren cheerleaders war ein voller Erfolg! Die Kids des Stadtteils Gereuth waren mit Feuereifer dabei und nutzten das Angebot, um in diese Sportart hineinzuschnuppern.

 

Auch weiterhin kann an jedem ersten Freitag im Monat ein Sportverein sich und seine Sportart in der BasKIDhall (Kornstraße 20) vorstellen. An allen anderen Freitagen gibt es ein offenes Fussballangebot für alle Interessierten ohne Anmeldung und kostenlos. Eine herzliche Einladung ergeht auch und besonders an jugendliche Flüchtlinge.

 

Demnächst wird in der BasKIDhall eine Goolkids Sammelbox mit Sportsachen eingerichtet, um zu gewährleisten, dass auch sozial benachteiligte Jugendliche an den integrativen Sportangeboten teilhaben können.

 

Interessierte Sportvereine, Schulen und Organisationen können sich an Anja Gunreben (anja.gunreben@iso-ev.de) oder kontakt@sport.goolkids.de wenden.


 

Fotos: goolkids

]]>
BasKIDball Standorttreffen in Nürnberg Wed, 20 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+Standorttreffen+in+N%C3%BCrnberg/id/906 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+Standorttreffen+in+N%C3%BCrnberg/id/906 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel 68 Kinder und Jugendliche, 18 Betreuer/innen, 1 Mittelschule, 3 Sporthallen, 35 Basketbälle, 400 Brötchen, 12 kg Äpfel, 8 kg Bananen, 6 kg Karotten, 20 Familienpizzen, 300 Liter Getränke, jede Menge Spaß, schweißtreibende Sporteinheiten, Minigolf im Dunkeln und ein Besuch der Nürnberger Burg und der Innenstadt. Das sind nur einige der „Zutaten“, die zu einem gelungenen Standorttreffen in Nürnberg beigetragen haben.

Teilnehmer waren die Standorte aus Frankfurt, Aschaffenburg, Haibach, Hannover, Bamberg, Memmelsdorf, Nürnberg und Rathenow. Mit Abstand die weiteste Anreise von mehr als 5 Stunden hatte die Gruppe aus Rathenow bei Berlin. Trotz der vielen Stunden auf der Autobahn waren die Sportler/innen rundum zufrieden und haben das Wochenende in Nürnberg sichtlich genossen.

Herzlichen Dank an alle teilnehmenden Kinder und Jugendliche und deren Betreuer/innen für das faire und friedliche Miteinander am Standort-Wochenende. Danke an das Team von BasKIDball Nürnberg für die tolle Vorbereitung und Organisation und ein großes Dankeschön an die Sperber-Mittelschule in Nürnberg für die Gastfreundschaft.

Eine tolles Video (Danke an Cheick aus Hannover) und eine Bildergalerie ist zu finden auf der BasKIDball Facebook-Seite. Übrigens freuen wir uns über jeden Freundschafts-Like auf unserer Facebookseite :-)

]]>
Kunst im JuZ-Wohnzimmer Thu, 14 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kunst+im+JuZ-Wohnzimmer+/id/905 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kunst+im+JuZ-Wohnzimmer+/id/905 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Am 01. April fand die Eröffnungsparty der Kunstgalerie im Wohnzimmer statt. Organisiert und ausgeführt wurde die Veranstaltung von den beiden Schüler-Praktikantinnen Tabea und Teddy. Zur öffentlichen Veranstaltung kamen neben zahlreichen Freunden und Bekannten der beiden Mädchen auch andere Jugendliche. Die Ausstellung wurde von einem DJ aus dem Freundeskreis musikalisch begleitet, Sandwiches wurden zubereitet und angeboten. In der angenehmen Atmosphäre wurde gechillt, getanzt und Werke begutachtet.


Die Kunstgalerie besteht noch bis zum 15.04.16 im JuZ (Margaretendamm 12a). Zu sehen sind Werke (vor allem) junger Künstler, welche von abstrakten Zeichnungen bis hin zur Leinwandkunst reichen. Es besteht zudem die Möglichkeit, Gebote abzugeben. Auf auf! Schaut's euch an!

Nähere Informationen unter www.jugendarbeit-bamberg.de
 

]]>
15. Hexennacht in Hirschaid Wed, 13 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/15.+Hexennacht+in+Hirschaid/id/903 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/15.+Hexennacht+in+Hirschaid/id/903 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bereits zum 15. Mal findet am Samstag, 30. April (Walpurgisnacht) in der „FrankenLagune“ Hirschaid für Jugendliche die Pool-Disco „Hexennacht“ statt. Von 18:30 bis 23:00 Uhr sind Spaß und Unterhaltung garantiert. Unter dem Motto „Ohne Alkohol - Immer gut drauf“ werden die Jugendlichen mit Infoständen, persönlichen Gesprächen, einem Quiz und vielen weiteren Aktionen über die Gefahren des Alkoholkonsums aufgeklärt. Schirmherr ist Landrat Johann Kalb.
 
Eintrittskarten in Form eines „Festivalbändchens“ sind zum Preis von 3 Euro vom 4. bis 29. April 2016 an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:
  • in den Infotheken des Landratsamtes in der Ludwigstraße und des Rat-hauses der Stadt Bamberg am Maxplatz
  • in der FrankenLagune Hirschaid
  • bei der Zentralwache der Polizei in der Schildstr. 81 in Bamberg
  • im Rathaus des Marktes Hirschaid
  • bei McDonalds in Hallstadt und Hirschaid
Für einen sicheren Hin- und Heimweg sorgen wieder eigens organisierte Bustransfers. Die genauen Fahrtstrecken, Haltestellen sowie Abfahrtszeiten sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Vom Bahnhof Hirschaid ist das Erlebnisbad in ca. zehn Minuten zu Fuß erreichbar.
 
Das Mindestalter für die „Hexennacht“ beträgt 12 Jahre, das Höchstalter 18 Jahre. Weitere Informationen unter www.hexennacht-hirschaid.de.
 

Text: Landratsamt Bamberg
 
]]>
Tag der offen Tür im MGH Strullendorf Wed, 13 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+offen+T%C3%BCr+im+MGH+Strullendorf/id/904 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+offen+T%C3%BCr+im+MGH+Strullendorf/id/904 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag der offenen Tür
 

Die Kinderkrippe Sonnenschein, das Mehrgenerationenhaus und das Jugendzentrum in Strullendorf laden zum Tag der offenen Tür!
Wir bieten Kaffee und Kuchen, die Möglichkeit der Voranmeldung in der Kinderkrippe, eine Bewegungsbaustelle für die ganz kleinen, Kinderschminken und ein abschließendes Singen für alle Gäste.

Wir freuen uns auf Sie!

]]>
Spendenübergabe für die BasKIDhall im Kochprojekt Fri, 08 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spenden%C3%BCbergabe+f%C3%BCr+die+BasKIDhall+im+Kochprojekt/id/902 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spenden%C3%BCbergabe+f%C3%BCr+die+BasKIDhall+im+Kochprojekt/id/902 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Jeden Donnerstag von 17 bis 20 Uhr findet im Jugendförderzentrum BasKIDhall ein Kochkurs für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Gereuth statt. Der Rotary-Club Bamberg-Domreiter, vertreten durch den Präsidenten Prof. Dr. Hans-Joachim Thiel, hat hierfür eine Spende im Wert von 11.300 Euro zur Verfügung gestellt. Mit ihrer Spende finanzieren die Rotarier einen Teil der Ausstattung, wie beispielsweises Küchengeräte und -möbel. Der andere Teil fließt in das Projekt selbst. Im Rahmen des Kochkurses übergab nun am Donnerstag, 7. April, der amtierende Präsident Professor Hans-Joachim Thiel und zwei weitere Mitglieder den Scheck an Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo – Innovative Sozialarbeit. Der Rotary-Präsident hat sich ausdrücklich gewünscht, selbst einmal anwesend sein zu können, wenn die Kids kochen. Es war die Idee des Präsidenten, sich sich dabei aktiv einzubringen. Die Scheckübergabe bot dazu nun einen passenden Rahmen. Die Kinder und Jugendlichen freuten sich über den Besuch und das Interesse an ihren Kochprojekt. Die pädagogischen Mitarbeiter bedanken sich herzlich, dass das Projekt langfristig stattfinden kann und damit nachhaltig wirkt. Auf einen erneuten Besuch des gesamten Rotary -Clubs am 04.06.2016 sind schon jetzt alle gespannt.

Das Projekt Kochen

Gerade im Stadtteil Gereuth mit seinem besonderen Entwicklungsbedarf, verstärkt kinderreichen Familien und einem hohen Anteil an Migranten und Aussiedlern ist es wichtig, Kinder für gesunde Ernährung zu sensibilisieren. ja:ba, die Offene Jugendarbeit der Stadt Bamberg, führt unter der Trägerschaft von iSo Kinder und Jugendliche an dieses Thema heran. Die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten spielt dabei genauso eine Rolle wie das ABC des Kochens oder einfach „nur“ das Tischdecken. Natürlich freuen sich alle Teilnehmer, wenn sie am Ende gemeinsam ihre selbstzubereiteten Speisen verzehren dürfen. Das einmal pro Woche stattfindende Kochprojekt ist bei den Kindern und Jugendlichen im Viertel sehr beliebt und zu einer festen Treffzeit geworden.

]]>
Noch Restkarten für das Zweite Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinner Thu, 07 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Noch+Restkarten+f%C3%BCr+das+Zweite+Bamberger+Theater-+und+Genuss-Benefizdinner/id/901 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Noch+Restkarten+f%C3%BCr+das+Zweite+Bamberger+Theater-+und+Genuss-Benefizdinner/id/901 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Für das Zweite Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinner gibt es noch wenige Restkarten. Wer im letzten Jahr dabei war, weiß, dass das Dinner ein wirklich lohnenswertes Ereignis ist, denn es verbindet exklusive Gaumenfreuden mit Theater und Kultur – und das alles für einen guten Zweck. Schnell zugreifen lohnt sich also. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 17. April 2016 ab 18:00 Uhr in der Brose Arena statt. Die Köche Hansi Peßler (Hofbräu Restaurant & Bar), Jörn Weinert (Hoffmanns Steak & Fisch), Udo Bräunig (FreakCity Catering) und Claudia Oppelt (Partyservice & DeliCatering) werden die Gäste mit einem erlesenen Vier-Gänge-Menü samt passenden Weinen, Bieren und Softgetränken verwöhnen. Für beste Unterhaltung und „Magische Momente“ sorgt Zirkusdirektor und Magier André Sarrasani. Die Verknüpfung von Genuss und Zauberei verspricht einen gleichermaßen kurzweiligen wie auch außergewöhnlichen Abend. Außergewöhnlich ist dabei noch etwas umfassender zu verstehen, denn der gesamte Erlös des Genussdinners fließt in soziale Projekte mit Kindern und Jugendlichen. Und auch die Köche stellen ihre Künste allesamt ehrenamtlich zur Verfügung. Letztes Jahr waren bei der ersten Auflage dieser Veranstaltung knapp 14.000 Euro zusammengekommen, die ebenfalls zu hundert Prozent sozialen Zwecken zu Gute kamen.

Der Kartenpreis beträgt 99 Euro. Karten sind bei Frau Gabriele Kepic im Sozialreferat der Stadt Bamberg unter 0951 87-1440 oder gabriele.kepic@stadt.bamberg.de erhältlich. Da, wie bereits erwähnt, nur noch ein kleines Restkontingent zur Verfügung steht, ist Eile geboten.
Initiator dieser Veranstaltung ist der Förderverein Soziale Stadt mit seinen Projektpartnern iSo e. V., Brose Baskets e. V., Sparkasse Bamberg, Mediengruppe Oberfranken, Hoffmanns, Hofbräu und FreakCity Catering, Partyservice & DeliCatering sowie der Bamberger Congress + Event GmbH.
 
]]>
„Facebook, WhatsApp... – Faszination Soziale Medien“ in der Mittelschule Baunach Wed, 06 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EFacebook%2C+WhatsApp...+%E2%80%93+Faszination+Soziale+Medien%E2%80%9C+in+der+Mittelschule+Baunach/id/900 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EFacebook%2C+WhatsApp...+%E2%80%93+Faszination+Soziale+Medien%E2%80%9C+in+der+Mittelschule+Baunach/id/900 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm In Hinblick darauf, dass die sozialen Medien derzeit auch in jedem Kinder- bzw. Jugendzimmer Einzug gefunden haben, organisierte die Jugendsozialarbeiterin der Mittelschule Baunach, Maren Brunner, einen Workshop für Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe. Dies geschah in Kooperation mit dem freiberuflichen Pädagogen Matthias Hahn. Der Fokus des eintägigen Workshops lag darauf, wie die Jugendlichen die Chancen der sozialen Medien nutzen und Gefahren erkennen können. Auf Grundlage dessen, mit welchen sozialen Medien sie sich täglich beschäftigen, erarbeitete Herr Hahn gemeinsam mit den Mädchen und Jungen, welche Vorteile viele Apps und Onlineplattformen mit sich bringen. Sei es beispielsweise, dass jeder über Skype kostenlos um die Welt telefonieren kann, durch Wikipedia jederzeit ein riesiges Lexikon mit sich herumträgt oder ein YouTube-Video unkompliziert zeigt, wie man sich die Schuhe richtig bindet. Doch weshalb sind viele Apps kostenlos? Womit bezahlen die Jugendlichen dafür und welche Gefahren birgt dies für Jeden? Der oftmals leichtsinnige oder unwissende Umgang mit den privaten Daten wurde im zweiten Teil thematisiert. Dabei wurden Schlupflöcher in den Privatsphäreneinstellungen verschiedener Apps aufgedeckt, vor Identitätsbetrügen virtueller Freunde gewarnt und auf die gewaltigen Gefahren des Cybermobbings aufmerksam gemacht. Ein Anliegen bestand darin, die Schülerinnen und Schüler für die Zukunft dahingehend zu sensibilisieren, vorsichtig und gewissenhaft mit ihren persönlichen Daten umzugehen, sowie Anzeichen von Cybermobbing zu erkennen und rechtzeitig zu intervenieren. Ausgeschmückt wurde der Workshop mit vielen Videos, anschaulichen Bildern und einer offenen Gesprächsrunde. Anschließend hatten die Jugendlichen die Gelegenheit, im Büro der Jugendsozialarbeiterinnen ihre Privatsphäreneinstellungen ihrer persönlichen Accounts unter der Anleitung von Herrn Hahn auf die Sicherheit zu überprüfen und einzustellen. Außerdem bot sich dort die Chance, individuelle Fragen zu stellen und Tipps für den weiteren Umgang im Netz zu bekommen.]]> Vereinsmesse Stegaurach Mon, 04 Apr 2016 09:56:20 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vereinsmesse+Stegaurach/id/899 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vereinsmesse+Stegaurach/id/899 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am 17.04.2016 findet von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Vereinsmesse Stegaurach in der Aurachtalhalle statt.

Die örtlichen Vereine stellen sich hier vor - hier ist für jeden etwas dabei.

Außerdem gibt es ein buntes Programm:

• Mitmach Aktionen
• Buntes Bühnenprogramm
• Kinderschminken
• Luftballonwettbewerb
• Pflanzaktionen
• Armbrustschießen
• Rätselstand
• Glücksrad... u.v.m.

Der Eintritt ist frei! Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

]]>
Erster Baustein von „Schaff dir (Frei)Raum“ heißt den Frühling willkommen Fri, 01 Apr 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erster+Baustein+von+%E2%80%9ESchaff+dir+%28Frei%29Raum%E2%80%9C++hei%C3%9Ft+den+Fr%C3%BChling+willkommen/id/896 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erster+Baustein+von+%E2%80%9ESchaff+dir+%28Frei%29Raum%E2%80%9C++hei%C3%9Ft+den+Fr%C3%BChling+willkommen/id/896 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erster Baustein von „Schaff dir (Frei)Raum“ an der BasKIDhall heißt den Frühling willkommen!


In der ersten Osterferienwoche wurde an der BasKIDhall fleißig gebuddelt und gebaut!


Der erste Baustein der „Schaff dir (Frei)raum“ Bauprojektreihe im Rahmen von Jugendstärken im Quartier ist vollendet! Eine Gartenecke mit Hochbeeten wurde von 20 Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil Gereuth auf dem Außengelände der BasKIDhall angelegt.


Tag 1: Planung und Vorbereitung

Die Kinder und Jugendlichen wählten den geeigneten Standort für die Beete, legten deren Maße fest, zeichneten Pläne und besorgten Material und Werkzeug.


Tag 2: Abtragen der Rasenfläche und Sägearbeiten

„Auf den Spaten, fertig, los!“ Mit vollem Körpereinsatz und Arbeitsmotivation wurde die Rasenfläche im Nu abgetragen. Zudem wurde das Holz mit hoher Konzentration maßgetreu zurecht gesägt.


Tag 3: Verschrauben und Einsetzen der Hochbeete

 

Mit Bohrmaschine und Akkuschrauber wurden die Holzlatten bearbeitet und zu einem Korpus verschraubt, mit Teichfolie ausgekleidet und eingesetzt.
 

Tag 4: Befüllen und Bepflanzen


Letztendlich wurden die Hochbeete schichtenweise gefüllt (Lehm, abgetragener Rasen, Komposterde und Anpflanzerde), abgeschliffen und mit Kräutern bepflanzt.


Ein herzliches Dankeschön geht an den Garten- und Landschaftsbau LUSTER, das Gartenamt der Stadt Bamberg und Eberth Bau!!!
 

]]>
JAM Erlebniswandertag Tue, 29 Mar 2016 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/JAM+Erlebniswandertag/id/895 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/JAM+Erlebniswandertag/id/895 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am Donnerstag, den 24.03.2016 brachen insgesamt 29 mutige Kinder aus sechs Bamberger JAM-Gemeinden zur gemeinsamen Schatzsuche nach Pottenstein auf.
In Pottenstein angekommen ging es in Kleingruppen über abenteuerliche Wander- und Waldwege, die zahlreiche Rätsel für die Schatzsucherinnen und Schatzsucher bereithielten, zur „Hasenloch“-Höhle. Dank des umfangreichen Wissens und Scharfsinnes der jungen Abenteurer konnte der Schatz schließlich geborgen werden. Begleitet wurde die Gruppe von der Natur- und Landschaftsführerin Daniela Reisch, die uns viele interessante Dinge zum Wald und dessen Vegetation, zu altertümlichen Märchen, sowie zu den urzeitlichen Jägern vom Hasenloch erzählen konnte.
 

]]>
Feste Zeiten für Bamberger Sportvereine Fri, 25 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Feste+Zeiten+f%C3%BCr+Bamberger+Sportvereine/id/894 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Feste+Zeiten+f%C3%BCr+Bamberger+Sportvereine/id/894 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel In Zeiten fehlender Sporthallen starten goolkids und iSo ein innovatives Sportprojekt in der BasKIDhall (Kornstraße 20): Unter dem Titel „goolkids – Sport verbindet“ haben Sportvereine immer am ersten Freitag des Monats von 18 bis 20 Uhr die Gelegenheit, Kindern und Jugendlichen sich und ihre Sportart vorzustellen. An den jeweils anderen Freitagen bleibt die Halle selbstverständlich auch nicht geschlossen und gooldkids bietet allen Interessenten die Möglichkeit zum freien Fußballspiel.

 

Essentiell bei diesem Angebot ist der integrative Aspekt. Durch eine gezielte Bewerbung der Aktion sollen auch geflüchtete Jugendliche angesprochen werden. So bekommen sie die Möglichkeit Sportvereine und andere Jugendliche kennen zu lernen und jenseits von Sprachhürden neue Freundschaften zu knüpfen.

 

Die Aktion „goolkids – Sport verbindet“ startet am 8. April um 18 Uhr mit einem großen Show-Abend in der BasKIDhall. Interessierte Vereine, Schulen und Organisationen können sich an kontakt@sport.goolkids.de wenden.

 

Weitere Informationen zu den Angeboten von goolkids: http://goolkids.org/


 

]]>
Filmwoche im Mittendrin Thu, 24 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Filmwoche+im+Mittendrin/id/893 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Filmwoche+im+Mittendrin/id/893 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Jung und Alt sind der Einladung zur 1. Filmwoche im Mittendrin in Memmelsdorf gefolgt. Von 07. März bis 11. März 2016 begegneten sich hier die Generationen zu drei ganz unterschiedlichen Filmen. Der Duft von frisch gemachtem Popcorn ließ eine charakteristische Kinoatmosphäre entstehen.

Kurzfilm „Flucht ins Ungewisse“ mit anschließendem Kurzimpuls: im Anschluss wurde die Möglichkeit zum offenen Austausch zum aktuellen Thema Flüchtlinge genutzt.

Während des Offenen Treffs wurde der Film „Honig im Kopf“ gezeigt, der sich auf einfühlsame Weise dem Thema Demenz annähert. Die entzückende 11jährige Tilda begibt sich kurzerhand auf eine abendteuerliche Reise nach Venedig mit ihrem kürzlich an Alzheimer erkrankten Großvater. Ihre Eltern erfahren zufällig von ihrem Reiseziel und folgen ihr. Ein rasanter Roadmovie beginnt: der Film wechselt gekonnt zwischen Szenen bei denen die Zuschauer herzlich gelacht haben und traurigen Szenen. Bei anderen Filmszenen war die Rührung im Raum spürbar. Ein tolles Filmerlebnis, das bei den Besuchern noch lange nachwirkte.

Der Kinderfilm „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ lockte auch Kinder ins Mittendrin.
Die Kinder lachten herzlich, aber bangten dann vor Spannung auch mit ihren Helden.
 

]]>
„Schaff dir (Frei)Raum“ Thu, 17 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9ESchaff+dir+%28Frei%29Raum%E2%80%9C+/id/892 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9ESchaff+dir+%28Frei%29Raum%E2%80%9C+/id/892 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender In der ersten Osterferienwoche wird an der BasKIDhall Gereuth gebuddelt und gebaut (Montag bis Donnerstag 10-16 Uhr). Eine Gartenecke mit Hochbeeten für den Anbau von frischem Gemüse und eine Kräuterschnecke soll entstehen. Alle Kinder, Jugendliche und interessierte Anwohnenr sind herzlich willkommen uns mit ihren Ideen, Know How und natürlich Muskelkraft zu unterstützen und die Terasse der BasKIDhall zu einem Wohlfühlort erblühen zu lassen.

Im Laufe des Frühjahres folgen zwei weitere Bausteine des Projektes. Eine "Chillarea" und "Entertainmentarea".

Unterstützt werden die Module mit Rat und Tat durch den Garten- und Landschaftsbau LUSTER und das Gartenamt der Stadt Bamberg.

]]>
500 € für iSo Mon, 14 Mar 2016 10:52:28 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/500+%26euro%3B+f%26uuml%3Br+iSo/id/891 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/500+%26euro%3B+f%26uuml%3Br+iSo/id/891 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Der Veranstaltungsservice Bamberg gemeinsam mit dem Kartenkiosk nutzte einen Tag im Weihnachtsgeschäft dazu, den Kauf von Veranstaltungstickets mit einem guten Zweck zu verbinden. Zwei Euro jedes verkauften Tickets am 15.12. wurden gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung stellen.

 

Die aufgeteilte Summe ist nun am 28. Februar im Kulturboden Hallstadt durch Wolfgang Heyder übergeben worden. Jeweils 500 Euro gingen an die gemeinnützigen Einrichtungen Förderkreis goolkids, iSo, Chapeau Claque e.V. Bamberg und integra MENSCH.

 

Wir bedanken uns beim Veranstaltungsservice sowie beim Kartenkiosk Bamberg für die großzügige Spende!

 

]]>
Silbermedaillen für die Basketball-Mädels aus dem Sperbertreff Mon, 14 Mar 2016 09:30:36 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Silbermedaillen+f%26uuml%3Br+die+Basketball-M%26auml%3Bdels+aus+dem+Sperbertreff/id/889 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Silbermedaillen+f%26uuml%3Br+die+Basketball-M%26auml%3Bdels+aus+dem+Sperbertreff/id/889 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Am 04.03.2016 fand in der Kopernikus-Schule Nürnberg die Basketball-Stadtmeisterschaft 2015/16 für die Wettkampfklasse Mädchen IV von 13.15 bis 16.30 Uhr statt. Vier Schulen kämpften im Modus ‚Jeder gegen jeden‘ um den Titel des Stadtmeisters. Die Mädchen des Sperberschulen-Basketballteams Mädels Go BasKIDball, das als Initiative von Post-SV im November 2015 entstanden ist, gingen hochmotiviert in jedes Spiel und zeigten vollen Körpereinsatz und Kampfgeist. Die Spielerinnen, für die es jeden Donnerstag nach dem Mittagessen und den Hausaufgaben im Sperbertreff heißt ‚Ab in die Halle‘, erkämpften sich nach einem anstrengenden Spieltag vor allem durch ihr gutes Team-Play einen großartigen zweiten Platz. Das Training hat sich bezahlt gemacht und das ist auch dem Trainerstab dieser tollen Mannschaft, bestehend aus Sebastian vom Post SV, Davide (10M), BasKIDball-Assistent und Pascale, FSJ Sperbertreff, zu verdanken.
 
An der Sperberschule Nürnberg setzt iSo mit dem Sperbertreff die Offene Ganztagschule in Koppelung mit BasKIDball um.
 

Text und Foto: Britta Eckstein
 
]]>
Junge Flüchtlinge bei den Bamberg Symphonikern Mon, 14 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Junge+Fl%C3%BCchtlinge+bei+den+Bamberg+Symphonikern/id/890 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Junge+Fl%C3%BCchtlinge+bei+den+Bamberg+Symphonikern/id/890 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Bei dem Projekt Bamberg im Takt können Bamberger Flüchtlinge gemeinsam mit Jugendarbeitern von ja:ba (Offene Jugendarbeit Bamberg) einen eigenen Rapsong texten, aufzunehmen und anschließend verfilmen. Im Rahmen dieses Projekts besuchten am vergangenen Montag und Dienstag (7.3.2016 - 8.3.2016) zwei Gruppen von jungen Flüchtlingen die Bamberger Symphoniker.

 

 

Herr Till Fabian Weser – Trompeter der Bamberger Symphoniker und aktuell Lions Club Präsident – gab den jungen Flüchtlingen eine kleine Führung durch die Räume und zeigte ihnen die Instrumente des Orchesters. Danach nahm die Gruppe an einer Probe des Orchesters für das nächste Konzert teil und war begeistert von den Klängen der bekannten Symphoniker.

 

 

Die Übergangsklassen der Mittelschule Gaustadt und der Erlösermittelschule bedanken sich bei den Bamberger Symphonikern für diese spannenden Einblicke.

]]>
DJ Battle Thu, 10 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/DJ+Battle/id/888 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/DJ+Battle/id/888 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner In Litzendorf geht zum ersten Mal das DJ Battle Festival an den Start! Seid dabei wenn am 12.03. in der Schulturnhalle in Litzendorf die größte Party der Region steigt!
Es wurden folgende sechs DJs engagiert, die sich stündlich abwechseln und euch zum Tanzen, Springen und Feiern bringen werden: DJ Finnlyner, Talentslap, MATJO, DJ Smith O, Bastien & Timo, DJ Reworked.

Special: Damit auch überall alles bunt leuchtet, haben wir für euch hunderte Knicklichter in Neonfarben bestellt. Egal ob als Armband, Brille oder Ball nehmt euch am Einlass einfach welche mit! Zuständig für Licht und Ton an dem Abend ist LS Events – freut euch also auf eine große Bühne mit spektakulären Lichteffekten!

Das Festival findet in der Schulturnhalle Litzendorf (Schulstraße 2, Litzendorf) statt. Der Eintritt für Jugendliche ab 12 Jahren kostet 4€ und Beginn ist um 18 Uhr. Damit ihr auch einen schönen Abend verbringen könnt ohne viel ausgeben zu müssen, haben wir für extra günstige Preise für Getränke und Snacks gesorgt.

Es herrscht für jeden Ausweispflicht, was auch streng von unserer Security kontrolliert wird, also vergesst nicht, euren Ausweis mitzunehmen.
Einlass ist ab 12 Jahren bis 22 Uhr und ab 16 Jahren bis 24 Uhr.

Wir danken den Unterstützern des Festivals HaLT, Thomann und der SPD Kultur AG.
 

]]>
U16-Party-Reihe startet in 2016 Wed, 09 Mar 2016 15:34:22 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/U16-Party-Reihe+startet+in+2016/id/887 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/U16-Party-Reihe+startet+in+2016/id/887 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Über 650 Jugendliche nahmen 2015 an den mittlerweile legendären U16-Parties teil. Die erfolgreiche Partyreihe, die gemeinsam mit dem Stadtjugendamt Bamberg organisiert wird, bietet 12 bis 16jährigen die Gelegenheit, „echte“ Disko-Luft zu schnuppern – und das natürlich alkohol- und rauchfrei!


Am 19. März steigt die erste von fünf U16-Party im Jahr 2016 in gewohnter Atmosphäre in der Sky Lounge (Austraße 35). Für Partystimmung sorgt erneut DJ Finnlyner. Für nur 2€ können die Besucher von 18 bis 22 Uhr sich kennenlernen, tanzen und einfach mal die Seele baumeln lassen.
Das Besondere dieses Mal ist, dass alle Partybesucher an einem Gewinnspiel teilnehmen und ihre eigene U16 Party gestalten könnt. Wir freuen uns auf euch!


Weitere Termine in 2016 sind:
19. März, Sky Lounge
7. Mai, Mojow
23. Juli, Mojow
17. September, Sky Lounge
3. Dezember, Mojow

 

]]>
Streichaktion in der Offenen Ganztagsschule Mon, 07 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Streichaktion+in+der+Offenen+Ganztagsschule/id/885 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Streichaktion+in+der+Offenen+Ganztagsschule/id/885 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm 24 SchülerInnen aus der 5. und 6. Jahrgangstufe waren beim Streichprojekt beteiligt. Nach mehreren Jahren der Nutzung hatten die Räume der OGS eine Auffrischung nötig, schließlich wollen sich ja alle wohlfühlen. Und so haben die Kinder und Betreuer aus der Not eine Tugend gemacht und die Räume im Rahmen des regulären Tagesablaufs mit großem Engagement in Etappen verschönert. Nach dem Motto „viele kleine Schritte…“ wurde immer wieder eine andere Wand gestrichen, die Kinder konnten sich handwerklich betätigen und mit Farben gestalten und am Ende haben alle schöne freundliche wie neue Räume. Zur Belohnung gab es im Anschluss noch ein großes Handwerkeressen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

    

]]>
Theater im JuZ Sat, 05 Mar 2016 12:20:49 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Theater+im+JuZ/id/884 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Theater+im+JuZ/id/884 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Aufschrei oder das Zwei-Personen Stück // Tennessee Williams


Theater ist Theater isst Theater - Felice und Clare sind Schauspieler, Theaterleute und Entertainer. Aber vor allem sind sie Bruder und Schwester. Sie tingeln durchs Land und präsentieren ihr Zwei-Personen Stück. Es sah schon besser aus. Ihre Eltern haben Selbstmord begangen und die Kollegen haben sich aus dem Staub gemacht. Zwischen den halb aufgebauten Kulissen wirkt ihr Auftritt wie ein Abgesang auf glorreiche Zeiten. Sowohl auf als auch hinter der Bühne gibt es Reibereien. Einerseits gaukeln sie uns das perfekte Theater mit Rollen, Witzen und Musik vor, aber eigentlich sind die beiden zutiefst verunsichert.


Das Spiel im Spiel verschwimmt mit der Wirklichkeit. Was ist Requisite und was ist echt? Welches Wort gehört zur Rolle, welches ist ernst? Gibt es überhaupt einen Unterschied? Der Kampf mit der Realität und das verzweifelte Ringen um Kontrolle wirken komisch und bedrückend zugleich. Aber so ist das nun mal im Leben – und im Theater.


mit Rebekka Neef und Daniel Reichelt
Regie: Susanna Bauernfeind
Ort: JuZ, Margaretendamm 12a, Bamberg
Einlass: 19:45 // Beginn: 20:00
Termine: 13.| 15.| 17.| 22. März 2016
VORVERKAUF: in der Vertragsbuchhandlung Collibri und im BVD

 

]]>
Medienworkshop von Bamberg:TV und Ausstellung im Wohnzimmer Sat, 05 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Medienworkshop+von+Bamberg%3ATV+und+Ausstellung+im+Wohnzimmer/id/882 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Medienworkshop+von+Bamberg%3ATV+und+Ausstellung+im+Wohnzimmer/id/882 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Auch dieses Jahr sind alle Bamberger eingeladen, gemeinsam über eine Woche lang durch aktives Engagement und gemeinsam mit der breiten Öffentlichkeit gegen Rassismus einzutreten. Der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg, die Seniorenbeauftragte der Stadt Bamberg, der Jugendmigrationsdienst des SKF, ja:ba (Offene Jugendarbeit der Stadt Bamberg), der Stadtjugendring Bamberg und das Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus veranstalten die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Dieses Jahr finden diese vom 10. bis 23. März statt und ja:ba beteiligt sich mit einigen tollen Aktionen.


Ein Stück Heimat im Koffer – Ausstellung im JuZ

Vom 15. (feierliche Eröffnung um 17 Uhr) bis 23. März ist im Wohnzimmer des JuZ (Margaretendamm 12a) die Ausstellung „Ein Stück Heimat im Koffer – Flüchtlingsgeschichten“ zu sehen.
Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Christian-Ernestinium in Bayreuth haben
Flüchtlinge interviewt, sowie Hintergründe zu deren aktuellen Situation recherchiert. Die Ergebnisse des Projekts werden in dieser Ausstellung vorgestellt. Außerdem wird dem Besucher ins Bewusstsein gerufen, dass jeder Einzelne mit einem „Willkommen“ im Herzen gegen Diskriminierung eintreten kann. Im Rahmen der Ausstellung wird zudem der Film „Wurzeln – Wege – Wünsche“ von Sagy Cohen gezeigt.


Bamberg:TV beim Schulprojekttag und bei der Aktion „Lauter sein gegen Rassismus“
Der Schulprojekttag „Stoppt Rassismus!“ für Lehrkräfte und Schüler der 5. bis 10. Klassen findet am Freitag, den 18. März von 8 bis 13 Uhr im Cinestar statt. ja:ba bietet an diesem Tag den Medienworkshop: Bamberg:TV – Mach deinen Film! an. Schüler ab der 7. Klasse produzieren dabei unter fachkundiger Betreuung einen eigenen Film über den Projekttag sowie über den Aktionstag „Lauter werden gegen Rassismus“.
Dieser Aktionstag findet am 21. März ab 14 Uhr in der Bamberger Innenstadt statt. Mit musikalischen Darbietungen aller Art, einem Umzug und einer Abschlusskundgebung am Gablmann sind beim Aktionstag „Lauter werden gegen Rassismus“ alle eingeladen, ein klangvolles und unüberhörbares Zeichen gegen Rassismus zu setzen.


Weitere Informationen über die Internationalen Wochen gegen Rassismus sowie das gesamte Programm gibt es unter jugendarbeit-bamberg.de.
 

]]>
Wirtschaft der Sozialen Arbeit / Soziale Arbeit der Wirtschaft Thu, 03 Mar 2016 09:02:42 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wirtschaft+der+Sozialen+Arbeit+%2F+Soziale+Arbeit+der+Wirtschaft/id/881 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wirtschaft+der+Sozialen+Arbeit+%2F+Soziale+Arbeit+der+Wirtschaft/id/881 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob iSo veranstaltet im März 2017 in Kooperation mit der Evangelischen Hochschule Nürnberg und der DGSSA – Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit eine Fachtagung zum Thema „Wirtschaft der Sozialen Arbeit / Soziale Arbeit der Wirtschaft - Partnerschaft angesichts wachsender gesellschaftlicher Herausforderungen?". Die Fachtagung findet am 09. und 10. März 2017 in Nürnberg statt. Sie möchte insbesondere die Schnittpunkte der Systeme Soziale Arbeit und Wirtschaft betrachten, die angesichts der gesellschaftlichen Herausforderungen - u. a. rund um die Flüchtlingswellen - eine verstärkte Zusammenarbeit anvisieren.

Gesucht werden Referenten und Workshopleiter, die sich inhaltlich an der Tagung beteiligen wollen. iSo freut sich, wenn verschiedene Ideen und Kontakte zustande kommen.

Ansprechpartner: Bertrand Eitel
Kontakt über tagung2017@iso-ev.de oder unter 0152 54928842

Mehr Informationen zur Tagung im Call for Paper hier
]]>
Jugendhilfe und Polizei vor Ort Thu, 03 Mar 2016 08:42:23 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Jugendhilfe+und+Polizei+vor+Ort/id/879 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Jugendhilfe+und+Polizei+vor+Ort/id/879 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Für die Gestaltung von Sozialräumen und den Bereich Kinder- und Jugendschutz spielt die Kooperation von Polizei und Jugendhilfe eine exponierte Rolle. Im Rahmen der Jugendsozialarbeit an der Adalbert-Stifter-Schule in Forchheim ist die Zusammenarbeit mit der Polizei seit nun sieben Jahren modellhaft und vernetzt in Projekten etabliert.

Kontinuierliche Themen sind der Bereich Betäubungsmittel (mit der Kripo Bamberg) und jugendliche Delinquenz (zusammen mit der Polizeiinspektion Forchheim). Die Kooperationen gestalten sich in gesetzlich vorgegebenen Rahmen der Schweigepflicht. Bundesweit einmalig positiv gelungen verlief eine durch die Jugendsozialarbeit organisierte Outdoorveranstaltung mit Jugendkontaktpolizisten und Jugendlichen.

Als intensive Präventionsveranstaltung für den Bereich Smartphone-Nutzung, ausgerichtet nach den speziellen Anliegen von Mädchen und Jungen, gestaltet sich die Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Ebermannstadt erfolgreich als neuer Partner im Stadtteil Forchheim Nord. Eine Cybermobbing-Veranstaltung lief vom 23.02.bis 29.02.2016. Diese wird nun jährlich stattfinden.
 

Text: Jürgen Findeiß
Foto: Fotolia
 
]]>
Benefizabend im JuZ Tue, 01 Mar 2016 09:34:19 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Benefizabend+im+JuZ/id/878 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Benefizabend+im+JuZ/id/878 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel „Gemeinsam tanzen, sich begegnen, Gutes tun“ - unter diesem Slogan haben die Studierenden der Caritas-Fachakademie für Sozialpädagogik am 19.02. einen Benefizabend im Bamberger Jugendzentrum (JuZ) veranstaltet. Mit knapp 500 Besuchern, darunter auch zahlreiche Flüchtlinge aus Wohngruppen und Gemeinschaftsunterkünften, war der Abend ein voller Erfolg! Die Konzerte der Bands – Waste, Rick Tick Evil, Walking Man, Van Hazy und der FAKS-Schulband – sorgten für ausgelassene Stimmung und schafften ein fröhliches Miteinander. Auf dem „Markt der Begegnung“ konnten sich die Besucher bei Spezialitäten aus aller Welt an den Infoständen verschiedener Initiativen über die Situation Geflüchteter in Bamberg informieren. Die Einnahmen des Abends fließen in zwei Projekte und kommen sowohl den Gemeinschaftsunterkünften in Bamberg, als auch dem Paten-Kindergarten im Senegal zu Gute.


Während der Veranstaltung präsentierten die vier 16-17jährigen Jugendlichen Fazel, Ali, Afzal und Davoud Zeichnungen mit Kohle und Pastellkreide. Ihr Beitrag, miteinander in Kontakt zu treten und über Bildsprache zu kommunizieren, setzte ein Zeichen für Integration und Zusammengehörigkeit. Die Zeichnungen sind unter der ehrenamtlichen Anleitung der freischaffenden Künstlerin Elke Völkl in der Zeit von September 2015 bis Februar 2016 in regelmäßig stattfindenden Zeichenstunden entstanden.
Diese Bilder sowie zwei Drucke der Kunst-Bilder von Elke Völkl könnt ihr noch bis Ende März 2016 im Wohnzimmer des JuZ auf euch wirken lassen und wenn sie euch gefallen, auch kaufen.


