BasKIDball erhält 120.000 Euro vom BKK Landesverband Bayern

08.10.2018/ krakar


Ein buntes Publikum aus BasKIDs, iSo-Mitarbeitern und Vertretern aus Politik und dem sportlichen Leben in Bamberg versammelte sich am Freitag, den 28. September, in der BasKIDhall in der Kornstraße.

Anlass war die offizielle Übergabe eines Schecks im Wert von 120.000 € durch BKK Landesverband Bayern-Vorständin Sigrid König.

Zur Eröffnung der Veranstaltung lobte Bambergs Dritter Bürgermeister Wolfgang Metzner, auf die gute Zusammenarbeit der Stadt Bamberg mit iSo sowie den sportlichen als auch den sozialen Aspekt des Projektes. 1. iSo-Vorstand Lothar Riemer und iSo-Geschäftsführer Matthias Gensner erläuterten noch einmal die Hintergründe des Projektes BasKIDball, das mittlerweile 17 erfolgreiche Standorte in ganz Deutschland zählt. Besonders die Wichtigkeit der Kooperation mit starken Partnern, wie dem BKK Landesverband Bayern, wurde in Bezug auf eine effektive und nachhaltige Projektarbeit betont.  „Weil Sie unsere Philosophie mittragen und uns diese Finanzspritze zukommen lassen, können wir BasKIDball weiter ausbauen. BasKIDball ist ein Projekt, welches Grenzen überwindet und Brücken baut.“ Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Nationalität, Konfession und Herkunft treffen sich hier, um gemeinsam Basketball zu spielen, Freundschaften zu schließen und mehr als nur Fair Play zu erlernen.

Auch die prominenteste Rednerin des Abends, Staatsminiersterin Melanie Huml, betonte ihre Begeisterung für das soziale Projekt. Dabei wies sie auf die steigende Relevanz von Sport im Medienzeitalter hin und stellt das in den Kontext von BasKIDball: „Das Projekt ist eine super gelungene Verbindung zwischen Basketballspiel, sinnvoller Freizeitgestaltung, schulischer Betreuung, Gesundheitsförderung und Einübung sozialer Kompetenzen. Und das alles spielerisch, sodass es auch noch Spaß macht!“

BKK-Vorständin Sigrid König erläuterte in ihrer Ansprache Beweggründe für diese großzügige Förderung: „Wir fördern das Projekt BasKIDball, weil wir darüber auch Kinder und Jugendliche erreichen, die nicht ohnehin schon selbst in Mitgliedschaften über Vereine oder über das Elternhaus sportlich und sozial verankert sind. Es ist für uns Betriebskrankenkassen wichtig, Kinder und Jugendliche in soziale Lebenswelten zu bringen. Denn Gemeinschaft, Spaß und Bewegung helfen dabei, den Umgang mit Stress zu lernen und Suchtgefahren zu widerstehen“.

Der BKK Landesverband Bayern hat einen großen Topf aus Mitteln zur Gesundheitsförderung und Prävention freigegeben. Ein Teil dieses Geldes fließt bereits in den neu aufgebauten Nürnberger BasKIDball-Standort an der Ledebour Schule (Langwasser) sowie in ein Mädchen-Angebot an der Sperberschule Nürnberg (Südstadt). iSo plant mit dem Geld, 2019 unter anderem auch in München und Augsburg zukünftige soziale Spiel- und Begegnungsstätten zu schaffen.

Die feierliche Veranstaltung in der BasKIDhall war so bunt und lebendig wie das Projekt selbst. Parallel zum offiziellen Teil des Abends fand in der Halle ein BasKIDball-Turnier für die Standorte Memmelsdorf, Bamberg und Nürnberg statt. So konnten sich die Gäste direkt ein Bild vom BasKIDball-Alltag verschaffen. Das abschließende Burger-Barbecue mit frischen Smoothies – die Kinder und Jugendlichen hatten im Vorfeld fleißig Obst gemixt, Burger geformt und standen nun selbst hinter dem Grill – lud schließlich zu geselligen Gesprächen unter den Gästen ein und rundete die Veranstaltung gelungen ab.


Mail:karolina.kraus@iso-ev.de
Telefon:0951 / 91 77 58 34
Mobil:0152 / 54 92 88 49
 zum Profil...
Weihnachtspause in der Geschäftsstelle

21.12.2018 | Geisfelder Str. 14, 96050 Bamberg

Wir sind zertifiziert für den Geltungsbereich Coaching von Einzelpersonen und Bedarfsgemeinschaften; Aktivierung, Stabilisierung und Beseitigung von Vermittlungshemmnissen.