Anfragen und Infos gerne über 0176-11490007 oder elke.voelkl@web.de (www.kohle-und-kreide.de).

 

Bildnachweis: Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik, Bamberg
 

]]>
Neue Positionen in der Vereinsvorstandschaft Tue, 01 Mar 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neue+Positionen+in+der+Vereinsvorstandschaft/id/877 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neue+Positionen+in+der+Vereinsvorstandschaft/id/877 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Seit dem 17. Dezember 2015 heißt der Vereinsvorstand von iSo e. V. Lothar Riemer. Damit nimmt ein altbekanntes Gesicht eine neue Position ein, war Lothar Riemer doch langjähriger Kassier. Er löst Hans-Heinrich Köhlerschmidt ab, der nach dreißig Jahren seinen Vorsitz als erster Vereinsvorstand abgab und nun Ehrenmitglied ist. Neuer Kassier ist Wolfgang Geiling. Geblieben sind der Zweite Vorstand mit Ulrike Diehl und der Schriftführerposten mit Marco Hess.
 
Die Beisitzer sind von der Vorstandschaft berufen. Sie setzen sich aus zwei Mitgliedern aus Nicht-Mitarbeiterkreisen, Adriana Stritzel und Alexandra Hölzlein, und zwei Mitgliedern aus den Reihen der Mitarbeiter, Julia Meißel und Daniel Dummert, zusammen.

In dieser neuen Runde traf sich der Verein am Dienstag, 23. Februar, erstmalig zu seiner ersten konstituierenden Sitzung. „Ich freue mich, dass sich unsere Vorstandschaft sowohl aus alten als auch aus neuen Mitgliedern zusammensetzt. Altbewährtes und neue Impulse – das ist immer eine gute Mischung, die auch bei iSo Potential für eine zukunftsorientierte soziale Arbeit bieten wird“, freut sich Lothar Riemer am Ende der Sitzung.
 

 
Bild (v.l.n.r.) - vordere Reihe: Daniel Dummert, Lothar Riemer, Ulrike Diehl, Alexandra Hölzlein; hintere Reihe: Wolfgang Geiling, Julia Meißel, Marco Hess (nicht dabei: Adriana Stritzel)
 
]]>
Dabei sein ist alles: 1. MITeinander Cup Mon, 29 Feb 2016 10:54:10 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dabei+sein+ist+alles%3A+1.+MITeinander+Cup/id/875 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dabei+sein+ist+alles%3A+1.+MITeinander+Cup/id/875 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am Ende des 20. Februars waren alle Teilnehmer des 1. MITeinander Cup Gewinner und durften als strahlende Sieger eine Medaille entgegennehmen. Zwölf Mannschaften drippelten, rannten und schossen an diesem Tag in der Berufsschulturnhalle in der Ohmstraße Tore, und feierten so gemeinsam ein großes Fußballfest. Junge Menschen mit und ohne Handicap aus der Region zeigten gemeinsam mit Asylsuchenden, dass Sport jegliche Grenzen verschwinden lassen kann. Das bunte Sportfest wurde von Bambergs zweitem Bürgermeister Christian Lange und Bischbergs Bürgermeister Johann Pfister als Stellvertreter der Schirmherren (Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb) eröffnet.


Veranstaltet haben das Turnier der Förderkreis goolkids und ja:ba. goolkids-Initiator Robert Bartsch schrieb nach der Veranstaltung auf Facebook: „Was für ein emotionaler und fantastischer Tag. Gewonnen haben am Ende alle und das Event schreit geradezu danach, sich zu einer festen Institution zu entwickeln.“ Das Medienprojekt „BambergTV“ war ebenso vor Ort und hat den Tag mit Videokamera und Mikrofon begleitet. Abgerundet wurde das Event durch ein Prominentenmatch gegen die goolkids-Betreuer sowie eine große Tombola, bei der es als Hauptgewinn Original Weltmeister-Fußballschuhe von 2014 gab.


Wir danken den vielen Helfern, die zum erfolgreichen MITeinander-Cup beigetragen haben: der Bad Boyz Ballfabrik, den Helfern von goolkids und ja:ba sowie den Betreuern der Lebenshilfe- und Flüchtlingseinrichtungen.


Einen ausführlichen Bericht sowie eine Fotostrecke gibt es hier.
 

]]>
Die Gemeinde Breitengüßbach steigt bei JAM ein Mon, 29 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+Gemeinde+Breiteng%C3%BC%C3%9Fbach+steigt+bei+JAM+ein/id/876 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+Gemeinde+Breiteng%C3%BC%C3%9Fbach+steigt+bei+JAM+ein/id/876 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Am Montag, dem 22. Februar 2016, besiegelten die Erste Bürgermeisterin von Breitengüßbach, Sigrid Reinfelder und Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, sowie weitere Verantwortliche den Vertrag. Die Atmosphäre war gleichermaßen locker, entspannt wie auch erwartungsvoll. Alle Beteiligten freuen sich, dass ab sofort die bereits bestehenden und bewährten Vorhaben und Strukturen - wie das Jugendforum und die Arbeit der Vereine - weitergeführt und von einer hauptamptlichen Kraft unterstützt werden. So betonte Bürgermeisterin Reinfelder: "In unserer Gemeinde haben unser Jugendforum und unsere FSJler richtig gute Strukturen für die Jugendarbeit geschaffen. Mit guten Ideen gestalten sie z. B. das Ferienprogramm oder denken sich auch während des Jahres viele Aktionen aus. Mit JAM erhält dieses Engagement noch einmal mehr Kontinuität und eine ergänzende Perspektive."

Mit Kristina Müller wurde nun auch eine geeignete Mitarbeiterin gefunden. Sie freut sich auf den Start am 1. März in Breitengüßbach und hat schon einige Ideen, was sie mit den Jugendlichen gemeinsam machen möchte.

]]>
Zukunftschance für über 300 junge Menschen Tue, 23 Feb 2016 08:35:48 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zukunftschance+f%26uuml%3Br+%26uuml%3Bber+300+junge+Menschen/id/874 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zukunftschance+f%26uuml%3Br+%26uuml%3Bber+300+junge+Menschen/id/874 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bis 2018 setzt die Stadt Bamberg gut 785.000 Euro an Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) ein, um junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf zu unterstützen. Die Stadt Bamberg nimmt als eine von 185 Kommunen in Deutschland am Modellprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ teil. Beim 1. Netzwerktreffen mit Akteuren aus der Jugendhilfe betonte Oberbürgermeister Andreas Starke am Montag: „Wir wollen möglichst vielen Bamberger Jugendlichen eine berufliche Zukunft geben.“
 
Kein junger Mensch solle in Bamberg auf dem Weg von der Schule in den Arbeitsmarkt verloren gehen, sagte der Oberbürgermeister. Über 300 Jugendliche und junge Menschen sollen mit niedrigschwelligen Beratungsangeboten, aufsuchender Jugendsozialarbeit, Einzelfallarbeit und Mikroprojekten dabei unterstützt werden, ihre Team- und Kommunikationsfähigkeiten auszubauen, ihr Verantwortungsbewusstsein zu stärken und ihre Selbstorganisation zu verbessern. Ziel ist letztendlich die erfolgreiche Integration in Schule und Beruf.
 
Aktuell werden – koordiniert vom Stadtjugendamt – zwei Projekte und ein Mikroprojekt angeboten: Mit „Perspektive Schulabschluss“ unterstützt die Innovative Sozialarbeit e. V. (iSo) Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 16 Jahren, die einen Förder- oder Hauptschulabschlusses erreichen wollen oder ihren Schulabschluss durch aktive oder passive Schulverweigerung gefährden. Die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration gGmbH unterstützt mit dem Projekt „Kompetenzagentur plus“ junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz suchen. Ebenfalls 2016 bietet iSO das Mikroprojekt „Schaff Dir (Frei-)Raum“ an. Es handelt sich hierbei um ein Bau- und Gestaltungsprojekt, das mit möglichst vielen jungen Menschen des Quartiers die Objektfassade und Außenanlage der BasKIDhall verschönern möchte. Jugendliche werden dabei an verschiedene Berufe herangeführt. Weitere Mikroprojekte könnten noch entwickelt werden.
 
Mit „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ bündeln erstmalig zwei Bundesministerien Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) in einem gemeinsamen Programm: Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) unterstützen in der ESF-Förderperiode Angebote für junge Menschen zwischen 12 und 26 Jahren zur Überwindung von sozialen Benachteiligungen und individuellen Beeinträchtigungen am Übergang von der Schule in den Beruf. Der Schwerpunkt liegt in den Gebieten der „Sozialen Stadt“ und vergleichbaren Brennpunkten – in Bamberg das Gebiet Gereuth/Hochgericht und Starkenfeldstraße.
 
Ein solides Netzwerk mit vielen anderen Akteuren, die im Bereich der Jugendhilfe arbeiten, soll dazu beitragen, möglichst viele Bamberger Jugendliche und junge Menschen zu erreichen. Beim ersten Treffen vereinbarten die Akteure einen regelmäßigen Austausch, um für die betreuten Jugendlichen das für sie passende Angebot zu finden.
 

Bild: Oberbürgermeister Andreas Starke (Mitte) und Nathalie Lother (Koordinationsstelle „Jugend stärken im Quartier“ Bamberg) zusammen mit Akteuren des 1. Netzwerktreffens
 
Bildnachweis: Pressestelle Stadt Bamberg
 
Auskünfte zum Thema:
STADT BAMBERG, Pressestelle – Andrea Grodel
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: andrea.grodel@stadt.bamberg.de
]]>
Bamberg im Takt – Jugendliche sprechen auf Mon, 22 Feb 2016 08:36:04 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg+im+Takt+%26ndash%3B+Jugendliche+sprechen+auf/id/872 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg+im+Takt+%26ndash%3B+Jugendliche+sprechen+auf/id/872 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Dein Text – deine Musik – dein Film: Seit Januar 2016 läuft das musik- und medienpädagogische Projekt „Bamberg im Takt“ der Offenen Jugendarbeit Bamberg (ja:ba). Es verfolgt zwei klare Ziele: Zum einen erhalten junge, meist unbegleitete Flüchtlinge eine Plattform, um ihre Stimmen und Geschichten in die Öffentlichkeit zu tragen. Darüber hinaus will das Projekt Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zusammenbringen und so Integrationsoptionen ermöglichen. Angeschoben und gefördert wird das Projekt vom Lionsclub Bamberg. „Musik kennt keine Sprachbarrieren und verbindet Menschen. Gerade das Bedürfnis der jugendlichen Flüchtlinge, ihre Lebenswelten durch eigene Melodien, Rhythmen und Texte gemeinsam mit Bamberger Jugendlichen auszudrücken, schafft Integration und Herzenswärme“, so Till Fabian Weser, der amtierende Präsident des Lionsclubs Bamberg. Der Serviceclub unterstützt das integrative Vorhaben im Rahmen seiner diesjährigen Club-Activity.
 
 
Die „Bamberg im Takt“-Workshops finden in Schulen, Übergangsklassen, Flüchtlingsunterkünften und Jugendtreffs statt. Zunächst beschäftigen sich die Teilnehmer in einem Workshop mit den Themen Texten und Rappen. Nachdem sie ihren eigenen Text – gerne auch in ihrer Muttersprache – verfasst haben, wird das Stück im Tonstudio aufgenommen. Im zweiten Schritt steht das Thema Filmen im Vordergrund. Dabei sind die Jugendlichen vom Dreh bis zum Schnitt für die Erstellung eines Musikvideos sowie einer Dokumentation über das Projekt und seine Teilnehmer zuständig. Unterstützt und begleitet werden sie dabei von dem medienpädagogischen Team des Projektes Bamberg:TV.
 
„Bamberg im Takt“ stieß sofort auf große Resonanz und erhielt viele Anfragen von Übergangsklassen mit jungen Asylsuchenden, von Wohngruppen mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen sowie von Schulklassen und Jugendtreffs. Aktuell sind acht Workshops mit verschiedenen sozialen Trägern geplant. Von März bis Mai können jedoch noch weitere Workshops angeboten werden. Erklärtes Ziel ist schließlich, so viele Jugendliche wie möglich unterschiedlicher Herkunft über das Projekt zusammen zu bringen. Wenn Sie Interesse an den „Bamberg im Takt“-Workshops haben, kontaktieren Sie bitte Bertrand Eitel von Innovative Sozialarbeit (bertrand.eitel@iso-ev.de, 0152 54928842).

 
Fotos: ja:ba

Titelbild: Jonas Ochs – auch bekannt als Jonas MC von den Bambägga – rappt und textet gemeinsam mit den Jugendlichen

Bild im Text: Jugendliche üben sich am Schnittprogramm nach den Filmaufnahmen

 

]]>
„Kochen macht Laune“ und „Cajon-Bauworkshop“ Mon, 22 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EKochen+macht+Laune%E2%80%9C+und+%E2%80%9ECajon-Bauworkshop%E2%80%9C/id/873 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EKochen+macht+Laune%E2%80%9C+und+%E2%80%9ECajon-Bauworkshop%E2%80%9C/id/873 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Dienstags und donnerstags hat der Gaustadter Jugendtreff SuperGAU (Gaustadter Hauptstraße 44) jetzt zwei tolle neue Projekte für euch: das Kochprojekt „Kochen macht Laune“ und der „Cajon-Bauworkshop“ sorgen für kreative, musikalische und kulinarische Momente!
„Kochen macht Laune“ findet ab dem 01.03.2016 sechs Mal (letzter Termin: 05.04.2016) immer dienstags von 16 bis 18 Uhr statt. Gemeinsam könnt ihr den Kochlöffel schwingen und tolle Rezepte ausprobieren. Eingeladen sind alle Jugendlichen ab 10 Jahren, die Freude und Spaß am Kochen und Backen haben – das Mitbringen eigener Rezeptideen ist herzlich willkommen! (Weitere Informationen bei kristina.will@iso-ev.de).

 

Immer donnerstags könnt ihr acht Mal ab dem 17.03.2016 jeweils von 16 bis 17:30 Uhr unter fachlicher Anleitung lernen, wie man die Kistentrommeln Cajons, baut. Das ehemalige Sklaveninstrument aus Südamerika wurde durch Innovation und handwerkliches Geschick zu einem der beliebtesten Rhythmus-Instrumente. Für das Material wird ein einmaliger Unkostenbeitrag von 10 € erhoben. Anmeldung erforderlich (bis 15.3. bei kristina.will@iso-ev.de).

 

Die fertigen Kistentrommeln aus Holz können die Teilnehmer dann direkt in dem musik- und medienpädagogischen Projekt „Bamberg im Takt“ nutzen. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in dieser Nachricht.
 

]]>
Familienmesse PLUS mit vielfältigem Programm Mon, 15 Feb 2016 11:12:54 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familienmesse+PLUS+mit+vielf%26auml%3Bltigem+Programm/id/871 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familienmesse+PLUS+mit+vielf%26auml%3Bltigem+Programm/id/871 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Einen Tag voller Spiel, Spaß und Informationen – das verspricht die „Familienmesse PLUS“ am Samstag, 5. März 2016, in den Graf-Stauffenberg-Schulen. Die von der Familienregion Bamberg und dem Kultur- und Schulservice Bamberg organisierte Messe lädt zu sechs Stunden prall gefülltem Programm für Familien, pädagogische Fach- und Lehrkräfte sowie Kunst- und Kulturschaffende ein. Die beiden Schirmherren Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb sowie Oberstudiendirektor Martin Mattausch werden die Messe um 10 Uhr auf der großen Bühne in der Schulaula eröffnen.
 
Neben rund 100 Ausstellern warten zahlreiche Darbietungen, Vorträge und Workshops auf die Besucher. Kinder und Jugendliche können sich zum Beispiel auf Kreativ- und Technikexperimente, eine Naturwerkstatt, Fingerboarding, Flag-Football oder ein Kinderkonzert der Bamberger Symphoniker freuen. Vorträge für Eltern und Großeltern reichen von „Babyausstattung“ bis „Pubertät“. Pädagogische Fach- und Lehrkräfte können sich in „Stimmcoaching“, „Erzähldidaktik“ oder „Trauerbegleitung“ weiterbilden. Für die Fortbildungsangebote ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 26. Februar nötig (Telefon 0951/87-1414, nicole.schlosser@stadt.bamberg.de).
 
In der Ruhe-Oase können sich große und kleine Messebesucher bei fachkundigen Massage- und Entspannungsangeboten informieren und verwöhnen lassen oder sich einfach auf der Klangliege eine Auszeit gönnen.
 
Die ganze Vielfalt der Familienregion wird schließlich im Ausstellerbereich sichtbar: von der Säuglingspflegeberatung über Kangatraining, Musik- und Theaterschulen sowie Naturfreunde bis hin zur schulischen Ausbildung präsentieren über 100 Aussteller ihr Angebot an Infoständen – teilweise mit Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche sowie einer Stempelrallye durch das ganze Schulhaus.

Auch für ganz kleine Messebesucher wird gesorgt – es gibt einen Wickeltisch, und falls eine Kinderbetreuung gewünscht ist, halten Fachkräfte für Kinder von 4-10 Jahren kreative Angebote bereit. Speisen und Getränke gibt es zu familienfreundlichen Preisen.
 
iSo ist vertreten mit:

Film, Technik und Experimente (ganztägig), Raum 009: Bamberg TV
Für Eltern und Großeltern, Raum 026: 13:00 – 13:20 Uhr - Keine Lust auf Schule – Schulverweigerung bei Kindern und Jugendlichen Birgit Linhardt
Für Lehrer, Erzieher und Fachkräfte, Raum 305: 12:30 – 14:30 Uhr (Workshop) Achtsamkeit – die neue Wunderwaffe in der Erziehung? - Luise Edelmann
 

Die Familienmesse PLUS ist kostenfrei und leicht mit dem Bus (Linien 911, 920) erreichbar. Parkplätze für Autofahrer stehen ebenfalls zur Verfügung. Das gesamte Programm der Familienmesse PLUS ist unter www.familienportal-bamberg.de sowie unter www.ks-bam.de zu finden.
 
Weite Informationen und Auskünfte bei:
Yvonne Rüttger, Stadtjugendamt, Telefon 0951/87-1446
Anja Hofmann und Nicole Schlosser, Kultur- und Schulservice Bamberg, Telefon 0951/87-1415 und -1414
Sina Wicht und Ulrike Diehl, Landratsamt Bamberg, Telefon 0951/85-510 und -565.
 
 
 

 

]]>
Sport verbindet: 4500 Euro für Kinder- und Jugendprojekte Mon, 15 Feb 2016 10:35:09 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sport+verbindet%3A+4500+Euro+f%26uuml%3Br+Kinder-+und+Jugendprojekte/id/870 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sport+verbindet%3A+4500+Euro+f%26uuml%3Br+Kinder-+und+Jugendprojekte/id/870 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Randstad und die Basketballmannschaft Brose Baskets feiern Jubiläum. Seit zehn Jahren engagieren sie sich im Rahmen einer gemeinsamen Partnerschaft nachhaltig für Kinder und Jugendliche der Region Ober- und Mittelfranken. Einer der Höhepunkte ist jedes Jahr die Spendenübergabe aus dem Adventskalender-Verkauf. Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit. Kurz vor Anpfiff des Heimspiels gegen die Walter Tigers überreichte Ines Philp, Leiterin der Randstad Niederlassung in Bamberg, BasKIDball einen Scheck über 4.500 Euro.

Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo - Innovative Sozialarbeit e. V., nahm den Scheck entgegen. Er bedankte sich bei Randstad für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit. „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder so eine tolle Summe zusammenbekommen haben. Wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team und ich bin sicher, dass wir auch in den nächsten Jahren mit einem so starken Partner wie Randstad nachhaltige Projekte für Jugendliche auf die Beine stellen“, so Matthias Gensner.

Unterstützung von jungen Talenten in der Region

Das Spendengeld stammt aus dem jährlich im Dezember stattfindenden Verkauf der kultigen Randstad-Adventskalender und eines Sonderticketkontingents für ein Heimspiel der Brose Baskets. Es kommt den Kinder- und Jugendgruppen zugute, die aktiv an den Verkaufsaktionen mitgewirkt haben. Die Erlöse werden z. B. für ein Basketball-Camp und die gezielte Vorbereitung auf den qualifizierenden Hauptschulabschluss der Nürnberger BasKIDs verwendet. Weitere Teile der Summen fließen in das Projekt BasKIDball Memmelsdorf oder in die heilpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe Crossover in Forchheim. „Es ist toll, dass wir direkt in der Region Kinder und Jugendliche unterstützen können. Die Förderung von jungen Talenten ist ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur von Randstad. Über das Medium Sport lernen die Kinder viel über Teamarbeit und darüber, wie man seine Talente am besten einsetzt, um seine Ziele zu erreichen“, so Ines Philp.

BasKIDball ist eine Gemeinschaftsinitiative von iSo und der ING DiBa. Es verbindet freies Basketballtraining mit pädagogisch betreuten Bildungsangeboten. Der offene Basketballtreff bietet Kindern weit mehr als sinnvolle Freizeitgestaltung und ermöglicht ihnen zudem Hausaufgabenbetreuung, ein Schülercafé und verschiedene Aufklärungs-Angebote rund um die Themen Medien, Ernährung, Alkohol und Drogen.
Weitere Informationen zum sozialen Engagement von Randstad gibt es auf der Randstad Website unter www.randstad.de/csr.

Fotos: Daniel Löb
 
]]>
555€ für das superGAU Fri, 12 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/555%E2%82%AC+f%C3%BCr+das+superGAU/id/869 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/555%E2%82%AC+f%C3%BCr+das+superGAU/id/869 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Auch 2016 darf sich der Jugendtreff superGAU über eine großzügige Spende der DJK Teutonia Triathlon Abteilung Gaustadt freuen. Mit den Worten „Die tolle Arbeit, die ihr für und mit Jugendlichen aus Gaustadt leistet, ist sehr wichtig und wir unterstützen diese sehr gerne“ überreichten am Freitag, den 08.01.2016, Vertreter der DJK Triathlon Abteilung dem Jugendtreff superGAU einen Scheck in Höhe von 555€.


Bei der jährlich veranstalteten Tombola der DJK Triathlon Abteilung wurde auch heuer wieder fleißig für den Jugendtreff superGAU gesammelt, wodurch schließlich der stolze Betrag zusammenkam. „Wir möchten die Spende gerne nutzen, um in notwendige kleinere Anschaffungen, wie Ausstattung, Spiele und Angebote zu investieren. Außerdem würden wir gerne mit unseren Besuchern des Treffs einen kleinen Ausflug z.B. in einen Klettergarten unternehmen“, so die Mitarbeiter des Treffs.


Übrigens: am 13.3.2016 findet der 7. Kaiserdomlauf in Gaustadt statt! Die Besucher des Jugendtreffs superGAU sorgen auch heuer wieder für Musik und gute Laune an der Gaustadter Hauptstraße und bedanken sich auf diese Weise für die großzügige Spende. Weitere Infos dazu gibt es unter djk-gaustadt-triathlon.de.

 

In diesem Sinne: Vielen lieben Dank für die Unterstützung der Jugendarbeit in Gaustadt!
 

]]>
Betriebsrundfahrt bei iSo Mon, 08 Feb 2016 10:55:20 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Betriebsrundfahrt+bei+iSo/id/868 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Betriebsrundfahrt+bei+iSo/id/868 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Die Kinder und Jugendlichen fühlen sich hier wohl.“ Davon konnten sich rund 25 iSo-Mitarbeiter am Freitag, 5. Februar, überzeugen. Egal, ob in der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver (Forchheim-Buckenhofen), in der OGS und bei JaS in der Ritter-von-Traitteur-Schule (Forchheim), im Jugendförderzentrum BasKIDhall oder im Bamberger Jugendzentrum (beides Bamberg) – überall herrschte der gleiche Grundtenor. Den verantwortlichen Projektleitern war anzumerken, wie sehr sie hinter ihrer Arbeit und dadurch der Philosophie von iSo stehen und dass ihr Beruf ihnen Spaß macht. So gaben sie detaillierte  Einblicke in ihre Aufgaben vor Ort und zeigten die Räumlichkeiten, in denen ihr Angebot stattfindet.
 
  
 
Mitarbeiter, aber auch Vorstände fanden die Besichtigung und den damit verbundenen Austausch äußerst interessant. „Ich weiß zwar, welche Projekte wir durchführen, aber trotzdem kenne ich konkret manche Sachen überhaupt nicht“, so Ulrike Diehl, zweiter Vorstand im Verein. Plötzlich bekommt das, was man aus Anträgen oder vielleicht von der Homepage kennt, ein Gesicht, es wird lebendig. Und das nicht nur dadurch, dass die iSo-Mitarbeiter die Räumlichkeiten besichtigen konnten. Sondern auch die plastischen Schilderungen der Verantwortlichen – von den Rahmenbedingungen bis hin zu kleinen Erlebnisschilderungen – machten den Tag äußerst bunt und die Arbeit von iSo unmittelbar greifbar.
 
 

 
]]>
Tischtennis-Turnier im Zeichen der Kultlimo Fri, 05 Feb 2016 17:51:26 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/+Tischtennis-Turnier+im+Zeichen+der+Kultlimo/id/867 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/+Tischtennis-Turnier+im+Zeichen+der+Kultlimo/id/867 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Kult im JuZ! Beim Ping Pong Cup wird die gute alte Bamberger Limo „Albrecht Dürer Perle“ zusammengebracht mit einem klassischen Tischtennisturnier. Musikalisch wird das Turnier von der Creme de la Creme der Bamberger Bass-Szene begleitet.

 

Das Turnier findet am 12. Februar 2016 von 17 bis 21 Uhr im JuZ (Margaretendamm 12a) statt. Die Anmeldung zum sportlichen Contest kann am gleichen Tag ab 15 Uhr vor Ort durchgeführt werden. Nach dem Turnier dürfen dann alle noch bei besten Beats, Snacksbar Express und natürlich – wie könnte es anders sein - Dürer Perle Special Drinks abrocken.

 

Lasst euch dieses Ereignis nicht entgehen, egal ob als Tischtennisprofi- oder Amateur, Zuschauer oder Freund der Albrecht Dürer-Limonade!
Weitere Informationen gibt es unter jugendarbeit-bamberg.de sowie auf Facebook.
 

]]>
„Gesundes Jugendzentrum“ und „BasKIDball“ an der Sperberschule Fri, 05 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EGesundes+Jugendzentrum%E2%80%9C+und+%E2%80%9EBasKIDball%E2%80%9C+an+der+Sperberschule/id/864 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%E2%80%9EGesundes+Jugendzentrum%E2%80%9C+und+%E2%80%9EBasKIDball%E2%80%9C+an+der+Sperberschule/id/864 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Anlässlich des Jahresthemas Kindergesundheit des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege veranstalteten iSo und die Evangelische Hochschule Nürnberg am Mittwoch, 3. Februar, in der Sperberschule Nürnberg die Projektpräsentation „Präventive Jugendarbeit“. Nach Grußworten und Ansprachen der bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml sowie des Rektors Sven Wößner, der Sperbermittelschule, stand die Darstellung von zwei iSo-Projekten im Mittelpunkt der Veranstaltung.

 

Ziel des 2013 in Bamberg gestarteten Projekts „Gesundes Jugendzentrum“ war es, Gesundheitsförderung in der Offenen Jugendarbeit zu verankern. Das Konzept richtete sich insbesondere an Jungen und junge Männer und etablierte die Themen Bewegung, Ernährung und Risikoverhalten in der Offenen Jugendarbeit. Melanie Huml freute sich bei der Präsentation über die positive Projektevaluation durch die Evangelische Hochschule Nürnberg: "Nach drei Jahren intensiver Projektarbeit ziehen wir heute eine erfolgreiche Bilanz: Das Konzept 'Gesundes Jugendzentrum' ist aufgegangen und lässt sich landesweit auch in anderen Einrichtungen der Jugendarbeit anwenden."

 

Als zweites Projekt wurde „BasKIDball“ vorgestellt, welches mittlerweile neben 16 weiteren Standorten, auch an der Sperberschule Nürnberg umgesetzt wird. In diesem Angebot werden auf innovative Weise Sport, Bildung und soziale Aspekte verknüpft. Huml lobte insbesondere die Niedrigschwelligkeit von BasKIDball: „Jugendliche können ohne Teilnahmeverpflichtung und kostenlos einfach vorbeikommen und sich wohlfühlen.“
Mit einer eigens für den Termin einstudierten Tanzperformance ernteten die Kinder und Jugendlichen von BasKIDball-Nürnberg im Anschluss an die Reden viel Beifall. Dabei dribbelten die jungen Künstler geschickt im Takt Bälle zu Rap-Rhythmen. Äußerst bewegt waren die Zuschauer samt der Ministerin, als nach der Aufführung Davide (16) spontan ans Mikro trat. Er sah in der Veranstaltung die perfekte Gelegenheit, um einfach Danke zu sagen. Danke, für das tolle Projekt mit seiner Vielfalt an Möglichkeiten, die es für ihn und alle BasKIDs bietet.

 

Leckere Häppchen der Schülerfirma ließen auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen. Insbesondere die selbstzubereiteten fruchtigen Smoothies machten dem Thema „Gesundes Jugendzentrum“ alle Ehre.

 

Weitere Informationen zu den Projekten sind auch im Internet unter http://gesunde.jugendarbeit-bamberg.de/ bzw. http://www.baskidball.de/ zu finden.
 

]]>
Gemeinsam tanzen, sich begegnen, Gutes tun! Fri, 05 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gemeinsam+tanzen%2C+sich+begegnen%2C+Gutes+tun%21/id/865 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gemeinsam+tanzen%2C+sich+begegnen%2C+Gutes+tun%21/id/865 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Unter dem Motto „gemeinsam tanzen, sich begegnen, Gutes tun“ findet am 19.02.2016 ab 19 Uhr im JUZ (Margaretendamm 12a) das Benefizkonzert der Fachakademie für Sozialpädagogik in Kooperation mit der Offenen Jugendarbeit Bamberg (ja:ba) statt. Der bunte Abend steht unter einem sozialen Stern, bei dem der Spaß aber auch nicht zu kurz kommen soll.

 

Gemeinsam tanzen: Unterstützung beim ersten Teil des abendlichen Mottos bieten fünf regionale Bands. Ab 19 Uhr heizen in der JUZ-Halle Waste, Rick Tick Evil, Walkin Man sowie Van Hazy und die Schulband der Fachakademie für Sozialpädagogik Bamberg ein.

 

Sich begegnen können die Besucher des Abends im neu gestalteten Wohnzimmer des JUZ. Dort informieren mehrere Stände über die Situation Geflüchteter in Bamberg. Darüber hinaus entführen kulinarische Spezialitäten in die ganze Welt und die Kreativ-Aktion „Leben retten“ lädt zum Engagement ein.

 

Gutes tun schließlich alle, die am 19.02. ins JUZ kommen: die Eintrittsgelder in Höhe von 5 €, gerne auch mehr, sowie alle Einnahmen des Abends kommen Geflüchteten in Bamberg und dem Patenkindergarten der Fachakademie im Senegal zugute!

 

Weitere Informationen gibt es unter jugendarbeit-bamberg.de sowie auf Facebook.

 

Eintritt: 5€+
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr
Ort: JuZ, Margaretendamm 12a, Bamberg

 

]]>
CrossOver freut sich über 575 Euro Thu, 04 Feb 2016 10:03:32 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/CrossOver+freut+sich+%26uuml%3Bber+575+Euro/id/863 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/CrossOver+freut+sich+%26uuml%3Bber+575+Euro/id/863 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Eine schöne Atmosphäre hatte der Christkönig-Markt im November 2015 in Forchheim-Buckenhofen und zog zahlreiche Besucher an. Der von Ortsvereinen und der Pfarrei St. Josef veranstaltete Markt bot aber noch etwas Schönes darüber hinaus, nämlich eine Spende für die ansässige Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver. „Der erste Christkönig-Markt ist im Ortsteil gut angekommen. Wir möchten einen Teil davon in Einrichtungen fließen lassen, die in Buckenhofen bestehen. So dachten wir, dass sich die Mädels und Jungs von CrossOver bestimmt freuen, wenn es eine Finanzspritze gibt“, verkündete Reiner Büttner, Pfarrgemeinderat St. Josef, Stadt- und Kreisrat Forchheim.

Ein Teil des Erlöses, der in den vorweihnachtlichen Buden aus Essen und Trinken sowie handwerklichen Kunstgegenständen, Adventskränzen, Gestecken und Geschenkartikeln eingenommen wurde, steht nun den acht Mädchen und Jungen zur Verfügung. Und mit diesen 575 Euro können die Kinder und Jugendlichen gut etwas anfangen. Carmen Adamczyk, die Leiterin der Einrichtung, möchte die Spende verwenden, um etwas Zusätzliches zu unternehmen bzw. etwas Spezielles für die Kinder und Jugendlichen anzuschaffen.

Das Geldgeschenk erreichte die Wohngruppe dann pünktlich kurz vor Weihnachten. Am 23. Dezember 2015 besuchten Ulla Schuster, Rektorin Grundschule Buckenhofen/Burk, und Reiner Büttner, Pfarrgemeinde-, Stadt- und Kreisrat, die Teambesprechung der Betreuer von CrossOver, um die Spende zu übergeben. Beim ersten persönlichen Kennenlernen informierten sie sich über die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Bald war das Interesse geweckt und es entstand der Wunsch auf beiden Seiten, in Zukunft weiterhin Kontakt und Austausch zu halten und für die Kinder und Jugendlichen zu kooperieren.

Das Betreuerteam von CrossOver freute sich gleichermaßen über die Spende wie über die Tatsache, im Stadtteil bewusst wahrgenommen und erlebt zu werden. So wird die heilpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe immer mehr ein Teil von Buckenhofen.
 

 
Bild: Carmen Adamczyk (vorne links) und ihr Team bedanken sich bei den Spendenübergebern Ulla Schuster und Reiner Büttner (Mitte).
 
]]>
Pädagogische Arbeit in der BasKIDhall überzeugt Thu, 04 Feb 2016 09:33:43 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/P%26auml%3Bdagogische+Arbeit+in+der+BasKIDhall+%26uuml%3Bberzeugt/id/862 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/P%26auml%3Bdagogische+Arbeit+in+der+BasKIDhall+%26uuml%3Bberzeugt/id/862 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Mit 1.500 Euro unterstützt das Autohaus Motor-Nützel Bamberg die BasKIDhall in der Gereuth. „Wir sind überzeugt, dass mit der „BasKIDhall“ ein Leuchtturmprojekt für ganz Bamberg geschaffen wurde. Daher ist es nun die logische Konsequenz, dass wir die pädagogische Arbeit im neuen Jugendförderzentrum mit einer Spende unterstützen“, sagt Andreas Eßer, Standortverantwortlicher von Motor-Nützel in Bamberg. Oberbürgermeister Andreas Starke dankte bei der Scheckübergabe im Namen des gesamten Fördervereins Soziale Stadt e.V. für die Spende. „Die Spendenakquise für den Bau und die Ausstattung des Jugendförderzentrums ist zwar mittlerweile fast abgeschlossen, jedoch bedarf es immer noch an Geldern für Projekte, um das Jugendförderzentrum mit Leben zu füllen. Daher freuen wir uns über jede Spende,“ so Starke.
 
Geplant sind beispielsweise Koch- oder auch Bildungsangebote. „Mit solchen Unterstützungen, wie wir sie heute von der Firma Motor-Nützel erfahren, können wir über die Basics hinaus weitere Projekte anbieten. Nachgefragt von den Jugendlichen werden immer wieder Bereiche, wie Bildung, Nachhilfe oder Sport, in die wir mit solchen Geldern investieren können“, so Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo e. V.
 
Einen weiteren Scheck in Höhe von 1.500 Euro überreichte Andreas Eßer an den Leiter des Jugendwerks Don Bosco Bamberg, Emil Hartmann. Die Einrichtung ist auf dem Gebiet der Jugendsozialarbeit vielseitig vertreten.
 
Die Autohausgruppe Motor-Nützel, deren Alleingesellschafterin die Hans und Emma Nützel Altenstiftung ist und aufgrund derer das soziale, kulturelle und sportliche Engagement in der Region tief in der Unternehmenskultur verankert ist, unterstützt immer wieder Organisationen aus den Bereichen Jugend- und Familienhilfe. Außerdem engagiert sich Motor-Nützel für Menschen mit Behinderung, wie z.B. für Integra Mensch.

 
 
 
 
 
 
Auskünfte zum Thema:
STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: stephanie.schirken-gerster@stadt.bamberg.de
 
]]>
Kulturwochenende mit Wohlfühlcharakter Wed, 03 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kulturwochenende+mit+Wohlf%C3%BChlcharakter/id/861 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kulturwochenende+mit+Wohlf%C3%BChlcharakter/id/861 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Während es draußen regnete und starker Wind den Wochenendspaziergang unwirtlich gestaltete, wurden am vergangenen Wochenende fast 250 BesucherInnen im gemütlichen Wohnzimmer kulturell verwöhnt. Die langen Umbauarbeiten haben sich gelohnt: der neu gestaltete Cafébereich hat seinen Namen „Wohnzimmer“ redlich verdient. Sofas, Teppiche, eine Bühne sowie eine geschreinerte Holztheke laden nicht nur zum Entspannen und Reden ein, sondern stehen auch zur Gruppennutzung offen.

 

Dieses Angebot wurde bei der Einweihungsfeier mehr als genutzt. Die Ausstellung der FreiGeist-Gruppe, Konzerte der O-Band, der Band 49° sowie des DJ-Kollektivs 51 oder Improvisationstheater der Gruppe Pipperlapupp bewiesen, wie vielfältig der Raum nutzbar ist. Dies bestätigte auch ein jugendlicher Besucher am Samstag: „Das Wohnzimmer ist echt super geworden! Durch die Einrichtung und Beleuchtung hat es Wohlfühlflair – richtig gemütlich. Kann man da einfach vorbeikommen und sich reinsetzen?“ Ja – das kann und soll man!

 

Wie durchmischt das Programm und die Besucher im Wohnzimmer sein können, zeigte auch das Programm am Sonntag: bei einem Hardcore-Konzert mit vier verschiedenen Bands rockten Metal-Fans richtig ab oder chillten bei Kaffee und Muffins der Vokühilas auf den Sofas. Am gleichen Tag zeigte sich der dritte Bürgermeister Wolfgang Metzner begeistert von dem neuen Kulturtreffpunkt in Bamberg.

 

Der Umbau des Wohnzimmers erfolgte nach Ideen und unter Mithilfe von zahlreichen Jugendlichen und jungen Menschen. So ist ein Ort nach deren Ideen entstanden – und so soll er gefüllt werden. Die beteiligten Kulturschaffenden haben dies am letzten Wochenende sofort erkannt und den Raum immer wieder nach ihren Vorstellungen umgestaltet. Dass die Nachfrage nach einem solchen Ort vorhanden ist, zeigt die Frage eines Besuchers am Samstag „Das Wohnzimmer ist echt schick – auch mit der Bühne. Können wir da vielleicht mal einen Auftritt mit unserer Band machen?“

 

Die MitarbeiterInnen der Offenen Jugendarbeit Bamberg (ja:ba), die glücklich über das gelungene Einweihungsfest sind, stehen für solche Anfragen gerne zur Verfügung und freuen sich über persönliche Begegnungen im Wohnzimmer. Weitere Informationen und Ansprechpartner finden sich auf jugendarbeit-bamberg.de.

 

 

]]>
Begrüßung im neuen Jahr Mon, 01 Feb 2016 14:27:44 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Begr%26uuml%3B%26szlig%3Bung+im+neuen+Jahr/id/859 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Begr%26uuml%3B%26szlig%3Bung+im+neuen+Jahr/id/859 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am 27. Januar diesen Jahres lud das Mehrgenerationenhaus (MGH) Strullendorf erstmalig Mitarbeiter und Ehrenamtliche zum Neujahrsempfang. Auch Bürgermeister Wolfgang Desel, sowie Ansprechpartner Michael Gerstner von iSo und die Nachbareinrichtungen aus dem Haus: Kinderkrippe Sonnenschein der AWO und das Jugendzentrum Strullendorf, begleiteten diesen Abend.

Die anwesenden Kursleiter und Mitarbeiter stellten die aktuell 20 verschiedenen Angebote des MGHs kurz vor, die wirklich für jedes Alter etwas zu bieten haben. Die Leiterin Frau Kneip nutze die Gelegenheit, Aktuelles in großer Runde bekannt zu geben und im Namen der MGH-Besucher allen Aktiven für ihr Engagement zu danken. Rund 200 Besucher zählt die Einrichtung jede Woche und an Spitzentagen zusammen mit Krippe und Jugendzentrum ebenso viel.

Bürgermeister Wolfgang Desel betonte außerdem, dass dieses Haus seit nun fast neun Jahren nicht nur verschiedene Angebote für Jung und Alt bereithält, sondern es immer wieder erfolgreich gelingt, dass sich Menschen aller Generationen hier begegnen. Die geladenen Gäste lobten die gute Atmosphäre und Zusammenarbeit und wünschen sich das auch für das Jahr 2016.

]]>
Strullendorf on Ice Mon, 01 Feb 2016 13:37:14 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Strullendorf+on+Ice/id/858 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Strullendorf+on+Ice/id/858 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am Samstag den 23.01.2016 fand endlich die lang ersehnte Eröffnung der Eisbahn auf dem Strullendorfer Festplatz statt. Bereits Wochen zuvor hatte das Jugendparlament mit der Planung ihres Events „Strullendorf on Ice“ begonnen, welches sie Dank der großartigen Unterstützung von freiwilliger Feuerwehr, Bauhof und Eltern nun erfolgreich in die Tat umsetzen konnten. Allen Beteiligten sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt!


Trotz des einsetzenden Tauwetters war die Eisbahn mit insgesamt ca. 60 - 70 Kindern, Jugendlichen und Eltern gut besucht und lud zum Schlittschuhfahren und Eishockeyspielen ein. Das Jugendparlament sorgte mit Punsch und selbstgebackenem Kuchen für die nötige Stärkung und der engagierte Strullendorfer DJ brachte mit seiner vielseitigen Liedauswahl die Gäste der Eisbahn zum tanzen.


Eines hat sich durch die gelungene Veranstaltung gezeigt – die Mitglieder des Jugendparlaments nehmen ihr soziales Engagement in der Gemeinde ernst und werden auch in Zukunft bei der Gestaltung des kulturellen Lebens in Strullendorf mitmischen.

]]>
Lesen, Schmökern und Entspannen in der OGS-Bücherei der Ritter-von-Tra Mon, 01 Feb 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Lesen%2C+Schm%C3%B6kern+und+Entspannen+in+der+OGS-B%C3%BCcherei+der+Ritter-von-Tra/id/860 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Lesen%2C+Schm%C3%B6kern+und+Entspannen+in+der+OGS-B%C3%BCcherei+der+Ritter-von-Tra/id/860 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Zum Jahresende 2015 konnten sich die SchülerInnen der Offenen Ganztagsschule an der RvT Forchheim Bücher wünschen. Ein großes Plakat diente als „Wunschzettel“. Viele von den aufgelisteten Büchern wurden günstig gekauft und als Weihnachtsgeschenke an die OGS-SchülerInnen verschenkt.
Damit die neuen Bücher nicht einfach nur im Regal des Gruppenzimmers verschwanden, wurden sie vom OGS-Team auf besondere Weise vorgestellt:
Eine Woche lang, vom 18.01. bis 22.01.2016 jeweils von 13:15 Uhr bis 13:45 Uhr öffnete die eigene Bücherei in den Räumlichkeiten der OGS. Hier konnten die SchülerInnen ihre gewünschten Bücher zum ersten Mal in die Hand nehmen, anschauen, darin blättern, lesen und kennenlernen.
Das Angebot wurde gern genutzt - in einer ruhigen, angenehmen und entspannten Atmosphäre kamen die OGS-Leseratten auf ihre Kosten.
 

  

]]>
Neue Freundinnen finden beim Schlittschuh fahren Fri, 29 Jan 2016 10:41:48 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neue+Freundinnen+finden+beim+Schlittschuh+fahren/id/857 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neue+Freundinnen+finden+beim+Schlittschuh+fahren/id/857 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Was gibt es schöneres, als bei einer gemeinsamen Aktivität sich kennenzulernen und dem anderen etwas beizubringen? In diesen Genuss kamen elf Mädchen aus dem Stadtgebiet Bamberg Ost im Rahmen des Mädchentreffs.

 

Gemeinsam mit der Sozialraumkoordinatorin Irma Schmidtke machten sie am vergangenen Freitag einen Ausflug in die Schlittschuhhalle. Unter den Jugendlichen waren auch zwei, die noch nie Schlittschuh gelaufen sind, darunter ein Mädchen aus Mazedonien, welches erst seit vier Monaten in Deutschland lebt. Die Mädchen aus dem Jugendtreff Ost (JO) nahmen sie sofort in ihre Mitte und halfen ihr, das Fahren zu lernen. So hatten alle einen Riesenspaß und stärkten ganz nebenbei ihre Gruppenzusammengehörigkeit.

 

Und noch eine weitere Erfahrung des Mädchentreffs zeigt, dass dieses voneinander lernen gut funktioniert: seit kurzem unterstützt eine 17jährige ukrainische Jugendliche ehrenamtlich den Mädchentreff. Sprachkenntnisse sind dabei nebensächlich – obwohl sie noch nicht perfekt Deutsch spricht, gestaltet sie das Programm kreativ mit und geht gut auf die TeilnehmerInnen ein.

 

Der Treff findet immer freitags von 16 bis 18 Uhr im Jugendtreff Ost (Ohmstraße 10a, 96050 Bamberg) statt.

Für die nächsten Wochen sind folgende Highlights geplant:
29.01.: Schwimmbadbesuch, Treffpunkt um 15:00 Uhr am JO
05.02.: Masken basteln
12.02.: Beauty Day

 

Ein ausführliches Programm und die Anmeldung zum Schwimmbadesuch können hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen gibt es bei Irma Schmidtke 0152/22874685, irma.schmidtke@iso-ev.de.
 

]]>
Geldsegen für die BasKIDhall Thu, 28 Jan 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Geldsegen+f%C3%BCr+die+BasKIDhall/id/856 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Geldsegen+f%C3%BCr+die+BasKIDhall/id/856 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Scheck mit dem Erlös des Ersten Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinners an den Ersten Vorsitzenden des Fördervereins Soziale Stadt Bamberg e. V., Oberbürgermeister Andreas Starke, übergeben
 
Das Erste Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinner im Frühjahr vergangenen Jahres in der Brose Arena zugunsten der BasKIDhall in der Gereuth war ein voller Erfolg: Knapp 14.000 Euro kamen bei der Veranstaltung zusammen, sie fließen in die Ausstattung des Jugendförderzentrums und in Projekte mit Kindern und Jugendlichen. Nun wurde der Scheck an Oberbürgermeister Andreas Starke und den Förderverein Soziale Stadt Bamberg e. V. übergeben. Nach der gelungenen Erstauflage steht auch fest: In diesem Jahr geht die Erfolgsgeschichte des Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinners weiter: Am 17. April 2016 darf wieder für einen guten Zweck geschlemmt, gelacht und gestaunt werden.
 
Der Förderverein Soziale Stadt mit seinen Projektpartnern iSo e. V., Brose Baskets e.V., Sparkasse Bamberg, Mediengruppe Oberfranken, Hoffmanns, Hofbräu und FreakCity Catering, Partyservice & DeliCatering sowie der Bamberger Congress + Event GmbH hat sich wegen des großen Interesses dazu entschieden, ein Zweites Bamberger Benefizdinner zu initiieren.
Dieses findet am 17. April 2016, ab 18:00 Uhr in der Brose Arena statt. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf ein wunderbares Vier-Gänge Menü freuen, das die Köche Hansi Peßler, Hofbräu Restaurant & Bar, Jörn Weinert, Hoffmanns Steak & Fisch, Udo Bräunig, FreakCity Catering, und Claudia Oppelt, Partyservice & DeliCatering, zaubern werden – dazu gibt es Wein, Bier und Softgetränke. „Zaubern“ ist auch das Stichwort für den gesamten Abend. Denn an diesem kommen nicht nur Gaumenfreunde auf ihre Kosten, sondern auch Fans beeindruckender Zauberei: Für beste Unterhaltung und magische Momente wird der bekannte Zirkusdirektor und Magier André Sarrasani sorgen. Der Kartenpreis für dieses außergewöhnliche Event beträgt 99 Euro, der Erlös kommt wieder der Sozialen Stadt zugute. Karten sind bei Frau Gabriele Kepic im Sozialreferat der Stadt Bamberg unter 0951 87-1440 oder gabriele.kepic@stadt.bamberg.de erhältlich. Aufgrund der bereits jetzt schon hohen Nachfrage ist Eile geboten.

Oberbürgermeister Andreas Starke bedankte sich abschließend im Namen des gesamten Fördervereins Soziale Stadt für diese großzügige Spende. „Ich freue mich, dass die BasKIDhall auf unterschiedlichsten Ebenen so viele Unterstützer findet. Dies unterstreicht einmal mehr ihre herausragende Bedeutung.“
 
 
 
 
 


Text und Fotos sowie Auskünfte zum Thema:
STADT BAMBERG, Pressestelle – Stephanie Schirken-Gerster
Rathaus Maxplatz, Maximiliansplatz 3, 96047 Bamberg
Tel.: 0951/87-1822, Fax: 87-1960, E-Mail: stephanie.schirken-gerster@stadt.bamberg.de

 

]]>
Interview mit dem Oberbürgermeister Mon, 25 Jan 2016 16:24:07 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Interview+mit+dem+Oberb%26uuml%3Brgermeister/id/855 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Interview+mit+dem+Oberb%26uuml%3Brgermeister/id/855 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Dass die aktuellen politischen Themen auch und v.a. Jugendliche interessieren und beschäftigen, zeigt das Interview, das zwei Jugendliche des Bamberg:TV Teams mit dem Bamberger Oberbürgermeister geführt haben.
Die zentralen Themen des Interviews waren zum einen die derzeitige Situation Geflohener in Bamberg und zum anderen die derzeitige Flüchtlingslage in Gesamtdeutschland.
Viel Spaß beim Anschauen!


Das Interview gibt es auf Bamberg:TV zu sehen: tv.jugendarbeit-bamberg.de
 

]]>
Stärke antrinken - ohne Alkohol! Mon, 25 Jan 2016 09:57:15 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/St%26auml%3Brke+antrinken+-+ohne+Alkohol%21/id/852 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/St%26auml%3Brke+antrinken+-+ohne+Alkohol%21/id/852 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am 06.01.2016 fand dieses Jahr in Viereth-Trunstadt erstmalig ein "Stärke Antrinken" ohne Alkohol statt.
Am Anger in Viereth waren alle von den Jugendlichen des "Jungen Viereth-Trunstadts" zu Waffeln, Kuchen, Kaffee und Punsch eingeladen. 50 Besucher kamen und unterstützten damit ein Vorhaben im Rahmen des ISEK-Projektes. Der Erlös des Tages wird für die Anschaffung einer Tischtennisplatte am Anger in Trunstadt verwendet.

Unterstützt wurde die Aktion von der Gemeindeverwaltung und von JAM-Jugendpflegerin Vanessa Konz.
 

]]>
MITeinander Cup 2016 Mon, 25 Jan 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/MITeinander+Cup+2016/id/853 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/MITeinander+Cup+2016/id/853 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Die Offene Jugendarbeit Bamberg (ja:ba) und goolkids verbindet die Integration von Kindern und Jugendlicher jedweder Herkunft und Religion, ob mit oder ohne Behinderung in Projekten und Veranstaltungen. Diese Gemeinsamkeit führte nun zur Organisation eines kunterbunten Hallenfußballturniers für Jugendliche aller Nationen und Gruppen und natürlich barrierefrei.


Damit hat das Sportfest seinen Namen MITeinander-Cup redlich verdient. In Kooperation mit der Lebenshilfe Bamberg findet es am 20. Februar 2016 ab 10 Uhr in der Sporthalle der Berufsschule Ohmstraße Bamberg statt. Gewinnen ist bei diesem Turnier zweitrangig, vielmehr steht der sportlich-freundschaftliche Charakter im Mittelpunkt. Durch die Teilnahme mehrerer Lebenshilfe-Einrichtungen, minderjähriger oder unbegleiteter Flüchtlinge, der Jugendarbeit sowie Einheimischen mit oder ohne Zugehörigkeit zu örtlichen Sportvereinen, werden Hemmungen abgebaut und Integration wird gelebt.


Weitere Höhepunkte des Turniers sind ein Prominenten-Spiel mit Persönlichkeiten der Region um 14 Uhr sowie eine Tombola mit fantastischen Preisen. A propos Preise: beim MITeinander-Cup erhalten ALLE Mannschaften und Spieler das Turnier-Shirt 2016, Sachpreise, eine Medaille sowie eine DVD des Turniers. Diese entsteht dank der medialen Begleitung des Cups durch Bamberg:TV.


Der Anmeldebogen für das Turnier kann hier heruntergeladen werden. Es können maximal 12 Mannschaften teilnehmen und es zählt die Reihenfolge des Eingangs der Meldung. Auch Einzelspieler können sich gerne als Auswechselspieler anmelden und werden auf die bestehenden Teams aufgeteilt.


Weitere Informationen zu dem Turnier, zu den Spielregeln und zu den Anmeldemodalitäten finden Sie auf http://www.goolkids.org/miteinander-cup.html und auf jugendarbeit-bamberg.de.

]]>
Girls welcome! Fri, 15 Jan 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Girls+welcome%21/id/851 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Girls+welcome%21/id/851 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Für Mädchen ab acht Jahren hat ja:ba jetzt ein neues Programm aufgelegt: immer freitags organisiert der Jugendtreff Ost (JO) einen Mädchentreff, bei dem alle auf ihre Kosten kommen. Ob neue Freundinnen treffen, sich mit den Betreuerinnen austauschen oder einfach nur die Gelegenheit nutzen, sich auszutoben und etwas Neues auszuprobieren – der Mädchentreff bietet Einiges.

 

Der Treff findet immer freitags von 16 bis 18 Uhr im Jugendtreff Ost (Ohmstraße 10a, 96050 Bamberg) statt.

 

Für die nächsten Wochen sind folgende Highlights geplant:

15.01.: Spielen und Kochen
22.01.: Schlittschuh laufen, Treffpunkt um 14:3 Uhr am JO
29.01.: Schwimmbadbesuch, Treffpunkt um 15:00 Uhr am JO
05.02.: Masken basteln
12.02.: Beauty Day

 

Das ausführliches Programm und die Anmeldung zu den Ausflügen am 22. und 29.01. können durch Klick auf das unten stehende Bild heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Weitere Informationen gibt es bei Irma Schmidtke 0152/22874685, irma.schmidtke@iso-ev.de.

 

]]>
Pralinenmanufaktur in der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule Forchheim Thu, 14 Jan 2016 09:41:58 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Pralinenmanufaktur+in+der+Ritter-von-Traitteur-Mittelschule+Forchheim/id/850 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Pralinenmanufaktur+in+der+Ritter-von-Traitteur-Mittelschule+Forchheim/id/850 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Man nehme 1 kg Marzipan, 1,5 kg Schokolade, Nougat, Haselnusskrokant, jede Menge bunte Zuckerperlen und 16 fleißige Schülerinnen und Schüler der Ritter-von-Traitteur-Mittelschule Forchheim, packt alles zusammen für zwei Stunden in das Schulcáfe und fertig sind die leckeren, hübsch verzierten Pralinen.
Unter der Leitung der neuen JaS-Fachkraft, Angelina Oschmann, sowie der Referendarin Anna Möller, fand am 11.12.2015 die Aktion „Pralinenmanufaktur – Pralinen selbst gemacht, zum Naschen oder Verschenken“ statt. Hier kreierten 16 Kinder aus verschiedenen 5., 6. und 7. Klassen, darunter auch mehrere Schülerinnen und Schüler der Offenen Ganztagesschule, „Erdbeer-Marzipan-Pralinen“, „Schoko-Butter-Pralinen“ und „Knusper-Marzipan-Pralinen“. Schön verpackt konnten sie an Weihnachten verschenkt werden.
Die Mittagsbetreuung der RvT-Mittelschule stellte für die Aktion das Schulcáfe zur Verfügung. Dieses wurde kurzerhand in eine Pralinenmanufaktur umgewandelt und nach nur wenigen Minuten duftete es köstlich nach warmer Schokolade und süßem Marzipan. Neben Konzentration und Kreativität war hier auch Teamwork gefragt und so halfen sich die jungen Chocolatiers gegenseitig, die Marzipankugeln zu formen und zu verzieren. Besonders viel Spaß hatten sie daran ihre selbst gemachten Leckereien zu probieren und von der flüssigen Schokolade zu naschen. Ganz nebenbei lernten die Schülerinnen und Schüler in dieser lockeren Atmosphäre Frau Oschmann, die seit Anfang Oktober 2015 an der Schule ist, sowie ihre Aufgaben als JaS-Fachkraft besser kennen.
Die strahlenden Gesichter der Kinder ließen erahnen, dass diese Kennenlern-Aktion alles in Allem ein voller Erfolg war und auch manch ein Freund oder Familienmitglied wird sich über dieses selbstgemachte Weihnachtsgeschenk gefreut haben.

 
]]>
Die Welt der Gefühle Thu, 14 Jan 2016 09:24:08 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+Welt+der+Gef%26uuml%3Bhle/id/849 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+Welt+der+Gef%26uuml%3Bhle/id/849 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Das ist meist die Antwort, die man auf die Frage „Wie geht’s dir?“ oder „Wie geht’s Ihnen?“ bekommt. Im Fränkischen kommt dann noch „Bassd scho“ dazu! Aber sagt das wirklich etwas über den Gefühlszustand einer Person aus? Mit diesem Thema hat sich die 5. Klasse aus der Giechburgschule in Scheßlitz beschäftigt. Die Jugendsozialarbeiterin unterstützte die Klassenlehrerin und deren Praktikantin aus der Heilerziehungspflegeschule dabei, das Thema „Gefühle“ eine Woche lang genauer zu betrachten. Grund für das Soziale Training zum Thema „Gefühle“ war die Strategie einzelner Schüler, in Streitsituationen mit körperlicher oder verbaler Gewalt zu reagieren. In dem Training sollten sie lernen, ihre eigenen Gefühle besser wahrzunehmen und sie ohne Gewalt zu kommunizieren. Die Schüler sammelten zunächst, welche Gefühle sie kennen und wann diese Gefühle bei Menschen auftreten können. Bei einem Ratespiel durften sie Gefühle erraten und diese pantomimisch darstellen. Mit Instrumenten versuchten die Schüler den Gefühlen einen Klang zu geben. Das Resümee: Es ist gar nicht so leicht, Gefühle über die Körpersprache herauszufinden. Aber woher soll man denn dann wissen, wie der andere sich wirklich fühlt? Wenn es gesagt wird! Die sogenannte Giraffensprache soll dabei helfen. Während bei der Wolfsprache Beleidigungen und ein unschöner, aggressiver Tonfall verwendet werden, wird in der Giraffensprache ganz genau hingeschaut: Was ist passiert und welches Gefühl ist in der Situation entstanden? Was hätte man in der Situation gebraucht und wie kann man seine Bedürfnisse den anderen Menschen freundlich mitteilen? Die Schüler erkannten selbst, dass die Verwendung der Wolfsprache zu noch mehr Streit führt und sie die Giraffensprache viel lieber hätten und diese auch angenehmer finden. Am Ende entstand eine „Gefühletafel“, mit deren Hilfe die Schüler im Laufe des Tages deutlich machen können, wie es ihnen gerade geht.
 
]]>
Zwei Tage vielseitiges Kulturprogramm Mon, 11 Jan 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zwei+Tage+vielseitiges+Kulturprogramm/id/847 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zwei+Tage+vielseitiges+Kulturprogramm/id/847 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Nach monatelanger Planung, der kilometerlangen Verlegung von Kabeln und schweißtreibenden Schreinerarbeiten ist es endlich soweit: der alte Cafébereich im JuZ (Margaretendamm 12a) erstrahlt in neuem Glanz. Der gemütliche Raum mit Sitzecken, Theke und Bühne hat den neuen Namen „Wohnzimmer“ redlich verdient!

 

Die Mühen bei den Umbaumaßnahmen, bei denen v.a. Jugendgruppen - wie beispielsweise die Übergangsklasse der Mittelschule Gaustadt - beteiligt waren, müssen natürlich gebührend belohnt werden. Deshalb wird anlässlich der Wohnzimmer-Eröffnung im JuZ gleich zwei Tage lang gefeiert:

 

Am 30. Januar geht’s um 15 Uhr mit Live-Siebdruck und einer Ausstellung der Freigeister los. Bereits ab 14:30 Uhr können BesucherInnen ihre Skateboards mitbringen und sie vor Ort vom Künstler Andreas Iordache gestalten lassen. Für kulturelles Ambiente sorgen die Improvisationsgruppe Pipperlapupp sowie eine Aufführung von Rezensöhnchen. Die Band 49° leitet den musikalischen Teil des Abends mit Gitarrenpoprock ein, ab 22 Uhr kann dann bei elektronischen Klängen vom DJ-Kollektiv Film 51 das Tanzbein geschwungen werden.

 

Der Sonntag, 31. Januar, startet gemütlich um 14 Uhr in entspannter Atmosphäre mit Musik von der Platte. Ab 16 Uhr wird dann noch einmal richtig Stimmung gemacht mit einem Konzert von UpYours.

 

Die ja:ba-MitarbeiterInnen freuen sich auf ein vielseitiges Wochenende mit vielen BesucherInnen! Weitere Informationen gibt es auf www.jugendarbeit-bamberg.de

 


 

]]>
Eine Ära geht zu Ende: Vorstandswechsel bei iSo Mon, 11 Jan 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eine+%C3%84ra+geht+zu+Ende%3A+Vorstandswechsel+bei+iSo/id/848 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eine+%C3%84ra+geht+zu+Ende%3A+Vorstandswechsel+bei+iSo/id/848 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Seit der Gründung des Vereins Innovative Sozialarbeit (iSo) vor 30 Jahren hatte Hans-Heinrich Köhlerschmidt den Vorsitz des Vereinsvorstands inne. Bei der Jahreshauptversammlung am 17.12.2015 stellte er sich, wie schon bei der Wahl vor zwei Jahren angekündigt, für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Die Nachfolge tritt Lothar Riemer an, der bereits seit vielen Jahren aktiv in der Vorstandsarbeit mitwirkt.

Hans-Heinrich Köhlerschmidt rief nicht nur mit sieben weiteren Gründungsmitgliedern den Verein 1985 ins Leben, er führte ihn auch drei Jahrzehnte lang als 1. Vorsitzender. Aus einem kleinen Verein wurde dank seines Einsatzes ein Jugendhilfeträger mit über 100 Mitarbeitern. Als politisch engagierter Mensch und Sozialarbeiter entwickelte er gemeinschaftlich Projekte mit wie JAM (JugendArbeitsModell), FamoS (familienortierte Sozialarbeit) oder project X (soziale Gruppenarbeit). Sein ehrenamtliches Engagement galt im letzten Jahr überwiegend dem Aufbau der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe „Crossover“ in Forchheim, für die er fast täglich im Einsatz war.

„Das 30jährige Jubiläum von iSo stellt den richtigen Zeitpunkt für mich dar, meine Vorstandsarbeit zu beenden. Ich blicke mit Stolz auf das zurück, was wir gemeinschaftlich erreicht haben. Mit Blick auf die wachsende Spaltung der Gesellschaft und Herausforderungen wie beispielsweise der Integration von Flüchtlingen wird es jedoch wichtiger denn je, dass sich Organisationen wie iSo sozial engagieren und sich sozialpolitisch einmischen“. Mit diesen Worten verabschiedete sich Herr Köhlerschmidt bei der Weihnachtsfeier bei den Mitarbeitern und Mitgliedern, bei welcher verständlicherweise die Würdigung seines Engagements im Mittelpunkt des Abends stand.
Bereits zuvor in der Jahreshauptversammlung wurde der ehemalige Vorsitzende zum ersten Ehrenmitglied des Vereins benannt. Trotz der Aufgabe des Amtes werden sich die Wege nicht trennen: Hans Heinrich Köhlerschmidt erklärte sich bereit sich weiterhin für die Ideale des Vereins und dem Thema soziale Gerechtigkeit einzusetzen.

 

Wir von iSo sagen: Herzlichen Dank Heiner Köhlerschmidt!

 

Das Bild zeigt v. l. n r.

Lothar Riemer (neu gewählter Vorstandsvorsitzender)

Frau und Herrn Köhlerschmidt (ehemaliger Vorstandsvorsitzender mit Gattin)

Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo)

 

]]>
iSo Neujahrswünsche Mon, 04 Jan 2016 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+Neujahrsw%C3%BCnsche/id/846 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+Neujahrsw%C3%BCnsche/id/846 info@iso-ev.de (iSo e.V. - V. Orgeldinger) iSo e.V. - V. Orgeldinger  

 

iSo wünscht ein glückliches, gesundes und harmonisches Jahr 2016!

]]>
Integrative Weihnachtsfeier im Jugendtreff Ost Sun, 03 Jan 2016 15:02:26 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Integrative+Weihnachtsfeier+im+Jugendtreff+Ost/id/844 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Integrative+Weihnachtsfeier+im+Jugendtreff+Ost/id/844 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Eine weihnachtliche Atmosphäre schaffen und die Familien zusammenbringen - das waren die erfüllten Ziele der von Jugendlichen selbst organisierten Weihnachtsfeier im Jugendtreff Ost. Das von Think Big unterstützte Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilmanagement, um den Treff sowohl bei Anwohnern als auch bei Flüchtlingen aus der Umgebung bekannter zu machen.

 

Von der Dekoration über das Tischdecken bis zum Einpacken der Geschenke waren die Jugendlichen eigenständig für die Konzeption und Umsetzung der Weihnachtsfeier zuständig. Auch die jungen OrganisatorInnen haben sich dann natürlich nach dem gemeinsamen Essen über die Geschenke vom Weihnachtsmann gefreut.

 

Beim gemeinsamen Singen, Essen und Spielen konnten sich alle trotz unterschiedlicher Hintergründe kennenlernen und erste Kontakte knüpfen. Die Eltern sahen den Treff endlich mit eigenen Augen und erfuhren mehr über die Arbeit von ja:ba. So war der Abend für alle nur mit warmen und positiven Erfahrungen und großer Vorfreude auf das neue Jahr und die neuen Besucher verbunden.

]]>
Weihnachtliches Engagement der Brose Baskets Youngsters Wed, 23 Dec 2015 11:37:43 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtliches+Engagement+der+Brose+Baskets+Youngsters/id/842 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtliches+Engagement+der+Brose+Baskets+Youngsters/id/842 info@iso-ev.de (iSo e.V. - C. Taube) iSo e.V. - C. Taube
Seit vier Monaten nutzten die Teams der Brose Baskets Youngsters die neue BasKIDhall und sind von dieser sehr angetan. Dankbar für die neue Trainingsstätte, entstand bei den NBBL-Kapitänen Marc Kunz und Tibor Taras sowie den anderen Spielern der Wunsch, zu Weihnachten etwas zurückzugeben. Gemeinsam mit ihrem NBBL-Trainer Markus Lempetzeder, der sich bereits in den letzten Jahren für soziale Projekte von iSo engagiert hat, griffen sie eine Idee eines internationalen Turniers in Pesaro auf, bei welchem in gemischten Teams von Jugendlichen mit und ohne Behinderung gemeinsam gespielt wurde.
Da trifft es sich gut, dass die offene Behindertenarbeit Bamberg (OBA) in Kooperation mit iSo ein inklusives Basketballangebot für Menschen mit und ohne Behinderung in der neuen BasKIDhall im neuen Jahr umsetzen möchte. So kann der Wunsch zu helfen gleich realisiert werden: Eine Geldspende von 300 € stellten die Jungs und ihr Trainer auf die Beine, welche noch rechtzeitig vor Weihnachten an Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, in der Hall übergeben werden konnte. Aber nicht nur das: Spieler und Trainer erklärten sich bereit, das neue Angebot aktiv und ehrenamtlich mit zu unterstützen. „Es ist großartig, dass sich Markus Lempetzeder mit seinen Jungs unmittelbar im Trainingsbetrieb engagieren wird“ so Matthias Gensner. „Durch Kooperationen wie diese werden Berührungsängste abgebaut, Inklusion wird gelebt und die soziointegrative Vision der neuen Sportstätte verwirklicht“.
 

]]>
Wir wünschen frohe Weihnachten ... Tue, 22 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+w%C3%BCnschen+frohe+Weihnachten+.../id/841 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+w%C3%BCnschen+frohe+Weihnachten+.../id/841 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner iSo wünscht frohe Festtage, einen entspannten Jahresausklang und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.


30 Jahre iSo – das Jubiläumsjahr 2015 mit vielen Highlights neigt sich dem Ende zu. An dieser Stelle danken wir allen Kooperationspartnern, Förderern und Freunden für die Unterstützung, die Hilfe und das Vertrauen, das Sie uns entgegengebracht haben. Sie ermöglichen uns damit, innovative Projekte in der Sozialen Arbeit umzusetzen.


Ganz besonders bedanken wir uns bei allen Kindern und Jugendlichen und deren Angehörigen und bei allen Menschen, die unsere Angebote nutzen. Offene Ganztagsschulen, Jugendräume, Begegnungsstätten, Stadtteiltreffs, Erziehungshilfen und Wohnformen. Das Angebot sozialer Dienstleistungen ist so vielfältig wie die Menschen, die die Angebote nutzen. Danke für das Vertrauen, das Sie in uns setzen.


Herzlichen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle ehrenamtliche Unterstützer und an alle Menschen, die Tag für Tag unsere Angebote und Dienstleistungen umsetzen. Dieses vielfältige Engagement trägt maßgeblich zum Erfolg Sozialer Arbeit bei.


1985 bis 2015: 30 Jahre iSo – wir freuen uns auf weitere 30 Jahre mit Euch bzw. Ihnen.

 

Bamberg, 22.12.2015


Vorstandschaft, Geschäftsführung und Mitarbeiter/innen

 

]]>
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Mon, 21 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%C3%96ffnungszeiten+der+Gesch%C3%A4ftsstelle/id/840 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%C3%96ffnungszeiten+der+Gesch%C3%A4ftsstelle/id/840 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle vom 21.12.2015 bis 11.01.2016 sind wie folgt:

 

21.12. bis 23.12.2015

9 bis 16 Uhr

 

28.12. bis 30.12.2015

geschlossen

 

04.01.; 05.01. und 07.01.2016

9 bis 16 Uhr

 

 

08.01.2016

9 bis 13 Uhr

 

ab 11.01.2016

Öffnungszeiten wie gewohnt!

 

An den Feiertagen haben wir geschlossen. Erforderliche Bereitschaftsdienste wurden bei Bedarf in den Abteilungen eingerichtet und sind den betreffenden Personen mitgeteilt worden.

 

All unseren Besuchern, Kooperationspartnern, Kolleginnen und Kollegen ein frohes Weihnachtsfest, einen erholsamen Jahresausklang und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

 

Das Team der iSo-Geschäftsstelle
 

]]>
Zirkusschnupperkurs 4.0 Fri, 18 Dec 2015 12:18:57 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zirkusschnupperkurs+4.0/id/838 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zirkusschnupperkurs+4.0/id/838 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Das Zirkus-Kooperationsprojekt zwischen Luitpoldschule, AWO Nachmittagsbetreuung, Zirkus Giovanni und ja:ba (Offene Jugendarbeit Bamberg) zeigte sich ein weiteres Mal erfolgreich: Bereits zum vierten Mal hieß es am vergangenen Dienstag, (15.12.15) „1,2,3, Manege frei“ in der Halle des Jugendzentrums am Margaretendamm.


Seit Beginn des Schnupperkurses im Juni 2015 konnten die 27 teilnehmenden Kinder der Luitpoldschule mit Trainern des Zirkus Giovanni immer dienstags von 14:30 Uhr bis 16 Uhr in der Halle des Jugendzentrums trainieren. Dabei lernten sie spielerisch verschiedene Disziplinen aus dem Zirkus kennen und stellten mit viel Spaß eine komplette Bühnenshow auf die Beine!
Zum Auftakt der Gala führten alle Kinder gemeinsam eine Darbietung am Fallschirm vor. Im zweiten Teil verzauberten die jungen Artisten und Artistinnen die rund 65 Zuschauer mit Jonglage, Akrobatik, Kugelballance-Lauf sowie Seilspringen und wurden mit großem Jubel und Beifall überschüttet.


Der nächste Zirkusschnupperkurs soll voraussichtlich im Herbst 2016 stattfinden. Infos gibt es dann unter www.jugendarbeit-bamberg.de.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten und vor Allem an die kleinen großen Artisten und Artistinnen! „1,2,3, Manege frei!!!“


 

]]>
iSo-Projekte auf dem Weihnachtsmarkt in Memmelsdorf vertreten Wed, 16 Dec 2015 14:21:58 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-Projekte+auf+dem+Weihnachtsmarkt+in+Memmelsdorf+vertreten/id/837 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-Projekte+auf+dem+Weihnachtsmarkt+in+Memmelsdorf+vertreten/id/837 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner JAM, Mittendrin, Offene Ganztagsschule, JaS und Baskidball - das sind die Namen der Projekte, die den Memmelsdorfer Weihnachtsmarkt dieses Jahr mit einem Stand bereicherten.

Besonders erwähnenswert ist dieses Jahr die Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Helferkreis für Flüchtlinge, die gleich den Nachbarstand nutzten. Die Standbetreuung wurde von ehrenamtlichen Helfern - von der Jugend bis zu den Senioren - übernommen. Dafür noch einmal ein Dank an alle!

]]>
Weihnachtsbäckerei in der BasKIDHall Tue, 15 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsb%C3%A4ckerei+in+der+BasKIDHall/id/836 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsb%C3%A4ckerei+in+der+BasKIDHall/id/836 info@iso-ev.de (iSo e.V. - E. Schnizler) iSo e.V. - E. Schnizler Am Donnerstag, den 03. Dezember 2016, verwandelte sich die BasKIDhall in eine Weihnachtsbäckerei. Gemeinsam von engagierten Mitarbeiter der Hypovereinsbankfiliale Bamberg sowie Kindern und Jugendlichen wurden leckere Weihnachtsplätzchen gebacken. Teig ausrollen, backen, mit Schokolade und bunten Streußeln verzieren, bereitete großen und kleinen Besuchern der BasKIDhall viel Freude.


Wir danken den Mitarbeitern der Hypovereinsbank Bamberg für den schönen Nachmittag und lassen uns die Leckereien wahrlich schmecken.
 

]]>
Zertifizierung erneut erfolgreich Tue, 08 Dec 2015 13:57:04 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zertifizierung+erneut+erfolgreich/id/835 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zertifizierung+erneut+erfolgreich/id/835 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Die fachkundige Stelle TAW Cert hat in diesem Jahr erneut ein Zertifikat für das Coaching von Langzeitarbeitslosen ausgestellt. Damit haben wir als Träger erfolgreich nachgewiesen, dass wir die bundesweit geltenden Qualitätsstandards einhalten und umsetzen. Besonders freuen wir uns darüber, dass wir die sinnvolle Kooperation mit den Jobcentern Bamberg Stadt und Land zugunsten unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in den kommenden drei Jahren fortsetzen dürfen.

]]>
Erfolgreiche Kooperation zwischen JaS und JAM geht weiter Fri, 04 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erfolgreiche+Kooperation+zwischen+JaS+und+JAM+geht+weiter/id/833 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Erfolgreiche+Kooperation+zwischen+JaS+und+JAM+geht+weiter/id/833 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Kinder und Jugendliche brauchen Orte, außerhalb von zuhause, an denen sie einfach nur sein können, reden können und sich wohl fühlen. An der Giechburgschule in Scheßlitz gibt es dafür seit 6 Jahren die Jugendsozialarbeiterin Tanja Karbacher. Sie hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Schülerinnen und Schüler. Neben ihrer Aufgabe, die Kinder, Jugendlichen und deren Eltern zu beraten, organisiert sie seit einigen Jahren auch die Jugendtrefftour.

Im neuen Schuljahr geht die erfolgreiche Kooperation mit den Jugendpflegern aus dem Landkreis Bamberg weiter. Laura Galizia, Jugendpflegerin für die VG Baunach, besuchte gleich zu Beginn des Schuljahres die Giechburgschule. Sie bekam dadurch einen Einblick in die schulische Lebenswelt von einigen ihrer Jugendlichen aus den Jugendtreffs in Baunach, Gerach, Reckendorf, Lauter. In der großen Pause stand sie den Jugendlichen Rede und Antwort, teilte Flyer mit den Öffnungszeiten und Angeboten aus und knüpfte erste Kontakte mit ihr noch unbekannten Schülerinnen und Schülern.

Die zweite Station war der Jugendtreff in Litzendorf. Diesmal trafen sich die Jugendsozialarbeiterin und die Schülerinnen und Schüler der Giechburgschule, die aus und um Litzendorf stammen, im „Treff“ in Litzendorf. Carmen Somrei, die zuständige Jugendpflegerin zeigte die Möglichkeiten im „Treff“ auf. Neben X-Box, Kicker, Billard wurde auch Twister gespielt und es hat sich gezeigt, wer sich am besten verbiegen kann. Insgesamt war es ein gelungenes Treffen, die Kinder und Jugendlichen blieben sogar länger, als es geplant war.

Dass die Kooperation zwischen JaSlern und den Jugendpflegern in den Gemeinden sehr erfolgreich ist, zeigt sich daran, dass Kinder und Jugendliche in den Jugendtreffs „hängen“ bleiben. Sie bekommen Kontakte zu anderen Jugendlichen im Ort, finden neue Freunde außerhalb der Schule und engagieren sich bei besonderen Veranstaltungen, wie z.B. der Poolparty und dem Weihnachtsmarkt. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!

]]>
Wenn ich einen Tag Oberbürgermeister wäre… Fri, 04 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wenn+ich+einen+Tag+Oberb%C3%BCrgermeister+w%C3%A4re%E2%80%A6/id/834 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wenn+ich+einen+Tag+Oberb%C3%BCrgermeister+w%C3%A4re%E2%80%A6/id/834 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Hautnah die Anliegen Jugendlicher erfahren und auf diese eingehen – dazu hatte der Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke am 1. Dezember die Gelegenheit. Im Rahmen des Projekts „Politik zum Anfassen“ besuchte er die Mittelschule Gaustadt. Dabei kam es zu einem sehr interessanten und bereicherndem Austausch zwischen allen Beteiligten.

 

Vor dem Treffen regten die Mitarbeiter der Offenen Jugendarbeit Bamberg (ja:ba) alle Klassen zum Nachdenken über politischen Fragen an: Wie seht ihr eure Stadt, bzw. euren Stadtteil? Was würdet ihr machen, wenn ihr einen Tag Oberbürgermeister wärt? Anschließend präsentierten die Schüler und Schülerinnen die Ergebnisse aus diesen Umfragen dem politischen Gast. Aus erster Hand erfuhr Herr Starke so, was die Jugendlichen gut und schlecht in Schule und Stadtteil finden und was noch für Jugendliche getan werden könnte.

 

Ein ganz konkreter Vorschlag dabei war die Umsetzung eines „Kids-Travel-Days“. Darunter verstehen die Schüler einen Tag, an dem Jugendliche in Bamberg und Landkreis kostenlos Bus und Bahn fahren können, um so Klettergarten, Schwimmbad, die Fränkische Schweiz usw. besuchen zu können. In einer Gesprächsrunde ging der Oberbürgermeister auf die Anliegen der Jugendlichen ein und war – ganz wie die Schüler – angetan von dem konkreten Austausch.


 

]]>
Wir reisen um die ganze Welt! Wed, 02 Dec 2015 15:08:56 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+reisen+um+die+ganze+Welt%21/id/832 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wir+reisen+um+die+ganze+Welt%21/id/832 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Die OGS Baunach ist mit vielen guten Ideen ins neue Schuljahr gestartet: Wir haben uns in diesem Schuljahr das Motto „Zusammenhalt - offen sein für andere Menschen und andere Kulturen“ auf die Fahnen geschrieben. Daraus ist unser „Kulturexperten-Projekt“ entstanden. In diesem Rahmen möchten wir auf die kulturelle Vielfalt im Sinne von Sprache, Traditionen und kulinarischen Spezialitäten aufmerksam machen. Unsere Kulturexperten sind Schüler der OGS, die kroatische, rumänische, philippinische, thailändische, syrische und amerikanische Wurzeln haben und viele tolle Beiträge und Infos liefern können. Auf einer großen Weltkarte an der Wand zeigen Stecknadeln und Steckbriefe, woher jeder kommt, und auch die jeweilige Landesflagge wurde gemalt und aufgehängt.
 
Mit besonderer Spannung erwartete die OGS Baunach am 9. November den Besuch des Ehepaars Saffouri. Herr und Frau Saffouri dolmetschten, als die zwei syrischen Schüler der OGS von ihrer Flucht aus dem Heimatland erzählten. Alle Schüler lauschten gespannt bei Tee, Spekulatius und einem syrischen Gebäck den Erzählungen der Familie und stellten viele Fragen wie z.B. "Warum nach Deutschland geflüchtet?", "Warum Krieg?" aber auch "Wie wird bei euch Geburtstag gefeiert?". Es war ein bewegender Nachmittag.

Von Syrien reisten wir noch einmal in die USA, um Thanksgiving, das amerikanische Erntedankfest, kennenzulernen. Im Dezember geht es nach Thailand, denn da wird kurz nach unserem Nikolausfest ganz groß der Geburtstag des Königs gefeiert – und wir feiern mit. Es wird Frühlingsrollen geben, eine thailändische Spezialität.

Kroatien ist die letzte Reise-Station vor den Weihnachtsferien, bis es im Januar dann weiter geht. Die OGS-Schüler sind begeisterte Weltenbummler geworden!
]]>
Weihnachtsfeier im Mehrgenerationenhaus Wed, 02 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfeier+im+Mehrgenerationenhaus/id/831 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Weihnachtsfeier+im+Mehrgenerationenhaus/id/831 info@iso-ev.de (iSo e.V. - K. Seidel) iSo e.V. - K. Seidel Das Mehrgenerationenhaus lädt zur gemütlichen Weihnachtsfeier mit Punsch und Plätzchen am 15. Dezember von 15-18 Uhr ein.

15 Uhr: Wir schmücken zusammen mit den Krippenkindern und den Jugendlichen vom Jugendzentrum den Weihnachtsbaum.

16 Uhr: Tanz-Auftritt der Zumba-Kids

17 Uhr: kleine Bescherung für die kleinen Gäste

Jeder ist herzlich eingeladen.

 

 

 

]]>
Gewinner des 6. Tag des Sports stehen fest Tue, 01 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gewinner+des+6.+Tag+des+Sports+stehen+fest/id/824 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gewinner+des+6.+Tag+des+Sports+stehen+fest/id/824 info@iso-ev.de (iSo e.V. - E. Schnizler) iSo e.V. - E. Schnizler Auch in diesem Jahr stürmten zahlreiche Besucher den 6. Bamberger Tag des Sports in der brose ARENA, in der sich über 20 Vereine mit ihren Sportarten präsentierten. Ob Football, Rudern oder Schach – für Jung und Alt war Etwas dabei.

 

Natürlich durfte der beliebte Olympiadenpass, mit dem Stempel an den einzelnen Stationen gesammelt werden konnten, nicht fehlen. Die Gewinner der Preise wurden nun gezogen.

 

 

Gewonnen haben folgende Pass-Nummern:
1. Hauptpreis: 183
2. Preis: 442
3. Preis: 25
4. Preis: 532
5. Preis: 445
6. Preis: 326
7. Preis: 2
8. Preis: 250
9. Preis: 218
10. Preis: 177

Bitte bringen Sie hierzu Ihren abgetrennten Teil vom Olympiadenpass mit, auf dem die Pass- Nummer zu sehen ist. Abzuholen sind die Preise in der Geschäftsstelle von iSo e.V. in der Geisfelderstraße 14, 96050 Bamberg (Öffnungszeiten: Mo - Do: 8:30 - 16:30 Uhr; Fr: 8:30 - 13:00 Uhr).

 

Herzlichen Glückwunsch an unseren diesjährigen Gewinner und Gewinnerinnen!

Vielen Dank auch an alle anderen fleißigen Kinder und Jugendliche für die Teilnahme an unserer Stationenolympiade. Vielleicht klappt es das nächste Mal mit einem Preis.

 

]]>
Ein besonderer Gast beim Jugendfußballturnier Tue, 01 Dec 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+besonderer+Gast+beim+Jugendfu%C3%9Fballturnier/id/830 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+besonderer+Gast+beim+Jugendfu%C3%9Fballturnier/id/830 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Im Rahmen des Jugendarbeitsprojektes JAM fand auch dieses Jahr am vergangenen Samstag wieder das beliebte Hobby-Hallenfußballturnier für Jugendliche in der Schulturnhalle Lichteneiche statt. Die jungen Sportler staunten nicht schlecht, als um 15:00 Uhr ein besonderer Gast auftauchte. Trotz seines prall gefüllten Terminkalenders ließ es sich Landrat Johann Kalb nicht nehmen, im Rahmen seiner Jugendsprechstunde „Landrat on Tour“, bei den Hobby-Fußballern vorbei zu schauen: „Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, regelmäßig da hin zu gehen, wo die Jugendlichen sind, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen und zu erfahren, was sie im Alltag so bewegt.“

Insgesamt 15 Jugendmannschaften aus dem ganzen Landkreis hatten sich in zwei Altersgruppen angemeldet, um sich miteinander zu messen. Dieses Jahr war es den Veranstaltern des iSo-Projektes JAM ein Anliegen, auch Jugendliche mit Flüchtlingshintergrund mit einzubinden. Mit Erfolg: Drei Mannschaften waren vertreten, um eifrig mitzuspielen. Damit die Fairness dabei nicht zu kurz kam, wurde sogar ein eigener Fairnesspreis vergeben.

Nach ein paar Torschüssen zum Aufwärmen, übernahm Landrat Kalb unter dem Applaus der Jugendlichen den Kickoff beim nächsten Spiel. Im Anschluss führte er an den Seitenbanden noch so manches interessante Gespräch – unter anderem auch mit jugendlichen Flüchtlingen. Obwohl er noch gerne länger geblieben wäre, musste sich Johann Kalb auf den Weg zum nächsten Termin machen, während das Turnier noch bis in die Abendstunden weiter ging.

]]>
Bamberg:TV meets Politik zum Anfassen Sun, 29 Nov 2015 21:32:21 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg%3ATV+meets+Politik+zum+Anfassen/id/823 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg%3ATV+meets+Politik+zum+Anfassen/id/823 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Dass die aktuellen politischen Themen auch und v.a. Jugendliche interessieren und beschäftigen, zeigt das Interview, das zwei Jugendliche mit dem Bamberger Oberbürgermeister geführt haben. Am vergangenen Montag stellten zwei Neuntklässlerinnen aus dem E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Herrn Starke 40 Minuten lang Fragen zur aktuellen Flüchtlingssituation.


Das Interview fand im Rahmen von „Politik zum Anfassen“, einem Projekt der Offenen Jugendarbeit Bamberg (ja:ba) statt. Die Idee hinter diesem Projekt ist, dass Jugendliche sich mit Politikern austauschen. Die zentralen Themen des Interviews waren zum einen die derzeitige Situation Geflohener in Bamberg und zum anderen die derzeitige Flüchtlingslage in Gesamtdeutschland. So interessierte die beiden Interviewerinnen beispielsweise auch, wie der Oberbürgermeister die Reaktionen zu den Anschlägen in Paris einschätzte.


Wer sich selbst ein Bild von dem Interview machen möchte, kann dies im wahrsten Sinne des Wortes in ca. drei Wochen tun. Dann wird das Interview nämlich unter folgendem Link auf dem Online-Fernsehkanal Bamberg:TV zu sehen sein: http://tv.jugendarbeit-bamberg.de/

]]>
Über die Notwendigkeit von Innovation Fri, 27 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%C3%9Cber+die+Notwendigkeit+von+Innovation/id/821 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%C3%9Cber+die+Notwendigkeit+von+Innovation/id/821 info@iso-ev.de (iSo e.V. - E. Schnizler) iSo e.V. - E. Schnizler Wer nicht aufpasst und sich entsprechend erneuert, endet wie Nokia. So könnte ein Resümee der Vorträge unseres Fachabends im Rahmen des 30-jährigen Geburtstages von iSo lauten. Mit höchst unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten setzten sich die Referenten nach der Begrüßung durch Vorstandsmitglied Lothar Riemer vor ca. 150 Gästen im wunderschönen Kulturboden in Hallstadt mit dem Thema "Gesellschaftliche Herausforderungen und Innovationen" auseinander.

Carsten Brzeski, Chefvolkswirt der ING DIBA, sprach über "Neuland oder Niemandsland – Deutschlands wirtschaftliche Zukunft in der digitalisierten und globalisierten Welt" und führte anschauliche Beispiele für nicht beachtete Entwicklungen als Leitmotiv des Abends ein.

Prof. Dr. Brigitte Trippmacher wendete sich mit "Die Flüchtlingsfrage – von der Schwierigkeit einer Antwort in komplexen Situationen" einer brandaktuellen Fragestellung zu und stellte dar, inwieweit Soziale Arbeit Strategien und Vorgehensweisen bereithält, um auf die aktuellen Entwicklungen zielgerichtet einzugehen - was nach ihrer Ansicht bisher nur unzureichend geschieht.

Prof. Dr. Klaus Schellberg machte mit "Die schöpferische Sozialwirtschaft – Innovationsmotor
zwischen Politik, Verwaltung und Unternehmen" den Bogen rund und stellte dar, wie soziale Organisationen in ihrer Region wirken und nachweisbare positive Effekte in ihr erzeugen können - wenn sie sich in entsprechende Kooperationen begeben und Netzwerke pflegen.

Beim anschließenden Podium, moderiert von Sandra Ender und Michael Gerstner, konnten die Leitlinien der drei Vorträge noch vertieft werden. Nach so viel Inhalt für den Kopf sollte auch der Bauch nicht zu kurz kommen und alle Anwesenden konnten sich am leckeren Buffet stärken und noch ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen. Somit war der Fachabend eine runde und gelungene Veranstaltung.

 

]]>
So waren die Lichthöfe 2015 Thu, 26 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/So+waren+die+Lichth%C3%B6fe+2015/id/820 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/So+waren+die+Lichth%C3%B6fe+2015/id/820 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Als es am Samstag den 21.11.2015 in der Stadt dunkel wurde, war das JuZ in gedämmtes Licht gehüllt. Schon zum dritten Mal in Folge war das JuZ damit ein Akteur der Lichthöfe und Partner des Straßenmanagements der Aktiven Mitte IG. Zahlreiche kulturelle Angebote im Gärtnerviertel sorgten dafür, dass ein breites Stadt und Landkreispublikum, Jung und Alt von Ort zu Ort flanierten und damit die Attraktivität dieses Stadtteils für sich entdeckten. Am JuZ selber, waren die Besucher eingeladen, die in Szene gesetzten Graffitis vom diesjährigen Freigeist-Festival auf sich wirken zu lassen, in gemütlicher Atmosphäre zu verweilen und musikalischen Klängen zu lauschen. Neben den Freigeist-Impressionen gab es vom WildWuchs Theater zwei Live-Performances. Die beiden ca. 15 minütigen Darstellungen riefen beim Publikum Erstaunen, Schmunzeln und Irritation hervor und machten neugierig auf ihr aktuelles Stück „Pontypool“ von Tony Burgess.
Ein weiteres Angebot „created by ja:ba“ wurde im Viertel von der Kreativgruppe FreiGeister umgesetzt. Sie installierten ihre Werke – die im Rahmen der Skizziergänge der vergangenen Wochen entstanden sind –an der Kulturscheune. Das ja:ba Team sagt danke an seine Gäste, die dafür sorgten, dass die Veranstaltung erfolgreich und schön war.
Wir freuen uns auf 2016.
 

]]>
Helfen statt wegschauen Fri, 20 Nov 2015 08:48:38 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Helfen+statt+wegschauen/id/819 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Helfen+statt+wegschauen/id/819 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Vom 17. auf den 18. Oktober war es mal wieder soweit: Die Streitschlichter-Ausbildung an der Erlöser-Mittelschule fand statt.

Acht „alte Hasen“ und sieben neue SchülerInnen aus der 7., 8. und 9. Jahrgangsstufe wurden unter Anleitung der JaSlerin und der Vertrauenslehrerin der Schule darin unterstützt, zukünftig als Streitschlichter an der Schule unterwegs zu sein.

Den Einstieg in das Wochenende bildete das Thema Vorurteile. Weiterhin wurde das Aktive Zuhören besprochen und geübt, ehe es dann darum ging, wie ein Schlichtungsgespräch abläuft und worauf die zukünftigen Schlichter besonders achten müssen. Herzstück der Ausbildung, in welches viel Zeit investiert wurde, war das Einüben von Schlichtungen in Form von Rollenspielen – sowohl in der Kleingruppe als auch im Plenum.

An so einem arbeitsreichen Wochenende durfte natürlich auch der Spaß und die Erholung nicht zu kurz kommen. In den Pausen wurde gemeinsam lecker gekocht, Basketball und Fußball gezockt sowie gechillt. Am späten Abend stand dann für die jungen Menschen das Highlight an: Verstecken im Schulhaus! Die Nacht erwies sich als eher kurz, da es für die SchülerInnen immer wieder ein aufregendes Erlebnis ist, in der Schule übernachten zu dürfen.

Ausgestattet mit ihren Streitschlichter-Anhängern sind die 15 engangierten Jugendlichen bereits seit 2 Wochen im Einsatz und sind sehr stolz darauf, ein so wichtiger Bestandteil der Schulgemeinschaft zu sein und im Schulalltag bewusst hinzuschauen und zu helfen.
]]>
„Von wertvoller Arbeit überzeugt“ Fri, 20 Nov 2015 08:33:20 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BVon+wertvoller+Arbeit+%26uuml%3Bberzeugt%26ldquo%3B/id/818 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BVon+wertvoller+Arbeit+%26uuml%3Bberzeugt%26ldquo%3B/id/818 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Mit 5.000 Euro unterstützt die Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung das Jugendförderzentrum „BasKIDhall“ in Bamberg in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Soziale Stadt e.V. „Überzeugt von der wertvollen Arbeit die hier geleistet wird, freuen wir uns sehr, gemeinsam mit dem Stiftungsvorstand den Scheck überreichen zu dürfen“, sagte Beate Dura-Kempf, Aufsichtsrätin der HypoVereinsbank, von der die Stiftung verwaltet wird.
 
Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 unterstützt die Hildegard und Toby Rizzo-Stiftung Projekte und Institutionen in den Bereichen Jugend- und Familienhilfe sowie Umwelt-, Tier- und Landschaftsschutz. Im Bereich der Jugend- und Familienhilfe lagen den Stiftern insbesondere Projekte zu Gunsten der Bildung und Erziehung sehr am Herzen. Umso mehr freut es dem anwesenden Vorstandsmitglied der Stiftung, Dana Becker, mit der finanziellen Hilfe die wertvolle Arbeit der BasKIDhall zu fördern und damit dem Stiftungszweck mehr als gerecht zu werden.
 
„Wir stehen hier am Beginn einer kooperativen Zusammenarbeit mit den Jugendlichen und unseren Mitarbeitern“ erklärte Carsten Bessler, Filialleiter der HypoVereinsbank Bamberg im Rahmen der Spendenübergabe in der BasKIDhall.
 
]]>
Wintermarkt in Gundelsheim Wed, 18 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wintermarkt+in+Gundelsheim/id/817 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Wintermarkt+in+Gundelsheim/id/817 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Der Gundelsheimer Wintermarkt hat sich mittlerweile zur Traditionsveranstaltung entwickelt. Wie alljährlich am vorletzten Samstag vor dem 1. Advent findet sich auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches und besinnliches Programm auf der Bühne vor dem Alten Rathaus im Herzen der Gemeinde vor den Toren Bambergs wieder. Zahlreiche Vereine und Musikgruppen präsentieren sich. Daneben ist für das leibliche Wohl umfangreich gesorgt und man kann an den Verkaufsbuden stöbern.

Eine Attraktion ist auch dieses Jahr wieder dabei - die Kutschfahrt mit dem Weihnachtsmann.

Hier kann man einen Einblick in Videoform vom letzten Jahr bekommen.

Einfach mit der ganzen Familie vorbei kommen - es lohnt sich!

 

]]>
Eltern und Schüler an einem Tisch Tue, 17 Nov 2015 10:46:29 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eltern+und+Sch%26uuml%3Bler+an+einem+Tisch/id/815 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Eltern+und+Sch%26uuml%3Bler+an+einem+Tisch/id/815 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Selbstgemachte Melone-Pfirsich-Marmelade, Weintrauben, frische Brötchen, Kaffee und vieles mehr stand auf der herbstlich gedeckten Festtafel im Mehrzweckraum der Don Bosco-Schule Stappenbach bereit. Verzehrt wurden die Leckereien von den Schülern der 5. Klasse und deren Eltern, die extra für ein Elternfrühstück, initiiert und durchgeführt von der Klassenlehrerin Frau Dotter sowie der JaS-Fachkraft Frau Kerker, an der Schule erschienen waren.

Während die Kinder gemeinsam mit der Klassenlehrerin sowie der Referendarin Frau Freitag den Raum dekoriert und das Essen angerichtet haben, lud die JaS-Fachkraft die Eltern zu einer Reise in ihre eigene Kindheit und Jugend ein. Die Reise in die Erinnerungen machte deutlich: Schon damals waren Themen aktuell, die auch heute noch die Kinder und Jugendlichen beschäftigen. Freundschaft, erste Liebe, Streit mit Lehrern, Hausaufgaben, Freizeitgestaltung. Und dass diese Themen weder für die Jugendlichen noch für die Eltern leicht zu bewältigen sind, wird im anschließenden lockeren Austausch auch deutlich.
Dann war das Frühstück angerichtet und ca. 35 Personen ließen es sich bei leckerem Essen und tollen Gesprächen gut gehen.
 
]]>
Fast 2000 Besucher beim Tag des Sports Tue, 17 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Fast+2000+Besucher+beim+Tag+des+Sports/id/816 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Fast+2000+Besucher+beim+Tag+des+Sports/id/816 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Dass der Tag des Sports in der Brose-Arena aus Bamberg nicht mehr wegzudenken ist, hat sich auch dieses Jahr wieder bestätigt – zwischen 1500 und 2000 Besucher, darunter zahlreiche Familien, probierten sich am 15. November 2015 in 25 Sportarten aus.
 
Die Grußworte wurden von Landrat Johann Kalb, dem dritten Bamberger Bürgermeister Wolfgang Metzner und dem ersten Vorsitzenden der Brose Baskets e.V., Norbert Burkard, gesprochen. Bei einem anschließenden Gang durch die Brose-Arena machten diese sich auch ein Bild von der Arbeit der ehrenamtlichen Vereine.
 
Die drei Stunden verflogen für die Besucher wie im Flug – sie entdeckten neue Vereine, probierten bisher unbekannte Sportarten wie Radball oder Capoeira aus und stärkten sich anschließend bei gesunden Snacks und alkoholfreien Cocktails.
 
Die Gewinner der Tombola des Olympiadenpasses werden am 1.12. an dieser Stelle bekannt gegeben.
Für die erfolgreiche Ausrichtung des Familienevents danken der Brose Baskets e.V. und die Innovative Sozialarbeit e.V. den 25 Vereinen, den Verköstigern und Helfern sowie allen begeisterten Kindern und Eltern für das aktive Mitmachen. Ein besonderer Dank ergeht an die Unterstützer des Tag des Sports, ohne die das Event nicht möglich gewesen wäre:
• AOK Bamberg – Die Familienkasse
• Radio Bamberg
• Wobla
• HaLT in Bayern
• Kirea
• Radio Galaxy
• REWE
• VR Bank Bamberg eG
• Stadt Bamberg
• Stadtwerke Bamberg
• RhönSprudel
• Mohren-Haus Garten
 

Impressionen vom 6. Bamberger Tag des Sports finden Sie HIER.

]]>
Das Freitagsfrühstück der Kulturen Mon, 16 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+Freitagsfr%C3%BChst%C3%BCck+der+Kulturen/id/813 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+Freitagsfr%C3%BChst%C3%BCck+der+Kulturen/id/813 info@iso-ev.de (iSo e.V. - E. Schnizler) iSo e.V. - E. Schnizler Am Freitag, den 6. November, fand zum ersten Mal unser Freitagsfrühstück in der neuen BasKIDhall in der Kornstraße statt.

Es kamen rund 20 Leute, Jung und Alt und genossen das reichhaltige Buffet. Vom Brot mit Wurst bis hin zu Falafel gab es die verschiedensten Köstlichkeiten. Zwei Stunden lang wurde gegessen, Kaffee getrunken, geredet und gelacht.

Von jetzt an wird das Freitagsfrühstück jeden Freitag ab 9:00 Uhr stattfinden. Jeder ist willkommen und kann jeder Zeit vorbeikommen. Für das Frühstück entsteht lediglich ein Unkostenbeitrag von 2€ pro Person.
 

]]>
Spendenaktion zugunsten von BasKIDball Wed, 11 Nov 2015 09:43:06 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spendenaktion+zugunsten+von+BasKIDball+/id/812 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spendenaktion+zugunsten+von+BasKIDball+/id/812 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Basketball-Fans in Bamberg merken spätestens, dass es auf Weihnachten zugeht, wenn es wieder die beliebten Randstad-Adventskalender mit Brose Baskets Motiven zu kaufen gibt. Der gesamte Verkaufserlös, der 1.500 mit leckerer Schokolade gefüllten Kalender, geht direkt an die gemeinnützige Initiative BasKIDball des Jugendhilfeträgers iSo, für die sich Randstad seit vielen Jahren engagiert. „Die Bamberger Fans sollten sich beeilen, denn bekanntlich sind die Kalender immer schnell vergriffen, bereits jetzt sind schon einige Exemplare verkauft“, so Ines Bettina Philp, Leiterin der Randstad Niederlassung in Bamberg. Die ersten der begehrten Würfelkalender konnten die Fans schon beim Heimspiel gegen Maccabi Tel Aviv am 5. November 2015 ergattern. Die BasKIDs sind dabei immer selbst vor Ort in den Verkauf mit einbezogen und engagieren sich beim Verkauf der Kalender. Den Startschuss zur Aktion gibt traditionell der Brose Baskets-Geschäftsführer Rolf Beyer, der den Kids den ersten Würfel abkauft.
„Wir freuen uns, auch dieses Jahr das Projekt BasKIDball unterstützen zu können. Durch verschiedene Spendenaktionen, wie dem Verkauf des Adventskalenders, konnten wir im letzten Jahr über 4.500 Euro für die Förderungsmaßnahmen von BasKIDball sammeln“, so Ines Bettina Philp. Weitere Verkaufstermine folgen bei den Heimspielen der Bamberger Basketball-Mannschaft im November.
 
Die Kalender für den guten Zweck sind für 3 Euro an den folgenden Terminen erhältlich:
20.11.2015 20:00 Uhr: Beim Euroleague Spiel gegen Unicaja Malaga
23.11.2015 20:00 Uhr: Beim Bundesliga Heimspiel gegen Phoenix Hagen
 
Zum Projekt Brose BasKIDball

BasKIDball ist eine Gemeinschaftsinitiative von iSo - Innovative Sozialarbeit und der ING DiBa. Das Projekt BasKIDball, das unter der Schirmherrschaft von Dirk Nowitzki steht, unterstützt Kinder und Jugendliche in Bamberg und Nürnberg sowie mittlerweile an 17 weiteren Standorten in Deutschland. Neben der sportlichen Freizeitgestaltung mit Trainern und Sozialpädagogen gehören u.a. Hausaufgabenbetreuung und die Förderung lernschwacher Schüler zu den Eckpfeilern des Programms. Der Personaldienstleister Randstad und die Bamberger Basketballmannschaft engagieren sich seit über neun Jahren für die BasKIDs.
 
Foto: Kalenderverkauf - Der erste verkaufte Kalender geht traditionell an den Geschäftsführer der Brose Baskets Rolf Beyer
 
Bildnachweis: Brose Baskets

 

 

]]>
Poolparty holt den Sommer zurück Tue, 10 Nov 2015 10:13:49 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Poolparty+holt+den+Sommer+zur%26uuml%3Bck/id/811 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Poolparty+holt+den+Sommer+zur%26uuml%3Bck/id/811 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Die Poolparty war gut, spannend und vielfältig, die Musik super und das Programm cool.“ Fünf treffende Attribute, die von Linus und Samuel (beide 12) wie aus der Pistole geschossen kamen. Und der Stimmung nach zu urteilen, haben die restlichen Poolparty-Besucher den Abend ebenfalls so empfunden. 600 Bändchen hatten die Initiatoren als Eintrittskarten bereits im Vorfeld verkauft. Damit war der Event auch dieses Jahr restlos ausverkauft und die Bemühungen sehr vieler Jugendlicher, doch noch ein Bändchen am Veranstaltungstag zu ergattern, blieben erfolglos.

Am Dienstagabend holten sich dann die Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren noch einmal den Sommer im Bamberger Freizeitbad Bambados zurück. In drei Areas kamen alle Wasserratten auf ihre Kosten. Dancing hieß das Schlagwort in der Tanz-Area im Freizeitbecken. Dort gab es eine Showbühne mit DJ, einer Aqua-Zumba Aktion zum Mitmachen und eine Break-Dance-Einlage der Tanzgruppe "Separated". Dagegen ging‘s in der Aktiv-Zone in einer sehr jugendorientierten Art sportlich zu. Messen konnte sich hier nicht, wer der beste Schwimmer ist, sondern wer die beste Arschbombe macht oder das schnellste Schlauchboot fährt. Diejenigen, die sich ins Wasser springend oder rudernd ausgetobt hatten, brauchten anschließend dringend eine Erholungspause. Dafür gab es die dritte Area, den Chill-Bereich mit alkoholfreien Cocktails. „Genau das ist auch unser Ansinnen, das hinter der Veranstaltung steht“, kommentiert Matthias Gensner (Geschäftsführer von iSo) die Party, „friedlich und ausgelassen feiern, und das alles ohne Alkohol und Drogen.“ Dass dies gelungen ist, war unüberseh- und unüberhörbar. Im Bambados tanzte einfach der Bär.

Über den Feieraspekt hinaus war zu beobachten, dass Jugendliche nicht nur gerne feiern, sondern auch genauso gerne mithelfen. Zahlreiche junge Menschen haben aktiv an der Veranstaltung mitgewirkt. Antonia (14) aus Gerach erklärt ihr Engagement kurz und bündig im Jugendjargon: „Weil ich es geil finde!“ Und schon mixte sie lächelnd den nächsten alkoholfreien Cocktail an der HaLT-Bar.
 

Wenn wundert es, dass bei so viel Freude, Aktivität und Zuspruch die Macht-Alarm-Poolparty die größte Jugendveranstaltung der Region ist. Die Poolparty, die dieses Jahr zum zweiten Mal stattfand, ist ein Gemeinschaftsprojekt von iSo (Innovative Sozialarbeit), den Stadtwerken Bamberg, der Stadt Bamberg und dem HaLT-Zentrum Bamberg. Aber auch weitere Akteure haben aktiv mitgewirkt, so die ehrenamtlichen Helfer von Wasserwacht und DLRG sowie die Jugendkontaktbeamten der Bamberger Polizei. Die Veranstaltung wurde unterstützt von der Sparkasse Bamberg, Radio Galaxy, Kirea und der AOK.
 

 
]]>
Dokumentation des Wertedialogs ist online Tue, 10 Nov 2015 09:56:13 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dokumentation+des+Wertedialogs+ist+online/id/810 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dokumentation+des+Wertedialogs+ist+online/id/810 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Mitte Juli fand in Bamberg der „Wertedialog“ des Paritätischen in Bayern statt. iSo hatte bei den Vorbereitungen zur Veranstaltung aktiv mitgewirkt. Außerdem hielt Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, einen Kurzbeitrag.

Die Ergebnisse der Dokumentation stehen nun unter untenstehenden Link online und downloadbar.
 
]]>
BasKIDball hofft auf Sport for Good Preis Thu, 05 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+hofft+auf+Sport+for+Good+Preis/id/808 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+hofft+auf+Sport+for+Good+Preis/id/808 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Ein Expertengremium, beauftragt von der in Stuttgart ansässigen Laureus-Stiftung, hat BasKIDball als Preisträger für die Kategorie „Soziales Sportprojekt“ vorgeschlagen. Die Bekanntgabe des Siegers erfolgt am 11. November in Berlin.
Deutsche und österreichische Sportjournalisten haben in den letzten Monaten recherchiert, gelesen, nachgedacht und geprüft. Nun stehen sie fest, die Nominierten für den Sport for Good Preis – und BasKIDball ist einer von ihnen. In der vorgeschlagenen Kategorie „Soziales Sportprojekt“ gibt es lediglich zwei Mitkonkurrenten. Insofern stehen die Chancen gar nicht so schlecht, den Preis aus den Händen von Franz Beckenbauer, Axel Schulz, Jens Lehmann und Sabine Christiansen entgegennehmen zu dürfen.


„Ich war unheimlich überrascht, als ich letzte Woche in meinem Posteingang diese Schreiben mit der Nominierung fand. Ich war darauf gar nicht vorbereitet“, gesteht der Leiter der Koordinierungsstelle BasKIDball, Andreas Schiebel. Nun aber weiche langsam die Aufregung der Hoffnung, dass BasKIDball den Preis bekomme. Auch wenn uns das sehr freuen würde, so Schiebel weiter, sei dies nicht die Hauptsache. Allein, dass das sozio-sportive Projekt zu den Auserwählten gehört, sei eine Auszeichnung an sich und würdige die mittlerweile acht Jahre währende Arbeit mit Kinder und Jugendlichen in offenen Turnhallen.


BasKIDball, welches deutschlandweit an 17 Standorten angeboten wird, sieht sich genau in den Zielen der Laureus-Stiftung widergespiegelt. Einerseits ist es die Kraft der Bewegung, die die Lebenswelt von Menschen formt. Positive Veränderungen sind aber nur dann erfolgreich, wenn Sport auch eine sozial verbindende Wirkung entfaltet – so die Philosophie des Angebotes mit wenigen Worten ausgedrückt. Und gerade hier setzt BasKIDball an, indem es bei Kindern und Jugendlichen auf Teamgeist, Fairness, Bildungsmöglichkeiten und multikulturelles sowie soziales Miteinander baut.
 

Mehr Informationen:

Sport for Good Night
 

BasKIDball

]]>
6. Bamberger Tag des Sports Mon, 02 Nov 2015 09:29:56 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/6.+Bamberger+Tag+des+Sports/id/806 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/6.+Bamberger+Tag+des+Sports/id/806 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Der Bamberger Tag des Sports, den die brosebaskets e.V. in Zusammenarbeit mit iSo nun bereits zum sechsten Mal austragen, ist zu einer Institution geworden, auf die sich Jung und Alt freuen. Am 14. November 2015 wird von 14 bis 17 Uhr in der brose ARENA wieder einiges geboten: Neben einem attraktiven Rahmenprogramm besteht für die Besucher die Möglichkeit, in bis zu 25 Sportarten hinein zu schnuppern und selbst aktiv zu werden.

 

Unter dem Motto „Mach mit und probier Dich aus“ stellen die Veranstalter auch dieses Jahr wieder Bewegung und gesunde Ernährung ins Zentrum der Veranstaltung. Neben Basketball werden beispielsweise auch die Sportarten Taekwon-Do, Rudern oder Radball vorgestellt – für jede bewegungslustige Familie ist also etwas dabei. Natürlich darf der beliebte Olympiadenpass auch 2015 nicht fehlen – wer sich bei den einzelnen Vereinsaktionen einen Stempel abholt, hat anschließend die Chance auf attraktive Preise. Sind die Energiereserven erschöpft, können sie anschließend bei ungewöhnlichen, gesunden Snacks und alkoholfreien Cocktails wieder aufgefüllt werden.

 

Schirmherren sind Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Frau Melanie Huml und der Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke.

 

Die Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Besucher – der Eintritt ist frei.

 

Weitere Informationen gibt es unter http://iso-ev.de/Content/show/id/278

 

]]>
Bayern schmeckt! Mon, 02 Nov 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bayern+schmeckt%21/id/807 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bayern+schmeckt%21/id/807 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner "Bayern schmeckt!“ Unter diesem Motto stand am Sonntag, den 25. Oktober 2015 das Abschlussevent des Projekts im Welcome Hotel Residenzschloss Bamberg.
11 Jugendliche aus dem Landkreis im Alter zwischen 14 und 16 Jahren hatten an dem Projekt teilgenommen, das von Partnern des Wertebündnis Bayern auf den Weg gebracht wurde. Partner für die Umsetzung vor Ort in Bamberg waren die Mitarbeiter bei JAM. Die Auseinandersetzung mit regionalen Produkten und die Möglichkeit zur beruflichen Orientierung standen dabei im Mittelpunkt.

In fünf Modulen lernten die Jugendlichen das Hotel kennen, überlegten, was sie kochen wollten, besuchten einen landwirtschaftlichen Erzeugerbetrieb und kochten zusammen mit professionellen Köchen ein Drei-Gänge-Menü aus saisonalen und regionalen Erzeugnissen, das sie im Rahmen des Abschlussevents ihren Gästen servierten.

Neben dem Essen waren die Jugendlichen auch für alkoholfreie Getränke und das musikalische und künstlerische Rahmenprogramm verantwortlich.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle im Namen der Jugendlichen bei den Mitarbeitern des Residenzschlosses Bamberg und der Initiative "Bayern schmeckt!".

 

]]>
Viereth-Trunstadt und Gundelsheim setzen weiterhin auf Jugendarbeit mit iSo Wed, 28 Oct 2015 11:55:18 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Viereth-Trunstadt+und+Gundelsheim+setzen+weiterhin+auf+Jugendarbeit+mit+iSo/id/804 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Viereth-Trunstadt+und+Gundelsheim+setzen+weiterhin+auf+Jugendarbeit+mit+iSo/id/804 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Ein Händedruck gleich zweier Bürgermeister mit Geschäftsführer Matthias Gensner besiegelt die Verträge zwischen iSo – Innovative Sozialarbeit – und den Gemeinden Viereth-Trunstadt und Gundelsheim: JAM – das Jugendarbeitsmodell – geht hier in die nächste Runde. Die Bürgermeister Regina Wohlpart (Viereth-Trunstadt) und Jonas Merzbacher (Gundelsheim) zogen eine positive Bilanz aus den letzten sechs Jahren. Dies sahen auch deren Gemeinderäte so und verlängerten die Laufzeit des Projektes zweimal einstimmig bis 2018. „Der Ansatz, Jugendliche in die Entwicklung der Gemeinde und in das öffentliche Leben einzubinden, ist uns enorm wichtig. Mit JAM haben wir dafür das richtige Projekt vor Ort im Einsatz.“, beschreibt Wohlpart die Arbeit von iSo. „Für die Gemeinden im Landkreis ist es zudem entscheidend, auch für Jungbürger attraktiv zu sein. Gleichzeitig geht es darum, die Jugendlichen mit einer zeitgemäßen Jugendarbeit an Engagement und Beteiligung heranzuführen.“, fügt Merzbacher für seine Kommune hinzu.


Unter Beisein von Matthias Gensner (Geschäftsführer iSo) und Vanessa Konz (Jugendarbeiterin in beiden Gemeinden) unterzeichneten alle Beteiligten am Dienstagnachmittag, 27. Oktober, im Rathaus in Viereth-Trunstadt feierlich die Verträge.


JAM erfreut sich sehr guter Resonanz bei den Jugendlichen in beiden Gemeinden. Kinder und Jugendliche kommen in den Treff, um ihre Freizeit zu gestalten oder um Freunde zu treffen, aber auch, um sich auszusprechen und Rat außerhalb des Elternhauses einzuholen. Zudem wird in beiden Gemeinden eng mit den ortsansässigen Vereinen und Verbänden zusammengearbeitet, um den Jugendlichen förderliche Rahmenbedingungen zu bieten. Die Rückmeldungen sind durchgehend positiv. Den Verantwortlichen ist dabei bewusst, dass eine zeitgemäße Jugendarbeit immer wieder eine Herausforderung darstellt. Dass diese aber trotz gesellschaftlicher und politischer Veränderungen in den Kommunen gut gemeistert wird, gelingt, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Und das ist in Gundelsheim sowie Viereth-Trunstadt der Fall.
 

]]>
Bamberg:TV geht ON AIR Mon, 26 Oct 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg%3ATV+geht+ON+AIR/id/803 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg%3ATV+geht+ON+AIR/id/803 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Mit Spannung erwarten alle, die das Projekt „BambergTV“ mit begleitet haben, den 04. November. An diesem Tag geht „BambergTV“ online und es gibt die bisher entstandenen Videos bei Youtube zu sehen. Mit sehr viel Liebe zum Detail und Spaß am Medium Film haben Jugendliche und junge Erwachsene aus Bamberg geschrieben, gefilmt, geschnitten und vertont und sind stolz, ihre Werke der Öffentlichkeit zur präsentieren.

 

Hier geht es zum Online-Fernsehkanal Bamberg:TV: tv.jugendarbeit-bamberg.de

 

Was ist BambergTV?
BambergTV verbindet als Online-Fernsehkanal auf eine innovative Art und Weise klassische Medien wie Fernsehen mit neuen Medien wie Internet und sozialen Netzwerken. Junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund finden bei „BambergTV“ einen Kanal, um ihre Anliegen und Belange der breiten Bevölkerung zugänglich zu machen. Von der Themenfindung bis zur Vorbereitung, Redaktion, Dreh und Schnitt der einzelnen Filmbeiträge entscheiden und wirken die Jugendlichen in diesem Projekt mit. Angeleitet werden die jungen Filmemacher von (Medien-)Pädagogen von ja:ba unter Trägerschaft von iSo. Die Filmprojekte finden in den Jugendtreffs der Stadt statt, können aber auch von Schulen und Lehrern eingeladen werden.
BambergTV wird für drei Jahre vom BMFSFJ - dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

Willst du mitmachen?
Junge Menschen, die sich für das Medium Film interessieren und Interesse haben, selbst Filmprojekte mit umzusetzen, sind herzlich eingeladen, sich dem BambergTV-Redaktionsteam anzuschließen. Es werden regelmäßig Workshops zu Kamerabedienung, Videofilmen, Schnitt usw. durchgeführt, so dass Vorkenntnisse nicht nötig sind. Durch die Mitarbeit im Projekt werden Kompetenzen verschiedenster Art gefördert, wie Teamarbeit, technisches Know-How oder Projektplanung. Die Teilnahme ist kostenlos und das Film-Equipment wird zur Verfügung gestellt.
Das BambergTV–Redaktionsteam trifft sich immer mittwochs um 15 Uhr in der offenen Medienwerkstatt des JuZ (Margaretendamm 12a).

 

Weitere Informationen gibt es unter: http://jugendarbeit-bamberg.de/?page_id=4086


 

]]>
Use it- and take care! Tue, 20 Oct 2015 11:37:25 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Use+it-+and+take+care%21+/id/802 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Use+it-+and+take+care%21+/id/802 info@iso-ev.de (iSo e.V. - E. Schnizler) iSo e.V. - E. Schnizler Radio Bamberg widmete der Frage „Wie nutzen Kinder das mobile Internet? Gefahren und Chancen im online- Familienalltag“ letzte Woche einen ganzen Thementag!

Auslöser war eine aktuelle Studie der FH Mannheim zu problematischen Nutzungspraktiken von Smartphones durch Schüler im Alter von 8 und 12 Jahren.

Als Experten standen mit Frau Dr. Haderlein die Schulleitung der Adalbert-Stifter Schule Forchheim, der iSo Jugendsozialarbeiter vor Ort, Jürgen Findeiss und ein Kaufmann aus der Branche „mobiles Telefon und Internet“ dem Sender und den Hörern im Raum Bamberg/Forchheim mit Beiträgen fachkundig zu Verfügung.

Ein gutes Beispiel der sinnigen Zusammenarbeit von pädagogischer Fachlichkeit und wirtschaftlichem Knowhow zu aktuellen Fragen mit der Öffentlichkeit.


Text: Jürgen Findeiss

]]>
Mobil Arbeiten ... Mon, 19 Oct 2015 14:16:41 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mobil+Arbeiten+.../id/801 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mobil+Arbeiten+.../id/801 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Dank einer Förderung der GlücksSpirale konnten Laptops für unsere Sozialarbeiter/innen angeschafft werden. Die Computer stehen den Mitarbeiter/innen künftig direkt vor Ort in der Zusammenarbeit mit den Jugendlichen und Familien zur Verfügung. Dadurch wird es möglich, dass beispielsweise die Suche nach Ausbildungsstellen oder das Verfassen von Bewerbungsunterlagen vor Ort erledigt werden können.

Herzlichen Dank an die GlückSpirale für die Förderung der Anschaffung.

]]>
Anders? - Cool! Thu, 15 Oct 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Anders%3F+-+Cool%21+/id/798 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Anders%3F+-+Cool%21+/id/798 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Filme, ein Überseekoffer, ein Globus, ein computergesteuertes Weltspiel uvm. werden in einer vom Jugendmigrationsdienst (JMD) konzipierten Wanderausstellung im JuZ fast zwei Wochen lang Einblick in die Lebenssituation junger Menschen mit Migrationshintergrund geben. Unter dem Titel „anders? – cool!“ tauchen die Besucher in der Ausstellung in die Sorgen, Freuden und Hoffnungen jugendlicher Migranten ein. Sehen, hören und aktiv werden sind die erklärten Ziele der multimedialen Ausstellung.

 

„Welche Gründe gibt es, zu migrieren?“, „Wie ist es, in einem Land zu sein, dessen Sprache man nicht spricht?“, „Welche schulischen und beruflichen Möglichkeiten haben ausländische Jugendlichen in Deutschland?“ – mit diesen und weiteren Fragen können sich Schulklassen, Jugendgruppen oder Einzelpersonen bei interaktiven Wissensspielen, Kurzfilmen, Sprachbeispielen und Musik beschäftigen. Mithilfe der Ausstellung soll auch der Dialog zwischen einheimischen und zugewanderten Jugendlichen gefördert werden.

 

Die Ausstellung wird vom 27. Oktober bis 6. November 2015 im JuZ (Margaretendamm 12 a) zu sehen sein. Anmeldungen für die Ausstellungsführung für Gruppen und Schulklassen richten Sie bitte an: j.mari@skf-bamberg.de. Weitere Besucher können sich die Ausstellung von Dienstag bis Samstag 15-20 Uhr anschauen. Informationen und Begleitmaterial zu der Ausstellung gibt es unter www.anders-cool.de

 

Die Wanderausstellung im JuZ wird vom SKF (Sozialbund Katholischer Frauen) in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring und ja:ba organisiert.
 

]]>
Ein Wunsch wird wahr: Die BasKIDhall für Kinder und Profis Tue, 13 Oct 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+Wunsch+wird+wahr%3A+Die+BasKIDhall+f%C3%BCr+Kinder+und+Profis/id/797 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+Wunsch+wird+wahr%3A+Die+BasKIDhall+f%C3%BCr+Kinder+und+Profis/id/797 info@iso-ev.de (iSo e.V. - E. Schnizler) iSo e.V. - E. Schnizler Feierliche Einweihung des Jugendförderzentrums BasKIDhall
Schon lange wünschten sie sich eine Halle in ihrem Stadtteil. Eine Halle, in der man sich austauscht, in der man Sport treibt und auch einfach mal so vorbeischauen kann. Sie – das sind die Kinder und Jugendlichen aus dem Bamberger Stadtviertel Gereuth. Nun ist ihr Wunsch Wirklichkeit geworden. Auf diesen Tag hatten sie seit dem Spatenstich im Mai 2014 gewartet. Und deshalb waren sie mit ihren Eltern, Kindergärtnern oder Lehrern gekommen, um am Tag der offenen Tür zu sehen, was sich hinter der Halle verbirgt. Sie waren neben den Politikern, Initiatoren sowie Spendern am Freitag, 9. Oktober, die Stars des Tages. Denn sie werden es sein, die die Halle neben den Nachwuchsspielern der Brose Baskets mit Leben füllen. Dies haben sie bereits in den ersten Stunden, nämlich während der feierlichen Eröffnung: Mit musikalisch kurzweiligen Einlagen lockerten sie das Programm der Redner auf. Und so war es ein logischer Vorgang, als Veit Bergmann (Stadtbau Bamberg) den Schlüssel symbolisch auch an Monique (13) und Patrick (15) aus der Gereuth – beide sind regelmäßig im Jugendtreff des Stadtteils anwesend – übergab.
 
Egal ob Begrüßungsworte von Veit Bergmann (Stadtbau Bamberg), Andreas Starke (Oberbürgermeister Stadt Bamberg) oder Marion Resch-Heckel( Abteilungsdirektorin der Regierung von Oberfranken) – das Thema Kinder- und Jugendarbeit hatte in allen Reden seinen Stellenwert. Die anschließende Talkrunde mit Matthias Gensner (Innovative Sozialarbeit – iSo), Rolf Beyer (Brose Baskets) und Heinrich Kemmer (ehemaliger Geschäftsführer der Stadtbau) beleuchtete noch einmal den Weg bis zur Vollendung der Sportstätte, aber auch den gesellschaftlichen Nutzen der Kombination von Sozialarbeit, Leistungsförderung und Profisport.

Zwei Nachwuchsprofis waren dann auch zugegen, als die Kids im Anschluss an den offiziellen Teil die Halle schon einmal sportlich testen konnten. Andi Obst und Johannes Thiemann zeigten den Jugendlichen ein paar Tricks und Kniffe. Während draußen Capoeira-Tänzer ihre Künste darboten oder interessierte Kinder beim Skatemobil Skate- und Waveboard fahren konnten, gab es in der Halle einen Parcours und viele Möglichkeiten, einmal auszuprobieren, wie ein Basketball dann auch wirklich den Korb trifft.

Janna Wolf (iSo), Jugendarbeiterin im Stadtteil, freute sich, dass die Veranstaltung einen Einblick in die künftig in der BasKIDhall stattfindende Kinder- und Jugendangebote geben konnte. Neben dem Offenen Treff und den Koch- und Kreativprojekten soll der Fokus – wie könnte es anders sein – im Bereich Sport und Bewegung liegen. Seit Dienstag, 13. Oktober, sind die Jugendarbeiter im Förderzentrum nun aktiv. „Diesen Augenblick haben sich die Kinder und Jugendlichen lange ersehnt“, so Wolf wörtlich, „denn sie haben im Vorfeld schon viele Ideen entwickelt, um die Halle so richtig zum Leben zu erwecken.“

Insgesamt waren über 500 Gäste gekommen, unter ihnen zahlreiche Bürger und Familien aus dem Stadtteil. Auch viele Unterstützer hatten die Gelegenheit genutzt, die BasKIDhall in Augenschein zu nehmen. Ihre Unterstützung, so die einhellige Meinung, ist in ein sinnvolles Unterfangen geflossen. Die These vom Leuchtturmprojekt hat sich an diesem Nachmittag noch einmal bestätigt.
 
Weitere Impressionen zur Einweihungsfeier:
 
 
 

 

 
 
 
Fotos: Lara Müller / Stadtarchiv Bamberg

 

]]>
Spende statt Tickets Mon, 12 Oct 2015 08:54:33 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spende+statt+Tickets/id/796 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Spende+statt+Tickets/id/796 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Eine gemeinsame Basketball-Ticketaktion der Stadtwerke Bamberg und des Vereins Innovative Sozialarbeit e.V. (iSo) hat einen Verkaufserlös von 2.010 Euro ergeben. Das Geld wird für die Anschaffung der neuen Soundanlage im Jugendzentrum Bamberg eingesetzt.
 
Die Stadtwerke und der gemeinnützige Verein für soziale Dienstleistungen hatten zu den vergangenen Playoff-Spielen der Brose Baskets Heimspieltickets für den guten Zweck verkauft – zur Freude der Fans, die die raren Karten ergattert haben, aber auch zur Freude der „Innovativen Sozialarbeit“: Bei der Scheckübergabe während des ersten Heimspiels des Deutschen Basketballmeisters freute sich iSo-Vorstandsmitglied Lothar Riemer über den „warmen Geldregen“, der in das Jugendzentrum Bamberg investiert wird. Für Konzerte, Vorträge und Theateraufführungen wird dort eine neue Soundanlage benötigt.
 
Die Stadtwerke Bamberg unterstützen seit vielen Jahren das ehrenamtliche Engagement in der Region und iSo in Bamberg – nächstes gemeinsames Projekt ist die „Macht Alarm Pool Party“ für 12- bis 18-jährige Jugendliche am Dienstag, 3. November, im Bambados.

Die Kooperation verlängert haben die Stadtwerke auch mit den Brose Baskets. Sie bieten den Fans weiterhin kostenlose Shuttleservices zu den Heimspielen in der Brose Arena sowie kostenlose Erfrischungen an der Trinkwasserbar. Ebenso wird es in dieser Saison wieder ein Osterferiencamp für 100 Kinder von 7 bis 14 Jahren geben, mit dem die Stadtwerke die Vereinbarkeit vonFamilie und Beruf fördern.
 
Text und Foto: STWB - Stadtwerke Bamberg GmbH
]]>
Startschuss für das neue Familienportal Wed, 07 Oct 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Startschuss+f%C3%BCr+das+neue+Familienportal/id/795 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Startschuss+f%C3%BCr+das+neue+Familienportal/id/795 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Der Startschuss für die neue Internetpräsentation www.familienportal-bamberg.de ist gefallen. Oberbürgermeister Andreas Starke und stellvertretender Landrat Johann Pfister nahmen den neuen Service für Familien am Montag, 5. Oktober, symbolisch im Familienstützpunkt des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Betrieb. Wer junge Familien wirklich erreichen will, kommt ohne neue Medien nicht aus. „Die neue Homepage bietet aktuelle Informationen, ein breit gefächertes Angebot und allgemeine Hinweise für Familien - kurz gesagt: die optimale Plattform der Familienregion Bamberg“, freuen sich Oberbürgermeister Andreas Starke und Landrat Johann Kalb.
 
Seit vielen Jahren ist die Familienpolitik eines der Hauptthemen von Stadt und Landkreis Bamberg. Dazu gehört auch die Unterstützung und schnelle, umfassende und aktuelle Information von Familien in allen Lebenslagen. Ein Redaktionsteam hat sich nun daran gemacht, eine neue Seite einzurichten, die informativ, bürgerfreundlich und leicht zu bedienen ist. Bequem von zu Hause aus können sich Familien zu vielseitigen Themen und Fragen rund um den Alltag informieren.
 
Auf dem neu gestalteten Portal finden die Nutzer auf den ersten Blick aktuelle Hinweise zu interessanten Veranstaltungen in der Region, teilweise mit einem direkten Link zum Familienmagazin „Bambolino“ und zum Kinderkulturkalender von Stadt und Landkreis Bamberg. Tipps für Freizeitgestaltung und Ausflüge gibt es nicht nur für Kinder, die mit ihren Eltern zu Besuch in die Stadt kommen, sondern auch für alle Kinder aus Bamberg und Umgebung. Und natürlich findet sich auf der neuen Seite auch eine Übersicht über alle Basartermine für Kinderkleidung und Kinderspielsachen. Familieneinrichtungen in Stadt und Landkreis Bamberg können unter „Basartermine melden“ und „News melden“ selbst aktuelle Veranstaltungen oder interessante Neuigkeiten einstellen.
 
Das neu eingerichtete „FamilienWiki“ liefert Interessierten viel Wissenswertes – angefangen von Fragen rund um die Schwangerschaft, über finanzielle Leistungen, Kinderbetreuungsmöglichkeiten bis hin zu Unterstützungsangeboten in Krisensituationen. Und auch in die bekannten Projekte der Familienregion, wie z. B. das Bamberger Ferienabenteuer, den Fami-lienpass Däumling und den Schnäppchenführer können sich die Besucher der Seite direkt reinklicken.
 
Um die Seite lebendig zu gestalten, freut sich das Redaktionsteam – bestehend aus Gisela Filkorn, Familienbeauftragte der Stadt Bamberg, Marianna Heusinger, Sozialreferat der Stadt Bamberg, Hans-Jürgen Tytyk, Landkreis Bamberg und Christoph Taube, Innovative Sozialarbeit e. V., technischer Gestalter und Betreuer des Portals – über Kommentare und Vorbesserungsvorschläge der Nutzer. Um gleich beim Neustart in einen Austausch zu treten, erhalten die ersten 20 Familien, die die Kommentarfunktion nutzen, als Dankeschön einen aktuellen Familienpass Däumling.
 
 
Foto (Quelle: Pressestelle Stadt Bamberg, Fotografin: Bärbel Meister)
 
]]>
Kunstwerke von Jugendlichen zum Thema „Ich bin FAIR“ Tue, 06 Oct 2015 09:31:49 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kunstwerke+von+Jugendlichen+zum+Thema+%26bdquo%3BIch+bin+FAIR%26ldquo%3B/id/794 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kunstwerke+von+Jugendlichen+zum+Thema+%26bdquo%3BIch+bin+FAIR%26ldquo%3B/id/794 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Von Bleistiftzeichnen bis hin zum Leinwandsprayen – 15 Kinder und Jugendliche aus der Südstadt hatten im Sperbertreff der OGS die Gelegenheiten, Graffiti-Techniken kennenzulernen und selbst anzuwenden. Sechs Monaten haben sie zusammen mit Graffiti-Künstler Carlos Lorente von Style Scouts zum Thema „Ich bin FAIR“ Skizzen und Leinwände bemalt und besprüht. Herausgekommen ist eine bunte und sehenswerte Objekt-Palette, die ab jetzt auch als Ausstellung bewundert werden kann.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband finanzierte den Kurs über ‚Kultur macht STARK – Bündnisse für Bildung‘.
 
 

 
 
Die Kinder und Jugendlichen konnten während der Kurslaufzeit ihre stetig reifenden Ideen durch eine mehrtägige Wochenendfahrt an den Brombachsee weiterentwickeln und hier Motive und Impulse suchen. Am Mittwoch, 30. September, fand der Kurs nun mit einer Ausstellungseröffnung im Sperbertreff seinen Abschluss. Bis in den Abend saßen die jungen Künstler, ihr Anleiter Carlos Lorente, Schülerinnen und Schüler der Sperberschule, Kinder und Jugendliche aus der Südstadt, die Schulleitung, Lehrer, Eltern, Sportler von Post SV und die OGS-Mitarbeiter beisammen und ließen das letzte halbe Jahr Revue passieren. Vom 5. bis 9.Oktober werden die Räumlichkeiten eine Woche zu Besichtigungszwecken zur Verfügung gestellt.
 

Der Sperbertreff bedankt sich
  • bei der Initiative „Kultur macht STARK" vom Paritätischen Wohlfahrtsverband“ für die Finanzierung
  • bei Carlos Lorente von Style Scouts für die Durchführung des Angebots
  • beim Förderverein Sperberschule für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und des Außenbereichs und
  • beim Post SV für die Gewinnung von Jugendlichen.
]]>
Eröffnung des Jugendförderzentrums BasKIDhall Mon, 05 Oct 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Er%C3%B6ffnung+des+Jugendf%C3%B6rderzentrums+BasKIDhall/id/793 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Er%C3%B6ffnung+des+Jugendf%C3%B6rderzentrums+BasKIDhall/id/793 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Nach eineinhalbjähriger Bauzeit öffnet das Jugendförderzentrum BasKIDhall am 9. Oktober in der Kornstraße 20 seine Türen. Das Leuchtturmprojekt „BasKIDhall“ ist Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien. Gleichzeitig trainieren dort die Nachwuchsmannschaften der Brose Baskets – in der BasKIDhall verbindet sich so täglich Profisport mir sozialer Arbeit.


Am kommenden Freitag ab 15 Uhr startet das vielseitige Programm: Beim Tag der offenen Tür sind alle Besucher eingeladen, sich bei der Besichtigung ein Bild der neuen Halle zu machen. Skatemobil, Kinderprogramm sowie weitere sportliche und kreative Überraschungsaktionen sorgen für die richtige Stimmung. Alle Kinder, die an den Sportangeboten teilnehmen möchten, werden gebeten, ihre Turnschuhe mitzubringen. Schließlich können die Energiereserven dann wieder mit Snacks und Getränken aufgefüllt werden.


Zur feierlichen Eröffnung sprechen am gleichen Tag bereits ab 14 Uhr Staatsministerin Melanie Huml und Oberbürgermeister Andreas Starke. Anschließend beleuchten die Initiatoren der Halle bei einer Talkrunde zum Thema „Die Entstehung der ’BasKIDhall‘ - Von der Idee bis zur Eröffnung“ die Konzeptionierung und Umsetzung des Jugendförderzentrums.


9. Oktober, ab 15 Uhr (Feierliche Eröffnung ab 14 Uhr ), Jugendförderzentrum BasKIDhall (Kornstraße 20, 96050 Bamberg)

]]>
Macht Alarm Pool-Party geht in die zweite Runde Tue, 29 Sep 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Macht+Alarm+Pool-Party+geht+in+die+zweite+Runde/id/792 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Macht+Alarm+Pool-Party+geht+in+die+zweite+Runde/id/792 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Nachdem die erste Pool-Party im vergangenen Jahr mit über 600 Besuchern und toller Stimmung ein Riesenerfolg war, geht das Event am 03.11.2015 in die zweite Runde. Von 19:00 bis 23:00 Uhr können Jugendliche von 12 bis 18 Jahre im Bamberger Bambados noch einmal Sommerfeeling zurückholen und ausgelassen feiern.


In drei verschiedenen Areas haben die Besucher die Möglichkeit zu feiern, chillen oder sich sportlich auszutoben. Im Freizeitbecken mit Showbühne heizen DJs ein und Break-Dancer beweisen ihr Können. Beim Zumba können die Teilnehmer auch selbst mittanzen und sich anschließend bei alkoholfreien Cocktails in der Chill-Out-Area entspannen. Während die einen tanzen und die anderen relaxen, können sportbegeisterte Jugendliche im Sportbecken aktiv werden. Sowohl ein Schlauchbootrennen als auch ein Arschbombencontest mit Jury werden hier stattfinden. Im Laufe der gesamten Veranstaltung können sich die Besucher über die Angebote der beteiligten Vereine oder Institutionen, wie beispielsweise der Wasserwacht, bei den Jugendschutzbeamten der Polizei und der Krankenkasse AOK informieren.


Wer jetzt richtig Lust hat, auch ins feuchte Nass zu springen, sollte sich beeilen! Die limitierten Tickets zum Preis von 3,50 € gibt es ab dem 1. Oktober. Die Eintrittskarten sind an verschiedenen Vorverkaufsstellen, wie dem Bambados, der Infothek im Rathaus Bamberg, im JuZ und in den Jugendtreffs in Stadt und Landkreis (JA:BA und JAM) erhältlich.


Die Poolparty ist eine gemeinsame Veranstaltung von iSo e. V., der Stadt Bamberg, Stadtwerke, Bambados und HaLT. Weitere Informationen zum Abend gibt es auf jugendarbeit-bamberg.de

 

]]>
Vorurteilen auf der Spur Mon, 28 Sep 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vorurteilen+auf+der+Spur/id/790 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vorurteilen+auf+der+Spur/id/790 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Am Mittwoch, den 23.09.2015 machte sich die Klasse 9b der Ferdinand-Dietz-Mittelschule aus Memmelsdorf auf den Weg in die Fußgängerzone nach Bamberg. Unter zweitägiger Anleitung durch den Theaterpädagogen Dirk Bayer übten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Szenen ein, die sich mit dem Thema „Vorurteile in der Gesellschaft gegenüber Jugendlichen“ beschäftigten.

Wie reagieren Passanten, wenn ihnen eine fremde Person plötzlich die Hand schüttelt und sie höflich begrüßt? Wie kommt es bei Fremden an, wenn ihnen einfach so jemand einen Apfel schenken will? Welche Emotionen oder Gedanken rufen Statuenbilder, die Jugendliche selbst zu typischen Vorurteilen illustrierten, bei den vorbeilaufenden Menschen hervor? Schreiten Fußgänger ein, um eine lautstarke Pöbelei zu stoppen? Was denken und empfinden Augenzeugen eines solchen Ereignisses? – Antworten auf jene Fragen suchten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Theaterpädagogen. So wurde die Bamberger Altstadt zur Bühne und die Akteure der Mittelschule erprobten ihre eingeübten Szenen an unwissenden Passanten. Der unmittelbare Kontakt gab ihnen die Möglichkeit, mit Passanten direkt ins Gespräch zu kommen. Es wurde viel diskutiert und über Vorurteile gesprochen. Die Resonanz, sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei den Passanten und den Begleitpersonen - vertreten durch die Klassenlehrerin Frau Radler, dem Theaterpädagogen Dirk Bayer, der JaS-Fachkraft Frau Mühlmann und dem Elternbeirat mit Frau Salvatori - war sehr positiv. Die Jugendlichen hatten großen Spaß auf ihrer eigenen Bühne und bewiesen viel Mut, ihre Schauspielkünste in der Öffentlichkeit zur Schau zu stellen. Die Reaktionen der Passanten waren sehr interessant und alle Beteiligten sind sich sicher, dass mit dieser Aktion Impulse gesetzt, einige Passanten kritisch durchleuchtet wurden und zu guter Letzt so manches Vorurteil aus dem Weg geräumt werden konnte.

Gefördert wurde dieses Projekt durch die Kommunale Jugendarbeit vom Landkreis Bamberg – Vielen Dank dafür!
 

 
]]>
Ehrenamt im Mittendrin Mon, 28 Sep 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ehrenamt+im+Mittendrin/id/791 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ehrenamt+im+Mittendrin/id/791 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner  „Helden des Alltags“ - Ehrenamt im Mittendrin

Anne Beck, Elvira Karmann und Damaris Hans waren bei der Ehrenamtskette auf dem Maxplatz am 19. September dabei! „Ich mache es freiwillig“ war das Statement mit dem sie sich zu ihrem ehrenamtlichen Engagement bekannten. Welche Motivation bringen Anne Beck und Elvira Karmann für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Mittendrin mit?

Anne bringt sich jeden Dienstag im Offenen Treff bei den Vorbereitungen für das Kaffeetrinken und in die Gestaltung des Nachmittags mit ein. Warum machst du mit? „Ich habe einfach ein Herz für Senioren und komme so gern ins Mittendrin, weil ich die Leute und die freundliche Atmosphäre so gern mag“, so antwortet Anne auf die Frage warum sie sich bei uns mit einbringt.
Elvira engagiert sich stark für das Thema Demenz bei uns. Ihr Anliegen ist es “den pflegenden Angehörigen von Demenzerkrankten schnellstmögliche Hilfe zukommen zu lassen“. Mit diesem Wunsch wurde sie, in Zusammenarbeit mit Damaris Hans, Initiatorin der einmal im Monat stattfindenden Demenzsprechstunde in Memmelsdorf.


Andere ehrenamtliche Unterstützer backen Kuchen, geben Kurse, stellen sich für technische Unterstützung an Smartphone und PC zur Verfügung oder übernehmen die Koordination der Krabbelgruppen.

„Ehrenamt im Mittendrin hat viele Gesichter und soll zu dem Anliegen, den Fähigkeiten und dem Zeitbudget der Personen passen, die sich engagieren will und sollte auch gewinnbringend für diese sein“, das ist Damaris Hans für ehrenamtliche Mitarbeit wichtig.
Sind auch Sie auf der Suche einer sinnstiftenden Aufgabe in die Sie Zeit investieren möchten? Haben Sie vielleicht ein besonderes Anliegen und Ideen und suchen einen Rahmen in dem Sie das gern einbringen können?
Dann scheuen Sie sich nicht und melden sich einfach mal ganz unverbindlich zu einem ersten Kennenlernen im Mittendrin. Wir freuen uns auf Sie!

]]>
Ein besonderer Clubabend im Jugendzentrum Thu, 24 Sep 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+besonderer+Clubabend+im+Jugendzentrum/id/789 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+besonderer+Clubabend+im+Jugendzentrum/id/789 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bereits zum dritten Mal in Folge unterstützt der Bamberger Lions-Club mit einer hohen Summe das Gestaltungs- und Umbauvorhaben „Schaff dir Freiraum“ im Bamberger Jugendzentrum (JuZ). Das erfolgreiche Projekt wird von ja:ba (Offene Jugendarbeit Bamberg) vom Trägerverein Innovative Sozialarbeit (iSo) umgesetzt. Dank der 15.000 Euro hohen Spende und der aktiven Beteiligung von Jugendlichen konnte nun auch der dritte Bereich des JuZ, nämlich der Cafébereich, renoviert werden.

Am Montag, den 14. September präsentierten Mitarbeiter und Jugendliche den Mitgliedern des Lions-Clubs den bisherigen Verlauf des Projektes, und zeigten stolz ihr selbst geplantes und umgebautes „Wohnzimmer“. Der Raum, in dem die Jugendlichen eine neue Theke gebaut, die Wände verputzt, verkleidet und angestrichen haben, verbindet zukünftig Gemütlichkeit und Flexibilität. Darüber hinaus wurde mit dem Spendengeld bereits ein neues Sound- und Lichtsystem für den vielfach nutzbaren Raum angeschafft. Das Projekt stand im Wettbewerb mit anderen Vorhaben. „Gutes Geld und das beste Konzept haben schließlich zusammengefunden“, so Gunnar Grünke, unter dessen Präsidentschaft das Bauvorhaben verwirklicht wurde.
 
Durch die Teilnahme an dem Projekt konnten die Jugendlichen – darunter minderjährige Flüchtlinge aus der Übergangsklasse der Mittelschule Gaustadt – sich auch beruflich orientieren. Durch die enge Zusammenarbeit mit Malern, Schreinern und Trockenbauern schnupperten sie in viele verschiedene Berufe hinein. Die letzten Bauarbeiten stehen in den nächsten Wochen an, so dass das Café Mitte Oktober fertiggestellt sein wird. Von da an steht der Raum für alle Jugendlichen und Jugendkultur offen. Eine offizielle Eröffnung für und mit Jugendlichen ist für Freitag, den 20.11.2015 geplant. Bis dahin gibt es noch Einiges zu tun. Für das Vorhaben wünschen alle Lions den Jugendlichen viel Glück.
 
]]>
Ein weinendes und ein lachendes Auge Wed, 23 Sep 2015 10:42:26 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+weinendes+und+ein+lachendes+Auge/id/788 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+weinendes+und+ein+lachendes+Auge/id/788 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner "Wir sind heute hier mit einem weinenden und einem lachenden Auge", eröffnete Bgm. Desel in der Gemeinderatssitzung in Strullendorf seine kurze Ansprache anlässlich des bevorstehenden Mitarbeiterwechsels im Mehrgenerationenhaus in Strullendorf.

Nach fast vier Jahren im MGH wendet sich Anna Mikolajewski neuen Aufgaben bei iSo zu und wird zukünftig das FAMOS-Team verstärken und Familien in der Region unterstützen. In ihrer Zeit in Strullendorf hat sich die Angebotspalette des MGH stark erweitert: Aktiv-Senioren, Spieleabende, ZUMBA und Krabbelgruppe sind nur einige Beispiele. Als Familienstützpunkt ist das Haus eine etablierte Anlaufstelle für Familien und ihre Themen geworden. Insofern hat das weinende Auge Berechtigung.

Das andere Auge lacht, weil mit Friederike Kneip eine im Gemeinwesen erfahrene Mitarbeiterin aus ihrer Elternzeit zurückkehrt und die Leitung des MGH übernimmt. Insofern freuen sich alle Beteiligten, dass man sich bereits kennt und schätzt und weiß, wie der andere arbeitet.

In diesem Sinne freuen wir uns auf die Fortführung des MGH für den Landkreis in Strullendorf unter neuer Leitung ab dem 01.10.2015. Unser Dank gilt dem großen Engagement unserer Mitarbeiterin Frau Mikolajewski und der Gemeinde Strullendorf mit Bgm. Desel an der Spitze für die überaus gelungene Zusammenarbeit.

]]>
BasKIDball wirkt Tue, 22 Sep 2015 10:22:03 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+wirkt/id/786 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball+wirkt/id/786 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob BasKIDball wurde am Montag, 21. September in Frankfurt/Main auf einer gemeinsamen Veranstaltung der Dirk Nowitzki Stiftung und des Analysehauses PHINEO mit dem Wirkt-Siegel ausgezeichnet. Das soziale Sportprojekt aus Nürnberg hat nun die Chance, auf den Publikumspreis in Höhe von 6.000 Euro. Das öffentliche Online-Voting läuft noch bis zum 12. Oktober 2015 (-> zum Voting).
 
 
Das unabhängige Analyse- und Beratungshaus PHINEO hat 104 gemeinnützige Sport- und Bewegungsangebote aus ganz Deutschland auf ihre Wirksamkeit hin geprüft. Dabei ging es um die Fragen, unter welchen Bedingungen sich positive soziale Effekte des Sports zeigen und was erfolgreiche soziale Sportprojekte auszeichnet. Ergebnis der Analyse: Sport wirkt nicht automatisch sozial – die Angebote müssen entsprechend konzipiert und ausgestaltet werden.
Darauf setzt auch die Dirk Nowitzki Stiftung anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens. Zu ihrem Geburtstag präsentiert sie erstmals ein Junior-Experten-Gremium, das mit seinen eigenen jugendlichen Vorstellungen das Stiftungswirken mitgestaltet. Die gemeinsame Veranstaltung der Stiftung des Basketballstars Dirk Nowitzki und PHINEO im Englisch Theatre hebt damit auf vielfältige Weise die großen Potenziale des Sports zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen hervor.
 
BasKIDball ist eines der 22 dort ausgezeichneten Projekte.
„Bei BasKIDball werden nicht nur Körbe geworfen. Hinter dem Angebot des Innovative Sozialarbeit e. V. verbirgt sich ein schlaues Gesamtkonzept, bei dem neben Spielspaß auch soziale Kompetenzen vermittelt werden“, lobt PHINEO-Vorstand Dr. Andreas Rickert den erfolgreichen Handlungsansatz.
 
PHINEO lud gemeinnützige Organisationen aus ganz Deutschland zum Verfahren ein und prüfte deren Arbeit über ein Jahr lang auf Herz und Nieren. Die Teilnehmenden füllten umfangreiche Fragebögen aus, reichten Unterlagen ein und wurden von dem Analyseteam vor Ort besucht. Eine unabhängige Kommission entschied im letzten Schritt, welches Projekt das Wirkt-Siegel erhält. Das Wirkt-Siegel ist ein Spendensiegel für besonders wirkungsvoll arbeitende Organisationen. Es zeigt Investoren wie Stiftungen, Unternehmen oder der öffentlichen Hand, dass eine Förderung bei diesen Organisationen optimal angelegt ist.
Qualitätskriterien für erfolgreiche Sportprojekte, Fördertipps sowie Porträts von BasKIDball und den anderen 21 Wirkt-Siegel-Projekten finden sich im PHINEO-Themenreport „Mit Sport mehr bewegen!“

-> Zur öffentlichen Online-Abstimmung zum Publikumspreis in Höhe von 3 x 6.000 Euro: www.sport-wirkt.de. Dort findet sich auch eine Kurzbeschreibung des Projektes mit weiteren Informationen und Ergebnissen der PHINEO-Analyse.
 
->Zum Download des PHINEO-Themenreports „Mit Sport mehr bewegen!“ www.phineo.org

 
BILD: Im Rahmen der Feier zum zehnten Geburtstag seiner Stiftung gratuliert Basketballstar Dirk Nowitzki Herrn Andreas Schiebel, Koordinierungsstelle BasKIDball von iSo – Innovative Sozialarbeit zum Wirkt-Siegel
 
]]>
Radeln gegen Rassismus auf Stippvisite Tue, 22 Sep 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Radeln+gegen+Rassismus+auf+Stippvisite/id/787 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Radeln+gegen+Rassismus+auf+Stippvisite/id/787 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Am Samstag, den 19.09.2015 demonstrierten hunderte von Menschen auf einer friedlichen Radtour durch Bamberg gegen Rassismus und Ausgrenzung und damit für ein friedliches Miteinander. Aufgerufen dazu hatten die Stadt und der Migranten- und Integrationsbeirat der Stadt Bamberg. Halt wurde auf der Radeltour gleich zwei Mal an einer Institution unter Trägerschaft von iSo gemacht, welche in besonderer Weise mit dem Thema Intergrationsarbeit verbunden sind. Diese Stationen waren das Jugendzentrum und das Bürgerhaus Gereuth. Am Jugendzentrum konnten sich die Radelfahrer gleich zu Beginn  über die besonderen Angebote informieren, das Haus mit den vielfältigen Räumen besuchen und vor allem Fragen stellen. Besonders erfreute es Sandra Ender, Bereichsleitung der städtischen Sozialarbeit von iSo, dass die Besucher vertieft in Kicker und Flipper, die Angebote im Haus gleich nutzten. Nicht minder interessiert zeigten sich die Aktionisten der Radeldemonstration an allen anderen Stationen, die auf dem Weg lagen. Und so konnte auch Nicole Strätz am Bürgerhaus am Rosmarinweg umfassende Einblicke in das Tätigkeitsfeld des Stadtteilmanagements geben. Beeindruckt von der Vielzahl und Vielfalt der Angebote zeigten sich aber nicht nur die Teilnehmenden. Auch die Vielfalt unter den Tourteilnehmern: hier waren sowohl Bürger, Stadträte und Flüchtlinge, Jung und Alt vereint um ein Zeichen zu setzten, beeindruckend. Als gelungene Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Wochen, welche ebenfalls von iSo stark mitgetragen werden, machte "Radeln gegen Rassismus" Lust auf Vielfalt und mehr. Informationen hierzu  unter http://www.mib.stadt.bamberg.de

 

]]>
Große Kartoffelernte auf dem Schneckenhof Mon, 14 Sep 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gro%C3%9Fe+Kartoffelernte+auf+dem+Schneckenhof/id/785 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gro%C3%9Fe+Kartoffelernte+auf+dem+Schneckenhof/id/785 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel  

Ganz in der Nähe der Gereuth, gleich neben der Brose-Arena, gibt es einen kleinen feinen Bauernhof mit Hühnern, Katzen und Hunden, Pferden, ein paar Ziegen, Schafen und einem alten Esel. In Zusammenarbeit mit Frau Deuber, der Besitzerin des Hofes, bietet ja:ba (Offene Jugendarbeit Bamberg) dort eine Workshopreihe an, bei der Kinder und Jugendliche aus der Umgebung hautnah den Umgang mit Pflanzen und Tieren erfahren und lernen, Verantwortung zu übernehmen.

 

Am September ging es mit Schaufel und Spaten auf den Kartoffelacker und unter der fachkundigen Aufsicht von Frau Deuber wurden die leckeren Erdäpfel von den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen geerntet. Diese waren begeistert über das Wachstum ihrer im Frühjahr zuvor selbst gesteckten Kartoffeln.

 

Die fünf verschiedenen Kartoffelsorten (Rote Emmalie, Violetta, Ackersegen, Smaland Rot, Grata) wurden nach der Ernte gleich auf die verschiedensten Arten zubereitet: von der Pellkartoffel über die buntesten Pommes Bambergs bis hin zu Feuerkartoffeln war es für die Teilnehmer eine Gaumenfreude, die selbst gezogenen und zubereiteten Kartoffeln zu genießen. Sowohl die Organisatoren als auch die Kinder und Jugendlichen freuen sich auf die Fortführung der NaturNah-Workshopreihe im kommenden Frühjahr.

 

]]>
C&A spendet 6.000 Euro für „GeGe – Gesundes Gereuth“ Wed, 09 Sep 2015 10:37:48 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/C%26amp%3BA+spendet+6.000+Euro+f%26uuml%3Br+%26bdquo%3BGeGe+%26ndash%3B+Gesundes+Gereuth%26ldquo%3B/id/784 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/C%26amp%3BA+spendet+6.000+Euro+f%26uuml%3Br+%26bdquo%3BGeGe+%26ndash%3B+Gesundes+Gereuth%26ldquo%3B/id/784 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die C&A-Filialen Bamberg, Bamberg-Hafen und Hallstadt haben insgesamt 6.000 Euro für die Umsetzung des Projekts „GeGe – Gesundes Gereuth“ gespendet. Wie in den Vorjahren unterstützt das Familienunternehmen unter dem Motto „Back to school“ kurz vor dem Start des neuen Schuljahres Kinder und Jugendliche, die aufgrund sozial schwacher Strukturen keine optimalen Entwicklungs- und Bildungschancen haben.
 
Der Stadtteil Gereuth-Hochgericht ist Programmgebiet der Sozialen Stadt und somit in mehrerlei Hinsicht ein Gebiet mit besonderem Entwicklungsbedarf. Bei dem von iSo e. V. konzipierten Projekt „GeGE – Gesundes Gereuth“ sollen Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung einmal wöchentlich ein gesundes Mittagessen zubereiten. Beim letzten Termin im Monat, wenn bei vielen die Haushaltskasse knapp wird, sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch für erwachsene Besucher kochen. Die jungen Leute setzten sich so ganz niederschwellig mit den Themen gesunde Ernährung, sparsamer Einkauf und der Zubereitung von Mahlzeiten auseinander und können ihre erlernten Fähigkeiten der Öffentlichkeit präsentieren.
 
Oberbürgermeister Andreas Starke und Gabriele Kepic, Bereichsleitung Familie, Jugend und Senioren, dankten dem Unternehmen, dass es sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung stelle und Kinder mit diesem Projekt ganz konkret unterstütze. Janna Wolf von iSo e. V. betonte, dass die C&A-Spende den Start und die laufenden Kosten des Projekts „GeGe – Gesundes Gereuth“ für zwei Jahre ermögliche.
 
Bild: Gabriele Kepic, Bereichsleitung Familie, Jugend und Senioren, Bernd Lommel (C&A-Filialleiter Bamberg), Richard Kräck (C&A-Filialleiter Hallstadt-Laubanger und Hallstadt-Market), Oberbürgermeister Andreas Starke und Janna Wolf von iSo e. V.

Foto: Meister
 

 

]]>
Fördermitglied bei iSo werden Mon, 24 Aug 2015 10:00:48 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/F%26ouml%3Brdermitglied+bei+iSo+werden/id/783 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/F%26ouml%3Brdermitglied+bei+iSo+werden/id/783 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Bei iSo ist es ab jetzt möglich, Fördermitglied zu werden. Der Mindestbeitrag beträgt 25 Euro im Jahr, kann natürlich aber auch höher ausfallen.
 
Das Interesse gegenüber Kindern, Jugendlichen und Familien verlangt nicht nur Engagement seitens unserer Organisation. Es braucht auch Partner von außen. Mit zusätzlichen Geldern können wir unsere bestehenden Angebote sinnvoll ergänzen und Equipment verschiedenster Art – beispielsweise Farben, wenn Jugendliche ihren Treff renovieren oder eine Ausrüstung für erlebnispädagogische Outdooraktivitäten – anschaffen. Die Beiträge unterstützen unsere Soziale Arbeit in der Region und unsere damit verbundene Philosophie. Sie kommen genau dort an, wo sie gebraucht werden und geben iSo dauerhaft die Möglichkeit, innovative Wege in der Jugendhilfe zu gehen sowie Versorgungslücken für unsere Adressaten zu schließen.
 
 
]]>
iSo-Tombola bei Bamberg zaubert Thu, 20 Aug 2015 11:39:03 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-Tombola+bei+Bamberg+zaubert/id/782 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-Tombola+bei+Bamberg+zaubert/id/782 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Dank zahlreicher Unterstützer und Spender von attraktiven Preisen fand am Sonntag, 19. Juli zum ersten Mal bei Bamberg zaubert eine große iSo-Tombola statt. Mit über 4.000 verkauften Losen belief sich der Erlös ebenfalls auf fast 4.000 Euro. Die Summe kommt der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver in Forchheim-Buckenhofen und dem Streetwork Bamberg zugute. 
 
 
Der Tombolastand hatte den ganzen Tag über sehr großen Zulauf. Die Hauptpreise, ein Fernseher und ein i-Pad, sowie viele andere Gewinne gingen im Laufe des Tages an glückliche Gewinner über. Neben dem Loskauf konnten sich die Passanten auch ein Bild von unseren Projekte und unserem Wirken in der Region machen.
 
Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei allen Unterstützern der Tombola bedanken: 

 
Ein besonderer Dank geht an das Stadtmarketing Bamberg, das uns unentgeltlich den Standplatz zur Verfügung gestellt hat. Wir hoffen, dass wir auch 2016 in diesem Rahmen – möglicherweise sogar an zwei Tagen - wieder eine Tombola durchführen können.
 

 
]]>
Gruppenfahrten an der Friedrich-Wilhelm-Herschel- Mittelschule in Nürnberg Zum Ende des Schuljahres freuten sich]]> Thu, 13 Aug 2015 16:34:27 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gruppenfahrten+an+der+Friedrich-Wilhelm-Herschel-+Mittelschule+in+N%26uuml%3Brnberg/id/780 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gruppenfahrten+an+der+Friedrich-Wilhelm-Herschel-+Mittelschule+in+N%26uuml%3Brnberg/id/780 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Manglkammer) iSo e.V. - A. Manglkammer Zum Ende des Schuljahres freuten sich unsere Kinder und Jugendlichen der offenen Ganztagsschule an der Friedrich-Wilhelm-Herschel- Mittelschule in Nürnberg über zwei Gruppenfahrten.
30 SchülerInnen fuhren Anfang Juli zum Brombachsee in ein Jugendübernachtungshaus. Bei bestem Wetter waren sie viel in der Natur, badeten im See und grillten gemeinsam, machten eine Schnitzeljagd und Wasserschlachten und vieles mehr...
Ein besonderes Highlight war die Italienfahrt: Trentino, Gardasee und Kulturausflüge nach Verona & Venedig. In der vorletzte Schulwoche fuhr eine kleinen Gruppe ins hochsommerlich warme Italien und genoss das dolce vita.

Wir danken den Sponsoren dieser Fahrten recht herzlich die darum baten, nicht namentlich genannt zu werden. Vielen Dank, ohne Sie wären diese für die Kinder und Jugendlichen einmaligen Erlebnisse nicht möglich gewesen!
 

]]>
Familien- und Vereinstag in Viereth-Trunstadt war ein voller Erfolg Tue, 11 Aug 2015 11:56:39 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familien-+und+Vereinstag+in+Viereth-Trunstadt+war+ein+voller+Erfolg/id/779 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familien-+und+Vereinstag+in+Viereth-Trunstadt+war+ein+voller+Erfolg/id/779 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Bei strahlendem Sonnenschein waren am Samstag, den 01.08. ca. 400 Gäste jeden Alters auf den Schlossplatz in Trunstadt gekommen, um miteinander einen schönen Nachmittag zu verbringen und sich über das Freizeitangebot in Viereth-Trunstadt zu informieren.

Ob beim Kinderschminken, bei den Reservisten, beim Anglerverein oder der Feuerwehr war für die Kinder viel geboten. Verzaubert wurden sie bei der Show von Zauberer Markus Kirschner. Währenddessen konnten sich die Eltern und Angehörigen am reichhaltigen kulinarischen Angebot vergnügen.

Veranstaltet wurde der Familientag von Vereinen, Gemeindeverwaltung und der JAM-Jugendpflegerin Vanessa Konz.

 

]]>
BasKIDball-Sommercamp 2015 Mon, 10 Aug 2015 13:48:29 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball-Sommercamp+2015+/id/778 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/BasKIDball-Sommercamp+2015+/id/778 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Schiebel) iSo e.V. - A. Schiebel Zufrieden und voller Eindrücke sind die 89 Teilnehmer der BasKIDball Freizeit 2015 aus Rueun/Schweiz zurückgekehrt. Die Ferienwoche im Kanton Graubünden hat den Kindern und Jugendlichen eine Mischung aus Aktivität, Sport und Erholung geboten. Erfreulicherweise konnten Gruppen aus 12 der 16 BasKIDball-Standorte an der Reise teilnehmen.

Jede Menge Bilder der Sommerfreizeit sind auf der BasKIDball-Facebookseite zu sehen. 

Danke an dieser Stelle an das Team des Boardercamps für die tolle Gastfreundschaft. Ganz besonderer Dank gilt allen Kindern und Jugendlichen für die tolle Stimmung im Camp und allen Betreuer/innen für den engagierten Einsatz. Wir sind schon gespannt wohin uns die Reise im Jahr 2016 führt.
 

Und hier noch zwei Rückmeldungen von Jugendlichen.

13jähriger Junge am Stausee:
"Ich habe gerade vom Wasser getrunken - das schmeckt ja erfrischender als Cola."

Feedback einer 15jährigen:
"Am Anfang habe ich das Internet vermisst, aber eigentlich war es sehr cool, dass mal eine Woche kein W-Lan vorhanden war."

 

 

]]>
800.000 Euro für JUGEND STÄRKEN im Quartier Thu, 30 Jul 2015 09:32:29 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/800.000+Euro+f%26uuml%3Br+JUGEND+ST%26Auml%3BRKEN+im+Quartier/id/776 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/800.000+Euro+f%26uuml%3Br+JUGEND+ST%26Auml%3BRKEN+im+Quartier/id/776 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Als eine von rund 180 Kommunen in Deutschland ist die Stadt Bamberg in den Jahren 2015 bis 2018 in das ESF-Bundesprogramm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ aufgenommen worden: Aus Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds werden in den Jahren 2015 bis 2018, mit knapp 800.000 € aufeinander abgestimmte Projekte bezuschusst, die Bamberger Jugendliche und junge Menschen bei einem erfolgreichen Schulabschluss und Berufseinstieg unterstützen.
 
Das Programm soll insbesondere die jungen Bewohnerinnen und Bewohner der „Soziale-Stadt-Gebiete“ (Gereuth/Hochgericht und Starkenfeldstraße) erreichen und soziale Benachteiligungen und individuelle Beeinträchtigungen ausgleichen. Umgesetzt wird das Programm in Bamberg in Zusammenarbeit des Stadtjugendamt mit den Trägern Innovative Sozialarbeit e.V. (iSo), Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration gGmbH (gfi), Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) und Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim. Über 300 Jugendliche und junge Menschen zwischen 12 und 26 Jahren werden über rund 4 Jahre hinweg mit leicht erreichbaren Beratungsangeboten, aufsuchender Jugendsozialarbeit und Casemanagement dabei unterstützt, ihre Team- und Kommunikationsfähigkeiten auszubauen, ihr Verantwortungsbewusstsein zu stärken und ihre Selbstorganisation zu verbessern. Ziel des Programms ist ein reibungsloser Übergang von der Schule in den Beruf und eine erfolgreiche langfristige Integration in den Arbeitsmarkt. Über die individuellen Beratungs- und Aktivierungsangebote hinaus werden gemeinsam mit den Jugendlichen „Mikroprojekte“ durchgeführt, die eine Verbesserung des Wohnumfelds und des nachbarschaftlichen Miteinanders zum Ziel haben.
 
Die Durchführung des umfangreichen Programms, in das viele regionale Kooperationspartner eingebunden sind, wird im Stadtjugendamt koordiniert. Die dortige Ansprechpartnerin ist Dipl.-Soz.-Päd. Angela Korkesch, erreichbar unter der Mailadresse angela.korkesch@stadt.bamberg.de.
 
]]>
Ein Scheck für die neue BasKIDhall Thu, 30 Jul 2015 08:45:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+Scheck+f%26uuml%3Br+die+neue+BasKIDhall/id/775 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Ein+Scheck+f%26uuml%3Br+die+neue+BasKIDhall/id/775 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Eröffnung des Jugendförderzentrums BasKIDhall nähert sich mit großen Schritten. Im Herbst ist es soweit. Spätestens dann will auch das Haus mit Leben gefüllt werden.
Über die dafür benötigten Mittel machte sich auch die Stiftung Ecovis & friends Gedanken. Philipp Bartzack, leitender Steuerberater in Bamberg, hat sich in der Vergangenheit immer wieder für die unterschiedlichen Projekte von iSo eingesetzt. Der BasKIDhall ließ er nun im Namen von Ecovis & friends einen Scheck von 5.000 Euro zukommen. Das Geld soll in ein BasKIDballangebot in der Halle fließen. Seit Kurzem unterhält Ecovis auch eine Niederlassung in Bamberg und kann die Fortschritte des neuen Jugendförderzentrums jetzt ortsnah verfolgen.
Im Beisein von Oberbürgermeister Andreas Starke und iSo-Geschäftsführer Matthias Gensner kommentierte Philipp Bartzack die Übergabe am Donnerstag, 16. Juli, folgendermaßen: „Solche Projekte wie die BasKIDhall leisten einen unbezahlbaren Beitrag für unsere Gemeinschaft und es ist mir eine Herzensangelegenheit, dass wir mit Ecovis & friends dazu beitragen“.
Und auch Starke zeigt sich über den Neubau und den Spendeneingang sichtlich angetan. „Beiträge wie diese leisten eine wichtige Aufbauarbeit in der Startphase der BasKIDhall und stärken die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Stadt.“
Die Idee, die hinter dem Gebäude steht, ist, Profisport und Kinder-, Jugend- und Familienarbeit unter einem Dach zu vereinen. Das Jugendförderzentrum ist ein deutschlandweit einzigartiges Leuchtturmprojekt. Durch die innovative Kombination von Sozialer Arbeit mit Leistungssport werden Kindern und Jugendlichen Anreize zu Sport, sinnvoller Freizeitgestaltung und dem Nacheifern ihrer Vorbilder gegeben. Gleichzeitig erhalten die Brose Baskets mit der BasKIDhall ein Leistungszentrum.
 ]]>
Familien- und Vereinstag in Viereth-Trunstadt Thu, 30 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familien-+und+Vereinstag+in+Viereth-Trunstadt/id/777 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Familien-+und+Vereinstag+in+Viereth-Trunstadt/id/777 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am kommenden Samstag, den 01.08. findet in Viereth-Trunstadt am Schloss in Trunstadt der erste Familien- und Vereinstag statt. Von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr bieten verschiedene Vereine der Gemeinde ein tolles Programm für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, egal ob Jung oder Alt.
 

14:00 Uhr Begrüßung durch die Bürgermeisterin Regina Wohlpart und Vorstellung der Vereine
14:30 Uhr Gardeauftritt der Ritter von Hahn
15:00 Uhr Singgemeinschaft Trunstadt
15:30 Uhr Tanz im Sitzen von den Senioren
16:00 Uhr Clown-Show
16:30 Uhr Blaskapelle Trunstadt
17:00 Uhr Showtanz der Ritter von Hahn
17:30 Uhr Große Verlosung für die Kinder


Neben einigen interessanten Angeboten für die Kinder und Jugendlichen, wie Bücherflohmarkt, Feuerwehrausstellung oder einen Seilparcour, gibt es auch Kaffee, Kuchen und viele weitere Leckereien, wie Waffeln, alkoholfreie Cocktails oder Milchshakes.
Außerdem stellen sich die Nachmittagsbetreuung "TruVie", der Gartenbauverein und das Seniorenbüro mit einer tollen Ausstellung vor.

Die Kleinen der Gemeinde sind recht herzlich dazu eingeladen, sich zum Thema "Alles in und ums Schloss" zu verkleiden. Jede Prinzessin, jeder Geist oder Drachen ist willkommen.

Ein besonderes Highlight ist auch die Verlosung der Stempelpässe um 17:30 Uhr, bei der die Kinder und Jugendlichen sich auf tolle Preise freuen dürfen.

Ab 19:00 Uhr findet an gleicher Stelle eine Große School`s Out Party für die Jugendlichen der Gemeinde statt.

Der Erlös dieses Tages kommt im Rahmen des ISEK-Programms der Jugend zu Gute und unterstützt unter anderem die Verschönerung des Basketballplatzes in Trunstadt.

Für Fragen und weitere Informationen rund um den Familien- und Vereinstag steht gerne die JAM-Jugendpflegerin Frau Vanessa Konz zur Verfügung.
]]>
Sommerzeit in der Pestalozzischule Tue, 28 Jul 2015 11:13:43 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerzeit+in+der+Pestalozzischule/id/774 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sommerzeit+in+der+Pestalozzischule/id/774 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und die ersehnten Sommerferien sind nur noch wenige Tage entfernt. Das heißt jedoch nicht, dass an der Schule nichts mehr los ist.
An der Pestalozzischule in Forchheim ist in den letzten Schulwochen einiges geboten. So finden verschiedenste Aktionen wie z.B. der Europatag, das Sommerfest, ein Fußballtunier, gemeinsames Singen in der Aula und Akrobatik-Aufführungen statt. Auch ein Besuch im Freibad durfte während der Rekordhitzewelle nicht fehlen. Die Schule verabschiedet sich außerdem von ihrem langjährigen Schulleiter Georg Schütz, dessen Amt im neuen Jahr von Martina Eier übernommen wird.
Es ist also auch eine Zeit für Neuanfänge: Die SchülerInnen, LehrerInnen und die neue JaS-Fachkraft Ruth Kimmich bekommen bei den gemeinsamen Aktionen die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen. Der Start einer neuen JaS- Fachkraft bedeutet für alle eine Umstellung und Beziehungen müssen neu aufgebaut werden. Dazu öffnen Gespräche auf dem Pausenhof, Gruppentreffen oder kurze Besuche im JaS-Büro den Raum, sich näher zu beschnuppern und sich miteinander vertraut zu machen. Einzelgespräche und Gespräche in Kleingruppen können die SchülerInnen dazu nutzen, konkret an Lösungswegen für problematische Lebenssituationen zu arbeiten oder bietet ihnen die Möglichkeit, sich aufwühlende Erlebnisse und Erfahrungen von der Seele zu reden. Oftmals tut es den SchülerInnen gut, bei der JaSlerin ein immer offenes Ohr zu finden und durch Gespräche wieder Energie für die letzten Schultage und das anstehende neue Schuljahr zu tanken.
 ]]>
Dirtjam der Zweiradsportler Mon, 27 Jul 2015 13:04:38 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dirtjam+der+Zweiradsportler/id/773 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Dirtjam+der+Zweiradsportler/id/773 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Dirt-Bike verbindet Natur, Action, Mut, Geschwindigkeit und Kreativität zu einer Mischung, die einfach nur Spaß macht. Die Sportart ist aus dem Down-Hill, also einer Abfahrt über Wald- und Schotterwege entstanden. Neben Schnelligkeit sind besonders ausgefallene Sprünge mit Drehungen auf dem Zweirad entscheidend.


Am 18 Juli konnte man sich beim - von ja:ba unterstützen - Dirt-Jam selbst ein Bild von der Sportart machen. Auf der Dirt-Bike-Anlage (zwischen Wassermannstrasse und Auferstehungskirche) traten die Radfahrer des Zweiradsportler Bamberg e.V. in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Etwa 100 Besucher freuten sich bei idealem Grill- und Bikewetter über tolle Bodenverhältnisse und Musik.


An der Dirt-Bike-Anlage werden regelmäßig mit Schaufel, Brettern oder sogar Baggern neue Pisten gebaut, um abwechslungsreiche Stunts einüben zu können. Die Anlage steht allen zur Verfügung, man sollte allerdings Mitglied im Zweiradverein Bamberg werden. Infos dazu gibt es bei den Fahrern vor Ort und unter https://www.facebook.com/ZRS.Bamberg.


 

]]>
Freigeist Festival 2015 Mon, 27 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freigeist+Festival+2015/id/769 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freigeist+Festival+2015/id/769 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Zum zweiten Mal gestalteten Jugendliche und Graffiti-Künstler beim Freigeist Festival vom 24. bis 26. Juli mit Sprühdosen das JuZ. Das Festival wurde von Bürgermeister Metzner eröffnet, der insbesondere die jungen Besucher aus den Bamberger Partnerstädten begrüßte. Im Anschluss daran fand eine Festivalführung mit Vorstellung der nationalen und internationalen Künstler (Moskau, Mailand, München, Villach, Erlangen, Bamberg) statt.

 

 An die 250 Besucher zeigten sich an den drei Festivaltagen beeindruckt vom Live-Painting sowie der Ausstellung, in der neben dem österreichischen Künstler SHORT auch zwei junger Künstler aus der Freigeist-Gruppe ihre Werke zeigten. Bei zwei Workshops hatten die Teilnehmer dann auch die Möglichkeit, sich selbst in den Bereichen StreetArt und ComicArt auszuprobieren.

 

Das musikalische Abendprogramm lockte weitere 200 junge Bamberger an, die ausgelassen zu HipHop und elektronischer Musik tanzten. Die Ergebnisse aus den Workshops sowie der Künstler können jederzeit am Jugendzentrum und beim Orgelbau Eichfelder am Margaretendamm bewundert werden.

 

Ein besonderer Dank gilt allen Unterstützern, ohne die das Festival nicht möglich gewesen wäre.


Weitere Eindrücke und Informationen finden sie in Kürze auf jugendarbeit-bamberg.de.
 

]]>
Die OGS ist Mittendrin Mon, 27 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+OGS+ist+Mittendrin/id/770 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+OGS+ist+Mittendrin/id/770 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Passend zum heißen Sommer haben die Kinder der Offenen Ganztagsschule Memmelsdorf drei Eisbecher kreiert: Tropische Insel, Schokowunder und Früchtetraum. Zwischen diesen Leckereien konnten die Besucher der Horst-Bieger-Begegnungstätte Mittendrin wählen. Die Schüler haben die Bestellungen aufgenommen, Eisbecher zusammengestellt und an den Tisch gebracht – so konnten die Gäste ungestört genießen.
Wir freuen uns schon auf die nächste Begegnung von OGS-Kindern und Mittendrin-Besuchern!
 

 

 

]]>
Rückblick: Der OGS-Aktionstag 2015 Mon, 27 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/R%C3%BCckblick%3A+Der+OGS-Aktionstag+2015/id/771 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/R%C3%BCckblick%3A+Der+OGS-Aktionstag+2015/id/771 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm #Wikingerschach #Kicker #Chillen #Völkerball #Bingo #Fotosession #Fußball #Hot-Dogs #Kuchen

Für jeden war was dabei am Aktionstag der Ganztagsschulen Baunach, Forchheim und Memmelsdorf. Rund 80 Kinder aus vier verschiedenen Schulen sind sich im Jugendzentrum Bamberg begegnet und haben bei verschiedenen Spielen und Angeboten gemeinsam gespielt, gegessen und gelacht.
Alle sind sich einig: Nächstes Jahr wieder!
 
 
 

 
 
  
]]>
Die letzte Woche Ganztagsschule Mon, 27 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+letzte+Woche+Ganztagsschule/id/772 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+letzte+Woche+Ganztagsschule/id/772 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Das Schuljahr geht zu Ende - auch für die OGS Memmelsdorf. Als Belohnung für Fleiß und Ausdauer in den Hausaufgabenzeiten gab es diese Woche viele Highlights für die Kinder und Betreuer: Wir haben unsere heißen Köpfe im Hallstadter Freibad abgekühlt, leckere Eisbecher in der Horst-Bieger-Begegnungsstätte Mittendrin gegessen, (gefühlt) alle Fahrgeschäfte im Freizeitland Geißelwind ausprobiert und einen Abschlussnachmittag mit Grillen, Chillen und einer Spieleolympiade von Sport-Spiele-Spaß erlebt.

In diesem Sinne: Auf ein tolles neues Schuljahr- aber erst mal SCHÖNE SOMMERFERIEN!!!
 
  
 
  
]]>
„Was wirklich wichtig ist“ Wed, 22 Jul 2015 09:23:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BWas+wirklich+wichtig+ist%26ldquo%3B/id/767 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/%26bdquo%3BWas+wirklich+wichtig+ist%26ldquo%3B/id/767 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Was prägt und bewegt die Arbeit im sozialen Bereich? Nach Jahren immer stärker ökonomisch orientierter Debatten nimmt der Paritätische Wohlfahrtsverband nun gezielt die ethischen Dimensionen Sozialer Arbeit in den Blick. Am Freitag, 10. Juli, hat dazu – eingebettet in die reguläre Landesmitgliederversammlung – in Bamberg der „Wertedialog“ des Paritätischen in Bayern stattgefunden. Die Stadt Bamberg war dabei erstmalig Ort der Versammlung. Der ansässige Jugendhilfeträger iSo – Innovative Sozialarbeit – hatte bei den Vorbereitungen zur Veranstaltung aktiv mitgewirkt.
iSo begeht heuer sein dreißigjähriges Jubiläum. Schon bald nach der Gründung der Organisation nahm der Paritätische Wohlfahrtsverband iSo in den Landesverband Bayern auf. Seitdem vertritt er die Interessen von iSo im sozialen Bereich.
Anknüpfend an die Wertedebatte sagte Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo: „Das Thema Wertedialog spielt auch in unseren diesjährigen Jubiläumsveranstaltungen immer wieder eine zentrale Rolle.“ So stellte er dann auch in seinem Kurzbeitrag diejenigen Werte heraus, die die Philosophie von iSo ausmachen. Auf einen Nenner gebracht, heißt sein Denkanstoß: „Soziale Arbeit auf Augenhöhe ist Voraussetzung für ein erfolgreiches Wirken.“ Vier weitere Mitgliedsorganisationen aus unterschiedlichen Bereichen Sozialer Arbeit schilderten im Anschluss, auf welche Art und Weise sie ihre Werte leben.
„Von Werten und Widerstand“ lautete auch der Titel des eingangs referierten Beitrags von Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands. Darin betont er: „Wir sind nicht mehr willens, alles zu akzeptieren, was uns der Markt aufdrückt. Wir wollen Werte leben.“ Was das wiederum für die Arbeit und Haltung des Landesverbands bedeutet, machte Margit Berndl, Vorstand Verbands- und Sozialpolitik des Paritätischen in Bayern, deutlich. In diesem Zusammenhang erläuterte sie die Position am aktuellen Beispiel der Flüchtlingspolitik. Dabei ging sie auch darauf ein, wofür der Paritätische – in Frage zur Flüchtlingspolitik, aber auch allgemein – steht, nämlich für Vielfalt, Offenheit und Toleranz.
Ein „Wertedialog“ funktioniert selbstverständlich nur mit Beteiligung aller Ebenen. Über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedensten Mitgliedsorganisationen waren zu der Veranstaltung gekommen. Die gemeinsame Debatte und auch die Arbeit in Workshops nahmen breiten Raum ein.
 

 
]]>
Neues Jugendparlament startet in seine Amtszeit Wed, 22 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neues+Jugendparlament+startet+in+seine+Amtszeit/id/768 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Neues+Jugendparlament+startet+in+seine+Amtszeit/id/768 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Am 10.07.15 lud das neue Jugendparlament der Gemeinde Strullendorf mit einem alkoholfreien Sektempfang und selbst gegrillten Burgern zu seiner Wahlparty in das Jugendzentrum Strullendorf ein.
Etwa 25 Kinder und Jugendliche sowie erster Bürgermeister Desel und die Jugendbeauftragte Frau Spörlein kamen, um mit dem neuen Jugendparlament den Beginn der Amtszeit und die Bekanntgabe der neuen Jungbürgermeister zu feiern. In einer Onlinewahl konnte sich als 1. Jungbürgermeisterin der Gemeinde Nina Dorsch durchsetzen. Florian Wölbitsch wird sie als 2. Jungbürgermeister unterstützen.

Das nun vierte und bislang jüngste Jugendparlament wird seine Amtszeit von zwei Jahren im September mit einer Sitzung im Bürgersaal des Rathauses Strullendorf beginnen. Hier sollen dann verschiedene Ämter und Aufgaben verteilt sowie Ziele besprochen werden.

]]>
Eröffnung des Schulgartens.... Tue, 21 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Er%C3%B6ffnung+des+Schulgartens....+/id/766 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Er%C3%B6ffnung+des+Schulgartens....+/id/766 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Am 9. Juli ging es im neuen Schulgarten der Sperberschule so richtig zur Sache. Es wurde gegraben, gesägt, geschraubt, gepflanzt und geschuftet. Das Ergebnis der Aktion kann sich wirklich sehen lassen. Ein toller Garten zum Relaxen, Spielen und Gärtnern.
Gemeinsam mit Mitarbeitern der Firma Randstad und den Kindern der Offenen Ganztagsschule und von BasKIDball wurde die Gestaltung durchgeführt. Der Garten direkt neben dem Eingang der Schule war einige Jahre nicht zugänglich. Nun hat die Schule den Garten für die Nutzung freigegeben – Dankeschön dafür.
 
Herzlichen Dank an die Firma Randstad für die tatkräftige Hilfe und eine Spende in Höhe von 1.000 € für die Materialien und Pflanzen.
 
           
]]>
Sportfest am Jugendtreff Ost Mon, 20 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sportfest+am+Jugendtreff+Ost/id/765 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Sportfest+am+Jugendtreff+Ost/id/765 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Ziel des am Samstag, den 18. Juli veranstalteten Sportfests war, das große Außengelände des Jugendtreffs Ost zu bewerben und die Anwohner dazu einzuladen, sich sportlich zu betätigen. Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen wurden natürlich die Wasserspiele von den überwiegend jungen Besuchern am meisten bevorzugt.

 

Besonders Hartgesonnene stellten jedoch auch bei verschiedenen Ballsportarten ihr Können unter Beweis. Somit hatten sie einen Grund mehr, sich im Anschluss bei musikalischer Untermalung die selbstgemachte Limonade oder die Barbecue-Spezialitäten schmecken zu lassen.
 

]]>
Pension Solutions Group spendet für CrossOver Tue, 14 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Pension+Solutions+Group+spendet+f%C3%BCr+CrossOver/id/764 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Pension+Solutions+Group+spendet+f%C3%BCr+CrossOver/id/764 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Pension Solutions Group aus Erlangen spendete der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver zum Tag der offenen Tür 1.500 Euro. PS-Projektleiter Mark Stockman freute sich, den Scheck an Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo – Innovative Sozialarbeit, am Ende der Veranstaltung überreichen zu können. „iSo bietet mit diesem gut durchdachten Konzept Jugendlichen die Möglichkeit, sich unterstützend auf ihre Selbständigkeit vorzubereiten. Nicht jedes Kind kommt aus einem behüteten Elternhaus, daher ist ein solches soziales Engagement sehr begeisternd“, kommentierte Stockman die Übergabe. Der Spezialist in betrieblicher Vorsorge unterstützt immer wieder das iSo-Konzept in seiner Philosophie und die Arbeit des Jugendhilfeträgers.
Die offizielle Einweihung der Kinder- und Jugendwohngruppe am Freitag, 26.06.2015 bot für die Scheckübergabe einen passenden Rahmen. In den Reden zuvor haben die Gäste, darunter Vertreter aus Politik, Unterstützer und Nachbarn, viel Wissenswertes über die Einrichtung erfahren. Unter anderem schilderte Matthias Gensner den mitunter recht mühsamen Weg, der notwendig war, um die Wohngruppe zu etablieren. Bundestagsabgeordneter Andreas Schwarz appellierte ohnehin an die Zuhörerschaft, sich für die regionale Kinder- und Jugendarbeit zu engagieren. Insofern bildete die Übergabe der Spende das i-Tüpfelchen. Die derzeit sieben Kinder und Jugendlichen, die in der Einrichtung leben, freuen sich über jede Art von Zuwendungen. Durch Zuschüsse, wie diese, können wichtige Anschaffungen getätigt oder auch Freizeitaktivitäten organisiert werden.
 ]]>
Starke Preise für starke Projekte Mon, 13 Jul 2015 09:26:30 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/+Starke+Preise+f%26uuml%3Br+starke+Projekte/id/762 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/+Starke+Preise+f%26uuml%3Br+starke+Projekte/id/762 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Beim Variétéfestival Bamberg zaubert veranstaltet iSo am 19. Juli am Grünen Markt (Ecke Franz-Ludwig-Straße) ab 13 Uhr eine große Tombola. Die Erlöse fließen zu 100% in soziale Projekte – zur Hälfte in die mobilen Kochangebote der Streetwork Bamberg und zur Hälfte in die heilpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver in Forchheim-Buckenhofen.


Über 2000 Preise im Gesamtwert von mehr als 10.000 € wurden von Unternehmen der Region zur Verfügung gestellt. Die Hauptpreise sind ein iPad von der Sparkasse Bamberg, ein Flachbildschirm- Fernseher von Media Markt, ein Kunstdruckgemälde mit Signatur vom Künstler „blau sieben“, zwei Harley Davidson-Tagesgutscheine von Bertl´s Harley Davidson sowie ein Candle Light Dinner vom Hofbräu. Darüber hinaus erwarten die Gewinner Konzert- und Gastronomiegutscheine.


Die Lose können zum Preis von 1 € direkt vor Ort bei Jugendlichen aus den Projekten erworben werden. iSo dankt allen Spendern für ihr Engagement und freut sich über die Unterstützung der Projekte der Jugendsozialarbeit.

]]>
Streetart-Workshops beim Freigeist-Festival Mon, 13 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Streetart-Workshops+beim+Freigeist-Festival/id/763 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Streetart-Workshops+beim+Freigeist-Festival/id/763 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Nach dem phänomenalen Erfolgs des ersten Freigeist-Festivals im vergangenen Jahr, organisiert die Streetart-Gruppe „Freigeist“ gemeinsam mit ja:ba nun das zweite Graffiti-Wochenende vom 24.-26. Juli im JuZ (Margaretendamm 12a). Das Festival bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die einmalige Gelegenheit, die Arbeiten namhafter internationaler, regionaler und lokaler Graffiti-Künstler zu entdecken und v.a. im Rahmen von Workshops selbst kreativ zu werden. Am 25. Juli finden ab 13 Uhr drei Workshops (zwei Workshops zum Thema StreetArt/Graffiti mit einem österreichischem und einem deutschem Künstler sowie ein Workshop zum Thema ComicArt mit einem deutschen Künstler) statt. Interessierte können sich bei julia.brauch@iso-ev.de zu den kostenlosen Workshops anmelden.

 

Neben den Workshops gibt es eine große Ausstellung, Live-Painting und gute Musik mit bekannten und neuen DJs. Beim Open Air Barbecue oder bei der veganen Küche der VOKÜHILA können die Besucher des Festivals u.a. mit folgenden Headliner-Künstlern ins Gespräch kommen:
• SHORT (Villach, AT), markuspippan.at
• NOOTK (Moskau, RUS), vovanootk.com
• ZUK CLUB (Moskau, RUS), zukclub.com
• WON ABC (München, D), wonabc.com
• 108 (Mailand, I), 108nero.com

 

Weitere Informationen zu dem Festival sowie das gesamte Programm sind unter jugendarbeit-bamberg.de zu finden.

]]>
Mediteam spendet 6.000 Euro Wed, 08 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mediteam+spendet+6.000+Euro/id/760 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mediteam+spendet+6.000+Euro/id/760 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Anlässlich des Tags der offenen Tür im mediteam-Gesundheitszentrum in Hallstadt/Bamberg, der mit über 600 Besuchern ein voller Erfolg war, übergab Inhaber Bodo Schrödel eine Spende von jeweils 2.000 Euro an die Lebenshilfe Bamberg e.V., den Verein für Jugendhilfe e.V. und an iSo e.V., jeweils zweckgebunden für jugendunterstützende Maßnahmen.
Das mediteam-Gesundheitszentrum stellte sich und seine neuen Räume in Hallstadt unter dem Motto „Wir zeigen was wir können“ der Öffentlichkeit vor.
Auf 4.000 qm Nutzfläche präsentierten sich die einzelnen Abteilungen Reha, Sanitätshaus, Prothetik, Orthetik, Kinderorthopädie, Schuhtechnik und Homecare und gaben einen interessanten Einblick in ihre tägliche Arbeit.
 
]]>
ja:ba beim Tag der Jugend Mon, 06 Jul 2015 12:32:48 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/ja%3Aba+beim+Tag+der+Jugend/id/759 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/ja%3Aba+beim+Tag+der+Jugend/id/759 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel 27 Jugendgruppen und -organisationen präsentierten sich und ihre Projekte am 4. Juli auf der Kettenbrücke beim "Tag der Jugend". Der bereits traditionelle Tag wird vom Stadtjugendring Bamberg organisiert. Für die aktive Teilnahme an fünf Aktionen erhielten die BesucherInnen der Stände einen Jutebeutel.


Natürlich durfte auch ja:ba (Offene Jugendarbeit Bamberg) nicht fehlen: der gemütliche Stand mit Sessel sorgte für Entspannung bei den hochsommerlichen Temperaturen. Die BesucherInnen des Standes lieferten den ja:ba-MitarbeiterInnen interessante Antworten auf Fragen zum Thema Freizeit, die sicherlich gewinnbringend in die weitere Arbeit einfließen können.
 

]]>
Modellprojekt "Gesundes Jugendzentrum" geht zu Ende Fri, 03 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Modellprojekt+%22Gesundes+Jugendzentrum%22+geht+zu+Ende/id/758 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Modellprojekt+%22Gesundes+Jugendzentrum%22+geht+zu+Ende/id/758 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Zwei Jahre der Ideensammlung- und Umsetzung, der Weiterentwicklung und des intensiven Austausches liegen hinter ja:ba – der Offene Jugendarbeit Bamberg. In diesem Zeitraum konnte das Ziel des Modellprojekts „Gesundes Jugendzentrum - Gesundheitsprävention in der Offenen Jugendarbeit - ein Programm für Jungen und junge Männer!“, nämlich eine gesundheitsförderliche Ausrichtung der Offenen Jugendarbeit, erreicht werden.

 

Dank der Förderung durch die Gesundheitsinitiative Gesund.Leben.Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege kam es zur Umsetzung zahlreicher innovativer Projekte und Angebote in den Bamberger Jugendtreffs sowie in den Stadteilen. Grundprinzip in der Arbeit war eine stets bedarfsorientierte und partizipative Angebotsentwicklung/bzw. Weiterentwicklung. Neben allen JugendarbeiterInnen übernahmen auch viele Jugendliche selbst die Verantwortung für die Planung und Umsetzung der Gesundheitsprojekte und Angebote. Diese hohe Partizipation gewährleistete eine hohe Identifikation und Nachhaltigkeit dieser gesundheitsförderlichen Ausrichtung.

 

Entscheidend bei dem Modellprojekt ist auch die dadurch entstandene Sensibilität der JugendarbeiterInnen von ja:ba, die sich in den zwei Jahren intensiv mit dem Thema Gesundheitsförderung im Jugendalter beschäftigt haben. Das ja:ba-Team hat sich hier in den Themenfeldern Bewegung, Ernährung und Risikoverhalten weiterentwickeln und sein „Gesundheitsrepertoires“ ausbauen können.

Um die Erfahrungen aus dem Modellprojekt auch für andere Einrichtungen der Jugendarbeit übertragbar zu machen, sind auf der Homepage

gesunde.jugendarbeit-bamberg.de

 

detaillierte Prozess- und Angebotsdarstellungen zu finden. Alle Einrichtungen der Jugendarbeit sind eingeladen, Erfahrungen des Modellprojektes aufzugreifen, an ihren Sozialraum und ihre Lebenswelten anzupassen sowie die Angebots- und Projektideen für sich weiterentwickeln.

 


 

]]>
Das Mittendrin ist geschulter Partner Thu, 02 Jul 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+Mittendrin+ist+geschulter+Partner/id/757 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+Mittendrin+ist+geschulter+Partner/id/757 info@iso-ev.de (iSo e.V. - D. Martin) iSo e.V. - D. Martin  Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen verdienen in besonderer Weise die Offenheit, den Respekt und die Unterstützung ihres Umfelds und der Ortsgemeinschaft! Hierfür stehen die "Geschulten Partner" der Demenzinitiative für Stadt und Landkreis Bamberg ein: In einer praxisorientierten Schulung haben sie sich eingehend mit der Krankheit und Möglichkeiten des Umgangs damit auseinander gesetzt und fungieren als erste Anlaufstellen.

 

Auch die Horst-Bieger-Begegnungsstätte Mittendrin ist Geschulter Partner der Demenzinitiative. Konkret wollen wir Tabus aufbrechen, die Bevölkerung sensibilisieren und Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ermutigen, weiter an gesellschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen und Gemeinschaft zu suchen. Betroffene Angehörige erhalten bei uns erste Informationen wie den Demenzwegweiser und können im Bedarfsfall an fachliche Ansprechpartner weiter vermittelt werden.

Zusätzlich bieten wir, als Außenstelle der Alzheimergesellschaft, am letzten Dienstag im Monat (18.00-19.30 Uhr) eine Demenzsprechstunde an. Betroffene und Angehörige können das Angebot kostenfrei und vertraulich nutzen.

 

Haben auch Sie Interesse „Geschulter Partner“ zu werden und zur Demenzfreundlichkeit in Memmelsdorf beizutragen?
Als Öffentliche Einrichtungen, Gewerbetreibende im Einzelhandel, der Gastronomie und sonstige Dienstleister, aber auch Ehrenamtliche und Privatperson können Sie sich schulen lassen. Informationen im Mittendrin oder bei der Demenzinitiative (www.demenzinitiative.bamberg.de).

]]>
Gemeinsam auf der Suche nach dem Schatz Mon, 29 Jun 2015 14:50:50 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gemeinsam+auf+der+Suche+nach+dem+Schatz/id/756 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Gemeinsam+auf+der+Suche+nach+dem+Schatz/id/756 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Der diesjährige Klausurtag des JaS-Teams stand ganz im Zeichen des Teambuildings und Methodenaustausches. Nachdem es in den letzten Wochen innerhalb des Teams einige Neuzugänge zu vermelden gab, war es nun an der Zeit, sich besser kennenzulernen und Einblicke in den reichen Erfahrungsschatz der Kollegen zu bekommen.
Dazu wurden am Vormittag u.a. Übungen zum Kennenlernen, sowie zur Kommunikation und Kooperation vorgestellt. Natürlich durfte nicht ausbleiben, dass diese von den Teamern am eigenen Leib erprobt wurden.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen in Bad Staffelstein machte man sich im nahegelegenen Stublang auf, beim Geo-Cashing mit vereinten Kräften den Schatz zu finden. Ausgerüstet mit Wanderschuhen, Regenjacken und Kompass wurden auf einer Runde durch den „Gottesgarten am Obermain“ Fragen zur Natur rund um einen Lehrpfad beantwortet. Mit den richtigen Antworten konnten schließlich die Koordinaten für den Schatz bestimmt werden und so war dieser auch schnell gefunden. Wind und Regen trotzend schaffte es das Team, sein Ziel zu erreichen und sich stolz in das Logbuch des Geo-Caches einzutragen.
 ]]>
Aufräum-Aktion mit Oberbürgermeister Andreas Starke Mon, 29 Jun 2015 13:49:47 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Aufr%26auml%3Bum-Aktion+mit+Oberb%26uuml%3Brgermeister+Andreas+Starke/id/755 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Aufr%26auml%3Bum-Aktion+mit+Oberb%26uuml%3Brgermeister+Andreas+Starke/id/755 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel 16 Schüler und Schülerinnen der Erlöserschule haben am 26. Juni gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Andreas Starke die Grünanlagen rund um den Troppauplatz samt seiner Spielplätze von Müll und Unrat gereinigt.

 

Die Idee zu der Aktion entstand im Rahmen des Projektes „Politik zum Anfassen“. Bei einer Jungbürgerversammlung im Oktober letzten Jahres diskutierten SchülerInnen der Erlöserschule verschiedene Themen wie Lebenswelt im Stadtteil oder Schulwelt mit dem Oberbürgermeiste. Ein zentraler Vorschlag dabei war eine gemeinsame Aufräum-Aktion mit Bamberger BürgerInnen. Gesagt, getan – Herr Starke vereinbarte einen Termin zum gemeinsamen Aufräumen mit den Jugendlichen.

 

Mit Greifzangen, Handschuhen und Müllsäcken bewaffnet machten sich also die HelferInnen samt OB tatkräftig an die Arbeit und entfernten Verpackungen, Zigarettenstummel und sogar Scherben. Herr Starke war besonders angetan von dem Engagement und dem „Wissenstand in Sachen Umwelt“ der Jugendlichen. Doch auch die SchülerInnen waren nicht nur begeistert von dem Eis, welches sie am Ende noch als Belohnung erhalten haben. Sie standen vielmehr voll und ganz hinter der Aktion und haben „jetzt richtig Lust, weiter aufzuräumen“, wie die Schülerin Moisha am Ende der Aktion erklärte.

 

Während der gesamten Aktion wurden die Jugendlichen und der Oberbürgermeister auch von Radio Bamberg und dem Fränkischen Tag interviewt. Unterstützt wurde das Projekt von der Offenen Jugendarbeit (ja:ba) in enger Zusammenarbeit mit der Jugendsozialarbeiterin der Erlöserschule. Die Mitarbeiter sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Aufräumaktion und hoffen, dadurch auch die Jugendlichen und alle Bamberger BürgerInnen sensibler für die Sauberkeit in ihrer Stadt gemacht zu haben.
 

]]>
CrossOver öffnet seine Türen Mon, 29 Jun 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/CrossOver+%C3%B6ffnet+seine+T%C3%BCren/id/752 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/CrossOver+%C3%B6ffnet+seine+T%C3%BCren/id/752 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gensner) iSo e.V. - M. Gensner Der Umzug von Gößweinstein nach Forchheim-Buckenhofen liegt ein gutes Jahr zurück. Nun präsentierte sich die heilpädagogische Kinder- und Jugendwohngruppe CrossOver am Freitag, 26.06.2015 der Öffentlichkeit mit einem Tag der offenen Tür. Zahlreiche Gäste, darunter Vertreter aus Politik, Unterstützer und Nachbarn waren gekommen, um bei bestem Wetter im liebevoll hergerichteten Garten der offiziellen Eröffnung beizuwohnen.
Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, schilderte eindrücklich den Weg, den iSo seit 2013 mit der Wohngruppe gegangen ist. Nach einer Rede von der stellvertretenden Landrätin Rosi Kraus ergriff SPD-Bundestagsabgeordneter Andreas Schwarz das Wort. Er prägte hinsichtlich der jungen Wohngruppenbewohner kurz und bündig den einfachen, aber nicht immer selbstverständlichen Satz: „Jeder Mensch ist wichtig.“ Diesen Inhalt setzte Hans-Heinrich Köhlerschmidt, erster Vorstand von iSo e. V., fort. Er appellierte an die Mitwirkung von Eltern und Kindern bei der alltäglichen Arbeit. Oberstes Ziel ist und bleibt die Rückführung in eine stabile Herkunftsfamilie.
 
 
 

 
Für alle Anwesenden an diesem Tag war sichtbar, dass sich die hier lebenden Kinder und Jugendlichen nicht nur wohl-, sondern auch geborgen fühlen. Eine Hausbesichtigung, von den Kindern selbstgemachte Pizzabrötchen und antialkoholische Cocktails luden schließlich noch zum Verweilen mit Austausch ein, was viele der Besucher auch nutzten.
 
 

 
]]>
Bombenstimmung bei Heat of the Street Fri, 26 Jun 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bombenstimmung+bei+Heat+of+the+Street+/id/749 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bombenstimmung+bei+Heat+of+the+Street+/id/749 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Zwar traf der Name „Heat of the Street“ bei diesem dritten Bamberger Streetballturnier nicht wirklich zu, weil das Turnier aufgrund des schlechten Wetters vom Erba-Gelände in die Georgendammhalle verlegt wurde. Doch dieser Ortswechsel trübte den Sportgeist und die Begeisterung der Zuschauer in keiner Weise.


Acht Mannschaften der unter 16-Jährigen und 16 Mannschaften der über 16-Jährigen traten während des Wettkampfes gegeneinander an. Das Organisationsteam von ja:ba (Jugendarbeit Bamberg) gratuliert herzlich den Siegern:

  • U16:
    • 1. Platz: Ballerz
    • 2. Platz: BasKIDball Nürnberg
    • 3. Platz: glowupdinerogang
  • Ü 16:
    • 1. Platz: Pink ballin unicorns
    • 2. Platz: Einfach nur Maier
    • 3. Platz: Dunking donuts

Dank der Sponsoren und Unterstützer erhielten die Gewinnern super Preise wie Fanpakete der Brose-Baskets, eine Reise nach San Sebastian (sponsored by Stoke Travel), Gutscheine für das Bowling House Bamberg, DVDs und natürlich tolle Pokale.


Der Tag an sich allerdings war ein Gewinn für alle Mitspieler, Zuschauer und Mitarbeiter. Die Stimmung war dank DJ und Chillout-Area ausgelassen und entspannt und die Snacks und alkoholfreien Getränke des Mojow-Clubs sorgten für den nötigen Energienachschub. Selbstverständlich wird es nächstes Jahr wieder die Gelegenheit geben, bei „Heat of the Street“, sein Streetball-Talent unter Beweis zu stellen!

Ein besonderer Dank geht an RhönSprudel für die Bereitstellung der Getränke.


Weitere Fotos gibt es unter: jugendarbeit-bamberg.de


 

]]>
Brose Baskets sind Deutscher Meister 2015 Mon, 22 Jun 2015 12:34:45 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Brose+Baskets+sind+Deutscher+Meister+2015/id/747 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Brose+Baskets+sind+Deutscher+Meister+2015/id/747 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob iSo freut sich über den Sieg der Brose Baskets am Sonntag, 21. Juni, über Bayern München im fünften Finalspiel. Unsere herzlichsten Glückwünsche zum deutschen Meistertitel an die Mannschaft sowie an alle, die im Hintergrund die Fäden ziehen und an der erfolgreichen Strategie mitwirken!

Die Spannung am Sonntag war, insbesondere im letzten Viertel, unglaublich hoch. Insofern schlug die Begeisterung auch bei den Zuschauern aus den Reihen von iSo am Ende hohe Wellen.
Wir als Jugendhilfeträger blicken nicht nur auf sieben Siege der Brose Baskets, sondern auch auf acht Jahre fruchtbare Zusammenarbeit insbesondere im Projekt BasKIDball zurück. Jetzt, so unmittelbar nach der Wiedererlangung des Titels, sagen wir danke für die Kooperation, die unsere Soziale Arbeit bereichert. Gleichzeitig sind wir auf kommende Mannschaftserfolge und einen weiteren gemeinsamen Weg gespannt!
 

 

 

]]>
Schaff Dir Freiraum - Bauwoche am JuZ Fri, 19 Jun 2015 10:32:50 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schaff+Dir+Freiraum+-+Bauwoche+am+JuZ/id/746 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schaff+Dir+Freiraum+-+Bauwoche+am+JuZ/id/746 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Im Rahmen des Projektes "Schaff dir (Frei)Raum" bauten die SchülerInnen der Übergangsklasse aus der Mittelschule Gaustadt während der Bauwoche vom 10. bis 12 Juni das Café des Jugendzentrums (JuZ) am Margaretendamm 12a um.


Ziel von "Schaff dir (Frei)Raum" ist die gemeinsame Gestaltung und Renovierung von Jugendräumen unter größtmöglicher Einbeziehung der Jugendlichen selbst. Durch die Planung und aktive Teilnahme der Kinder und Jugendlichen an dem Bauprozess entsteht ein Ort nach deren Ideen, an dem sie sich wohlfühlen und mit dem sie sich identifizieren. Ein weiteres Anliegen des Projektes ist es, kreative und handwerkliche Fertig- und Fähigkeiten der Teilnehmer zu stärken. So bekommen diese die Möglichkeit, selbst einmal Maler, Maurer oder Gärtner zu sein, und in diesen Bereichen Erfahrungen und Kompetenzen zu entwickeln.


Bei der vergangenen Bauwoche im JuZ handelte es sich bei den Teilnehmern um junge Flüchtlinge. Die Lehrerin Frau Pelikan erlebte ihre Schüler vollkommen gewandelt im Vergleich zum Schulalltag - viele sonst eher ruhige und zurückhaltende SchülerInnen zeigten sich sehr aktiv, interessiert und fleißig bei den handwerklichen Tätigkeiten.


Angeleitet wurden die Teilnehmer von fachmännischen Handwerkern wie dem Malermeister und Trockenbauer Konstantin Kappel sowie dem Schreinermeister Manuel Dietsch. Das Projekt wurde begleitet von ja:ba-Mitarbeitern.


Das Café im Jugendzentrum erstrahlt nun im neuen Licht. In den Folgewochen werden noch weitere Arbeiten fortgesetzt, bevor eine offizielle Neueröffnung ansteht.


Möglich wurde das Projekt durch die Unterstützung des Lions Club Bamberg unter der Präsidentschaft von Herrn Gunnar Grünke. ja:ba bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung.
 

]]>
Heat of the Street Tue, 16 Jun 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+/id/745 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Heat+of+the+Street+/id/745 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel !!! Bei schlechtem Wetter findet das Turnier in der Georgendammhalle (Georgendamm2) statt!!!
 
Der Jahreshöhepunkt der hiesigen Streetballszene steht bevor: Das jährliche Streetballturnier Heat of the Street am ERBA-Park, organisiert von ja:ba und BasKIDball Bamberg, findet am Samstag, 20. Juni statt. Derzeit werden noch U16-Mannschaften gesucht, die mitfighten wollen. Während die Alterskategorie Ü16 (16 bis 99 Jahre) schon ausgebucht ist, haben die 12- bis 16-Jährigen gute Chancen, teilzunehmen. Gespielt wird 3 gegen 3 nach Streetballregeln. 11 Uhr geht’s los.
 

Für das leibliche Wohl ist mit Snacks und Drinks gesorgt. Außerdem legen verschiedene DJ’s die passende Musik auf.
 
>> Weitere Infos gibt's hier.
 
]]>
Abenteuerfreizeit im Altmühltal Wed, 10 Jun 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Abenteuerfreizeit+im+Altm%C3%BChltal/id/744 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Abenteuerfreizeit+im+Altm%C3%BChltal/id/744 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Bei strahlendem Sonnenschein durften neun Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Gereuth, welche regelmäßig Besucher im Bürgerhaus am Rosmarinweg sind, an der vom Mediteam unterstützten Pfingstfreizeit teilnehmen.

 

Vier Tage lang (31.5.- 3.6.) erlebten die Teilnehmer im Alter von neun bis dreizehn Jahren auf dem Jugendzeltlagerplatz Konstein bei Lagerfeuer, Stockbrot und Grillen richtiges Outdoorfeeling. Eine Kanutour auf der Altmühl sorgte mit Entennestern, Babyenten, Wasserschlangen und Kröten für naturnahe Erfahrungen.

 

Abgerundet wurde das Programm durch Ausflüge zur Sommerrodelbahn und ins Schwimmbad sowie einer Fahrradtout rund um Eichstätt. Sowohl die Teilnehmer als auch die Betreuer hatten viel Spaß und haben tolle Erfahrungen in der Gruppe in der Natur gesammelt.

 

ja:ba dankt dem Mediteam für die großzügige Unterstützung, ohne die die Freizeit nicht möglich gewesen wäre!

 

 

]]>
Firma Wieland fördert Quali-Vorbereitung Tue, 09 Jun 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Firma+Wieland+f%C3%B6rdert+Quali-Vorbereitung/id/742 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Firma+Wieland+f%C3%B6rdert+Quali-Vorbereitung/id/742 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Aufgrund einer zweckgebundenen Spende des Traditionsunternehmens Wieland, übermittelt durch den Förderverein Soziale Stadt e. V., konnte auch dieses Jahr ein dreitägiger Vorbereitungskurs für den qualifizierenden Mittelschulabschluss an der Erlöser-Mittelschule in den Pfingstferien durchgeführt werden.
Insgesamt 22 Schüler aus der 9. Jahrgangsstufe hatten sich angemeldet, um in der zweiten Ferienwoche von jeweils 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr freiwillig die Schulbank zu drücken.
Angeleitet wurden die Jugendlichen hierbei von vier Lehramtsstudentinnen. So konnten sich die motivierten Schüler in Kleingruppen nochmals intensiv auf Deutsch, Mathe und Englisch vorbereiten.
In den wohlverdienten Pausen wurde im Schulhof gechillt und Basketball gespielt, außerdem wurden die Schüler am letzten Tag mit einem Eis belohnt.
Jetzt bleibt nur noch Daumen drücken und ganz viel Erfolg und gute Nerven für den anstehenden Quali zu wünschen!
 ]]>
Mobbing einordnen – Freundschaften erhalten Mon, 08 Jun 2015 11:59:21 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mobbing+einordnen+%26ndash%3B+Freundschaften+erhalten/id/741 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mobbing+einordnen+%26ndash%3B+Freundschaften+erhalten/id/741 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Was ist Freundschaft und was kann ich dafür tun? Wieso schlagen Freundschaften manchmal um und es kommt zu Mobbing und Ausgrenzung? Und was kann ich dagegen tun? Dies sind Fragen, die Jugendliche und Kinder immer wieder beschäftigen. Anlass für die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS), dieses Thema für die Schüler aufzubereiten. In sozialen Trainings, die an verschiedenen JaS-Schulen derzeit stattfinden, können die oben gestellten und ähnliche Fragen in der Klassengemeinschaft oder in Kleingruppen miteinander bearbeitet werden.
Vor allem Mobbing ist mittlerweile ein weitgefächertes Themenfeld. Ziemlich schnell fällt dieses bedeutungsschwere Wort, auch wenn es sich zunächst einmal nur um eine kleine Meinungsverschiedenheit handelt. Die Schüler überbewerten mitunter kurze Streitigkeiten, da sie oftmals schon belastet – beispielsweise durch eine schon zu Hause stattgefundene Diskrepanz – in die Schule kommen.
Die JaSler von iSo setzen hier an und vermitteln den Schülern, warum manches Ärgernis nicht gleich Mobbing ist und wo die Grenzen zu ziehen sind. In Gruppenarbeiten legen sie mögliche Gefühle und Hintergründe der Schüler offen und helfen, neutral zu urteilen und zu reagieren. So finden die Schüler gemeinsam mit den JaSlern alternative Handlungsstrategien, wie man sich bei Ärger, Streit, Frust oder Wut verhalten kann, ohne dabei Freundschaften zu gefährden.
 ]]>
Langes Wochenende mit JAM und ja:ba Mon, 08 Jun 2015 11:30:37 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Langes+Wochenende+mit+JAM+und+ja%3Aba/id/740 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Langes+Wochenende+mit+JAM+und+ja%3Aba/id/740 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Bei den AOK Familientage stellten sich JAM und ja:ba am 5. Juni auf dem Maxplatz vor. Die Jugendarbeitsmodelle vom Landkreis und von der Stadt Bamberg setzen dabei beide in erster Linie auf eine hohe Beteiligung der Zielgruppen.

Ziel ist es, Jugendliche bei der Verwirklichung und Umsetzung ihrer Projektideen zu unterstützen. Ein Beispiel hierfür ist das Musikprojekt aus Schlüsselfeld: Jugendliche aus Schlüsselfeld haben gemeinsam mit den Mitarbeitern von JAM einen Musiksong über ihre Heimatstadt produziert und aufgenommen. Dieser Song wurde schließlich auch an den AOK Familientagen den Besuchern präsentiert.
 

Am Sonntag, im Zuge des zeitgleichen Welterbetages, fand ein Videoworkshop von Bamberg TV statt. Fünf junge Bamberger starteten die Planungen für einen kleinen Film zum Thema: "My City, our World Heritage". Die weiteren Drehplanungen werden dann im Jugendzentrum am Margaretendamm stattfinden.

]]>
HalT rockt- die Vierte brachte Stimmung nach Gundelsheim Tue, 02 Jun 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/HalT+rockt-+die+Vierte+brachte+Stimmung+nach+Gundelsheim/id/739 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/HalT+rockt-+die+Vierte+brachte+Stimmung+nach+Gundelsheim/id/739 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Werner) iSo e.V. - B. Werner Am Freitag, den 22.05.2015 war es endlich wieder soweit. HaLT rockt war am Start und lockte 200 Jugendliche aus dem Landkreis nach Gundelsheim, um alkoholfrei Party zu machen.

Auf der Bühne standen Missing Avery, die Bambägga, Thy Last Words und zum Abschluss noch der DJ Smith-O. Die Bands begeisterten die Jugendlichen mit ihren Songs und teilweise auch mit ihren überraschenden Verkleidungen. Es wurden tolle Liveacts und eine spektakuläre Bühnenshow geboten.

Um bei Kräften zu bleiben, genossen die Jugendlichen alkoholfreie Cocktails und heiße Pizza. Viele Jugendliche aus den Gemeinden engagierten sich zusätzlich auch bei der Gestaltung und Umsetzung von HaLT rockt. In unterschiedlichen Bereichen, wie z.B. dem Cocktail Verkauf, der Garderobe oder der Aufsicht, unterstützten sie das JAM Team. Auch diese Veranstaltung machte wieder deutlich: Man kann auch ohne Alkohol sehr viel Spaß haben!


Das JAM Team bedankt sich auch nochmal bei der Raiffeisen Volksbank und der Sparkasse in Gundelsheim für ihre finanzielle Unterstützung!
 

]]>
Checkmate – modernes Tanzprojekt im JuZ Mon, 01 Jun 2015 10:28:29 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Checkmate+%26ndash%3B+modernes+Tanzprojekt+im+JuZ/id/736 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Checkmate+%26ndash%3B+modernes+Tanzprojekt+im+JuZ/id/736 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Seit Januar trainieren Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren mehrmals wöchentlich im JuZ am Margaretendamm 12a, um das das Ballettstück Checkmate in einer modernen Version auf die Bühne zu bringen. Das Projekt fand im Zuge von Britannia, Tage der britischen Musik in Bamberg, statt und wurde von der Deutschen Sullivan Gesellschaft in Kooperation mit KulturLiebe Nürnberg organisiert.

Neben dem schweißtreibenden Training wurde auch die Bühnendekoration von Jugendliche selbst entworfen und umgesetzt. Die Mühe hat sich gelohnt – die Aufführung am 22. Mai erzielte mit 120 Zuschauern einen Besucherrekord im Rahmen der Reihe.

Dass das gemeinsame Verfolgen eines Projekts mit viel Engagement ein Erfolgsrezept in der Jugendarbeit ist, wissen auch die Mitarbeiter von ja:ba: „Checkmate ist ein herausragendes Beispiel für moderne projektorientierte Jugendarbeit.“ erläutert Kathleen Rath. „Ganz unterschiedliche Jugendliche hat die Verbindung von klassischer Musik und modernem Tanz zusammen geführt. Der Mehrwert liegt auf der Hand: es sind Freundschaften entstanden und mit dem JuZ haben sie einen Ort gefunden, an dem sie ihrer Leidenschaft weiterhin nachgehen können.“

Die offene Jugendarbeit Bamberg (ja:ba) dankt allen Beteiligten für ihren Einsatz bei der Umsetzung des tänzerischen Projekts:
Margit Brendl, Projektkoordination
Bamberger Jugendliche, Tanz
Oliver Essigmann, Choreograph
Ange Aoussou, choreographische Assistenz
Carina Shkuro, Kostüme und Bühnenbild

 

Das Foto stammt von Andreas Riedel.

Weitere Informationen über die Angebote im JuZ sind unter jugendarbeit-bamberg.de zu finden.

]]>
1, 2, 3, ……Manege frei!!! Fri, 29 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/1%2C+2%2C+3%2C+%E2%80%A6%E2%80%A6Manege+frei%21%21%21/id/733 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/1%2C+2%2C+3%2C+%E2%80%A6%E2%80%A6Manege+frei%21%21%21/id/733 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel In der Zeit vom 24.02.15 bis 12.05.15 fand der 3. Zirkusschnupperkurs im Jugendzentrum am Margaretendamm 12a in Kooperation mit dem Zirkus Giovanni und der Luitpoldschule Bamberg statt. 11 Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren wurden in zehn Trainingseinheiten kurzzeitig zu kleinen Artisten, die in die wunderbare Welt des Zirkuslebens eintauchten.

In vier Disziplinen (Jonglage, Akrobatik, Kugellauf und Fallschirm) wurde immer dienstags von 14:30 bis 16:00 Uhr gespielt und anschließend mit viel Fleiß geübt und trainiert! Schließlich wurde die erfolgreiche Aufführung an der großen Zirkus-Gala am 12.05.15 präsentiert und mit großem Applaus von Familien und Freunden belohnt!

Uns allen hat es riesigen Spaß gemacht! Vielen Dank an alle Teilnehmer – es war große Klasse! In diesem Sinne – 1,2,3,…Manege frei!!!


Wer mehr erfahren möchte darf sich gerne an unsere Koordinatorin Kristina Will unter kristina.will@iso-ev.de wenden.

]]>
Bamberg-TV beim UNESCO-Welterbetag Fri, 22 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg-TV+beim+UNESCO-Welterbetag/id/732 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bamberg-TV+beim+UNESCO-Welterbetag/id/732 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Eitel) iSo e.V. - B. Eitel Bamberg TV ist ein Online-Fernsehkanal von Jugendlichen für Jugendlichen und verbindet auf innovative Art und Weise klassische Medien wie Fernsehen mit neuen Medien wie Internet und sozialen Netzwerken. Im Mittelpunkt des Fernsehprogramms stehen Themen, die Jugendliche interessieren, aber auch Themen des öffentlichen Interesses.

Deshalb ist ein Video-Workshop beim UNESCO-Welterbetag „Welterbe verbindet“ am 7. Juni bestens platziert. Der Welterbetag findet im Zuge der AOK Familientage am Maxplatz statt. Beim von der Stadt Bamberg organisierten Familientag kommen Schüler, Jugendliche und Erwachsene auf ihre Kosten.

Der Videoworkshop „My City, our World Heritage“, wird von jungen Filmemachern von ja:ba betreut. Die Teilnehmer an dem Workshop erfahren, wie man einen Film zum Welterbe Bamberg plant, dreht und produziert. Einer Teilnahme am gleichnamigen internationalen Video-Wettbewerb steht dann nichts mehr im Wege.

Der Workshop findet am 7. Juni von 14:00 bis 16:00 Uhr im Innenhof des Rathauses am Maxplatz statt (am Welterbepavillon). Anmeldungen für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren sind bis zum 1. Juni 2015 an bertrand.eitel@iso-ev.de zu senden. Die Teilnahme ist kostenlos.


 

]]>
SPD-Fraktion besucht das JuZ Thu, 21 May 2015 16:09:36 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/SPD-Fraktion+besucht+das+JuZ/id/731 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/SPD-Fraktion+besucht+das+JuZ/id/731 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender Wie entwickelt sich die offene Jugendarbeit von ja:ba? Das interessierte die Bamberger SPD-Fraktion. Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, besuchte sie am Montag, 18. Mai das Bamberger Jugendzentrum am Margaretendamm. Matthias Gensner, Geschäftsführer von iSo, stellte gemeinsam mit den Bereichsleitern Sandra Ender und Bertrand Eitel die Arbeit von ja:ba vor. Daneben bildete natürlich das Haus selbst den Schwerpunkt der Präsentation. Dieses bietet zahlreiche Ressourcen für die Kinder und Jugendlichen aus Bamberg. Die Stadträte waren beeindruckt von der Größe des Hauses und seiner Angebotsvielfalt. Insbesondere interessierten sie sich für den kulturellen Bereich, so dass hier alle Anwesenden noch einmal vertieft auf die entsprechenden Themen und Inhalte eingingen.
Das Haus wird nicht nur von vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen genutzt, sondern in der Angebotsausrichtung auch von ihnen mitgetragen. „Partizipation hat bei uns einen hohen Stellenwert“, erklärte Sandra Ender. Dieses Prinzip stieß bei der SPD-Fraktion auf offene Ohren. Damit setzt sie auf eine zeitgemäße Entwicklung und versprach, ja:ba im Allgemeinen und das Jugendzentrum als Kreativort bei ihren Vorhaben zu unterstützen. Auch im Hinblick auf bauliche Mängel boten die Politiker ihre Hilfe an.
 

]]>
iSo-Jahresbericht 2014 Thu, 21 May 2015 10:14:43 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-Jahresbericht+2014/id/730 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-Jahresbericht+2014/id/730 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Unser Jahresbericht ist ein kleines Nachschlagewerk über das, was 2014 in unseren Projekten passiert ist. Es ist ein Fotoalbum für Erinnerungen. Es ist ein Infoheft, um nachzuschauen, worauf man in diesem Jahr aufbauen kann. Übergeordnet spiegelt der Bericht die Arbeit und die Philosophie unserer Gesamtorganisation während der Zeitspanne von 365 Tagen wider.
iSo wünscht viel Vergnügen beim Lesen!
 
 
Geheftete Broschüren können gerne über unserer Geschäftsstelle mittels eines Anrufs (0951 917758-0) oder einer Mail bezogen werden.

 

 

]]>
Zwei Wochen kreatives Austoben mit ja:ba Tue, 19 May 2015 21:15:52 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zwei+Wochen+kreatives+Austoben+mit+ja%3Aba/id/729 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Zwei+Wochen+kreatives+Austoben+mit+ja%3Aba/id/729 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Ob Graffiti, Improvisationstheater, Konzert oder vegane Küche – das Programm von ja:ba (Offene Jugendarbeit) im Rahmen von Kultur im Leerstand in der Luitpoldstraße 43 hatte Einiges zu bieten. Vom 4. bis 17. Mai strömten insgesamt fast 1000 Besucher in den ehemaligen Klavierladen und zeigten, dass Leerstand nicht Langweile bedeutet.


Den Auftakt der zweiwöchigen Veranstaltung bildete der kreative Einzug, bei dem alle Besucher zum Mitmachen und zum Mitbringen eigener Dekorations- und Einrichtungselemente eingeladen waren. Tags darauf battelten sich die Improvisationstheatergruppen Pipperlapupp und IMPROniergehabe im Vorentscheid – eine Woche später fand dann das Finale statt, bei dem die Gruppe IMPROniergehabe gewann. Ab Mittwoch stand erstmal Musik auf dem Programm: zunächst konnten sich die Besucher von der veganen Kochgruppe „Essen für Alle“ verwöhnen lassen und anschließend den Klängen von dem Folk/Pop-Duo Babeth lauschen. Am Donnerstag gaben als Überraschungsact Dampfer und The Yoohoos (Poppunk/Powerpop) auf der Bühne Vollgas und am nächsten Tag sorgte das Bamberger Kollektiv „Film 5“ für Partystimmung. Ein echtes Highlight war die Werkschau der Freigeister am 9. Mai mit Arbeiten aus den Bereichen Graffiti, Streetart und Illustration. Dabei konnten die jungen Künstler einige Bilder verkaufen und sogar Auftragsarbeiten an Land ziehen. Nach einer Live Siebdruck Aktion und einem Konzert der Songwriterin Hannah Grosch am Freitag ging das zweiwöchige Kulturfest mit einem vielseitigen Konzert von drei verschiedenen Bands aus der UpYours-Reihe und Vokühila-Kreationen aus dem Kochtopf am Samstag zu Ende.


Für die Mitarbeiter von ja:ba sowie die beteiligten Kulturschaffenden bedeutete das zweiwöchige Kulturfest neben jeder Menge harter Arbeit eine große Erfüllung. „Wir machen mit bei Kultur im Leerstand“, argumentiert eine ja:ba-Mitarbeiterin „weil es bei ja:ba viele junge Menschen gibt, die sich im jugendkulturellen Bereich engagieren und oftmals ‚nur‘ auf der Suche nach Räumlichkeiten sind“. Normalerweise treffen sich die Gruppen im JuZ, aber Kultur im Leerstand stellt eine tolle Möglichkeit dar, um alle Aktionen und Gruppen zu vernetzen, neue Ideen sprießen zu lassen und die vorhandene Kreativität einem interessierten Publikum darzubieten. So ist die Veranstaltung letztendlich auch ein „Tag der Offenen Tür“ für ja:ba, bei der sich eine Vielzahl von Akteuren in einer immer wieder spannenden, leerstehenden Location kreativ austoben können.


An dieser Stelle möchte sich ja:ba neben den oben genannten künstlerischen und kulinarischen Akteuren bei allen Partner und Unterstützern von „Kultur im Leerstand“ bedanken. Ohne die Projektinitiatoren IG Aktiven Mitte und deren Unterstützung bei den Räumlichkeiten und der Öffentlichkeitsarbeit wäre das Kulturevent gar nicht möglich gewesen.


Weitere Fotos sind auf jugendarbeit-bamberg.de zu finden.

 


 

]]>
XXXL Neubert spendet 14.000 Euro bei der „Nacht der Küche“ Mon, 18 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/XXXL+Neubert+spendet+14.000+Euro+bei+der+%E2%80%9ENacht+der+K%C3%BCche%E2%80%9C/id/726 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/XXXL+Neubert+spendet+14.000+Euro+bei+der+%E2%80%9ENacht+der+K%C3%BCche%E2%80%9C/id/726 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Über 700 begeisterte Gäste, ein strahlender Stargast und stolze 14.000 Euro für hilfsbedürftige Kinder: Die „Nacht der Küche“ mit Sternekoch Alfons Schuhbeck zum 30. Geburtstag von XXXL Neubert im oberfränkischen Hirschaid wird allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben. Sämtliche Einnahmen aus dem Kartenverkauf für die exklusive Abendveranstaltung mit Deutschlands beliebtesten TV-Koch kommen je zur Hälfte an der Harl.e.kin Nachsorge Bamberg sowie der iSo – Innovative Sozialarbeit zugute.
 
„Ein großer Tag für die Kleinen und Schwachen in unserer Gesellschaft“, freute sich XXXL Pressesprecher Julian Viering, „wir sind stolz, zusammen mit Alfons Schuhbeck und dieser außergewöhnlichen Veranstaltung jenen Kindern unter uns helfen zu können, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.“ Es war ein Abend voller Emotionen. „Leidenschaft“, sagte Alfons Schuhbeck in Hirschaid, „gehört zum guten Kochen immer dazu. Genauso geht es mir heute an diesem Abend. Sich gemeinsam mit XXXL Neubert in den Dienst der guten Sache zu stellen, weckt Leidenschaft und zeigt uns allen, wie einfach es doch sein kann, zu helfen.“
 
„Heute geht es nicht um die beste Auswahl, die größte Markenvielfalt und den besten Preis. Heute geht es um Hilfe für Kinder! Als Wirtschaftsunternehmen leben wir von der Gesellschaft, aber wir wissen auch um unsere soziale Verantwortung und leben für die Gesellschaft“, sagte Julian Viering – und der Beifall gab ihm
 
einmal mehr recht. Vor allem Alfons Schuhbeck gab sich betont locker, erfüllte Foto- und Autogrammwünsche – und er tat auch das, was ihn so bekannt gemacht hat: Er kochte mit seinem Team für die rund 700 Gäste. Dazu gewährte er bei einer Koch-Show Einblicke in seine Erfolgsrezepte, gab Tipps und verriet den einen oder anderen Trick für ein perfektes Essen.
 
„Hier bei Euch zu sein“, sagte Schuhbeck, „ist jedes Mal eine ganz tolle Sache. Eure Hilfsbereitschaft ist etwas sehr Großes, das wir alle zu schätzen wissen.“ Die XXXL Unternehmensgruppe arbeitet seit mehreren Jahren mit Schuhbeck zusammen, beide gehen zusammen seit langem Hand in Hand für die gute Sache.
 
Für den Hirschaider Hausleiter Christoph Helmrich war die „Nacht der Küche“ die beste Gelegenheit, seinen XXXL Neubert Kunden zu danken: „Dass wir heute unseren 30. Geburtstag feiern, liegt vor allem an der großen Treue, die sie uns in den vergangenen Jahren gehalten haben. Nur so konnten wir in dieser langen Zeit so erfolgreich sein. Wir freuen uns alle zusammen auf die nächsten 30 Jahre.“
 
]]>
Bundesbauministerin lobt Engagement für die BasKIDhall Tue, 12 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bundesbauministerin+lobt+Engagement+f%C3%BCr+die+BasKIDhall/id/725 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Bundesbauministerin+lobt+Engagement+f%C3%BCr+die+BasKIDhall/id/725 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Eine „lebendige Begegnung“ wünschte die Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks am Ende ihrer Rede der BasKIDhall und ihren Nutzern. Den Vorgeschmack auf diese gab es am Montag, 11. Mai, als sie mit verschiedenen politischen Vertretern, Sponsoren und Menschen aus dem Stadtteil den Baufortschritt des entstehenden Jugendförderzentrums in Augenschein nahm.

Noch ist es ein Rohbau, das Jugendförderzentrum BasKIDhall. Aber die 250 Anwesenden, – darunter 80 Kindergartenkinder und 50 Jugendliche aus dem Stadtteil – die dem Besuch der Bundesbauministerin beiwohnten, konnten wohl erahnen, wie bemerkenswert das Resultat sein wird. Bemerkenswert aber ist nicht nur der Bau an sich, sondern insbesondere die Idee, die ihn mit Leben füllt. Eine gelingende Verknüpfung von Profisport und Jugendarbeit – das war schließlich auch das Thema, das sich wie ein roter Faden durch alle gehaltenen Reden an diesem Nachmittag zog.
 
Schon im Grußwort von Oberbürgermeister Andreas Starke kam dieser Aspekt zum Tragen. Barbara Hendricks verfeinerte den Gesichtspunkt dann noch einmal. „Die BasKIDhall“, betonte sie, „ist Jugendarbeit zusammengefügt mit den hochangesehenen Brose Baskets samt seiner Leitungsebene. Das Besondere daran ist, dass alle Beteiligten die gegenseitige Befruchtung sehen.“ Der Ministerin war anzumerken, dass sie von der Idee, die hinter dem Jugendförderzentrum steht, angetan war. In ihrer Ansprache verwies sie auf die Lebendigkeit und Einmaligkeit des Projektes, und – in baulicher Hinsicht – auf die Wichtigkeit der Städtebauförderung dabei. Bereits am vergangenen Samstag hatte die Öffentlichkeit zum Tag der Städtebauförderung die Möglichkeit, die BasKIDhall zu besichtigen.
 
Matthias Gensner, Geschäftsführer der Innovativen Sozialarbeit (iSo) und Mitinitiator der BasKIDhall, gab im Anschluss an die Rede der Ministerin Einblicke zur Idee bis hin zur Realisierung der Halle. Letztere sei nicht immer einfach gewesen. In seinem lebendigen Vortrag forderte er Veit Bergmann, Geschäftsführer der Stadtbau Bamberg, und Rolf Beyer, Geschäftsführer der Brose Baskets, auf, ihre Perspektive auf den Neubau dem interessierten Publikum zu erläutern. Während Bergmann die Unterstützung der Idee als einen „wichtigen Beitrag für die Zukunft“ sah, bezeichnete Beyer die zukünftige Verbindung der Jugendspieler mit den ortsansässigen Kindern und Jugendlichen als „tolle Symbiose“. Gensner verwies noch einmal aus der Sicht von iSo auf den primären Charakters des neuen Gebäudes, nämlich Jugendarbeit auch im Kontext von Sport anzubieten. Der Höhepunkt der Veranstaltung war erreicht, als Norbert Sieben, Präsident der Brose Baskets, der Ministerin ein leuchtend rotes Trikot mit ihrem Namen übergab.
 
Für die zahlreichen kleinen Gäste aus den umliegenden Kindergärten war aber sicherlich das Highlight dann, als Barbara Hendricks verschiedene Stofftiere an sie verteilte. Und last but not least durfte das obligatorische Promikörbewerfen nicht fehlen. Selbst wenn die Ministerin nicht ganz so großes Geschick hierin bewies, ihre Präsens und ihre treffenden Worte haben an diesem Tag noch einmal verdeutlicht, welch einzigartiges Leuchtturmprojekt im Herbst 2015 in Bamberg eingeweiht wird.
 
]]>
3 Workshops, eine Bühne und Du! Mon, 11 May 2015 10:52:17 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/3+Workshops%2C+eine+B%26uuml%3Bhne+und+Du%21/id/724 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/3+Workshops%2C+eine+B%26uuml%3Bhne+und+Du%21/id/724 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Du spielst gerne Theater, ein Instrument oder bist künstlerisch talentiert? Oder du möchtest eines der drei Elemente ausprobieren? Dann mach in den Pfingstferien mit beim kostenlosen Kulturprojekt im JuZ!

Erstmals haben Jugendliche die Möglichkeit, im Jugendzentrum (Margaretendamm 12a) ein Projekt aus Musik-, Theater-, und Kunstelementen selbst zu verwirklichen und aufzuführen. Über vier Tage werden drei Themengruppen an der Umsetzung arbeiten und diese am letzten Tag aufführen. Die Jugendlichen werden Songs für das Stück schreiben und diese professionell aufnehmen, das Bühnenbild frei mit Stoff, Farbe, und Licht designen, oder den Rahmen des Projektes schaffen und ein Theaterstück auf die Beine stellten.

Die Workshops und Proben werden vom 26.05. bis 29.05. jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr (mit Mittagspause) stattfinden. Am letzten Tag wird das Ergebnis in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt.


Die Anmeldung erfolgt bis zum 17.05. über dieses Formular. Dieses kann entweder per Mail (an benedikt.aigner@iso-ev.de) bzw. per Post ans Jugendzentrum Bamberg (Margaretendamm 12a, 96052 Bamberg) geschickt, oder einfach dort abgeben werden.
 

]]>
HaLT rockt - die Vierte! Fri, 08 May 2015 13:15:43 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/+HaLT+rockt+-+die+Vierte%21/id/723 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/+HaLT+rockt+-+die+Vierte%21/id/723 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Werner) iSo e.V. - B. Werner Diesmal in der Schulturnhalle in Gundelsheim. Der Einlass beginnt um 19:00 Uhr. Konzertbeginn ist um 19:30 Uhr. Ende ist um 23:30 Uhr. Der Eintritt kostet 4 €. Alle Jugendlichen ab 12 Jahren sind herzlich willkommen.

JAM hat in Zusammenarbeit mit HaLT wieder ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Die Veranstaltung ist komplett alkoholfrei. Am Cocktailstand gibt es leckere alkoholfreie Cocktails und Getränke. Für den kleinen Hunger gibt es Pizza.


Für Stimmung auf der Bühne sorgen MISSING AVERY, die BAMBÄGGA, THY LAST WORDS (Talentschuppen-Gewinner) und zum Abschluss steht DJ SmithO an den Turntables.


Jeder erhält ein cooles Festivalbändchen und kann sich an den Merchandisingständen der Bands umschauen.

 

]]>
Tag der Städtebauförderung am 9. Mai: Ein Tag zum Mitmachen Thu, 07 May 2015 11:48:13 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+St%26auml%3Bdtebauf%26ouml%3Brderung+am+9.+Mai%3A+Ein+Tag+zum+Mitmachen/id/722 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Tag+der+St%26auml%3Bdtebauf%26ouml%3Brderung+am+9.+Mai%3A+Ein+Tag+zum+Mitmachen/id/722 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Städtebauförderung – 1971 ins Leben gerufen, bekommt im Jahr 2015 erstmals einen bundesweiten Aktionstag. Zum „Tag der Städtebauförderung“ am 9. Mai sollen auch in Bamberg ausgewählte Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt werden: das Sanierungsgebiet Gereuth/Hochgericht mit der BasKIDhall und die „KulturGärtnerei“ der IG Aktive Mitte.
 
Mit Hilfe der Städtebauförderung konnten in der Welterbestadt in den letzten Jahrzehnten insgesamt fünfzehn Sanierungsgebiete und zahlreiche Einzelmaßnahmen in den letzten Jahrzehnten erfolgreich abgeschlossen werden. Sie alle bilden heute lebenswerte Orte – wie das Ensemble um die Konzert- und Kongresshalle auf dem ehemaligen Kaliko-Fabrikgelände an der Mußstraße oder das Bamberger Stadtarchiv im ehemaligen Alten Krankenhaus am Leinritt. In über 40 Jahren flossen auf diese Weise bis 2014 Städtebauförderungsmittel in Höhe von etwa 110 Millionen EUR, davon über 70 Millionen EUR von Bund und Land, in die Realisierung Bamberger Vorhaben. Der verbleibende städtische Anteil konnte zusätzlich durch die Unterstützung von Stiftungen und Spendern reduziert werden. Aktuell existieren noch zehn förmlich festgelegte Sanierungsgebiete, in denen sich der Bund, der Freistaat Bayern und die Stadt Bamberg mit privaten und öffentlichen Organisationen aber auch vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern partnerschaftlich engagieren.
 
Städtebauförderung im Sanierungsgebiet Gereuth/Hochgericht
 
Treffpunkt ist um 12 Uhr im Stadtteilbüro, St.-Wolfgang-Platz 1 mit Information und Diskussion zur Städtebauförderung im Sanierungsgebiet Gereuth/Hochgericht. Danach geht es beim gemeinsamen Spaziergang zur Baustelle „BasKIDhall“ am Lerchenweg. Dort findet ab 14 Uhr auf dem künftigen Spielfeld die Übergabe des Förderbescheids für die Umsiedlung der Firma Eberth statt, das Fördervolumen beträgt annähernd 1 Mio Euro. Anschließend stellt das Architekturbüro Gleisner-Mahnel und das Stadtteilmanagement in einer Baustellenführung den aktuellen Projektstand vor.
 
 
 
 
Vorübergehend besetzt - Kultur im Leerstand

Die „KulturGärtnerei“ der IG Aktive Mitte in der Färbergasse 28 (ehemalige Gärtnerei Rost) wird am Aktionstag eröffnet. Das Rahmenprogramm beginnt ab 16 Uhr mit dem Frühlingsfest für Mitglieder, Freunde und Interessenten. Um 17 Uhr wird die Ausstellung FARBWERKe von Kathrin Sonja Barth, einer jungen Künstlerin aus dem Viertel, durch Bürgermeister Wolfgang Metzner eröffnet, musikalisch untermalt von der Musik der Band BaBossaAG. Ab 20 Uhr liest die italienische Lyrikerin Alessandra Brisotto Gedichte.
 
]]>
Die Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks besucht das Jugendförderzentrum Thu, 07 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+Bundesbauministerin+Dr.+Barbara+Hendricks+besucht+das+Jugendf%C3%B6rderzentrum/id/721 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Die+Bundesbauministerin+Dr.+Barbara+Hendricks+besucht+das+Jugendf%C3%B6rderzentrum/id/721 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Die Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks möchte sich ein Bild vom Baufortschritt des Jugendförderzentrums BasKIDhall machen. Gemeinsam mit Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, Matthias Gensner von der Innovativen Sozialarbeit (iSo) und weiteren Partnern und Institutionen besichtigt sie am Montag, 11. Mai ab 14 Uhr die sich im Bau befindende BasKIDhall auf dem ehemaligen Gelände der Firma Eberth Bau am Lerchenweg 2.
Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister wird es eine interaktive Präsentation des Konzeptes geben. Im Anschluss daran können die Gäste die BasKIDhall besichtigen. Sportliche Aktivitäten, ganz dem Sinn der neuen Mehrzweckhalle entsprechend, bilden das Rahmenprogramm an diesem Nachmittag. Außerdem backen Kinder Waffeln und mixen alkoholfreie Cocktails.
Gefördert wurde die BasKIDhall u. a. im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms der Bundesrepublik Deutschland, des Freistaates Bayern - Die Soziale Stadt. Die Einweihung der Halle wird im Herbst 2015 stattfinden.
 ]]>
Schuhbeck kocht "sozial" Wed, 06 May 2015 11:08:49 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schuhbeck+kocht+%26quot%3Bsozial%26quot%3B/id/720 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schuhbeck+kocht+%26quot%3Bsozial%26quot%3B/id/720 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Marinierter Spargelsalat mit Erdbeerkaviar und frischen Kräutern oder lieber Bärlauch-Petersilien-Serviettenknödel mit Waldpilzragout und Estragonschaum? Das sind nur zwei von mehreren Köstlichkeiten, die auf der Menükarte im Möbelhaus Neubert stehen. Und damit nicht genug: Der Koch, der das kredenzt, ist kein geringerer als Alfons Schuhbeck. Zum dreißigjährigen Jubiläum von Neubert in Hirschaid hat sich das Möbelhaus etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Aber was hat das mit iSo zu tun? Sämtliche Einnahmen der Veranstaltung gehen jeweils zur Hälfte an die Harl.e.kin Nachsorge Bamberg und an iSo - Innovative Sozialarbeit. Musikalisch wird die „Nacht der Küche“ von der Band „Redpack“ begleitet.
 
Für nur 20 Euro können auch Sie in den Genuss von Schuhbecks ausgewählten Gerichten und Weinen kommen. Derzeit gibt es noch wenige Restkarten. Sie sind im Einrichtungshaus XXXL Neubert Hirschaid, Industriestr. 5, an der Hauptinformation im Erdgeschoss erhältlich. Zugreifen lohnt sich!
 

Die Nacht der Küche mit Alfons Schuhbeck im Überblick:

 
  • Ort: XXXL Neubert Hirschaid, Industriestr. 5 – In den verschiedenen Küchen in der Neubert-Küchenabteilung
  •  
  • Zeit: Mittwoch, 13. Mai 2015 von 19.30 bis 21.30 Uhr
     

 

]]>
iSo auf dem CSR-Forum Wed, 06 May 2015 10:29:58 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+auf+dem+CSR-Forum/id/719 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+auf+dem+CSR-Forum/id/719 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Zum elften Mal fand das CSR-Forum, eine Veranstaltung, die den Dialog zwischen Wirtschaft und Gesellschaft fördert, statt. In der europaweit größten Tagung dieser Art wurden in Ludwigsburg bei Stuttgart am 20. und 21. April 2015 Verhaltensregeln und Chancen für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, auch im Zusammenhang mit der Sozialen Arbeit, diskutiert. Die Themenvielfalt, die an diesen zwei Tage referiert wurde, spiegelt die steigende Bedeutung der Thematik für Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Politiker wider. iSo, vertreten durch den Geschäftsführer Matthias Gensner, hatte hier gemeinsam mit der ING-DiBa die Gelegenheit, das Projekt BasKIDball unter den genannten Aspekten zu beleuchten. „gerade weil die Systeme Wirtschaft und Soziale Arbeit sehr unterschiedlich sind“, resümierte Gensner. „ist eine kooperative Zusammenarbeit, in der man versucht, gemeinsame Visionen und Ziele zu finden, von großer Bedeutung.“ 750 Zuhörer verfolgten interessiert die Tagung.
 

 
]]>
Projekt "Children’s Home“ in Nepal braucht Hilfe Tue, 05 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Projekt+%22Children%E2%80%99s+Home%E2%80%9C+in+Nepal+braucht+Hilfe/id/716 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Projekt+%22Children%E2%80%99s+Home%E2%80%9C+in+Nepal+braucht+Hilfe/id/716 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Im „Children’s Home“ in Kathmandu / Nepal sind acht Jungen und drei Mädchen im Alter zwischen 5 und 13 Jahren zu Hause. Sie wohnen in einem gemütlichen Heim mit familiärer Atmosphäre. Besser gesagt: Sie wohnten. Das Haus, welches bislang gemietet war, ist durch das Erdbeben total zerstört. Die Kinder sind jetzt in einem Haus in Manamaiju, welches auch in Mitleidenschaft gezogen wurde, untergebracht. Momentan haben sie wohl noch zu Essen und zu Trinken. Allerdings sind nur wenige Läden offen. Es gibt derzeit keinen Strom und kein Internet. Weil auch das derzeitige Haus baufällig ist, werden die Kinder sicherheitshalber erst einmal in einem Zelt weiterwohnen.
 

Spenden Sie für "Children's Home"! Jede Hilfe für Unterkunft, Nahrung und den Aufbau eines neuen Heimes wird gebraucht.

 
 
]]>
Playoff-Tickets für die Bambados-Pool-Party Tue, 05 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Playoff-Tickets+f%C3%BCr+die+Bambados-Pool-Party/id/717 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Playoff-Tickets+f%C3%BCr+die+Bambados-Pool-Party/id/717 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob Zum Start in die Playoff-Saison 2015 stellen die Stadtwerke Bamberg den Fans der Brose Baskets ein begrenztes Sonderkontingent an Basketballtickets zur Verfügung: Die Karten für die beiden feststehenden Viertelfinalspiele gegen die MHP Riesen Ludwigsburg sind ab Dienstag, 5. Mai, zum Sonderpreis von 15 Euro bzw. fünf Euro für Stehplätze im Servicezentrum der Stadtwerke am Zentralen Omnibus-Bahnhof erhältlich. Der Erlös des Ticketverkaufs fließt an den Verein Innovative Sozialarbeit e.V. (iSo) und kommt der nächsten Poolparty zugute.
 

Kartenerlöse für die Macht-Alarm-Pool-Party

Die Macht-Alarm-Pool-Party im Herbst 2014 zog über 600 Jugendliche an. Die Idee dazu kam von  iSo und weiteren Kooperationspartnern und wurde von der Bamberger Jugend sofort gut angenommen. Stimmen, ein weiteres Event dieser Art auch dieses Jahr zu initiieren, gab es bereits bei der Veranstaltung selbst. Nun gibt es die Möglichkeiten, für das Playoff–Spiel am Samstag günstige Eintrittskarten zu erwerben. Mit dem Kauf tut der Playoff-Zuschauer gleich etwas Gutes: Sein Erlös trägt dazu bei, dass es auch heuer eine Pool-Party gibt.
 

Stadtwerke verkaufen Playoff-Tickets zum Sonderpreis

Nach einer spannenden Bundesliga-Hauptrunde stehen den Bamberger Basketballfans heiße Playoff-Wochen bevor. Auftakt für die „fünfte Jahreszeit“ bildet das Spiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg am Samstag, 9. Mai, um 14.45 Uhr. Beim zweiten Heimspiel am Donnerstag, 14. Mai, um 20 Uhr kann die Mannschaft von Andrea Trinchieri bereits den Einzug ins Halbfinale perfekt machen. Zu beiden Spielen haben die Stadtwerke Bamberg ein Kontingent an Sitz- und Stehplatzkarten gesichert, die sie nun zum Sonderpreis von 15 bzw. fünf Euro an die heimischen Fans weitergeben. Vorverkaufsstart ist am Dienstag, 5. Mai, um 7 Uhr im Servicezentrum der Stadtwerke Bamberg am ZOB 2 (Promenadestraße 6a). Das Servicezentrum ist montags bis freitags von sieben bis 18 Uhr geöffnet.
 

 

]]>
Mittendrin auf dem Maimarkt in Memmelsdorf! Tue, 05 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mittendrin+auf+dem+Maimarkt+in+Memmelsdorf%21/id/718 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Mittendrin+auf+dem+Maimarkt+in+Memmelsdorf%21/id/718 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Werner) iSo e.V. - B. Werner Auch das Mittendrin hatte seine Tore und Türen geöffnet und stand für Besucher offen. Auf dem Programm standen kreative Fotos für Jung & Alt sowie Malen und Basteln für die jüngeren Gäste.


Einige Mutige trauten sich, griffen zu Perücken, Ketten und Sonnenbrillen und erlebten ein lustiges Umstyling. Für manche eröffneten sich dabei ganz neue Verwandlungsmöglichkeiten. Auch die Kleinen hatten ihre Freude beim Basteln und Ausmalen der Bilder.


Vor allem nutzten viele die Gelegenheit ganz unverbindlich einen Blick in die Räumlichkeiten zu werfen und sich über die Angebote im Mittendrin zu informieren.

 

Durch die Vernetzung mit JAM in Memmelsdorf, fanden sich im Jugendtreff zwei Jugendliche, die das Team des Mittendrin bei der Durchführung der Fotos unterstützen und so einen reibungslosen Ablauf ermöglichten.
 

]]>
Vorübergehend besetzt – Kulturelles Leben im Leerstand Mon, 04 May 2015 08:53:54 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vor%26uuml%3Bbergehend+besetzt+%26ndash%3B+Kulturelles+Leben+im+Leerstand/id/714 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Vor%26uuml%3Bbergehend+besetzt+%26ndash%3B+Kulturelles+Leben+im+Leerstand/id/714 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Auch bei der dritten Runde von „Kultur im Leerstand“ – einer von der IG Aktive Mitte organisierten Veranstaltung – bespielen ja:ba sowie die aktiven Jugendgruppen aus dem JuZ brachliegende Räume in Bamberg Mitte mit einem vielseitigen Programm.


Zwischen 4. und 17. Mai zeigen die ja:ba-Gruppen in der Luitpoldstraße 43, wie man Leerstand mit Kreativität, Austausch und unkonventionellen Ideen füllt. Die Besucher haben heute die Möglichkeit, den Raum selbst mit zu gestalten oder sich von Installationen inspirieren zu lassen. Kulinarisch begleitet werden die Abende von den veganen Gerichten der Vokühilas und für musikalische Events sorgen UpYours mit verschiedenen Elektro,- Folk- und Rockgruppen


Besondere Highlights im Rahmen des ja:ba-Programms sind die Improtheatermatches zwischen Pipperlapupp und IMPROniergehabe sowie die Werkschau der FreiGeister, mit Arbeiten aus den Bereichen Graffiti, Streetart, Illustration und Malerei. Bei einer Live Siebdruck Aktion haben die Besucher die Möglichkeit, ihr mitgebrachten Textilien bedrucken zu lassen.
 

Weitere Informationen zum ja:ba-Programm bei Kultur im Leerstand gibt es unter jugendarbeit-bamberg.de

]]>
Hawaii in Bamberg Mon, 04 May 2015 08:30:46 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hawaii+in+Bamberg/id/713 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Hawaii+in+Bamberg/id/713 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Eitel) iSo e.V. - S. Eitel Am 24. April fand im Jugendzentrum eine Party für Jugendliche mit und ohne Behinderung statt. Unter dem Motto „Hawaii“ haben die Mitarbeiter der offenen Behindertenarbeit und offenen Jugendarbeit eine ereignisreiche Fete veranstaltet, bei der einmal mehr auf niedrigschwellige Weise Berührungsängste zwischen Jugendlichen mit und ohne Behinderung abgebaut wurden.

Mit der passenden Deko wurde die Juz-Halle in eine partytaugliche Location verwandelt. So konnten die ca. 50 anwesenden Jugendlichen mit und ohne Behinderung ausgelassen feiern. Mit leckeren Cocktails, verschiedenen Spielen und gemeinsamen Tanzen haben die Jugendlichen sich besser kennengelernt und Hemmungen abgebaut. Zum Schluss gab es noch ein tolles Abschlussfoto, das alle an die Party erinnern soll. Nächstes Jahr soll die Veranstaltung wiederholt werden.

]]>
iSo-WKEL-Team am Start und im Ziel Mon, 04 May 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-WKEL-Team+am+Start+und+im+Ziel/id/715 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo-WKEL-Team+am+Start+und+im+Ziel/id/715 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob WKEL-Die Vorbereitungen zum und das Ereignis Weltkulturerbelauf selbst sind immer wieder ein Höhepunkt im Jahr, gerade, wenn man als Team läuft. Genauer für uns gesprochen: als iSo-Team. Was uns die vergangenen Monate und am Tag des Laufes (und mit Sicherheit auch danach) verband und verbindet: die gemeinsame Motivation, der Zusammenhalt, dasselbe Ziel, der sportliche Austausch, das besondere Feeling, die Zielgerade und auch das gemeinsame Laufshirt.
 

 

 

Zahlen, die für das iSo-Team sprechen:

  • 21 Läufer am Start
  • davon 3 Wieland-
  • 11 Brose- und 
  • 7 Sparkassenläuferinnen und -läufer.
  • 15 Männer
  • 6 Frauen
  • Wielandlauf: Zeiten zwischen: 0:25 und 0:34
  • Broselauf: Zeiten zwischen 0:57 und 1:18
  • Sparkassenlauf: Zeiten zwischen 1:40 und 2:25
  • 9 gemeinsame Lauftrainings im Vorfeld
  • danach einige Pizzen zur Belohnung

Ein großartiger Tag, ein tolles Team und persönliche Bestleistungen!

 

 

 

]]>
Der Sperbertreff erkundet den Brombachsee Thu, 30 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Der+Sperbertreff+erkundet+den+Brombachsee/id/711 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Der+Sperbertreff+erkundet+den+Brombachsee/id/711 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob
Die lange Planungs- und Vorbereitungsphase hat sich gelohnt: Die 19 Kinder und Jugendlichen der 5. und 6. Jahrgangsstufe des Sperbertreffs hatten viel Spaß und tolle Erlebnisse. Sie verbrachten vom 17. bis 19. April 2015 ein gemeinsames und aktionsreiches Wochenende im Selbstversorgerhaus der Naturfreunde am Brombachsee. "Wir hatten am ersten Tag gleich einen coolen Casinoabend. Alle haben sich schick gemacht. Es gab alkoholfreie Cocktails und verschiedene Spiele.“ Olivia aus der 5 b und ihre Freunde fanden, dass die OGS-Fahrt schon richtig gut losging.
 
Am Samstag dann hatten die Graffiti-Girls die Möglichkeit, an ihren Kunstwerken zu arbeiten. Carlos Lorente von Style Scouts kam extra auf Stippvisite. Wer sich nicht künstlerisch betätigte, hatte Zeit zum Fußballspielen oder in der Sonne zu relaxen.
 
 
 
 
 
 
 
 
Ob Erlebnispark Pleinfeld, Sommerrodeln, ein Besuch im Wildtiergehege oder Minigolfen - für jeden war etwas dabei. Abends wurde gegrillt mit anschließendem Kinoabend und Lagerfeuer. Am Sonntag ging es wieder nach Hause. „Das war sehr schade“, fand Dustin (5 a), und mit ihm auch alle, die dabei waren. Trotz Abschiedsschmerz war die einhellige Meinung: Am Brombachsee war es sehr schön. Nicht zuletzt auch, weil „das Wetter der Burner“ war.

 
 
Der OGS-Sperbertreff hat den Ausflug „Kultur macht stark – Bündnis für Bildung“ und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband zu verdanken. Vielen Dank!
 

 
 
]]>
Kreative Fotos für Jung & Alt im Mittendrin Thu, 30 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kreative+Fotos+f%C3%BCr+Jung+%26+Alt+im+Mittendrin/id/712 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Kreative+Fotos+f%C3%BCr+Jung+%26+Alt+im+Mittendrin/id/712 info@iso-ev.de (iSo e.V. - B. Werner) iSo e.V. - B. Werner  

So hat Memmelsdorf Sie noch nie gesehen!
 

Kreative Familienfotos für Jung & Alt

 

Im Rahmen des Maimarktes präsentiert sich auch das Mittendrin und bietet für alle, die Spaß haben sich etwas zu verkleiden, die Möglichkeit kreative und lustige Fotos zu machen. Zahlreiche Perücken, Hüte und Brillen warten darauf getragen zu werden!

Durch die Kooperation mit JAM in Memmelsdorf, haben sich auch zwei Jugendliche gefunden, die das Mittendrin Team bei der Durchführung untertsützen werden.

 

Wo: Horst-Bieger- Begegnungsstätte Mittendrin in Memmelsdorf

Wann:  Am Sonntag, den 03.05.
            von 13:00 bis 14:30 Uhr
                              &
            von 15:00 bis 17:00 Uhr

 
]]>
Schlemmen und Genießen für die Soziale Stadt Wed, 22 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schlemmen+und+Genie%C3%9Fen+f%C3%BCr+die+Soziale+Stadt/id/710 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schlemmen+und+Genie%C3%9Fen+f%C3%BCr+die+Soziale+Stadt/id/710 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Gaumenfreuden und gute Unterhalte – diese gelungene Kombination hat am Wochenende Theaterliebhaber, Gourmets und sozial Engagierte begeistert. 174 Gäste ließen sich zugunsten des Fördervereins Soziale Stadt kulinarisch und künstlerisch verwöhnen.
 
Die Besucher erwartete ein fantastisches Vier-Gänge-Menü, das keine Wünsche offen ließ. Die Spitzenköche Christina Franzke (Kleehof), Hansi Peßler (Hofbräu) und Jörn Weinert (Hoffmanns) tischten Spargel Trio, pochierten Saibling, Kalbskarree und die Nachspeisenkreation Yogurette auf. Zwischen den Gängen sorgten Gerald Leiß und Patrick L. Schmitz mit ihrem Programm „Heinz & Heinz – Das macht zwei“, eine Hommage an den Humoristen Heinz Erhardt, für gute Unterhaltung. Die Gäste in der ausverkauften Business-Lounge der Brose Baskets waren begeistert und ließen die Künstler erst nach einer Zugabe nach Hause gehen.
 
Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Förderverein Soziale Stadt zu Gute. Bereits seit drei Jahren fördert der Verein erfolgreich zahlreiche Projekte in den Soziale Stadt Gebieten Gereuth/Hochgericht und Starkenfeldstraße, vor allem im Bereich Bildung. Zu den bisher erfolgreich unterstützten Projekten gehören unter anderem die Hausaufgabenbetreuung in der Starkenfeldstraße, die Fakir Kids und der warme Mittagstisch für Senioren. Aktuell werden für das größte Projekt des Fördervereins, das Jugendförderzentrum „BasKIDhall“, Spendengelder gesammelt. „Es handelt sich dabei um ein bundesweit einzigartiges Leuchtturmprojekt. Mit dem Jugendförderzentrum entsteht inmitten eines sozialen Brennpunktes eine Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien“, betonte Bürgermeister Wolfgang Metzner. Neben den sportlichen Aktivitäten wird es verschiedene soziale Angebote im Jugendförderzentrum geben. Gleichzeitig soll die Einrichtung als Leistungszentrum der Brose Baskets genutzt werden.
 
 
Der Dank am Schluss der Veranstaltung ging an die Köche, an Freak City Catering und alle weiteren Sponsoren, die die Veranstaltung unterstützten. Da alle Beteiligten ehrenamtlich tätig waren, wird eine umfangreiche Spende für die gute Sache zusammen kommen. Die Resonanz der Besucher war enorm. Heiner Kemmer, Mitglied des Vorstands des Fördervereins, sagte: „Erste Tischanfragen für nächstes Jahr wurden bereits geäußert und eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen.“
 
Die Veranstaltung wurde vom Förderverein Soziale Stadt e. V., den Brose Baskets und von iSo initiiert.
 
Ein herzlicher Dank geht außerdem an die iSo-Praktikanten, die das Benefizdinner tatkräftig unterstützt haben.
]]>
Elternaktion in der Kinder- und Jugendwohngruppe zu Ostern Tue, 21 Apr 2015 11:18:26 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Elternaktion+in+der+Kinder-+und+Jugendwohngruppe+zu+Ostern/id/709 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Elternaktion+in+der+Kinder-+und+Jugendwohngruppe+zu+Ostern/id/709 info@iso-ev.de (iSo e.V. - A. Huber) iSo e.V. - A. Huber Ganz nach dem Motto „Der Frühling kommt“ sind am Sonntag, 29. März, bei der Eltern-Kind-Aktion in der heilpädagogischen Kinder- und Jugendwohngruppe in Forchheim-Buckenhofen regelrechte Kunstwerke entstanden. Den ganzen Nachmittag haben Eltern, Kinder und Geschwister gemeinsam Blumentöpfe gestaltet und bepflanzt. Mit Heißklebepistolen, Draht, Deko-Bändern, Papierhasen, Federn und vielem mehr ging es richtig bunt zur Sache. Am Ende bepflanzten Eltern und Kinder ihre liebevoll gestalteten Töpfe mit Narzissen, Primeln und Efeu. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen, den die Eltern extra für diesen besonderen Nachmittag gebacken hatten, konnten sich alle noch einmal austauschen, die Blumentöpfe der anderen bewundern und österlich einstimmen.
 
]]>
Pimp My Toilet! Mon, 20 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Pimp+My+Toilet%21/id/708 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Pimp+My+Toilet%21/id/708 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm In den Osterferien gestalteten Schülerinnen der 7. Klasse der Erlöser-Mittelschule gemeinsam mit der JaS die Mädels-Toiletten. Die Wände bekamen einen neuen Anstrich, Türen wurden mit Schablonentechnik verziert, Spiegel mit Mosaiksteinen verschönert und die Fliesen mit Bildern aufgepeppt. Die Schulleitung überzeugte sich gleich vor Ort von der Arbeit der fleißigen Handwerkerinnen und spendierte für die Mittagspause Döner. Die engagierten Mädels, die hierfür ihren ersten Ferientag freiwillig in der Schule verbrachten, sind sehr stolz auf das Ergebnis.]]> Das Streetwork-Team stellt sich vor Wed, 15 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+Streetwork-Team+stellt+sich+vor/id/707 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Das+Streetwork-Team+stellt+sich+vor/id/707 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Seit Januar ist iSo für den Bereich Streetwork in der Stadt Bamberg verantwortlich. Nach einer Übergangsphase konnte iSo Ende März die Personalakquise erfolgreich abschließen. Am 1. April 2015 nahmen die neuen Streetworker (v. l. n. r.) André Leipold, Linda Steffl, Kathleen Rath und Norbert Ritli ihre Arbeit auf. Sie haben begonnen, die Sozialräume zu erkunden und erste Kontakte zu knüpfen. Das Büro der Streetworker befindet sich im JuZ am Margaretendamm, 2.Stock.
 
 
Informationen und Kontakt: sandra.ender@iso-ev.de
 
]]>
Der etwas andere Casinoabend im JO Tue, 14 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Der+etwas+andere+Casinoabend+im+JO/id/706 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Der+etwas+andere+Casinoabend+im+JO/id/706 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Ender) iSo e.V. - S. Ender m vergangenen Donnerstag, 9. April, veranstaltete ja:ba zum ersten Mal einen Casinoabend im Jugendtreff Ost. Die Besucher konnten sich dabei in Black Jack, Poker und Roulette probieren. Ansatz dieser Veranstaltung war, eine Auseinandersetzung mit dem Thema Glücksspiel und Spielsucht bei den Jugendlichen zu initiieren.

Die Jugendlichen hatten während der Veranstaltung die Qual der Wahl: für 2€ konnten sie entweder Spielgeld erwerben oder leckere alkoholfreie Cocktails, Sandwiches und Knabbersachen kaufen. So mussten sie abwägen: lieber spielen oder doch besser in netter Gesellschaft essen und trinken.

Natürlich stand das Spiel im Mittelpunkt, doch auch das Gespräch zum Thema, ein nicht suchtgefährdender Umgang und persönliche Erfahrungen nahmen im Verlaufe des Abends immer mehr Raum ein. So erhielten die Mitarbeiter von ja:ba einen Zugang zum Thema Sucht, der Möglichkeiten für hoffentlich viele Folgegespräche zulässt.

Themen der Gesundheitsvorsorge sind Querschnittsaufgaben in der Offenen Jugendarbeit. Angebote zu initiieren, die Jugendliche ansprechen und darüber hinaus zum Gespräch und einer Auseinandersetzung anregen, macht sich ja:ba zur Aufgabe.

Nähere Informationen erteilt:

Irma Schmidtke

irma.schmidtke@iso-ev.de

Tel. 015222874685


 

]]>
2.222 Euro für Jugendliche Mon, 13 Apr 2015 10:15:41 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/2.222+Euro+f%26uuml%3Br+Jugendliche/id/705 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/2.222+Euro+f%26uuml%3Br+Jugendliche/id/705 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Ficht) iSo e.V. - M. Ficht Am 7. März wurde bei schönstem Frühlingswetter der Wieland Cup 2015, das Hallenfußballturnier der Firma Wieland ausgetragen. Ein Grund zur Freude nicht nur für die Betriebsangehörigen des Bamberger Traditionsunternehmens, sondern auch für den Förderverein Soziale Stadt. Denn die Erlöse aus der Bewirtung während des Turniers, aufgerundet insgesamt 2.222 Euro, kommen dem Förderverein für zwei Jahre für das Projekt „Qualivorbereitung“ in Bamberg-Ost zugute.

Dabei werden rund 20 Schülerinnen und Schüler an der Erlöserschule in den Pfingstferien durch Studierende bei den Vorbereitung zum Qualifizierenden Hauptschulabschluss unterstützt, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch. Im Dienstzimmer von Oberbürgermeister Andreas Starke (l.) überreichte Wieland-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schaarschmidt (2.v.l.) Ende März den Spendenscheck an Matthias Gensner (2.v.r.) vom Förderverein Soziale Stadt e.V.. Rechts im Bild Sozialreferent Ralf Haupt
 

]]>
14. Hexennacht in Hirschaid Thu, 09 Apr 2015 00:00:00 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/14.+Hexennacht+in+Hirschaid/id/704 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/14.+Hexennacht+in+Hirschaid/id/704 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Bereits zum 14. Mal findet in der Walpurgisnacht am 30. April 2015 in der FrankenLagune Hirschaid eine Pool-Disco für Jugendliche statt. Von 18:30 bis 23:00 Uhr sind Spaß und Unterhaltung garantiert. Unter dem Motto „Ohne Alkohol – Immer gut drauf“ werden die Jugendlichen mit Infoständen, persönlichen Gesprächen und einem Quiz über die Gefahren des Alkoholkonsums aufgeklärt.

Neben Discomusik ist auch ein Wettrutschen geplant. Als Highlight des Abends kommt schon traditionell die Schaumkanone zum Einsatz. Alle Besucher können sich in diesem Jahr wieder vom Bodypainting-Weltmeister Criss Crash mit abwaschbaren Tattoos verzieren lassen. Für das leibliche Wohl ist mit phantasievollen alkoholfreien Getränken und verschiedenen Speisen zu jugendfreundlichen Preisen gesorgt. Weitere Informationen zu der Veranstaltung sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Schirmherr ist der Hirschaider Bürgermeister Klaus Homann.

Eintrittskarten in Form eines „Festivalbändchens“ zum Preis von 3,- Euro sind vom 13. bis 24. April 2015 an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

• Infothek des Landratsamtes (Ludwigstraße, Bamberg)
• Infothek der Stadt Bamberg (Maxplatz, Bamberg)
• FrankenLagune Hirschaid
• Zentralwache der Polizei (Schildstr. 81, Bamberg)
• Rathaus des Marktes Hirschaid
• McDonald‘s in Hallstadt und Hirschaid

Auch in diesem Jahr wird es keinen Kartenverkauf an der Abendkasse des Erlebnisbades geben! Es ist also sinnlos, ohne Eintrittsbändchen aus dem Vorverkauf sein Glück zu versuchen. Eine telefonische Bestellung ist nicht möglich.

Die Pool-Disco wird organisiert vom Jugendamt des Landkreis Bamberg, dem Fachbereich Gesundheitswesen des Landratsamtes, dem Kreis- und Stadtjugendring, der Polizeiinspektion Bamberg-Land, dem Markt Hirschaid und den Jugendhilfeträgern Netzwerk und iSo. Einlass „zum Hexentanz“ ist ab 18:00 Uhr. Das Mindestalter beträgt 12 Jahre, das Höchstalter 18 Jahre. Wegen des großen Interesses der Kinder und Jugendlichen bitten die Veranstalter um Verständnis, dass Erwachsene nicht eingelassen werden. Eintritt ist nur mit Badebekleidung möglich. Alkohol darf natürlich nicht mitgebracht werden.

Für einen sicheren Hin- und Heimweg sorgen wieder eigens organisierte Bustransfers. Zu den vorhandenen öffentlichen Verbindungen nach Hirsch-aid werden zusätzlich Verbindungen für den östlichen und westlichen Landkreis angeboten. Auch von Bamberg aus fährt eine Buslinie. Die ge-nauen Fahrtstrecken, Haltestellen sowie Abfahrtszeiten sind auf der Homepage www.hexennacht-hirschaid.de abrufbar. Bei der Festlegung der Fahrt-routen wurde wieder versucht, Anregungen und Wünsche der Vorjahre möglichst zu berücksichtigen. Die Rückfahrt zu den gleichen Haltestellen ist von der „FrankenLagune“ Hirschaid um 23:15 Uhr. Die Busfahrt ist mit gültiger Eintrittskarte kostenlos, es können nur Teilnehmer der Hexennacht befördert werden, die Mitnahme von Begleitpersonen ist nicht möglich. Vom Bahnhof Hirschaid ist das Erlebnisbad in ca. 10 Minuten zu Fuß erreichbar.

Diese Jugendpräventionsveranstaltung wäre auch in diesem Jahr ohne das Entgegenkommen und die Aufgeschlossenheit der Verantwortlichen des Marktes Hirschaid sowie zahlreicher Spender nicht möglich gewesen. Die Veranstalter danken dafür recht herzlich.
 

]]>
Einblicke in die Mediennutzung Jugendlicher Tue, 07 Apr 2015 11:52:35 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Einblicke+in+die+Mediennutzung+Jugendlicher/id/703 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Einblicke+in+die+Mediennutzung+Jugendlicher/id/703 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob „Sprechen Sie viel mit Ihrem Kind und nutzen Sie es als Experte. Es kann Ihnen vieles zu Smartphones und Social Media erzählen – auch davon, wo die Gefahren und Risiken lauern. Die meisten Kinder sind sich derer bewusst, auch wenn sie in ihren Handlungen die Konsequenz vermissen lassen“, so Michael Posset, Fachkraft für Jugendmedienschutz der Stadt Nürnberg. Er gab während des Workshops Mediennutzung am 26. Donnerstag, März, im Bamberger Jugendzentrum einen umfassenden Überblick über aktuelle Schwerpunkte in der Mediennutzung von Social Media und Smartphones. Dabei vermittelte er den 30 Zuhören eine Grundhaltung, wie mit dem Thema in der Familie umgegangen werden kann. Neugier und Wertschätzung für die Interessen der Kinder und Jugendlichen seien, so der Fachmann, beispielsweise ein Schlüssel beim Umgang mit dem Thema. Anstatt Verbote auszusprechen, können auch Regeln gemeinsam vereinbart werden. Diese und weitere Tipps trafen auf offene Ohren der Zuhörerschaft.
Mediennutzung im Jugendalter – das ist nach wie vor ein Thema, welches Eltern und Pädagogen beschäftigt. So war der von ja:ba angebotene Workshop schon lange im Vorfeld ausgebucht. Alle die, die keinen Platz zum Zuhören erhalten haben, dürfen aber auf einen Fortsetzung der Medienworkshopreihe hoffen.

An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an das Gesundheitsamt Bamberg und das Modellprojekt Familienbildung des Landratsamtes, mit deren Unterstützung der Workshop erst zustande kommen konnte.

 
]]>
Schlag das JAM-Team Mon, 30 Mar 2015 14:44:45 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schlag+das+JAM-Team/id/702 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Schlag+das+JAM-Team/id/702 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Da haben der ernste Blick und die lustigen falschen Zähne nix geholfen. Zum vierten Mal standen sich Memmelsdorfer Jugendliche und die Mitarbeiter von JAM gegenüber, um sich im Memmelsdorfer Käfig an der Action-Area in verschiedenen Disziplinen zu messen. Bei Spielen wie „Wer zuletzt lacht, hat gewonnen“, „Schätzfragen von Gewichteinheiten“, „Klimmzugwettbewerb“, „Langsames Fahrradfahren“ sowie „Fußball hoch halten“ waren Geschick, Strategie, sportliche Fitness und teilweise auch Glück gefordert!
Nach zwei Stunden Kampf auf höchstem Niveau haben die Jugendlichen das spannende Duell für sich entschieden. Den Preis einer Pizza konnten sich die Gewinner im Anschluss gleich im JUZ „Down Under“ abholen.
 

]]>
iSo wird 30! Mon, 30 Mar 2015 09:50:03 +0200 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+wird+30%21/id/701 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/iSo+wird+30%21/id/701 info@iso-ev.de (iSo e.V. - H. Jacob) iSo e.V. - H. Jacob 2015 steht ganz im Zeichen des dreißigsten Geburtstags von iSo. Über drei Jahrzehnte haben wir als sozialer Dienstleister immer wieder individuelle Akzente in der Kinder-, Jugend- und Erziehungshilfe in unserer Region gesetzt. So unterschiedlich und turbulent die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen innerhalb einer so großen Zeitspanne auch waren, unserer Philosophie sind wir dennoch treu geblieben: Damals wie heute fördern wir im Rahmen der Sozialen Arbeit Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Sozialraum, gehen auf ihre Bedürfnisse ein, beteiligen sie an verschiedenen Prozessen und stärken somit ihre sozialen Kompetenzen.
Im Geburtstagsjahr begleiten verschiedene Veranstaltungen das Jubiläum. Hierbei handelt es sich um unterschiedliche Höhepunkte, die auf die Vielfältigkeit, die Breite und Tiefe unserer Arbeit hinweisen. Es ist uns wichtig, wiederkehrende oder laufende Veranstaltungen und Projekte in diesem Jahr noch einmal explizit herauszustellen, aber auch auf neue Veranstaltungen hinzuweisen. An dieser Stelle möchten wir – um beispielhaft drei Events von vielen herauszustellen – das Bamberger Theater- und Genuss-Benefizdinner im April, das FreiGeist-Festival im Juli oder den Fachvortrag zum Thema Innovationen im November erwähnen. Den gesamten Terminkalender finden Sie hier.
 
Das iSo-Jubiläumsjahr wird spannend und bunt! Wir freuen uns, wenn Sie mit uns feiern, indem Sie an unseren Veranstaltungen teilnehmen, unsere verschiedenen Infos lesen oder sich einfach vor Ort ein Bild von unserer Arbeit machen. Auch auf unserer Homepage in der Rubrik "Über uns" finden Sie in Kürze einen Reiter zum Thema.
 
]]>
Freizeitspaß in Memmelsdorf Thu, 26 Mar 2015 13:20:14 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freizeitspa%26szlig%3B+in+Memmelsdorf/id/699 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Freizeitspa%26szlig%3B+in+Memmelsdorf/id/699 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Kunterbunt und abwechslungsreich - so gestalten die Kinder und das Betreuerteam der Offenen Ganztagsschule Memmelsdorf die freie Zeit vor und nach den Hausaufgaben. Von entspannender Wellnessruhe bis zum Auspowern bei Bewegungsspielen und von kreativen Bastelangeboten bis zum Kochen nach Rezept werden die vielfältigen Anregungen der Kinder und Ideen der Mitarbeiter umgesetzt - oder auch mal spontan erlebt. Mit der kleinen Fotoserie wollen wir einen kurzen Einblick in unsere gemeinsamen Freizeitaktivitäten geben.
 
 

 

]]>
Osterback(stel)n im Rosmarinweg Thu, 26 Mar 2015 00:00:00 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Osterback%28stel%29n+im+Rosmarinweg+/id/700 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Osterback%28stel%29n+im+Rosmarinweg+/id/700 info@iso-ev.de (iSo e.V. - S. Stramm) iSo e.V. - S. Stramm Am Mittwoch, 25.03.2015, ging es im Bürgerhaus am Rosmarinweg hoch her!
Das Stadtteilteam aus Gereuth-Hochgericht, Michele-Philippe Duda und Nicole Strätz, sowie Heike Dechant vom ASV Viktoria, haben gemeinsam mit den Kids aus dem Jugendraum gebastelt, gebacken und gefärbt was das Zeug hält. Leckere Cupcakes wurden mit diversen Streuseln, Glitzer und Herzen verziert. 120 Eier wurden individuell gefärbt, die Ergebnisse reichen von außergewöhnlich bis sehr interessant vor allem was die Farbgebung betrifft. Aus gesammelten leeren Toilettenpapierrollen wurden Eierbecher gebastelt in Form von Küken mit echten Federn, Häschen mit Watteschwänzchen und Ostergras mit bunten Eiern darauf. Das Projekt war ein großer Erfolg, die Kinder konnten ihre selbst gestalteten Werke kaum auf einmal nach Hause tragen.
 ]]>
Osterfrühstück im Mehrgenerationenhaus Wed, 25 Mar 2015 12:35:56 +0100 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Osterfr%26uuml%3Bhst%26uuml%3Bck+im+Mehrgenerationenhaus/id/698 http://www.iso-ev.de/News/show/titel/Osterfr%26uuml%3Bhst%26uuml%3Bck+im+Mehrgenerationenhaus/id/698 info@iso-ev.de (iSo e.V. - M. Gerstner) iSo e.V. - M. Gerstner Wir wollen uns am Dienstag, 31.03.15 von 9:00 bis 12:00 zum gemeinsamen Frühstück treffen. Während wir in gemütlicher Runde beisammen si